├ľlk├╝hler AFN Teilenummer

aktueller Austausch vor dem Posten ruhig mal die SUCHE benutzen!

Moderatoren: tce, gvz, jany, Staff

Benutzeravatar
jounny
Mit-Leser
Beitr├Ąge: 42
Registriert: 15.04.2017, 00:37
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Transporter/Camper
Leistung: 110 PS
Anzahl der Busse: 1

├ľlk├╝hler AFN Teilenummer

Beitragvon jounny » 19.07.2018, 13:28

Moin moin, leider habe ich in meinen Unterlagen nicht mehr die Teilenummer meines ├ľlk├╝hlers. Dieser leckt seit einiger Zeit und vor der n├Ąchsten gro├čen Reise w├╝rde ich den gerne austauschen. Habt ihr irgendeine Idee, wie ich die Teilenummer bekommen k├Ânnte?
Daten: T3, 1. Motor JX, danach AFN (110PS)
Liebe Gr├╝├če Johannes

Benutzeravatar
jounny
Mit-Leser
Beitr├Ąge: 42
Registriert: 15.04.2017, 00:37
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Transporter/Camper
Leistung: 110 PS
Anzahl der Busse: 1

Re: ├ľlk├╝hler AFN Teilenummer

Beitragvon jounny » 19.07.2018, 13:42

Mache sp├Ąter nochmal bessere Bilder, aber vielleicht hilft auch das schonmal:

Screenshot_2018-07-19-13-39-42.png
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianh├Ąnge dieses Beitrags anzusehen.

RetroLogic
Poster
Beitr├Ąge: 105
Registriert: 23.06.2016, 10:35
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Futura Multivan
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1

Re: ├ľlk├╝hler AFN Teilenummer

Beitragvon RetroLogic » 19.07.2018, 13:55

Die Teilenummer des Serienm├Ą├čigen Wasser/├ľl-W├Ąrmetauscher / K├╝hler sollte, wenn man einen AFN, 1,9 TDI Motor aus dem Passat, BJ96, zugrunde legt, die nachfolgende sein:

VW 028 117 021 E

Dein Bild ist wort-w├Ârtlich irgendwie nicht gerade "richtungsweisend". Schwierig sich da zu orientieren. Was ist das f├╝r ein K├╝hler links oben im Bild? der LLK? Damit wir vom selben sprechen: Der ├ľlk├╝hler samt ├ľlfilter den ich meine ist bei dir im Bild rechts etwas unter Mitte.

Benutzeravatar
jounny
Mit-Leser
Beitr├Ąge: 42
Registriert: 15.04.2017, 00:37
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Transporter/Camper
Leistung: 110 PS
Anzahl der Busse: 1

Re: ├ľlk├╝hler AFN Teilenummer

Beitragvon jounny » 19.07.2018, 14:17

Ich habe kurz neue Bilder gemacht:
2018-07-19 14.14.33.jpg
2018-07-19 14.15.06.jpg
2018-07-19 14.14.00.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianh├Ąnge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Alexander
Harter Kern
Beitr├Ąge: 1295
Registriert: 09.02.2016, 21:10
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Multivan/Kombis/Doka
Anzahl der Busse: 4
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: ├ľlk├╝hler AFN Teilenummer

Beitragvon Alexander » 19.07.2018, 17:09

Hi,
das ist dein Ladeluftk├╝hler!
Kein ├ľlk├╝hler!
Ob das nun der serienm├Ą├čige ist wird keine sagen k├Ânnen. Es wei├č ja auch keiner aus welchem Auto dein AFN kommt.
Es m├╝├čte aber eine Teilenummer drauf stehen.
je nach dem was da steht habe ich vielleicht auch noch einen gebrauchten da.
Viele Gr├╝├če,
Alexander

RetroLogic
Poster
Beitr├Ąge: 105
Registriert: 23.06.2016, 10:35
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Futura Multivan
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1

Re: ├ľlk├╝hler AFN Teilenummer

Beitragvon RetroLogic » 19.07.2018, 17:40

Dieser LLK kommt mir bekannt vor. Auf dem ersten Bild sieht man rechts oberhalb Mitte dass der Anschluss-Stutzen nach oben und dann sofort nach links ├╝ber den Ladeluftk├╝hler gef├╝hrt ist. Der andere Anschluss-Stutzen geht auf der gegen├╝berligenden Seite gerade aus dem LLK aber in die gleiche Richtung wie der andere Stutzen.

Das ist sehr wahrscheinlich ein Ladeluftk├╝hler vom Polo 86c 2F G40. Ob er in anderen Fahrzeugen verbaut wurde wei├č ich nicht. Ich habe auch - nicht gesicherte - Hinweise gefunden, dass der Notter LLK f├╝r den JX auch der selbe Basis-LLK wie der vom Polo G40 sein k├Ânnte.

Teilenummer des Polo G40 LLKs: VW 871 145 805 C

Folgendes Schaubild zeigt den LLK an der Stelle Nr. 1.
https://volkswagen.7zap.com/ImgsWatermark/images//Bilder/120/120019200.png

edit:
Miss doch mal bitte die K├╝hlfl├Ąche deines LLK und vergleiche mit nachfolgendem:
Den o.g. LLK gibts noch zu kaufen zum Beispiel als NRF 30017.

Benutzeravatar
jounny
Mit-Leser
Beitr├Ąge: 42
Registriert: 15.04.2017, 00:37
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Transporter/Camper
Leistung: 110 PS
Anzahl der Busse: 1

Re: Ladeluftk├╝hler AFN Teilenummer

Beitragvon jounny » 20.07.2018, 02:23

Ihr seid klasse! Danke f├╝r die Antworten. Kann damit auch zusammenh├Ąngen, dass mein Turbo beim Gasgeben extrem zischt? W├╝rde sonst erstmal die Dichtungen austauschen, oder besser gleich den ganzen Ladeluftk├╝hler ausbauen? Messe morgen mal nach, ob der LKK vom Polo kommt. Echt mega, dass du das so siehst! Kann man als Laie den LKK oder zumindest die Dichtungen selber tauschen? Habe echt wenig Schraubererfahrung, aber so langsam traue ich mir mehr zu. Ist das als "Laie" machbar? Gibt es irgendetwas worauf ich achten muss, oder wass ich dringend vermeiden sollte? Messe morgen mal alles nach f├╝r die Teilenummern.
Liebe Gr├╝├če Johannes

Benutzeravatar
jounny
Mit-Leser
Beitr├Ąge: 42
Registriert: 15.04.2017, 00:37
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Transporter/Camper
Leistung: 110 PS
Anzahl der Busse: 1

Re: ├ľlk├╝hler AFN Teilenummer

Beitragvon jounny » 20.07.2018, 02:27

ups ich meinte LLK, habe mich verschrieben

Benutzeravatar
Alexander
Harter Kern
Beitr├Ąge: 1295
Registriert: 09.02.2016, 21:10
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Multivan/Kombis/Doka
Anzahl der Busse: 4
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: ├ľlk├╝hler AFN Teilenummer

Beitragvon Alexander » 20.07.2018, 07:33

Moin,
im LLK-Kreislauf gibt es keine Dichtungen.
Da kannst du nix tauschen.
Wo wohnst du?
Ich denke es ist zielf├╝hrender wenn du dich mal mit jemanden triffst der etwas mehr im Thema drin ist.
Viele Gr├╝├če,
Alexander

puckel0114
Inventar
Beitr├Ąge: 4576
Registriert: 14.12.2008, 12:06
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 110 PS
Motorkennbuchstabe: AFN
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Re: ├ľlk├╝hler AFN Teilenummer

Beitragvon puckel0114 » 20.07.2018, 08:41

Ich hab ja auch den G40 LLK verbaut, und meiner war dann auch mal gerissen.
Dann m├╝sste aber der Motor die Leistung wegnehmen bzw. in Notlauf gehen.
Gru├č aus Bielefeld
Volkmar

Benutzeravatar
jounny
Mit-Leser
Beitr├Ąge: 42
Registriert: 15.04.2017, 00:37
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Transporter/Camper
Leistung: 110 PS
Anzahl der Busse: 1

Re: ├ľlk├╝hler AFN Teilenummer

Beitragvon jounny » 20.07.2018, 12:11

Ich wohne in Bremen, k├Ânnte aber auch nach Hannover,Hamburg oder irgend eine andere Stadt, die nicht allzu weit weg ist kommen. W├Ąre es denn wichtig das noch vor meiner gro├čen Reise zu machen? Ist es aufw├Ąndig den zu tauschen?

newt3
Inventar
Beitr├Ąge: 3019
Registriert: 02.08.2006, 22:30
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: bus
Leistung: 70
Motorkennbuchstabe: VW

Re: ├ľlk├╝hler AFN Teilenummer

Beitragvon newt3 » 20.07.2018, 12:15

zwecks dichtigkeit:
ich w├╝rd erstmal schauen obs der llk selbst ist oder eher die schl├Ąuche (am ├╝bergang zum llk oder eben die schl├Ąuche selbst)

findest du dort nichs w├╝rd ich den llk ausbauen, eine seite verschlie├čen (wickel da einfach ordentlich frischhaltefolie drum) und in die andere seite reinpusten (nimm halt den schlauch, mach ihn sauber). den llk dabei ins wasserbade dann l├Ą├čt sich ggf direkt sehen wo er undicht ist. prinzip fahrradschlauch sprich blasenbildung
->kann klappen oder auch nicht....(je nachdem wie undicht er ist. kann auch sein dass du etwas druck brauchst eh sich die undichtigkeit zeigt)
->sollte sich herausstellen, dass er nicht am netz selbst undicht ist sondern am ├╝bergang plastikkasten zum netz k├Ânnte man ggf dort einen abdichtversuch unternehmen (entweder die metallnasen mal neu verstemmen und hoffen dass er dann wieder dicht wird. oder aber alle metallnasen ├Âffnen, den kasten abnehmen, neue dichtung incl dichtmasse rein alles wieder zusammen und neu verstemmen)
->ist es dagegen das netz selbst k├Ânnte man noch nen k├╝hlerbauer ranlassen aber das wird sich wirtschaftlich kaum lohnen.

klar in anbetracht dessen dass es das teil vermutlich gebraucht recht g├╝nstig gibt oder gar als nachfertigungsneuteil muss man sich eben die frage stellen wieviel aufwand man ├╝berhaupt treiben m├Âchte. ist man dagegen in zeitdruck oder kein neuteil zu kriegen wirds wohl sinn machen einfach mal zu gucken frei nach dem motto undichter als undicht kann er ja nicht werden).

---------
der tausch gegen einen baugleichen sollte bei dir recht einfach sein. er liegt ja gut zug├Ąnglich da oben rechts.
das sind 2 luftschl├Ąuche am llk und ggf ist er noch irgendwo an motor oder karosse geschraubt.
der einbau ort insgesamt gewiss nicht optimal (schlauchl├Ąnge, anstr├Âmung) aber wenn der motor so wunderbar gelaufen ist..... (das kann man ja langfristig mal irgendwann verbessern)
VERKAUFE DIVERSE TEILE AUS DOKA 1.6TD JX 11/1992 168538km http://www.bulliforum.com/viewtopic.php?f=10&t=90914

puckel0114
Inventar
Beitr├Ąge: 4576
Registriert: 14.12.2008, 12:06
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 110 PS
Motorkennbuchstabe: AFN
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Re: ├ľlk├╝hler AFN Teilenummer

Beitragvon puckel0114 » 20.07.2018, 12:43

Wenn dir 33829 Borgholzhausen nicht zu weit ist, kannst auch zu mir kommen.
Dann schaue ich da mal dr├╝ber und lesen auch den fehlerspeicher aus.
Fahre selber seit vielen Jahren AFN.
Gru├č aus Bielefeld
Volkmar

Benutzeravatar
jounny
Mit-Leser
Beitr├Ąge: 42
Registriert: 15.04.2017, 00:37
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Transporter/Camper
Leistung: 110 PS
Anzahl der Busse: 1

Re: ├ľlk├╝hler AFN Teilenummer

Beitragvon jounny » 21.07.2018, 02:33

Ich bin mir ziemlich sicher, dass die Undichtheit am ├ťbergang vom Schlauch zum LLK ist, da es direkt darunter auch ├Âlig ist, und w├Ąre der (nur) der LLK undicht, k├Ânnte da kein ├ľl hin. Habe die Schlauchschellen (mal wieder) ordentlich nachgezogen. Das pfeifen war danach auf jeden Fall weniger, baue morgen mal den Schlauch ab vom LLK, putze das ganze und schlie├če eswieder, wenn dann immer noch ├ľl austritt, obwohl es direkt an dieser Stelle nicht mehr leckt, wei├č man, dass es sehr wahrscheinlich der LLK ist.

Ich habe heute das erste Mal einen ├ľlwechsel selber gemacht. Habe letztens mal beim Mechaniker zugeschaut und einfach nachgemacht. Nur ist mir vorhin aufgefallen, dass ich zwei Sachen vergessen habe. 1. Habe ich vergessen zu kontrollieren, ob sich der alte Dichtring des ├ľlfilters nicht festgesogen hat. Sollte ich den neuen ├ľlfilter lieber nochmal abnehmen und nachschauen? W├Ąre halt eine riesen Sauerei 2. Habe ich die ├ľlablassschraube nicht mit einem Drehmomentschl├╝ssel, sondern nach "Gef├╝hl" relativ fest angezogen. Werde ich nat├╝rlich das n├Ąchste Mal anders machen, aber ich habe ziemlich Schiss, dass ich vielleicht das Alugewinde geschrottet habe, weil es noch bisschen nachgetr├Âpfelt hat. Versuche mal an einen Drehmomentschl├╝ssel ran zu kommen, um die Schraube nochmal mit exakt 30nm festzuziehen.

Und eine letzte Sache: Ich war letztens in einer Werkstatt, die meinten, dass die vorne die beiden Gummis/Lager auf den Bildern getauscht werden m├╝ssten, sowie eine Lenkmanschette. Wollten daf├╝r 700 Euronen. War dann gestern bei meinem "Stammmechaniker" und der meinte, das k├Ânne so bleiben, k├Ânnte man vorm n├Ąchsten T├ťV (n├Ąchstes Jahr) machen. Da ich einen recht schmalen Geldbeutel habe, w├Ąre das mit dem n├Ąchsten Jahr gar nicht so schlecht, aber ich habe eine extrem lange Reise mit dem Alten vor mir (k├Ânnen gut ├╝ber 20000km werden). H├Ątte auch kein Problem damit, dass ich das irgendwo auf der Fahrt machen lasse, wenn es wirklich n├Âtig w├Ąre. W├╝rdet Ihr die jetzt noch wechseln (lassen)?
20180720_170451.jpg
20180720_170507.jpg
20180720_170516.jpg


@puckel Danke f├╝r das Angebot, ich werde erstmal schauen, ob es wirklich am LLK selber liegt. W├╝rde mich dann nochmal mit Dir in Verbindung setzen.

Achja und Eure Hilfe ist wirklich klasse - danke!
Liebe Gr├╝├če
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianh├Ąnge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
TottiP
Harte Nuss
Beitr├Ąge: 8597
Registriert: 11.09.2008, 20:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Totti Spezial
Leistung: genug
Motorkennbuchstabe: ???
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Landkreis PAF
Kontaktdaten:

Re: ├ľlk├╝hler AFN Teilenummer

Beitragvon TottiP » 21.07.2018, 06:12

Deine Querlenkerlager sind durch, die w├╝rde ich machen lassen. (Erstes Bild) Und bei der Zugstrebe ist es so, dass der Gummi zwar gerissen ist, dass aber bei der heute verf├╝gbaren Qualit├Ąt an Neuteilen relativ z├╝gig wieder passiert. Das eigentlich wichtige sieht man von au├čen nur bedingt - es ist der Teil zwischen den beiden Gummis, wo die Strebe durch die Aufnahme der Karosse f├╝hrt. Hier kann es passieren, dass die Strebe sich durchschleift. Um das zu sehen, muss der Gummi weg... Also w├╝rde ich auch hier den Schrauberling ran lassen.
Gru├č, Totti
Tell me and I forget. Teach me and I remember. Involve me and I learn

http://www.bulli-totti.de Bild

Ich reagiere auf PN┬┤s nur noch wenn eine Rufnummer angegeben wird!
:g5

newt3
Inventar
Beitr├Ąge: 3019
Registriert: 02.08.2006, 22:30
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: bus
Leistung: 70
Motorkennbuchstabe: VW

Re: ├ľlk├╝hler AFN Teilenummer

Beitragvon newt3 » 21.07.2018, 14:02

querlenkerlager (gummimetallager) vorne unten:
https://www.volkswagen-classic-parts.de ... 9fed3.html
teilenummer 251 407 183
->sollte mit dem passendem aus/einziehwerkzeug beidseitig in einer stunde erledigt sein (es kann sich also durchaus lohnen direkt zu vw zu gehen sofern sie da dieses werkzeug noch liegen haben)
->wenns bl├Âd l├Ąuft sind die schrauben in der gummih├╝lse des lagers festgerostet. dann kann es l├Ąnger dauern (worst case eben schrauben jeweils vorne hinten innen abs├Ągen, querlenker mit lager nach unten aush├Ąngen, gummibuchse ausbohren (oder mit hitze), so dass sich h├╝lse und verbackene schraube l├Âsen. so werden dann aus einer stunde 3 (oder l├Ąnger je nach motivation

m├Âcht man es selbst machen:
->ausbauen und sofern man nichts zum lager aussziehen hat eben wie genannt das lager dann ausbohren
->und wenn man sich kein einziehwerkzeug bauen (hier im forum gibt es tips dazu) mag und auch keines zur leihe findet (google mal hier im forum wer eines hat oder gebaut hat) dann k├Ânntest auch PU (polyurethan) buchsen verbauen. die sind 2 teilig mit zugeh├Âriger h├╝lse und brauchen halt kein einziehwerkzeug. sind aber halt auch etwas teuerer und beim fahren wohl etwas strafer (falls die 20tkm auch schlechte stra├čen ggf auch piste oder was hat w├╝rd ich da lieber dreimal hier im forum rumfragen ob es sinn macht)

zugstrebenlager aussen:
https://www.volkswagen-classic-parts.de ... 9aab9.html
teilenummer 251 407 179
->tausch des gummimetalllagers an sich 30 minuten. neue selbstsichernde mutter solltest auch gleich mit kaufen.
->allerdings lauert an der zugstrebe eben einiges mehr
zwischen den beiden lagern sitzt eine metallh├╝lse. kannst du gleich mit tauschen geht man gut runter und mal ist sie gut rostig auf der strebe das kann dann schonmal etwas dauern. darunter sitzt die strebe und wenn sie in der metallh├╝lse gut vor sich hingerostet hat geh├Ârt sie getauscht (bruch der strebe bei voller fahrt ggf landstra├če mit lkw im gegenverkehr oder b├Ąumen kansnt sonst b├Âse ausgehen...). ich sag bei deinem rost da unten 85% chance dass sie gammlig ist. dann geh├Ârt die strebe getauscht - die gibt es ja noch/wieder in neu. dann machst auch das innere lager vermutlich neu. zeitraubend kann sein die strebe aus dem querlenker zu schrauben (ggf ist da hitze n├Âtig...ich w├╝rds jetzt schonmal regelm├Ą├čig in wd40 einjauchen). mit maulschl├╝ssel kommst ggf auch nicht weit (strebe abflexen und mit ner nuss drauf, w├╝rd die werkstatt vermutlich kurzerhand machen oder Totti??)
->sollte man die strebe tauschen oder auch am inneren lager was machen wird ne achsvermessung f├Ąllig (oder man mi├čt sauber vorher alles aus aber ob man hinterher mit neuen lagern die einstellung ideal trifft...?...)
->die zugstrebenlager gibt es auch in PU (polyurethan). bei gummi hast ne 95% chance dass der nicht sehr lange h├Ąlt (da ist angeblich viel/nur m├╝ll am markt) aber machen kann man es trotzdem (falls man in 1, 2 jahren schon wieder dran muss gehen ja alle schrauben usw hoffentlich auf). man k├Ânnte sich um das gummiproblem zu umgehen direkt f├╝r pu entscheiden. ist etwas teurer und auch hier wird es auf den komfort gehen
->dann w├Ąre noch die strebenaufnahme an der karosse selbst. einmal rostet die blechdopplung (bei dir gut sichtbar. entrosten sinnvoll). aber auch die metallh├╝lse kann in der aufnahme reiben und die aufnahme weiten (dann geh├Ârt die aufnahme instandgesetzt. gibt im zubeh├Âr einschwei├čbleche mit passendem lock und jemand der gut schweissen kann kriegt das hin)

sprich:
man kann das ganze f├╝r 35ÔéČ material und 120ÔéČ werkstattlohn sicherlicht hinbekommen dein es sind beides keine gro├čen sachen.
700ÔéČ k├Ânnen aber wenn man an allen 3 stellen das gr├Â├čte programm fahren muss angemessen sein.
problem ist: wenn jemand 700ÔéČ nennt wird er dir auch nehmen, selbst wenn er mit dem kleinem program auskommt (vielleicht stehen dann auch zu deiner freide 550 oder 650ÔéČ auf der rechnung aber ├╝berteuer ist es immernoch). bei so jemand kann es dir andersrum auch passieren dass aus den 700 pl├Âtzlich deutlich mehr werden (Weil er die zus├Ątzlichen dinge eben extra verg├╝tet haben m├Âchte. denn durchgerostete strebe oder geweitete aufnahme f├Ąllt schlie├člich erst beim zerlgen auf).
->daher macht es sinn konkret zu fragen was f├╝r die 700ÔéČ gemacht wird
->oder such dir ne busaffine werkstatt die da regelm├Ą├čig dran ist. auch da sprecht ├╝ber nen preisrahmen je nachdem wieviel eben notwendig ist (es l├Ą├čt sich eben an so einem alten auto schwer absch├Ątzen und oft dauer es l├Ąnger als man auf den erstem blick annimmt)
->oder machs selbst. eigentlich alles kein hexenwerk. spart viel geld was du durchaus in brauchbares werkzeug stecken kannst oder auch in andere baustellen am bus

ob du damit jetzt noch 20tkm f├Ąhrst ist gewissenssache.
zugstrebenbruch kann halt gef├Ąhrlich sein. (der optimist sagt sich dagegen halt: hat 30 jahre gehalt. wird das n├Ąchste halbe wohl noch tun)
was die querlenkerlager da unten angeht: solange die nicht an der karosse reiben passiert da nicht viel. allerdings kann es sei dass deine achse jetzt schon verstellt ist und deine reifen somit einseitig ablaufen oder so. sinds altreifen ist das vielleicht egal - hast du gerade frische drauf w├Ąre es ├Ąrgerlich. jetzt die achse mit verschlissenen lagern einstellen w├Ąre auch unsinn.
->dennoc sinds eben alles sachen die du fr├╝her oder sp├Ąter eh erledigen mu├čt. warum also nicht jetzt vor deiner reise. unterwegs k├Ânnen dich schlie├člich noch genug andere baustellen ereilen. und was die zugstrebe anguckt w├╝rd ich auch auf der anderen seite mal unter die h├╝lse schauen!
VERKAUFE DIVERSE TEILE AUS DOKA 1.6TD JX 11/1992 168538km http://www.bulliforum.com/viewtopic.php?f=10&t=90914

Benutzeravatar
TottiP
Harte Nuss
Beitr├Ąge: 8597
Registriert: 11.09.2008, 20:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Totti Spezial
Leistung: genug
Motorkennbuchstabe: ???
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Landkreis PAF
Kontaktdaten:

Re: ├ľlk├╝hler AFN Teilenummer

Beitragvon TottiP » 21.07.2018, 20:18

mit maulschl├╝ssel kommst ggf auch nicht weit (strebe abflexen und mit ner nuss drauf, w├╝rd die werkstatt vermutlich kurzerhand machen oder Totti??)


Keine Ahnung, ich arbeite in keiner Werkstatt... :kp
Aber so mache ich es, wenn absehbar ist, dass die Strebe eh nicht mehr zu retten ist.
Gru├č, Totti
Tell me and I forget. Teach me and I remember. Involve me and I learn

http://www.bulli-totti.de Bild

Ich reagiere auf PN┬┤s nur noch wenn eine Rufnummer angegeben wird!
:g5

Benutzeravatar
jounny
Mit-Leser
Beitr├Ąge: 42
Registriert: 15.04.2017, 00:37
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Transporter/Camper
Leistung: 110 PS
Anzahl der Busse: 1

Re: ├ľlk├╝hler AFN Teilenummer

Beitragvon jounny » 22.07.2018, 16:40

Okay, selber machen traue ich mir (noch) nicht zu. Eine Sache verstehe ich nicht so recht. Die Gummis der Zugstrebenlager sind kaputt, aber was hat das mit der Stabilit├Ąt der Zugstrebe zu tun? So ein Zugstrebenbruch h├Ârt sich ja echt extrem b├Âse an, aber k├Ânnte die nicht genauso gut mit heilem Lager brechen? Und dann m├╝sste man ja vor jeder Reise die Zugstrebe pr├Ąventiv ausbauen, um zu schauen, ob die noch stabil ist (wenn man das denn dann so sehen kann). Also nur f├╝rs Verst├Ąndis, weil der Sicherheit wegen k├Ânnte ich dann ja alle Bauteile, die brechen k├Ânnten, austauschen lassen... :gr

Benutzeravatar
TottiP
Harte Nuss
Beitr├Ąge: 8597
Registriert: 11.09.2008, 20:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Totti Spezial
Leistung: genug
Motorkennbuchstabe: ???
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Landkreis PAF
Kontaktdaten:

Re: ├ľlk├╝hler AFN Teilenummer

Beitragvon TottiP » 22.07.2018, 21:02

Ist die Lagerung verschlissen, arbeitet sich die Zugstrebe in die Aufnahmen ein. Ich habe schon Streben ausgebaut, die waren zu 2/3 durchgeschliffen.
Gru├č, Totti
Tell me and I forget. Teach me and I remember. Involve me and I learn

http://www.bulli-totti.de Bild

Ich reagiere auf PN┬┤s nur noch wenn eine Rufnummer angegeben wird!
:g5

newt3
Inventar
Beitr├Ąge: 3019
Registriert: 02.08.2006, 22:30
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: bus
Leistung: 70
Motorkennbuchstabe: VW

Re: ├ľlk├╝hler AFN Teilenummer

Beitragvon newt3 » 22.07.2018, 22:52

guck mal hier : http://lmgtfy.com/?t=i&q=t3+zugstrebe+durchgerostet
(google bildersuche zum thema: t3 zugstrebe durchgerostet )


"Und dann m├╝sste man ja vor jeder Reise die Zugstrebe pr├Ąventiv ausbauen, um zu schauen, ob die noch stabil ist (wenn man das denn dann so sehen kann)."
->dein auto ist ca 30 jahre alt. du kannst wenn du m├Âchtest dein komplettes auto zerlegen. wenn du viel zeit hast auch vor jeder reise.
(und vor einer 20tkm reise macht das mancher sogar)

am besten bei so einem oldi ist du kennst jede schraube deines fahrzeugs mit vornamen. falls sich da dann was nicht benimmt ist es eben pech - und beim kauf von teilen und dessen einbau kann und sollte man ja durchaus auch auf qualit├Ąt

zu wissen wie die strebe aussieht ist in jedem fall auch sinnvoller als 40 zusatzPS (mal ausgehend vom 1.6turbodiesel verglichen mit deinem 110ps afn...aber tuning ist halt was dolles...)
-------------------------

oder mal etwas freundlicher ausgedr├╝ckt:
vermutlich hat deine zugstreben da 30 jahre lang keiner angeschaut von daher wird es h├Âchste zeit
die metallh├╝lse hinter dem lager kostet nicht die welt und nachschauen ist auch nicht sonderlich aufwendig. dann sieht man was sache ist und f├Ąhrt entweder ruhigen gewissens mit der jetzigen strebe weiter oder sieht eben handlungsbedarf eine neue einzubauen. (eine progrose in % hab ich ja weiter oben schon abgegeben)
-------

wenn du das bild hier mal mit deinem abgleichst bzgl deinem rost an der zugstrebenaufnahme der karosse (lagerbock) dann kann man munter losraten ob es bei dir nun besser oder schlimmer aussehen wird.
http://img.tapatalk.com/d/13/12/28/tusumuze.jpg
das bild zeigt erstmal nur die metallh├╝lse - die strebe darunter im bereich der h├╝lse ist nochmal ein ganz eigenes thema.
mal zur abschreckung.
http://img.tapatalk.com/d/13/12/28/re4u2u2y.jpg
stammt aus diesem thema hier was du ├╝ber obige google suche schnell findest.
https://www.bulliforum.com/viewtopic.ph ... 00#p574357

----------
https://www.bulliforum.com/viewtopic.php?t=20277

hier mal ein bruch:
http://up.picr.de/16848654hb.jpg
https://www.bulliforum.com/viewtopic.php?t=78322

---------
http://uploads.tapatalk-cdn.com/2015082 ... 3401c6.jpg
viewtopic.php?f=1&t=72026

krum werden sie ggf wenn man mit tieferlegung unterwegs ist oder dauerhaft falsche achseinstellung. ggf tun auch platte d├Ąmpfer ihr ├╝briges.

----------
gib einfach acht um dein auto. schon richtig dass du es angeschaut hast bzw jemand schauen l├Ą├čt.
dennoch w├Ąre es vor einer 20tkm ggf hilfreich sich mal selbst ein st├╝ck weit/weiter mit der technik vertraut zu machen.
hart ausgedr├╝ckt w├╝rd ich sagen, wer einen ladeluftk├╝her nicht von einem ├Âlk├╝hler unterscheiden kann (kannst du ja jetzt) kauft vielleicht vor seiner 20tkm tour einen neuen dacia logan mvc oder lodgy und verkauft ihn nach ein paar monaten und 20tkm wieder - ist unterm strich g├╝nstiger und man ist vermutlich erstmal zuverl├Ąssiger unterwegs. da du offenbar dem bullifieber verfallen bist ist das vermutlich halt keine option. :bier vielleicht findest du einen gesunden mittelweg oder hast ihn schon gefunden.
VERKAUFE DIVERSE TEILE AUS DOKA 1.6TD JX 11/1992 168538km http://www.bulliforum.com/viewtopic.php?f=10&t=90914

Benutzeravatar
jounny
Mit-Leser
Beitr├Ąge: 42
Registriert: 15.04.2017, 00:37
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Transporter/Camper
Leistung: 110 PS
Anzahl der Busse: 1

Re: ├ľlk├╝hler AFN Teilenummer

Beitragvon jounny » 23.07.2018, 00:35

Naja mit meinen 19 Jahren hatte ich in meinem Leben ja noch nicht so viel Zeit einen Ladeluftk├╝hler von einem ├ľlk├╝hler zu unterscheiden :tl :lol:
Auf meiner letzten gro├čen Reise (10000km letztes Jahr) gab es auch das eine oder andere Problemchen :gr aber damit habe ich gelernt zu rechnen und durch Pannen lernt man auch meistens nette Leute kennen. In die Technik versuche ich mich bestm├Âglich einzulesen, habe auch immer den Deal, wenn ich in der Werkstatt bin, dass ich zuschaue und mir einiges erkl├Ąrt wird.
Ja, ich glaube ich habe mir jetzt einen ganz guten Mittelweg ├╝berlegt. Die Gummilager werde ich noch irgendwie vor der Reise oder auf den ersten Metern der Reise irgendwo machen lassen. Danke f├╝r die Einsch├Ątzungen, ohne die w├Ąre ich vermutlicherweise so gefahren. Habe jetzt schon 3 Mechaniker dr├╝ber gucken lassen und au├čer den Lagern ist eigentlich nichts aufgefallen - gut der Turbo, aber wie Du schon sagtest, ists "schei├čegal" wie viel Leistung der liefert. Fahre eigentlich eh nicht schneller als 100.
da du offenbar dem bullifieber verfallen bist ist das vermutlich halt keine option. :bier

Manche Sachen kann man sich im Leben nicht aussuchen :tl :bier
Liebe Gr├╝├če Johannes


Zur├╝ck zu ÔÇ×T3-Aktuell (BJ 1979 - 1992)ÔÇť

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast