Restauration meines 67er

aktueller Austausch T1 bezogen

Moderatoren: tce, Staff

Benutzeravatar
citypower88
Mit-Leser
Beitr├Ąge: 8
Registriert: 29.11.2016, 12:09
Modell: T1
Aufbauart/Ausstattung: 231
Leistung: 00
Motorkennbuchstabe: AB
Anzahl der Busse: 1

Restauration meines 67er

Beitragvon citypower88 » 23.12.2016, 15:27

Hallo Gemeinde, Ich hoffe das es hier die richtige Abteilung ist wo ich nun meine fragen rein setze. Wen nicht lasst es mich wissen.
Meinen Bus habe ich gerade zerlegt und bin dabei ihn auf ein Rollgestell zusetzen. Danach kommt er zum Sandstrahler (Angebot 1000,- +-), dieser Strahlt aber nur, danach kommt er zum Lackierer wo ich mein Material selbst mitbringen kann/darf....nur Arbeitsaufwand ca. 300-400,-. Nun denke ich das dies sehr Fairer Preise sind.....oder? Zum Material der Grundierung, diese soll Rostsch├╝tzend sein und Schwei├čbar! K├Ânnt ihr etwas empfehlen...wieviel brauche ich auch in etwa? ( https://www.farben-frost.de/imparat-marathonit.html ) <- kann das was?
Und eine weitere frage bezieht sich auf meine Klappt├╝ren. Leider sind es nicht mehr die Originalen, diese scheinen aus einem Sundial Camper zusein. Da die Fensterausschnitte nicht Original sind. Da es sich wohl schwieriger darstellt solche Fenster zubekommen, ├╝berlege ich mir Originale wieder einzubauen. Hat jemand Erfahrungen mit Fensterrahmen? Ich habe mir ein Reparaturblech besorgt, es gibt aber nur f├╝rs untere St├╝ck welche. Ich w├╝rde daher ca. 3 st├╝cke brauchen um einen Rahmen dort einzupassen. Sind die Masse in den T├╝re/Fenster identisch wie von den Seitenw├Ąnden?
Besten Bulli Gru├č, Simon
Dateianh├Ąnge
20161215_082124.jpg

p40p40
Stammposter
Beitr├Ąge: 540
Registriert: 17.05.2014, 19:20
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: normal
Leistung: 110 PS
Motorkennbuchstabe: AFN
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Rosenheim

Re: Restauration meines 67er

Beitragvon p40p40 » 23.12.2016, 18:05

citypower88 hat geschrieben: Danach kommt er zum Sandstrahler (Angebot 1000,- +-), dieser Strahlt aber nur, danach kommt er zum Lackierer
Besten Bulli Gru├č, Simon

Nach dem Sandstrahlen gleich zum Lackierer dann mu├čt du aber eine 1A Karosse haben wo nichts zu schwei├čen ist .
Ein Freund von mir richtet gerade einen T1 her , der sah nach dem Strahlen aus wie Schweizer K├Ąse da wird jetzt geschwei├čt und danach geht"s noch mal zum Strahler . Die Fl├Ąchen sind mit einer Profisandstrahlanlage sowieso nicht zum strahlen da verzieht sich alles .
Habe allein 2 Tage versucht den Bus wieder Sauber zu bekommen mit Staubsauger Sonden u.s.w. Wenn du dann gesch├╝ttelt hast lag ├╝berall wieder Sand . Auf alle F├Ąlle viel Gl├╝ck das nicht viel fehlt ! Melde dich mal wie es geworden ist . Strahlen und danach zum Lackierer .
LG Markus

Benutzeravatar
deltaprofi fix
Inventar
Beitr├Ąge: 4262
Registriert: 14.11.2010, 09:27
Aufbauart/Ausstattung: ja auch
Leistung: viel
Motorkennbuchstabe: A-Z
Anzahl der Busse: 10
Wohnort: tief im Westen, Schwalmtal, fast NL
Kontaktdaten:

Re: Restauration meines 67er

Beitragvon deltaprofi fix » 23.12.2016, 18:27

Hallo Simon

Hat dein Strahler schon mal eine T1 gemacht?
W├Ąre nicht der erste T1 der zerschossen wird!!
Die grossen Blechfl├Ąchen werden oft untersch├Ątzt!!!!!
Zudem muss der beim Strahler schon eine Beschichtung bekommen, sonst ist der sofort wieder rostig, besonders bei dem Wetter!
Zum Lackierer die Farbe mitbringen, verstehe ich auch nicht ?!
Die wissen doch mit welchem Material arbeiten?

H├Ârt sich f├╝r mich noch nicht nach einem schl├╝ssigen Plan an.


Sorgende Gr├╝sse

fix ;-)
F├╝r das K├Ânnen gibt es nur einen Beweis. Das TUN. Zitat von Marie von Ebner-Eschenbach

Bild

http://www.derlandmesserbus.de/

Benutzeravatar
citypower88
Mit-Leser
Beitr├Ąge: 8
Registriert: 29.11.2016, 12:09
Modell: T1
Aufbauart/Ausstattung: 231
Leistung: 00
Motorkennbuchstabe: AB
Anzahl der Busse: 1

Re: Restauration meines 67er

Beitragvon citypower88 » 23.12.2016, 19:19

Also der Strahler macht laut aussage 12-15 Oldtimer im Jahr. Er war bei mir zu Hause und hat sich den Bus angeschaut um sich ein Bild der Substanz zu machen...er meinte das der Bus wirklich noch gut da steht! :-) Er w├╝rde es mit "Schlacke" strahlen. Das w├Ąre nicht zu hart und h├Ątte eine Raue Oberfl├Ąche die gut ist f├╝r eine sp├Ątere Bearbeitung. Er w├╝rde nicht Grundieren, da die Lackierer im sp├Ąteren Arbeitsgang immer N├Ârgeln w├╝rden. Er hatte Fotos dabei wo er mir zeigte das er letztes Jahr einen T2 gemacht hat.....Porsche. Er kam mir sehr vertrauensw├╝rdig r├╝ber und ich habe bei ihm ein gutes Gef├╝hl.
Heute war ich dann mal bei verschiedenen Lackierern in der N├Ąhe. Der erste sagte genau das was Fix eben auch erw├Ąhnte. Der Zweite wollte was mit aktiv Grundierung machen ....w├╝rde so um 800,- kosten und der letzte ist ein Naja ich nenne es mal Hinterhof Lackierer ....Er hat nur 1K Grundierung, da ich was von Rostschutz und 2K sprach, meinte er bring es mit und ich spr├╝h es drauf!

Das ganze soll ende Feb. 2017 erst passieren! Habt ihr den andere Vorschl├Ąge ...

- Nach dem Strahlen soll der Bus nat├╝rlich noch Geschwei├čt und bearbeitet werden, ich m├Âchte einfach nach dem Strahlen wissen was Sache ist.

Benutzeravatar
citypower88
Mit-Leser
Beitr├Ąge: 8
Registriert: 29.11.2016, 12:09
Modell: T1
Aufbauart/Ausstattung: 231
Leistung: 00
Motorkennbuchstabe: AB
Anzahl der Busse: 1

Re: Restauration meines 67er

Beitragvon citypower88 » 23.12.2016, 22:21

Kann mir wer den einen Tipp in Sachen Fensterrahmenbau geben?
Wen ich die Seitenfenstermesse, stelle ich fest das der Rahmen oben schmaler ist als unten...ist das bei den Klappt├╝ren auch der fall?


Zur├╝ck zu ÔÇ×T1-Aktuell (BJ 1950 - 1967)ÔÇť

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast