LBX 2,0L CU 70 PS -> wie ist dieser Motor

aktueller Austausch vor dem Posten ruhig mal die SUCHE benutzen!

Moderatoren: gvz, jany, tce, Staff

pomfritz
Mit-Leser
BeitrÀge: 43
Registriert: 16.02.2019, 10:29
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camping
Leistung: 70
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: 73344 Gruibingen

LBX 2,0L CU 70 PS -> wie ist dieser Motor

Beitragvon pomfritz » 24.02.2019, 10:09

Hi,
ist dieser Motor nicht auch in den letzten T2 Bussen eingebaut worden. Ist das der Motor mit Doppelvergaser ?
Könnte mir jemand eine EinschÀtzung (ZuverlÀssigkeit) zu dem o.g. Motor geben ?
Der von mir ins Auge gefasste Campingbus ist Bj 80 und der Motor soll 186000 km auf dem Buckel haben, innen Westfalia Ausstattung.
LG
Stefan

Benutzeravatar
TottiP
Harte Nuss
BeitrÀge: 9435
Registriert: 11.09.2008, 20:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Totti Spezial
Leistung: genug
Motorkennbuchstabe: ???
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Landkreis PAF
Kontaktdaten:

Re: LBX 2,0L CU 70 PS -> wie ist dieser Motor

Beitragvon TottiP » 24.02.2019, 10:36

Der CU oder auch Typ 4 Motor war Jahre lang Basis eines jeden Tunings im LBX Bereich. Naja, fast ;-)
Solange sie funktionieren sind es feine Motoren, ist was defekt wird es inzwischen schwierig und bisweilen teuer, an Ersatz zu kommen.
Ist auch so ein bisschen eine Einstellungsfrage, mir persönlich gefallen die LBX und WBX nicht, ich mag Reihen oder V Formation :mrgreen:
Gruß, Totti
Tell me and I forget. Teach me and I remember. Involve me and I learn

http://www.bulli-totti.de Bild

Ich reagiere auf PNÂŽs nur noch wenn eine Rufnummer angegeben wird!
:g5

newt3
Inventar
BeitrÀge: 3344
Registriert: 02.08.2006, 22:30
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: bus
Leistung: 70
Motorkennbuchstabe: VW

Re: LBX 2,0L CU 70 PS -> wie ist dieser Motor

Beitragvon newt3 » 24.02.2019, 10:42

Ja ist so Àhnlich auch im t2b zu finden.
2 liter typ4 luftgekĂŒhlt mit zwei vergasern.

VernĂŒnftiggewartet ist der recht zuverlĂ€ssig. Vergaser einstellen brauch nen könner aber einmal eingestellt sollte das auch lange gut sein - es sei denn der kram ist völlig ausgenuddelt.

Kein wasserkreislauf hat auch seinen vorteil. FĂŒrn winter ist natĂŒrlich die heizung eines wassergekĂŒhlten klar im vorteil aber camper willst sicher eher saisonmĂ€ig bewegen und nicht als ganzjahresalltagskarre.

Verbrauch ca nen liter mehr als ein wbx. Sprich im camper reisebetrieb 11-14 liter. HĂ€ngt natĂŒrlich auch von dachform, gewicht fahrweise ab. Sprich tanken mußt halt ab und an.

Wieviel kilometer er noch macht bevor er nach ĂŒberholung schreit kann dir keiner sagen aber sollte das nötig werden ist es zwar teuer aber hĂ€lt hoffentlich wieder lange. Ggf kann man dann auch beim thema leistung etwas nachlegen.
Zuletzt geÀndert von newt3 am 25.02.2019, 19:43, insgesamt 1-mal geÀndert.

Benutzeravatar
bernd68
Harter Kern
BeitrÀge: 1819
Registriert: 27.01.2014, 19:14
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 92 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 5

Re: LBX 2,0L CU 70 PS -> wie ist dieser Motor

Beitragvon bernd68 » 24.02.2019, 11:29

Moin,

ein kritischer Punkt sind bei der Laufleistung die Vergaser.

HĂ€ufig sind sie an verschiedenen Stellen die Wellenlager ausgeschlagen; die Vergaser lassen sich dann nicht mehr sauber einstellen und ziehen Falschluft.
Folge: der Motor lÀuft nicht mehr sauber und verbraucht mehr- manchmal deutlich mehr.

Wenn man die Vergaser ordentlich instand setzt sollte das aber wieder ordentlich funktionieren und es gibt heute auch noch Menschen die diese Motoren einstellen können - halt nicht an jeder Ecke.

Erkundige Dich genau was an dem Motor schon gemacht wurde oder ob noch alles original = alt ist.

Bei der Laufleistung und wenn noch nichts gemacht wurde wird eine Überholung bald fĂ€llig sein oder er lĂ€uft halt nicht sauber und braucht mehr. Letzteres macht aber keinen Spaß

Kompessionswerte wĂŒrde ich mir auch besorgen. Manchmal ist bei den Luftis ein oder mehrerer Zylinder tod.
Kannst auch grob ĂŒberprĂŒfen wenn Du den Motor mit der Hand durchdrehst - ist da Widerstand oder nicht - gleichmĂ€ĂŸig oder nicht.
SchlĂŒssel an der Lima ansetzt und dann sollte er sich durchdrehen lassen.

Gruß Bernd

pomfritz
Mit-Leser
BeitrÀge: 43
Registriert: 16.02.2019, 10:29
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camping
Leistung: 70
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: 73344 Gruibingen

Re: LBX 2,0L CU 70 PS -> wie ist dieser Motor

Beitragvon pomfritz » 24.02.2019, 11:53

Jetzt wo Ihr es schreibt fĂ€llt mir es wieder ein. Ich hatte dasselbe Problem bei meinem 79 T2b Hochdach Bus auch mit den Doppelvergasern und schon vor 20 Jahren Probleme gehabt jemanden zu finden, der das ĂŒberholt (bezahlbar mit Studentenbudget)
Damals noch bei Vergaser Bucher in Mannheim (gehört jetzt wohl zu ZF) hatte ich die Wahl zwischen neuen Doppelvergasern oder Austauschmotor. TatsÀchlich konnte ich damals einen guten gebrauchten Motor im Nachbarort auftreiben und auf Palette mit Hubwagen transportieren der billiger als die beiden neuen Doppelvergaser waren. Stimmt, die ausgeschlagenen Wellenlager waren das Problem auch bei mir. Mensch, was man so alles vergisst in der Zeit :roll:
Stefan

Benutzeravatar
bernd68
Harter Kern
BeitrÀge: 1819
Registriert: 27.01.2014, 19:14
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 92 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 5

Re: LBX 2,0L CU 70 PS -> wie ist dieser Motor

Beitragvon bernd68 » 24.02.2019, 15:07

...und die Zeiten wo man an der nĂ€chsten Ecke einen Austauschmotor fĂŒr kleines Geld bekommt sind vorbei.

Es gibt aber noch Leute die den Motor können - wenn auch nicht fĂŒr kleines Geld.

Gruß Bernd

Benutzeravatar
kermit62
Mit-Leser
BeitrÀge: 24
Registriert: 26.04.2014, 15:50
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: WoMo
Leistung: 130 PS
Motorkennbuchstabe: CU
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Gotha

Re: LBX 2,0L CU 70 PS -> wie ist dieser Motor

Beitragvon kermit62 » 24.02.2019, 16:37

Hallo Alle zusammen,

jetzt muss ich mal meinen Senf zu diesem Thma dazu geben:
Die Flachboxer (Typ 3 und Typ4) bei denen man zwei Vergaser erkennen konnte haben mitnichten sogenannte "Doppelvergaser"
sondern eine Zweivergaseranlage.

"Der Doppelvergaser ist eine Bauform des Vergasers mit einem Paar gleicher Mischkammern (auch Venturirohre oder Lufttrichter genannt) und Drosselklappen" aus Wikipedia.

Vereinfacht gesagt hat ein Doppelvergaser zwei Vergaser in einem GehÀuse.

Euch allen noch einen schönen Sonnrag.

GrĂŒĂŸe kermit62

Bus-Froind
Harter Kern
BeitrÀge: 1836
Registriert: 12.02.2013, 09:37
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 95 PS
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Wolfsburg

Re: LBX 2,0L CU 70 PS -> wie ist dieser Motor

Beitragvon Bus-Froind » 25.02.2019, 08:17

kermit62 hat geschrieben:jetzt muss ich mal meinen Senf zu diesem Thema dazu geben:
Die Flachboxer (Typ 3 und Typ4) bei denen man zwei Vergaser erkennen konnte haben mitnichten sogenannte "Doppelvergaser"
sondern eine Zweivergaseranlage.


Mir war auch schon danach, diesen Umstand zu "beleuchten". Danke! :-)

Benutzeravatar
metallikart
Poster
BeitrÀge: 163
Registriert: 11.01.2019, 13:27
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Doka
Leistung: 115
Motorkennbuchstabe: 2e
Anzahl der Busse: 1

Re: LBX 2,0L CU 70 PS -> wie ist dieser Motor

Beitragvon metallikart » 25.02.2019, 09:33

Hatte den Motor auch in meinem T2B.
Vergaser ausgeschlagen und nicht mehr einstellbar, 16 Liter auf hundert Kilometer...

Aber die 70 PS machen schon Spass und der Klang ist ein Traum!

PrĂŒf einfach ob ordentlich lĂ€uft und nicht nach Sprit stinkt.

Gruss, Christian

Benutzeravatar
burger
Harter Kern
BeitrÀge: 1677
Registriert: 06.10.2014, 09:12
Modell: keinen
Aufbauart/Ausstattung: -
Leistung: 70-112
Motorkennbuchstabe: XYZ
Anzahl der Busse: 0

Re: LBX 2,0L CU 70 PS -> wie ist dieser Motor

Beitragvon burger » 25.02.2019, 10:14

Immer noch besser als die 50PS QuĂ€ke im T3. Ich hatte damit einmalige Urlaube. Über das beschriebene Problem mit den Vergasern hinaus wĂŒrde ich auch noch den Motor von seinen Anbauteilen und Verblechungen einmal befreien und alles sĂ€ubern. Die feinen KĂŒhlrippen sitzen nach all den Jahren gern zu. Bei der Gelegenheit kann man gleich ein paar Gummiteile, Dichtungen und ZĂŒndkerzen tauschen.
Gruß aus OWL,
Markus

Benutzeravatar
harm
Stammposter
BeitrÀge: 802
Registriert: 13.04.2008, 19:12
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: CU
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Kiel

Re: LBX 2,0L CU 70 PS -> wie ist dieser Motor

Beitragvon harm » 25.02.2019, 15:13

Moin!

Der Motor ist super und sehr zuverlÀssig, wenn man den Wartungsstau der Vorbesitzer abgebaut hat.
Und Spaß macht das Fahren damit auch.

Und: Soo schlecht ist die Heizung auch nicht, wir fahren den auch im Winter, wenn kein Salz rumliegt.
Notfalls hilft die Standheizung etwas mit.

Also, meine Empfehlung.

Viel Spaß!

Harm.

Benutzeravatar
Railslide
Stammposter
BeitrÀge: 962
Registriert: 09.02.2017, 06:44
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Transporter
Leistung: 115
Motorkennbuchstabe: ADY
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: HN/HP

Re: LBX 2,0L CU 70 PS -> wie ist dieser Motor

Beitragvon Railslide » 25.02.2019, 15:21

Von denen habe ich 2 StĂŒck im T2A verheizt.
Aber der ging deutlich besser, als der 1,6l KĂ€fermotor.

Benutzeravatar
harm
Stammposter
BeitrÀge: 802
Registriert: 13.04.2008, 19:12
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: CU
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Kiel

Re: LBX 2,0L CU 70 PS -> wie ist dieser Motor

Beitragvon harm » 25.02.2019, 15:45

Jaa, zum heizen taugen die allerdings nicht. Wenn man bereit ist maximal 90 km/h zu fahren, dann halten die Motoren lange und man ertaubt auch nicht.
Der CU ist etwas fĂŒrs gelassene Überlandfahren, fĂŒr die Autobahn ist der nichts. Das schrĂ€nkt unter UmstĂ€nden die Reichweite etwas ein.


Harm.

pomfritz
Mit-Leser
BeitrÀge: 43
Registriert: 16.02.2019, 10:29
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camping
Leistung: 70
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: 73344 Gruibingen

Re: LBX 2,0L CU 70 PS -> wie ist dieser Motor

Beitragvon pomfritz » 25.02.2019, 19:24

Vielen Dank fĂŒr die Infos / RĂŒckmeldungen.
Tja, aber gar nicht so einfach unser Vater-Sohn-Campingbusprojekt umzusetzen. Am tollsten wĂ€re ein Camper ohne Karosseriearbeiten der ruhig technische MĂ€ngel haben dĂŒrfte, aber bei den meisten ist es andersrum oder kombiniert :roll:
Stefan

Benutzeravatar
zwergnase
Stammposter
BeitrÀge: 237
Registriert: 26.08.2018, 06:07
Modell: T1
Aufbauart/Ausstattung: 64er Fensterbus
Leistung: 130 PS
Anzahl der Busse: 1

Re: LBX 2,0L CU 70 PS -> wie ist dieser Motor

Beitragvon zwergnase » 25.02.2019, 19:49

Mit knapp 200tkm wĂŒrd ich den Motor auf jeden Fall ĂŒberholen, sprich Lagergasse vermessen und evtl. spindeln, Zylinderauflagen planen, einmal komplett neue Lager und Dichtungen. Köpfe auf Risse untersuchen, neue VentilfĂŒhrungen, evtl. neue EV, mindestens aber neue AV, neue Kolbenringe und Zylinder hohnen. Vergaser und evtl. GestĂ€nge ĂŒberholen, dann sollte die Möhre wieder eine zeitlang problemlos laufen.

Bei der Gelegenheit kann man auch gleich auf 2,4 oder 2,5L Hubraum, andere Nocke und Verdichtung gehen, etwas Kopfarbeit und die 40er Solex Vergaser vom 412er montieren. Schon hat man ĂŒber 100 Pferde im Originallook und der Bus macht wirklich Spaß und ist bei perfekter BedĂŒsung mittels Lambdatool auch nicht durstiger als original :dance

Ein guter Freund von mit hatte den 70PS CU im T3 Westi, auf der Geraden gings ja noch, aber Steigung durfte keine kommen :mrgreen:
Nach dem Update auf 2,5L ist der Bus richtig flott geworden.

Gruß
Martin

Benutzeravatar
TottiP
Harte Nuss
BeitrÀge: 9435
Registriert: 11.09.2008, 20:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Totti Spezial
Leistung: genug
Motorkennbuchstabe: ???
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Landkreis PAF
Kontaktdaten:

Re: LBX 2,0L CU 70 PS -> wie ist dieser Motor

Beitragvon TottiP » 25.02.2019, 19:54

Hubraum ist ja auch durch nichts zu ersetzen außer durch mehr Hubraum... :-bla
Gruß, Totti
Tell me and I forget. Teach me and I remember. Involve me and I learn

http://www.bulli-totti.de Bild

Ich reagiere auf PNÂŽs nur noch wenn eine Rufnummer angegeben wird!
:g5

Benutzeravatar
Railslide
Stammposter
BeitrÀge: 962
Registriert: 09.02.2017, 06:44
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Transporter
Leistung: 115
Motorkennbuchstabe: ADY
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: HN/HP

Re: LBX 2,0L CU 70 PS -> wie ist dieser Motor

Beitragvon Railslide » 26.02.2019, 07:35

Die Motoren sind mir ja nicht bei Vollgas um die Ohren geflogen. Ich schreibe das den damals noch eher rudimentÀren Schrauberkenntnissen zu.
Erstens gehört der Motor nicht in einen T2A zweitens haben wir den VerkÀufern einfach so geglaubt, die Dinger wÀren topfit. HÀtten wir nur mal nachgesehen.

Benutzeravatar
harm
Stammposter
BeitrÀge: 802
Registriert: 13.04.2008, 19:12
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: CU
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Kiel

Re: LBX 2,0L CU 70 PS -> wie ist dieser Motor

Beitragvon harm » 26.02.2019, 07:56

Ja, so war das damals. Ich habe damals die KĂ€fermotoren auch so gefahren, wie ich sie bekommen habe, muss einem ja auch mal gesagt werden, daß die auch gewartet werden mĂŒssen...
Und was den CU angeht, wenn er gut eingestellt ist, kann der auch bergauf, wĂŒrde ich mal so sagen. Auch ohne weitere Maßnahmen. Aber es ist natĂŒrlich kein moderner Motor, sondern ein Oldtimer.

Bullis ohne Rost sind alle Bullis, die man noch nicht genau kennt.
Ist wie beim Menschen: Die ohne Macke kennt man einfach noch nicht genau genug.

Gruss, Harm.

Benutzeravatar
Railslide
Stammposter
BeitrÀge: 962
Registriert: 09.02.2017, 06:44
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Transporter
Leistung: 115
Motorkennbuchstabe: ADY
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: HN/HP

Re: LBX 2,0L CU 70 PS -> wie ist dieser Motor

Beitragvon Railslide » 26.02.2019, 09:40

Und dabei sind diese Dinger leicht zu zerlegen. is ja nicht viel dran.

Totti, nicht nur mehr Hubraum, auch mehr Zylinder. Mehr ist immer besser. 4Zylinder sind einfach zu wenig. :sun

Benutzeravatar
metallikart
Poster
BeitrÀge: 163
Registriert: 11.01.2019, 13:27
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Doka
Leistung: 115
Motorkennbuchstabe: 2e
Anzahl der Busse: 1

Re: LBX 2,0L CU 70 PS -> wie ist dieser Motor

Beitragvon metallikart » 26.02.2019, 12:26

jau, die KĂ€fermotoren in den Bussen........

Wir haben mal fĂŒr 196 Mark (Wir hatten nicht mehr Geld dabei) einen Zwitter mit Motorschaden gekauft.
Zu hause ne neue Batterie rein und das Ding lief wie ein Uhrwerk.
Allerdings bei der ersten lĂ€ngeren Fahrt ist dann der Motor hochgegangen weil das Gummi zwischen den Motorblechen und der Karosserie sich in den LĂŒfter gezogen hatte......
Wenn man sich doch nur mal mit diesen Motoren ausgekannt hÀtte :tl

Mit dem Motor im Bus ist der Schwung dein stÀndiger Begleiter..

Gruss, Christian


ZurĂŒck zu „T3-Aktuell (BJ 1979 - 1992)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: elCravale, Hones, PaulKR, Svensonjo und 5 GĂ€ste