Koppelstangen auf Stabilisator - nur wie?

aktueller Austausch vor dem Posten ruhig mal die SUCHE benutzen!

Moderatoren: tce, gvz, jany, Staff

Dr_Feelgood
Poster
BeitrÀge: 199
Registriert: 02.05.2012, 18:22
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 255 Camper
Leistung: 78 PS
Motorkennbuchstabe: DG
Anzahl der Busse: 1

Koppelstangen auf Stabilisator - nur wie?

Beitragvon Dr_Feelgood » 16.02.2013, 15:00

Hallo,

Habe jetzt schon knapp zwei Stunden damit verbracht die Koppelstangen auf den Stabi zu bringen, leider erfolglos. Neue Lager sind in die Koppelstange reingedrĂŒckt, Durchmesser passt auch. Aber ich bekomme sie einfach nicht drĂŒber!

Gibt es hierfĂŒr evtl (wie fĂŒr so vieles) einen einfachen Trick, oder stelle ich mich einfach nur doof an?

Bild

Bild

Bild


Viele GrĂŒĂŸe,

Simon

Bullfred
Antik-Inventar
BeitrÀge: 6695
Registriert: 03.03.2012, 11:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Doka
Leistung: 120Ps
Motorkennbuchstabe: DJ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: leicht sĂŒdlich von Berlin

Re: Koppelstangen auf Stabilisator - nur wie?

Beitragvon Bullfred » 16.02.2013, 15:06

Hi,
jippt Leute,die schweissen ne Schraube zum rĂŒberziehen ran und flexen die nachher wieder ab.Soll ja straff gehen.
Gruss :cafe

darkaragon
Stammposter
BeitrÀge: 213
Registriert: 31.12.2012, 16:55
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: LBX Kombi
Leistung: 51480W
Motorkennbuchstabe: CU
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Re: Koppelstangen auf Stabilisator - nur wie?

Beitragvon darkaragon » 16.02.2013, 15:30

Ich habe innen alles mit Vaseline eingerieben (Du anscheinend auch ;) ) und dann in kreisenden bewegungen mit viel Druck und GefĂŒhl (Stabistange eingebaut und festgeschraubt) rĂŒbergedrĂŒckt. War schwierig aber ging.
Um sie unten mit dem Achsschenkel zu verbinden habe ich einen Spanngurt um stabi und querlenker gelegt und von unten mit dem wagenheberstempel gedrĂŒckt um die Mutter drauf zu bekommen... Das fand ich fast noch schwieriger als oben.

Viele GrĂŒĂŸe,
Claas
Bild

Daniel83
Inventar
BeitrÀge: 4591
Registriert: 13.11.2006, 17:52
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Carthago Malibu
Leistung: 90 PS
Motorkennbuchstabe: 1Z
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: 32839 Steinheim
Kontaktdaten:

Re: Koppelstangen auf Stabilisator - nur wie?

Beitragvon Daniel83 » 16.02.2013, 19:19

Ist blöd, geht aber. Wenn du das ganze dann einbauen möchtest, solltest du darauf achten die Teller an der StabistĂŒtze richtig herum zu montieren. So wie von dir gezeigt sind die falsch herum. Die Kragen mĂŒssen vom Gummi weg zeigen.

Gruß Daniel
Carthago Malibu

Es ist ein Reisemobil, kein Rasemobil...

Bild

Benutzeravatar
bronx
Poster
BeitrÀge: 146
Registriert: 10.08.2007, 11:50
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Star / Camper
Leistung: 64-136
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: Koppelstangen auf Stabilisator - nur wie?

Beitragvon bronx » 16.02.2013, 19:33

Leg die Gummis vorher lĂ€ngere Zeit auf die Heizung und nehm Öl oder SpĂŒli zur Hilfe.
Die Gummis werden weicher, wenn sie warm sind. Es geht aber trotzdem nur mit Kraft. Also, gut frĂŒhstĂŒcken. ;-)

Gruß
Benjamin
on-a-journey.de
Dahin wo der Pfeffer wÀchst...

Benutzeravatar
bullimarin
Stammposter
BeitrÀge: 472
Registriert: 26.11.2012, 17:01
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan / Caravelle
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2

Re: Koppelstangen auf Stabilisator - nur wie?

Beitragvon bullimarin » 16.02.2013, 19:43

Ich lege so was immer eine Nacht ins Eisfach und dann geht es mit ein wenig fett eigentlich mit dem Schraubstock rein.

Edit: wobei das natĂŒrlich mit dem Stabi nicht geht :(
Zuletzt geÀndert von bullimarin am 16.02.2013, 20:03, insgesamt 1-mal geÀndert.

Benutzeravatar
neujoker
Antik-Inventar
BeitrÀge: 15705
Registriert: 05.10.2004, 23:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2WD Atlantic; 4WD MV
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: BA

Re: Koppelstangen auf Stabilisator - nur wie?

Beitragvon neujoker » 16.02.2013, 19:48

Und zum Anbau der Koppelstangen am Querlenker entweder das Fahrzeug am Boden stehend oder beide Seiten freigehoben. Dann braucht man den Stabi nicht spannen.
Ich wĂŒnsche allen unfall- und störungsfreie Fahrt mit dem VW-Bus
Joachim
Teilenummern aus autopartmaster.com
Preise http://www.nininet.de/preise/index.php
Irren ist menschlich; ich antworte nicht mehr auf PN, also nix mit Privatberatung, fragt im Forum

Benutzeravatar
Harrosurfjoker
Harter Kern
BeitrÀge: 1973
Registriert: 02.10.2007, 18:52
Modell: keinen
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0
Wohnort: Pinneberg
Kontaktdaten:

Re: Koppelstangen auf Stabilisator - nur wie?

Beitragvon Harrosurfjoker » 16.02.2013, 23:17

Moin,

rohe Gewalt und Reifenmontagepaste, den Gummiring, der auf den Stabi soll, halb drauf machen und dann drehend-drĂŒckend die Strebe draufwĂŒrgen.

Montage am Fahrzeug ist einfach. Erst die Streben unten in die Lenker rein und festschrauben, dann den eigentlichen Stabi an der Karosse festmachen...

Gruss
Harro
Ich kann fast alles am Bully machen (Kompression pruefen, Zahnriemen wechseln, Ventile, Steuerzeiten und Foerderbeginn einstellen, AT-Motoren einbauen, Hohlraumversiegelung und...) und wenn Du Dich an Deinen nicht rantraust......

Dr_Feelgood
Poster
BeitrÀge: 199
Registriert: 02.05.2012, 18:22
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 255 Camper
Leistung: 78 PS
Motorkennbuchstabe: DG
Anzahl der Busse: 1

Re: Koppelstangen auf Stabilisator - nur wie?

Beitragvon Dr_Feelgood » 17.02.2013, 01:54

Hallo,

Danke fĂŒr die Antworten!

Werde morgen mal versuchen ob ich's hinbekomme, habe gerade eine Idee mit Schraubstock und Schraubzwinge... :gr
Jetzt liegen sie auf der Heizung, paar Grad mehr bewirken bei Gummiteilen oft Wunder.

Danke fĂŒr den Hinweis mit den Tellern, habe sie nur zum sortieren zusammengebaut, aber es wĂ€re durchaus möglich dass ich sie im Eifer des Gefechts falschrum eingebaut hĂ€tte...

Der Bus ist vorne komplett aufgebockt, deswegen denke ich dass der Einbau dann kein Problem sein sollte. Der Rest der Vorderachse liegt auch noch hier rum...

Ich werde berichten wie es weitergeht!

Dr_Feelgood
Poster
BeitrÀge: 199
Registriert: 02.05.2012, 18:22
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 255 Camper
Leistung: 78 PS
Motorkennbuchstabe: DG
Anzahl der Busse: 1

Re: Koppelstangen auf Stabilisator - nur wie?

Beitragvon Dr_Feelgood » 17.02.2013, 14:41

Hallo,

Sie sind drauf! :dance

DafĂŒr sind meine Finger wohl die nĂ€chsten Tage taub...

Gemacht habe ich's so:
- Lagergummi zur HĂ€lfte in's Koppelstangenauge
- auf den Stabi drĂŒcken
- von hinten durch das Auge mit einem halbwegs passenden Rundholz gegendrĂŒcken! Das war eigentlich das wichtigste, damit hat dann die zweite Seite nurnoch 5 Minuten gedauert.

ZusĂ€tzlich sollte man aber ordentlich schmieren, und gut aufwĂ€rmen. Habe mit einem normalen Fön die Gummis immer mal wieder aufgeheizt, Heißluftfön ist zu gach...


Also, jeder das das noch vor sich hat: Mit einem passenden Rundholz, viel Schmierzeug und etwas WĂ€rme ist es eigentlich halb so tragisch. Man sollte es aber trotzdem am besten alleine machen, die FlĂŒche dieman dabei unweigerlich ausspricht sind definitiv nicht sozialkompatibel...

Benutzeravatar
Marek
Stammposter
BeitrÀge: 684
Registriert: 16.11.2009, 20:26
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Transporter
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: CT
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Gotha

Re: Koppelstangen auf Stabilisator - nur wie?

Beitragvon Marek » 26.02.2013, 14:32

Huhu!

Kann ich bestĂ€tigen, habs auch grad eben wie beschrieben draufgedrĂŒckt! Ging schwer aber nicht unmöglich. ;-)

Danke nochmal fĂŒr den Tip. :g5

Gruß Marek
LuftgekĂŒhlte Fraktion
Bild
Einer von 91 angemeldeten Fensterbussen mit CT Motor in D. Stand 1.1.2016

Fliegenfresser
Mit-Leser
BeitrÀge: 4
Registriert: 25.02.2016, 16:45
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 2

Re: Koppelstangen auf Stabilisator - nur wie?

Beitragvon Fliegenfresser » 05.03.2016, 18:43

Wollte mich kurz fĂŒr den tollen Tipp bedanken. Die Koppelstangen sind auf dem Stabi und das ganze in 10 Minuten!

Danke!!!

Benutzeravatar
nick riviera
Poster
BeitrÀge: 57
Registriert: 21.07.2015, 10:55
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Personenbus
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: CU
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Koppelstangen auf Stabilisator - nur wie?

Beitragvon nick riviera » 11.07.2016, 22:41

Hallo zusammen,

hab mich gerad einige Zeit durchs Forum gearbeitet und dieser Thread scheint mir am passendsten.

Hab am Wochenende beim (rechts) abbiegen bzw an unebenen Fahrbahnstellen ein deutliches Klopfen bzw eher ein Schlagen festgestellt. Ein laienhafter Blick hinter die Vorderraeder (immer im Direktvergleich) zeigte, dass rechts die Koppelstange unten gebrochen zu sein scheint - sprich sie liegt nur noch auf dem Achsschenkel locker auf. Ich kann die problemlos bewegen. Ich moecht das gern selbst wechseln und endlich mal meine ersten Schrauber-Erfahrungen sammeln. Nun hab ich noch drei Fragen dazu:

1. Krieg ich die alte/kaputte Koppelstange auch einfachh vom Stabi runter? Gibts da ebenfalls einen Trick wie beim Aufstecken der neuen?
2. Wie ich sie dann unten mit dem Achsschenkel wieder verbinde hab ich noch nicht ganz kapiert. Muss der Bus aufgebockt werden oder kann der auf den eigenen Raedern stehen bleiben? Auch wenns unbequem waer, ginge es mit eingeschlagenen Raedern? Werd das wohl auf der Strasse machen muessen...
3. Kann man damit kurzfristig noch fahren? Natuerlich keine zig Kilometer!

Ich poste morgen mal ein Foto zur Sache! Ich hoffe auf ein paar Empfehlungen.

Viele Gruesse, Christoph.

Benutzeravatar
bernd68
Harter Kern
BeitrÀge: 1419
Registriert: 27.01.2014, 19:14
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 92 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 5

Re: Koppelstangen auf Stabilisator - nur wie?

Beitragvon bernd68 » 11.07.2016, 22:59

nick riviera hat geschrieben:3. Kann man damit kurzfristig noch fahren? Natuerlich keine zig Kilometer!



Kannst noch weit damit fahren...mach die Koppelstange ab dann verkannte sie sich nicht noch irgendwo und demoliert womöglich noch was...

Benutzeravatar
JX_JOSCHI
Inventar
BeitrÀge: 2747
Registriert: 01.10.2012, 10:22
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camper
Leistung: 69
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Bayrisch-Schwaben und Oberschwaben

Re: Koppelstangen auf Stabilisator - nur wie?

Beitragvon JX_JOSCHI » 11.07.2016, 23:54

Hallo Christoph,

ja die Koppelstangen gehen recht einfach runter durch wild rumhebeln. Aber ich wĂŒrde dazu einfach den kompletten Stabi mitsamt Koppelstangen ausbauen. Ist kein großer Act. Ausbauen und einbauen ging bei mir auch ohne Aufbocken. Musste da erst kĂŒrzlich ran weil die Stabigummis nach nur wenigen Kilometern kaputt waren. Falls du die neu machst: kauf direkt bei VW (gibts da noch, Teilenummer: 411513121) oder nachdem ich TK-Carparts informiert habe kannst du auch dort bestellen (bekommst da nun auch original VW). Die anderen Stabigummis am Rahmen sind meist auch fĂ€llig.
RÀder einschlagen musste ich meines Wissens nicht bei der Aktion. An den Koppelstangen unten jeweils ne neue selbstsicherende Mutter. Falls du ne Teileliste brauchst: kann ich dir liefern. Wichtig wÀre aber zu wissen welchen Durchmesser dein Stabi hat falls du die erwÀhnten Gummilager am Rahmen auch neu machen willst.
Anstonten: einfach machen sag ich mal. Wild rumfahren wĂŒrde ich so nicht mehr. Wollte letztes Mal das spaßeshalber testen ohne Stabi zu fahren aber dann war es zu spĂ€t fĂŒr Spielereien und die MĂŒcken hatten mich im Griff.. also wieder mit neuen Gummis eingebaut.
GrĂŒĂŸe joschi
the worst day on the track is better than the best day at the office

Bild
T3 Klappdachcamper 2WD: Winterbaustelle (KLICK)
T3 Hochdachsyncro 4WD: im Aufbau

Benutzeravatar
yamsun
Inventar
BeitrÀge: 2860
Registriert: 04.06.2011, 12:37
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: WoMo
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Berlin

Re: Koppelstangen auf Stabilisator - nur wie?

Beitragvon yamsun » 12.07.2016, 07:57

Hi,

wenn du den kompletten Stabi ausbaust, was zu empfehlen ist, dann schieb den Stabi in die Koppelstange, nicht andersrum.
Will heißen: mach die Koppelstange im Schraubstock fest, den Gummi halb rein und hebel dann den Stabi mit kreisenden Bewegungen in das Auge. So rum hast du einen viel grĂ¶ĂŸeren Hebel, als wenn du den Stabi fest zwingst und die Koppelstange draufdrĂŒckst.

GrĂŒĂŸe!
Bild

Benutzeravatar
nick riviera
Poster
BeitrÀge: 57
Registriert: 21.07.2015, 10:55
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Personenbus
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: CU
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Koppelstangen auf Stabilisator - nur wie?

Beitragvon nick riviera » 12.07.2016, 10:05

Guten Morgen,

na vielen Dank Euch fĂŒr die prompten Antworten und Tipps. Da bin ich schonmal ein bißchen erleichtert, dass es wohl keine Riesengeschichte wird und ich das allein auf die Reihe bekomme. Anbei auch mal ein Foto zur Situation und noch ein Frage dazu: Wie es aussieht, steckt der untere abgebrochene Teil der Koppelstange noch im Achsschenkel. Kann ich das Ding versuchen "rauszuhebeln", weil eigentlich sollte das StĂŒck ja von selbst abfallen, oder?!

Bild

Und bei mir (Lufti, BJ 82) ist die S-förmige Koppelstange verbaut. Von der gibts nur die eine Version fĂŒr Busse bis 85, danach kam dann die gerade Version, richtig? Warum istÂŽs besser gleich den ganzen Stabilisator zu wechseln und nicht nur die Koppelstange? Ich mess auch mal den Durchmesser vom Stabilisator.

@ Joschi: Freu mich, wenn Du mir mit der Teileliste weiterhilfst, danke!

Viele GrĂŒĂŸe,
Christoph.

Benutzeravatar
JX_JOSCHI
Inventar
BeitrÀge: 2747
Registriert: 01.10.2012, 10:22
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camper
Leistung: 69
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Bayrisch-Schwaben und Oberschwaben

Re: Koppelstangen auf Stabilisator - nur wie?

Beitragvon JX_JOSCHI » 12.07.2016, 10:44

nick riviera hat geschrieben:Wie es aussieht, steckt der untere abgebrochene Teil der Koppelstange noch im Achsschenkel. Kann ich das Ding versuchen "rauszuhebeln", weil eigentlich sollte das StĂŒck ja von selbst abfallen, oder?!
Das ist einfach nur alles festgerostet. Du könntest die Reste von oben nach unten rausschlagen.
Ja, du brauchst die Àltere Koppelstange. Ist Teilenummer 251411051 (nicht 251411051A !!). Bekommst du z.B. hier: https://www.tk-carparts.de/article/1501 ... yncro.html
Dann noch ne neue DistanzhĂŒlse: 251411047, z.B. hier: https://www.tk-carparts.de/article/1507 ... sttze.html
2 neue DĂ€mpfungringe: 251411039 gibts direkt bei VW
Und sehr wahrscheinlich noch die beiden Teller fĂŒr die DĂ€mpfungsringe: 251411043 https://www.tk-carparts.de/article/1505 ... sttze.html
Es fehlt noch der Gummi Koppelstange <-> Stabi. Der hÀngt vom Durchmesser deines Stabis ab. Und falls du in dem Zuge auch die Gummis vom Stabi am Rahmen neu machen willst: auch die hÀngen vom Durchmesser deines Stabis ab.

nick riviera hat geschrieben:Warum istÂŽs besser gleich den ganzen Stabilisator zu wechseln und nicht nur die Koppelstange? Ich mess auch mal den Durchmesser vom Stabilisator.
Du brauchst den Stabi nicht austauschen wenn der noch ok ist. Aber du solltest ihn einfach komplett ausbauen damit du ne Chance hast die Koppelstangen auf dem Stabi zu montieren. Stabi komplett mit Koppelstangen unterm Bulli ausbauen geht, aber so Arbeiten wir Koppelstange auf Stabi wĂŒrgen oder demontieren macht man nicht unterm Bulli sondern bequem im ausgebauten Zustand.
Ich wĂŒrde auch die andere Seite anschauen. Vermutlich kannst du dann alles doppelt bestellen... ;-)

GrĂŒĂŸe joschi
the worst day on the track is better than the best day at the office

Bild
T3 Klappdachcamper 2WD: Winterbaustelle (KLICK)
T3 Hochdachsyncro 4WD: im Aufbau

Benutzeravatar
nick riviera
Poster
BeitrÀge: 57
Registriert: 21.07.2015, 10:55
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Personenbus
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: CU
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Koppelstangen auf Stabilisator - nur wie?

Beitragvon nick riviera » 12.07.2016, 11:25

...Klasse! Hab vielen Dank. Mach mich gleich an die Bestellung...und vorher noch Stabi-Ø messen!

Christoph.

Benutzeravatar
JX_JOSCHI
Inventar
BeitrÀge: 2747
Registriert: 01.10.2012, 10:22
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camper
Leistung: 69
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Bayrisch-Schwaben und Oberschwaben

Re: Koppelstangen auf Stabilisator - nur wie?

Beitragvon JX_JOSCHI » 12.07.2016, 12:17

Vermutlich hast du nen 20mm Stabi. Keine Ahnung ob man dann an der Koppelstange die 19er oder die 21er Gummis nimmt...
Vielleicht weiß das jemand anders besser.
Viel Erfolg, joschi
the worst day on the track is better than the best day at the office

Bild
T3 Klappdachcamper 2WD: Winterbaustelle (KLICK)
T3 Hochdachsyncro 4WD: im Aufbau

Benutzeravatar
yamsun
Inventar
BeitrÀge: 2860
Registriert: 04.06.2011, 12:37
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: WoMo
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Berlin

Re: Koppelstangen auf Stabilisator - nur wie?

Beitragvon yamsun » 12.07.2016, 13:03

Hi,

Wichtig ist, dass du die festgerostete HĂŒlse aus dem Querlenker rauskloppst und auch den ganzen losen Rost entfernst.
Das Festrosten der HĂŒlse ist mit die Ursache, dass die Koppelstange abgerissen ist. Normal kann die in den Gummis etwas hin und her federn. Kann sie das nicht, weil festgerostet, geht das logischerweise aufs Material, was irgendwann zum Bruch fĂŒhrt. Deshalb auch unbedingt die andere Seite inspizieren und ggf. die HĂŒlse wieder freigĂ€ngig machen.

GrĂŒĂŸe
Bild

Benutzeravatar
nick riviera
Poster
BeitrÀge: 57
Registriert: 21.07.2015, 10:55
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Personenbus
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: CU
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Koppelstangen auf Stabilisator - nur wie?

Beitragvon nick riviera » 18.07.2016, 21:18

...so, die neue Koppelstange ist nun drin! Ehrlich gesagt, wars auch mit ordentlicher Portion Silikonfett, Waermebad fuer die Gummimuffe ein elendiges Gewuerge. Hab's nach dem Prinzip von Simon gemacht und nach x Fluechen war's vollbracht. Ick bin froh!! Jedenfalls dank ich allen Beteiligten, die bereitwillig Tipps und Empfehlungen gegeben haben!

Viele Gruesse, Christoph.

Benutzeravatar
Infinium
Mit-Leser
BeitrÀge: 9
Registriert: 19.12.2011, 12:11
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 110 PS
Motorkennbuchstabe: AFN
Anzahl der Busse: 1

Re: Koppelstangen auf Stabilisator - nur wie?

Beitragvon Infinium » 03.05.2017, 22:48

Krame den Thread nochmal aus, da ich das gleiche Problem hatte. Habe das Auge mit PU Buchsen einfach nicht auf die Stange bekommen :kp . Nach 4 Stunden am ersten Tag entnervt aufgegeben. Auch eine Presse hat nicht geholfen, da der Stabi ja einfedert und wegrutscht.

Dann heute der Durchbruch: Mit 2 Leuten am Schraubstock eingehebelt. Einer hĂ€lt das Auge, der andere hebelt ĂŒber den Spalt am Schraubstock den Stabi ein. So ging es dann plötzlich recht zĂŒgig. Auf der zweiten Seite mit der Technik kein Problem mehr.

Vielleicht hilft's ja nochmal wem :dance

KBo
Poster
BeitrÀge: 151
Registriert: 18.05.2014, 06:37
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: joker
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: CS
Anzahl der Busse: 1

Re: Koppelstangen auf Stabilisator - nur wie?

Beitragvon KBo » 18.05.2017, 20:46

Der beste Tip war, erst den Gummi ĂŒber den Stabilisator schieben, das geht einfach. Dann habe ich ein Trennmesser hinter den Gummi befestigt und die StabilisatorstĂŒtze mit dem Trennmesser und einem StĂŒck Holz reingepresst. War eine Sache von 10 Minuten
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die DateianhÀnge dieses Beitrags anzusehen.

KBo
Poster
BeitrÀge: 151
Registriert: 18.05.2014, 06:37
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: joker
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: CS
Anzahl der Busse: 1

Re: Koppelstangen auf Stabilisator - nur wie?

Beitragvon KBo » 19.05.2017, 13:13

Hab mal eine andere Frage:
Um die StabistĂŒtze unten festzumachen, braucht man ja 2 Gummis, 2 Teller und die HĂŒlse. ich Habe einen 83er Bus. Ich habe die Teile gemĂ€ĂŸ Foto. Ich bin der Meinung, das fĂŒr meinen Bus die flachen schmalen Teller sind. FĂŒr was sind die breiteren Teller?
Herr GĂŒnzel meint aber, ich kann auch die gekröpften nehmen und die Gummis in den Teller legen. Wenn ich das aber so machen, dann sitzen die Teller auf der Zugstrebe auf. Also habe ich jetzt die Teller herumgedreht und jetzt sind die Gummis frei.
Was stimmt denn nun? Gruß Klaus
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die DateianhÀnge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
BUSbahnhof
Harter Kern
BeitrÀge: 1136
Registriert: 20.06.2016, 19:28
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Reimo Camper
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: CS
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Teltow

Re: Koppelstangen auf Stabilisator - nur wie?

Beitragvon BUSbahnhof » 19.05.2017, 16:43

Du brauchst die gewölbten Teller. Zwei StĂŒck pro Seite, die Wölbung zeigt nach außen! Wird gerne verkehrt rum montiert ;-)
Bullige GrĂŒĂŸe vom Micky
Lieber Rost statt Plastik!
Bild Bild

KBo
Poster
BeitrÀge: 151
Registriert: 18.05.2014, 06:37
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: joker
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: CS
Anzahl der Busse: 1

Re: Koppelstangen auf Stabilisator - nur wie?

Beitragvon KBo » 19.05.2017, 19:46

Hab ich mir schon gedacht. Aber vom Baujahr her mĂŒssten es eigentlich die flachen Teller sein. :-) Aber was ist schon normal

Benutzeravatar
BUSbahnhof
Harter Kern
BeitrÀge: 1136
Registriert: 20.06.2016, 19:28
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Reimo Camper
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: CS
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Teltow

Re: Koppelstangen auf Stabilisator - nur wie?

Beitragvon BUSbahnhof » 19.05.2017, 23:53

Hab auch die alte Blechlenkerversion bj 84. Bei mir sind die gewölbten Scheiben verbaut ohne Probleme :-)
Bullige GrĂŒĂŸe vom Micky
Lieber Rost statt Plastik!
Bild Bild

Benutzeravatar
3t3
Inventar
BeitrÀge: 2778
Registriert: 14.02.2006, 13:48
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Syncro & 2WD
Wohnort: GoiN

Re: Koppelstangen auf Stabilisator - nur wie?

Beitragvon 3t3 » 15.11.2017, 11:15

Moin,

Zusatzfrage (habe gerade keinen Bus zur Hand, dafuer aber das ganze Stabi-Geraffel): die Stabistuetze (neues Modell) ist ja ganz leicht gebogen - muss die Biegung nach innen ("O-Beine", vermute ich) oder nach aussen ("X-Beine")?

Gruss,
Axel

Benutzeravatar
neujoker
Antik-Inventar
BeitrÀge: 15705
Registriert: 05.10.2004, 23:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2WD Atlantic; 4WD MV
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: BA

Re: Koppelstangen auf Stabilisator - nur wie?

Beitragvon neujoker » 15.11.2017, 18:11

Axel, sind deine StabistĂŒtzen neu oder gebraucht? Ich habe die als gerade in Erinnerung. Jetzt ist dunkel und ich krieche jetzt nicht unter meinen Syncro oder den 2WD.
Ich wĂŒnsche allen unfall- und störungsfreie Fahrt mit dem VW-Bus
Joachim
Teilenummern aus autopartmaster.com
Preise http://www.nininet.de/preise/index.php
Irren ist menschlich; ich antworte nicht mehr auf PN, also nix mit Privatberatung, fragt im Forum

Benutzeravatar
TottiP
Harte Nuss
BeitrÀge: 7501
Registriert: 11.09.2008, 20:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Totti Spezial
Leistung: genug
Motorkennbuchstabe: ???
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Landkreis PAF
Kontaktdaten:

Re: Koppelstangen auf Stabilisator - nur wie?

Beitragvon TottiP » 15.11.2017, 19:42

Gruß, Totti

Ein Bus ist wie eine Frau, die man einfach gern hat - man lacht viel und verzeiht dabei jeden Fehler...
http://www.bulli-totti.de Bild
Ich reagiere auf PNÂŽs nur noch wenn eine Rufnummer angegeben wird!
:g5

Benutzeravatar
JX_JOSCHI
Inventar
BeitrÀge: 2747
Registriert: 01.10.2012, 10:22
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camper
Leistung: 69
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Bayrisch-Schwaben und Oberschwaben

Re: Koppelstangen auf Stabilisator - nur wie?

Beitragvon JX_JOSCHI » 15.11.2017, 19:54

the worst day on the track is better than the best day at the office

Bild
T3 Klappdachcamper 2WD: Winterbaustelle (KLICK)
T3 Hochdachsyncro 4WD: im Aufbau

Benutzeravatar
3t3
Inventar
BeitrÀge: 2778
Registriert: 14.02.2006, 13:48
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Syncro & 2WD
Wohnort: GoiN

Re: Koppelstangen auf Stabilisator - nur wie?

Beitragvon 3t3 » 15.11.2017, 19:55

Urks. Meine nicht.

Bild

Aber auch nicht so gebogen wie die Gusslenker-Stabis.

Bild
[Q: TK-Carparts]

Und beide Stabistuetzen sind identisch gebogen - das schliesst m.E. einen Unfallschaden aus (und ich habe auch nie einen Bus mit Unfallschaden geschlachtet).

EDIT: Was ich nicht auf dem Schirm hatte: die Syncro-Stabistuetzen sind anders als die 2WD-Stabistuetzen. Und sie sind leicht gebogen:
Bild
[Q: TK-Carparts]

Gruss,
Axel

Benutzeravatar
yamsun
Inventar
BeitrÀge: 2860
Registriert: 04.06.2011, 12:37
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: WoMo
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Berlin

Re: Koppelstangen auf Stabilisator - nur wie?

Beitragvon yamsun » 15.11.2017, 20:49

Hi,
Der Unterschied zwischen den syncro StabistĂŒtzen fĂŒr Guss- oder Blechquerlenker ist bei TK doch gut ersichtlich.

GrĂŒĂŸe
Bild

Benutzeravatar
neujoker
Antik-Inventar
BeitrÀge: 15705
Registriert: 05.10.2004, 23:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2WD Atlantic; 4WD MV
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: BA

Re: Koppelstangen auf Stabilisator - nur wie?

Beitragvon neujoker » 15.11.2017, 21:00

Ich bin dann doch mal raus und 2 Bilder machen vom Syncro. Die SchĂ€rfe ist jetzt beim 2. nicht optimal auf der StĂŒtze.
Ich hoffe die beiden Bilder helfen.
Ignoriert bitte die defekte Gelenkmanschette.

Die StĂŒtze ist 2 mal gekröpft, oben an dem Auge nach innen, unten nach vorne außen.

und noch eins von seitlich schrÀg vom Reserverad her die Zugstrebe entlang.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die DateianhÀnge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geÀndert von neujoker am 15.11.2017, 21:16, insgesamt 2-mal geÀndert.
Ich wĂŒnsche allen unfall- und störungsfreie Fahrt mit dem VW-Bus
Joachim
Teilenummern aus autopartmaster.com
Preise http://www.nininet.de/preise/index.php
Irren ist menschlich; ich antworte nicht mehr auf PN, also nix mit Privatberatung, fragt im Forum

Benutzeravatar
3t3
Inventar
BeitrÀge: 2778
Registriert: 14.02.2006, 13:48
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Syncro & 2WD
Wohnort: GoiN

Re: Koppelstangen auf Stabilisator - nur wie?

Beitragvon 3t3 » 15.11.2017, 21:12

Ich sehe das als X-Beine - mag das noch jemand weiteres bestaetigen?

Gruss,
Axel

PS: Die Manschette ist uebrigens... :-bla :tl

PS2: Danke!


EDIT: Das sind Gussschwingen; sehe ich eben erst. Da ist das gaaanz anders :-)
Zuletzt geÀndert von 3t3 am 16.11.2017, 08:28, insgesamt 1-mal geÀndert.

Benutzeravatar
neujoker
Antik-Inventar
BeitrÀge: 15705
Registriert: 05.10.2004, 23:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2WD Atlantic; 4WD MV
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: BA

Re: Koppelstangen auf Stabilisator - nur wie?

Beitragvon neujoker » 15.11.2017, 21:22

Es geht doch um Syncro oder?
Ich wĂŒnsche allen unfall- und störungsfreie Fahrt mit dem VW-Bus
Joachim
Teilenummern aus autopartmaster.com
Preise http://www.nininet.de/preise/index.php
Irren ist menschlich; ich antworte nicht mehr auf PN, also nix mit Privatberatung, fragt im Forum

Benutzeravatar
Alexander
Stammposter
BeitrÀge: 807
Registriert: 09.02.2016, 21:10
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Multivan/Kombis/Doka
Anzahl der Busse: 4
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Koppelstangen auf Stabilisator - nur wie?

Beitragvon Alexander » 15.11.2017, 21:22

Axel, O, nicht X.
Die Augen oben am Stabi sind weiter außen als die Löcher im unteren Querlenker.
Viele GrĂŒĂŸe,
Alexander

Benutzeravatar
neujoker
Antik-Inventar
BeitrÀge: 15705
Registriert: 05.10.2004, 23:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2WD Atlantic; 4WD MV
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: BA

Re: Koppelstangen auf Stabilisator - nur wie?

Beitragvon neujoker » 17.11.2017, 01:23

3t3 hat geschrieben:....
EDIT: Das sind Gussschwingen; sehe ich eben erst. Da ist das gaaanz anders :-)

Syncro: Beim Blech-Querlenker waren die StabistĂŒtzen rechts und links Gleichteile. Beim Guss-Querlenker sind die StabistĂŒtzen rechts und links unterschiedlich.
Ich wĂŒnsche allen unfall- und störungsfreie Fahrt mit dem VW-Bus
Joachim
Teilenummern aus autopartmaster.com
Preise http://www.nininet.de/preise/index.php
Irren ist menschlich; ich antworte nicht mehr auf PN, also nix mit Privatberatung, fragt im Forum


ZurĂŒck zu „T3-Aktuell (BJ 1979 - 1992)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bulli_Spax, elCravale und 2 GĂ€ste