Kennlinie Temperaturgeber K├╝hlmittelanzeige

aktueller Austausch vor dem Posten ruhig mal die SUCHE benutzen!

Moderatoren: gvz, jany, tce, Staff

Benutzeravatar
yamsun
Inventar
Beitr├Ąge: 3225
Registriert: 04.06.2011, 12:37
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: WoMo
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: 88271

Kennlinie Temperaturgeber K├╝hlmittelanzeige

Beitragvon yamsun » 16.09.2013, 15:01

Hallo,

wollte mal fragen, ob jemand zuf├Ąllig die Kennlinie/Widerstandskurve des Temperaturgebers f├╝r die Temp-Anzeige hat? (Teilenummer: 049919501 )

Meine Geber (Vorgl├╝h- und Temp-Anzeige) haben n├Ąmlich bei warmem Motor unterschiedliche Widerst├Ąnde, einmal ca. 170╬ę und einmal ca. 125╬ę.
Ein dritter, der noch in meiner Ersatzteilsammlung liegt, hat bei 20┬░C gar keinen Durchgang. Geh├Ârt das so?

Danke & Gr├╝├če!
Bild

Benutzeravatar
yamsun
Inventar
Beitr├Ąge: 3225
Registriert: 04.06.2011, 12:37
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: WoMo
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: 88271

Re: Kennlinie Temperaturgeber K├╝hlmittelanzeige

Beitragvon yamsun » 06.11.2013, 07:54

Wollte das noch mal hervorkramen...

Das kann doch nicht sein, dass in diesem allwissenden Forum niemand diese Infos hat? :-bla

Ich kanns mir eigentlich nicht vorstellen :gr

Den Geber hab ich mittlerweile gewechselt, aber trotzdem traue ich der Anzeige nicht wirklich und w├╝rde einfach sehr, sehr gerne mal direkt den Widerstand am Geber messen und dann nat├╝rlich die entsprechende Temperatur dazu wissen...

Also, geht doch bitte noch mal in euch, vielleicht hat ja doch jemand was :bet
Bild

Carahard
Poster
Beitr├Ąge: 113
Registriert: 26.01.2010, 22:42
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Caravelle CL ReimoHD
Leistung: 110
Motorkennbuchstabe: DJ
Anzahl der Busse: 1

Re: Kennlinie Temperaturgeber K├╝hlmittelanzeige

Beitragvon Carahard » 06.11.2013, 11:50

Sieh mal hier bei Uwe etwas weiter unten:

http://www.uwes-werkstatt.de/tipputrick003.htm

Links ist die Kennlinie des schwarzen Temp-Gebers f├╝r die Anzeige (kOhm Werte)
Rechts der blaue Temperaturgeber (warmer Motor ~200 Ohm)

Deine gemessenen Werte sprechen f├╝r den blauen Geber. Verwechselst du die Geber vielleicht oder hat der WBX andere Geber f├╝r die Anzeige als der KY?

Bernhard

Benutzeravatar
neujoker
Antik-Inventar
Beitr├Ąge: 18136
Registriert: 05.10.2004, 23:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2WD Atlantic; 4WD MV
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: BA

Re: Kennlinie Temperaturgeber K├╝hlmittelanzeige

Beitragvon neujoker » 06.11.2013, 13:16

yamsun hat geschrieben:....Meine Geber (Vorgl├╝h- und Temp-Anzeige) haben n├Ąmlich bei warmem Motor unterschiedliche Widerst├Ąnde, einmal ca. 170╬ę und einmal ca. 125╬ę.
Ein dritter, der noch in meiner Ersatzteilsammlung liegt, hat bei 20┬░C gar keinen Durchgang. Geh├Ârt das so? ...

H├Ąng die Dinger in einen Kochtopf und messe dann bei absolut gleicher Temperatur.
Und der Temperaturschalter f├╝r die elektrische Wasserpumpe des JX ist ein Schalter und kein Sensor.
Ich w├╝nsche allen unfall- und st├Ârungsfreie Fahrt mit dem VW-Bus
Joachim
Wann lernen Nutzer zu ihren Fragen auch vern├╝nftige Angaben zu machen? :roll:
Irren ist menschlich; ich antworte nicht mehr auf PN, also nix mit Privatberatung, fragt im Forum

wolke55
Harter Kern
Beitr├Ąge: 1065
Registriert: 11.12.2006, 21:46
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Womo
Leistung: genug
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: 79539 Loerrach

Re: Kennlinie Temperaturgeber K├╝hlmittelanzeige

Beitragvon wolke55 » 06.11.2013, 14:28

hallo Yamsun,

stimmt die Steuerspannung von 10V= in deiner Tacho/DZM-Einheit.
Hab dir in B von meinem defekten Spannungs-Regler/Konstant Halter berichtet.
Bekommst dann auch unkorrekte Werte angezeigt.

Der Wolfgang aus L├ľ
geht nicht, gibt's nicht ;-)

LLE 2216 Womo mit Pedalfessel/2.Batt/Oelkuehler/Ebersbaecher Airtronic D2/P2-Nebler/P2-Lenkrad/viele Neuteile

Wohnklofan
Mitleser
Beitr├Ąge: 6390
Registriert: 06.11.2009, 19:29
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Westi
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: jx
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: B├╝ren

Re: Kennlinie Temperaturgeber K├╝hlmittelanzeige

Beitragvon Wohnklofan » 06.11.2013, 15:26

Moin,

ich w├╝rd auch die von Neujokers Kochtopf - Methode bevorzugen.

Wenn du einpolige Geber hast k├Ânnte eine schlechte Masseverbindung
der Metallstutzen in denen sie verschraubt sind urs├Ąchlich sein f├╝r
unterschiedliche Werte...

Gru├č...
Hotelbett ? Nein danke...

Benutzeravatar
yamsun
Inventar
Beitr├Ąge: 3225
Registriert: 04.06.2011, 12:37
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: WoMo
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: 88271

Re: Kennlinie Temperaturgeber K├╝hlmittelanzeige

Beitragvon yamsun » 06.11.2013, 16:49

Danke f├╝r die Tips, dann koch ich jetzt mal Sensorensuppe!

@Carahard: Danke, genau das such ich, aber irgendwie checke ich nicht, welches Diagramm jetzt f├╝r den schwarzen K├╝hlwassergeber ist?

@Wohnklofan: schlechte Masse schlie├č ich aus, da die zwei neuen Geber beide eine zu hohe Temp anzeigen. Bei zu viel Widerstand m├╝sste die Temp ja zu niedrig angezeigt werden.

@wolke55: das ist nat├╝rlich ein hei├čer Tip, ├╝ber die M├Âglichkeit hab ich noch gar nicht nachgedacht, werd ich kontrollieren, wenn die Geber ausm Kochtopf wieder in den Bus gewandert sind.

PS. einen ├╝berhitzten Motor schlie├č ich aus, da mit dem Infrarot-Thermometer gemessen die Wassertemp nie ├╝ber 100┬░C ist...


Bis gleich!
Bild

Benutzeravatar
yamsun
Inventar
Beitr├Ąge: 3225
Registriert: 04.06.2011, 12:37
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: WoMo
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: 88271

Re: Kennlinie Temperaturgeber K├╝hlmittelanzeige

Beitragvon yamsun » 06.11.2013, 21:00

So, die Temperaturgeber-Suppe war lecker!

Ich habe zwei Geber gleichzeitig im selben Topf gemessen, also Messleitung immer umgesteckt.
Habe nur ein Baumarkt-Multimeter und ein Infrarot-Thermometer, von daher sind das nur Ann├Ąherungswerte.

Folgendes kam raus:

Wassertemp /Geber#1/Geber#2 (Temperatur in ┬░C, Widerstand in Ohm)

    kochend/79,3/86,4
    85┬░/100/111
    80┬░/120/125
    75┬░/140/152
    65┬░/209/216
    60┬░/242/250

Hintergrund meiner ganzen Fragerei ist der, dass seit ich den Geber f├╝r die Anzeige erneuert habe (der, welcher 170 Ohm bei Betriebs-Temp hatte), der Zeiger nun auf zu hei├č steht.

Jetzt mit neuen Gebern steigt die Anzeige halt recht schnell ein St├╝ck ├╝ber die LED hinaus.
Konnte mir das eben nicht logisch erkl├Ąren, da der Motor ja nach ein paar km noch nicht zu warm sein kann.
Dar├╝berhinaus steigt sie dann auch kaum mehr, aber ist halt ein ungutes Gef├╝hl.

K├╝hlkreis sollte gut sein, K├╝hler ist neu, L├╝fter ist ok, entl├╝ftet ist auch 100%...

Mit den Werten werd ich dann einfach die Tage, wenn der Zeiger auf zu warm steht mal direkt hinten messen, so wie ich es aber hiernach sehe, ist die Temp ok, die Anzeige zeigt wohl etwas viel an, vielleicht gibt ja tats├Ąchlich der Konstanter zu viel Spannung aus...

Mal sehen...

Mein Mess-Aufbau ;-)

Bild

Gr├╝├če!
Bild

Benutzeravatar
yamsun
Inventar
Beitr├Ąge: 3225
Registriert: 04.06.2011, 12:37
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: WoMo
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: 88271

Re: Kennlinie Temperaturgeber K├╝hlmittelanzeige

Beitragvon yamsun » 06.11.2013, 21:23

gerade doch noch was gefunden: http://www.clubgti.com/showthread.php?2 ... om-testing

In der Antwort #4 stehen ein paar Werte f├╝r den 049 919 501, welche wohl aus einem Rep-Handbuch stammen und sich ziemlich genau mit meinen gemessenen Werten decken (1050 Ohm habe ich bei Raumtemp) :dance

Zitat:
    From the haynes manual, resistance values for 049 919 501 A, 027 919 501 and 049 919 501:
    20┬░C - approximately 1000 ohms
    60┬░C - approximately 250 ohms
    100┬░C - approximately 75 ohms

Dann such ich morgen mal am Zeiger...
Bild

Benutzeravatar
Wbxbulleye
Harter Kern
Beitr├Ąge: 1177
Registriert: 19.02.2012, 20:39
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camper
Leistung: 95 PS
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Berlin im S├╝den

Re: Kennlinie Temperaturgeber K├╝hlmittelanzeige

Beitragvon Wbxbulleye » 06.11.2013, 21:38

Vielleicht hift das weiter:
http://data.motor-talk.de/data/gall[...]r-5729357562722107757.jpg

Gruss Ralle
Was nicht gepflegt wird kann auch nicht Heilen

-------------

Aktuell: Suche noch verstellbare Armlehnen und Konsolen f├╝r normale Pilotensitze ( KEINE f├╝r ISRI!!)

Benutzeravatar
yamsun
Inventar
Beitr├Ąge: 3225
Registriert: 04.06.2011, 12:37
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: WoMo
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: 88271

Re: Kennlinie Temperaturgeber K├╝hlmittelanzeige

Beitragvon yamsun » 06.11.2013, 21:41

...dein Link funzt leider nicht... oder die Grafik ist wirklich 1x1Pixel und ich brauch ne Lupe :shock:

Edit: habs anhand der Dateinummer doch noch gefunden.

Deckt sich auf den ersten Blick nicht mit meinen Messwerten :gr

M├╝sste ja laut Diagramm bei 100┬░C zwischen 160 und 210 Ohm haben. Hmmm
Zuletzt ge├Ąndert von yamsun am 06.11.2013, 21:50, insgesamt 1-mal ge├Ąndert.
Bild

Benutzeravatar
Wbxbulleye
Harter Kern
Beitr├Ąge: 1177
Registriert: 19.02.2012, 20:39
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camper
Leistung: 95 PS
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Berlin im S├╝den

Re: Kennlinie Temperaturgeber K├╝hlmittelanzeige

Beitragvon Wbxbulleye » 06.11.2013, 21:42

Was nicht gepflegt wird kann auch nicht Heilen

-------------

Aktuell: Suche noch verstellbare Armlehnen und Konsolen f├╝r normale Pilotensitze ( KEINE f├╝r ISRI!!)

Benutzeravatar
Wbxbulleye
Harter Kern
Beitr├Ąge: 1177
Registriert: 19.02.2012, 20:39
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camper
Leistung: 95 PS
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Berlin im S├╝den

Re: Kennlinie Temperaturgeber K├╝hlmittelanzeige

Beitragvon Wbxbulleye » 06.11.2013, 21:43

Damit gehts :mrgreen:
Was nicht gepflegt wird kann auch nicht Heilen

-------------

Aktuell: Suche noch verstellbare Armlehnen und Konsolen f├╝r normale Pilotensitze ( KEINE f├╝r ISRI!!)

Benutzeravatar
yamsun
Inventar
Beitr├Ąge: 3225
Registriert: 04.06.2011, 12:37
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: WoMo
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: 88271

Re: Kennlinie Temperaturgeber K├╝hlmittelanzeige

Beitragvon yamsun » 06.11.2013, 22:48

Hi Ralle,

Bist du sicher, dass das die richtigen Werte f├╝r diesen Geber sind?
Hat vielleicht jemand diesen Rep-Leitfaden im original?

Passt halt gar nicht zu meinen Werten... :kp

Seltsam...
Bild

Benutzeravatar
xfranzx
Harter Kern
Beitr├Ąge: 1508
Registriert: 21.07.2012, 00:03
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan Whitestar
Leistung: 110 PS
Motorkennbuchstabe: AFN
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Frauenau od. Regensburg

Re: Kennlinie Temperaturgeber K├╝hlmittelanzeige

Beitragvon xfranzx » 07.11.2013, 00:05

Also, ich hab ned rauslesen k├Ânne, wie weit dein Zeiger ├╝ber der LED dr├╝ber ist..
Beim TDI - soll angeblich die gleiche Kurve haben - steht der Zeiger direkt nach der LED bei 90┬░ lt. VAG-Com.
Anzeige hatte mit defektem Festspannungsregler abgewichen..ansonsten steht jetzt beim 3. Tacho der zeiger immer an gleicher Stelle, insofern Festspannungsregler i.o. ;)

Gru├č, Franz
90er T3 Whitestar, Standheizung, 2. Batterie, Drehsitz uvm.
110PS TDI AFN, Getriebe UN1 - ersetzt durch Audi A4 Getriebe, 180┬░ gedreht, T4 GLG Getriebeseitig
-------
92er Syncro - EX-JX-├ľst.Bundespost-Werkshochdach-Funkmesswagen --> Jetzt mit ADY

Benutzeravatar
yamsun
Inventar
Beitr├Ąge: 3225
Registriert: 04.06.2011, 12:37
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: WoMo
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: 88271

Re: Kennlinie Temperaturgeber K├╝hlmittelanzeige

Beitragvon yamsun » 07.11.2013, 00:18

Hi Franz,

Der Zeiger steht halt wenn ich normal durch die Gegend fahre schon neben der LED, wenn ich dann auf der AB mal vollgas fahre auch noch ne Ecke richtung hei├č, schwer zu beschreiben :gr Vielleicht so bei 2/3 der Anzeige.

Gr├╝├če
Bild

Benutzeravatar
yamsun
Inventar
Beitr├Ąge: 3225
Registriert: 04.06.2011, 12:37
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: WoMo
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: 88271

Re: Kennlinie Temperaturgeber K├╝hlmittelanzeige

Beitragvon yamsun » 07.11.2013, 19:43

Ich hab eben noch mal einen fast neuen original VW Geber 049 919 501 gekocht, die Werte sind mit den vorher gemessenen vergleichbar:

kochend= 81╬ę
85┬░C = 107╬ę
80┬░C = 125╬ę
75┬░C = 150╬ę
65┬░C = 212╬ę
60┬░C = 250╬ę
50┬░C = 350╬ę
40┬░C = 502╬ę

Vielleicht kanns ja mal jemand brauchen :kp

Gr├╝├če!
Bild

wolke55
Harter Kern
Beitr├Ąge: 1065
Registriert: 11.12.2006, 21:46
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Womo
Leistung: genug
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: 79539 Loerrach

Re: Kennlinie Temperaturgeber K├╝hlmittelanzeige

Beitragvon wolke55 » 07.11.2013, 21:59

hallo Yamsun,

der Widerstandswert vom Geber ist u.a. auch von der LEITF├äHIGKEIT des K├╝hlwassers in DEINEM Bus, abh├Ąngig.
d.h. wenn das K├╝hlwasser nicht mehr absolut nach VW-Norm, z.Bsp. zu viel K├╝hlmittel im Wasser oder gar Motor├Âl -von defekter ZK-Dichtung oder ├Ąhnl., dann hast du an den 2 Elektroden eine gewissen Isoliereffekt und dein Geber kann kein korrektes Signal abgeben.
Au├čerdem ist die Temp-Anzeige bekanntlich ja nur ein "Sch├Ątzeisen".
Wenn du der Motor-Thermik etwas gutes tun m├Âchtest, rate ich zum Temp.-Kit. und einen neuen Wasserk├╝hler mit einem gr├Â├čeren Netz.
Hab selber alles, wie vor erw├Ąhnte hinter mir.
Der Wolfgang aus L├ľ
geht nicht, gibt's nicht ;-)

LLE 2216 Womo mit Pedalfessel/2.Batt/Oelkuehler/Ebersbaecher Airtronic D2/P2-Nebler/P2-Lenkrad/viele Neuteile

Benutzeravatar
yamsun
Inventar
Beitr├Ąge: 3225
Registriert: 04.06.2011, 12:37
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: WoMo
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: 88271

Re: Kennlinie Temperaturgeber K├╝hlmittelanzeige

Beitragvon yamsun » 08.11.2013, 10:17

Hi Wolfgang,

der Sensor mit den zwei Elektroden im K├╝hlwasser ist der f├╝r die Wassermangelanzeige welcher im Ausgleichsbeh├Ąlter steckt, und diesen Sensor hat unser 81er Bus leider noch gar nicht :cry:

Die Temperaturgeber um die es mir hier geht sind die einpoligen, die in den Wasser-Stutzen aus Alu verschraubt werden und ihre Masse ├╝ber den Motorblock bekommen. Die sp├Ąteren Modelle mit Kunststoffstutzen haben dann zweipolige Geber und ne separate Masseleitung... Die hast du wahrscheinlich in deinem AAZ?

Was mich ja noch bez├╝glich des Spannungskonstanters interessieren w├╝rde: Wo kann ich den messen? Kann ich die Spannung irgendwo abgreifen, z.B. hinten an dem Kabel welches auf dem Temp-Geber steckt oder bringts das nicht, da das ja laut Stromplan hinter der Anzeige liegt? W├╝rde ungern das Kombiinstrument ausbauen, denn dem fehlen alle 4 Haltenasen und es ist immer ne mords Fummelei, das wieder einigerma├čen fest zu kriegen :-?
Und mit eingebautem Kombiinstrument komm ich ja nicht wirklich an die kleinen Beinchen von dem Teil...

Gr├╝├če!
Bild

Benutzeravatar
neujoker
Antik-Inventar
Beitr├Ąge: 18136
Registriert: 05.10.2004, 23:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2WD Atlantic; 4WD MV
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: BA

Re: Kennlinie Temperaturgeber K├╝hlmittelanzeige

Beitragvon neujoker » 08.11.2013, 10:45

wolke55 hat geschrieben:... der Widerstandswert vom Geber ist u.a. auch von der LEITF├äHIGKEIT des K├╝hlwassers in DEINEM Bus, abh├Ąngig.

Das gilt aber nur f├╝r die K├╝hlmittelmangelanzeige. Die Temperaturgeber nehmen nur die Temperatur vom Wasser ab. Der elektrische Widerstand des NTC-Elementes wird entweder zwischen Anschluss und Geh├Ąuse bei den "einpoligen" und zwischen den beiden Polen bei den zweipoligen gemessen. Das NTC-Element selbst kommt ├╝berhaupt nicht mit dem K├╝hlwasser in Ber├╝hrung.


Und die Spannung des Konstanters kann man am abgezogenen Stecker eines Gebers gegen Masse messen. Der Messfehler durch das Anzeigeinstrument ist wegen des hochohmigen Voltmeters absolut vernachl├Ąssigbar. Das Anzeigeinstrument ist n├Ąmlich vergleichsweise niederohmig und misst einen Strom, der durch die Spannung des Konstanters und den Widerstand des NTC-Elementes bestimmt wird (I=U/R).
Ich w├╝nsche allen unfall- und st├Ârungsfreie Fahrt mit dem VW-Bus
Joachim
Wann lernen Nutzer zu ihren Fragen auch vern├╝nftige Angaben zu machen? :roll:
Irren ist menschlich; ich antworte nicht mehr auf PN, also nix mit Privatberatung, fragt im Forum

Benutzeravatar
yamsun
Inventar
Beitr├Ąge: 3225
Registriert: 04.06.2011, 12:37
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: WoMo
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: 88271

Re: Kennlinie Temperaturgeber K├╝hlmittelanzeige

Beitragvon yamsun » 08.11.2013, 11:07

neujoker hat geschrieben:Und die Spannung des Konstanters kann man am abgezogenen Stecker eines Gebers gegen Masse messen


Super, genau das hab ich gehofft!
Werd ich nachher gleich mal messen.

Gr├╝├če!
Bild

Benutzeravatar
yamsun
Inventar
Beitr├Ąge: 3225
Registriert: 04.06.2011, 12:37
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: WoMo
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: 88271

Re: Kennlinie Temperaturgeber K├╝hlmittelanzeige

Beitragvon yamsun » 08.11.2013, 15:12

So, der Konstanter liefert 10,1V, ist also in Ordnung.

Habe mir jetzt mal spa├česhalber ne Messleitung vom Vorgl├╝h-Temp-Geber nach vorne gelegt und werde einfach mal mit dem Multimeter die reale Wassertemp in Echtzeit beobachten. :dance

Kann ich eigentlich die Temp-Anzeige mit zwei normalen Widerst├Ąnden pr├╝fen wenn ich das VAG 1301 nicht habe?
Im Rep-Leitfaden steht, man solle das Potetiometer auf folgende Werte einstellen: "50" f├╝r den hei├čen Wert/Diode blinkt, und auf "510" f├╝r den Anfang bei "kalt" auf der Skala. Denke die Angaben sind einfach mit Ohm gleichzusetzen und sollten auch mit nem ganz normalen Widerstand zu realisieren sein, oder?

Danke&Gr├╝├če!
Bild

Benutzeravatar
yamsun
Inventar
Beitr├Ąge: 3225
Registriert: 04.06.2011, 12:37
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: WoMo
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: 88271

Re: Kennlinie Temperaturgeber K├╝hlmittelanzeige

Beitragvon yamsun » 10.11.2013, 12:11

yamsun hat geschrieben:Kann ich eigentlich die Temp-Anzeige mit zwei normalen Widerst├Ąnden pr├╝fen wenn ich das VAG 1301 nicht habe?
(...)
Denke die Angaben sind einfach mit Ohm gleichzusetzen und sollten auch mit nem ganz normalen Widerstand zu realisieren sein, oder?

Achtung falsch! Gerade gefunden: die Werte des VAG 1301 sind nicht mit Ohm gleichzusetzen!

siehe: http://www.bentleypublishers.com/tech/v ... esting.htm

Anhand der Tabelle kann man sich die Widerst├Ąnde raus suchen.

Bez├╝glich der Wassertemperaturanzeige sind das dann f├╝r "heiss" 34 Ohm, und f├╝r "kalt" 263 Ohm.


Sch├Ânen Sonntag noch!

EDIT: Generell gilt bei dem Ger├Ąt wohl: "Actual_Resistance = 1/2 * 1301_Setting + 10".
Quelle: http://www.audifans.net/ftopic-13139-0- ... +1501.html
Bild

Benutzeravatar
yamsun
Inventar
Beitr├Ąge: 3225
Registriert: 04.06.2011, 12:37
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: WoMo
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: 88271

Re: Kennlinie Temperaturgeber K├╝hlmittelanzeige

Beitragvon yamsun » 14.11.2013, 21:04

So,

habe die letzten Tage einige Messungen vorgenommen.
Dabei ist rausgekommen: Nix genaues wei├č man nicht.

Habe mir folgenden Trimm-Poti geholt um die Temp-Anzeige zu pr├╝fen: http://www.conrad.de/ce/de/product/4246 ... k-05-W-10-

Das Ergebnis: Mit dem Poti zeigt die Anzeige exakt die bei den Widerst├Ąnden erwarteten Werte an.

Kalt/263╬ę/ Vorgegebener Wert f├╝r Anzeige "Zeiger auf kalt"

Bild


85┬░C/107╬ę
Bild


ca. 90-95┬░C/93╬ę
Bild

58╬ę, letzte m├Âgliche Einstellung vor "Blinken"
Bild

34╬ę, Pr├╝fwert laut Vorgabe f├╝r "hei├č" am Skalenende
Bild


Und nun das Seltsame: Bin auf die Autobahn, ein gutes St├╝ck Vollgas, der Widerstand des Vorgl├╝hgebers sinkt auf 92╬ę, aber der Zeiger pendelt sich gleichzeitig deutlich rechts der Diode und auch deutlich weiter rechts im Vergleich zum vorherigen Foto bei 93╬ę ein. Ich verstehs einfach nicht :evil:
Bild

Bin dann direkt auf einen Parkplatz und habe die Wassertemp am Wasserstutzen per IR gemessen, 95┬░C, also passend zu den 92╬ę, nur warum zeigt die Anzeige einen h├Âheren Wert an, als wenn ich den Trimmpoti mit 93╬ę nehme? Kann mir das jemand erkl├Ąren?

Keine Ahnung... werde wohl den Traum einer richtiggehenden Anzeige aufgeben m├╝ssen...

Falls doch noch jemand eine Idee hat, was ich noch ausprobieren k├Ânnte, ich bin offen f├╝r alles!

Gr├╝├če!
Bild

meingelberbulli
Stammposter
Beitr├Ąge: 552
Registriert: 22.02.2012, 18:28
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Kasten WoMo Ausbau
Leistung: 57 PS
Motorkennbuchstabe: KY
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: N├╝rnberg
Kontaktdaten:

Re: Kennlinie Temperaturgeber K├╝hlmittelanzeige

Beitragvon meingelberbulli » 15.11.2013, 08:39

Da das ganze relativ niederohmig ist spielen nat├╝rlich Kabel und ├ťbergangswiderst├Ąnde auch eine Rolle. Wobei dadurch der Widerstand ja h├Âher wird,die anzeige also weniger anzeigen sollte. Dnkbar w├Ąre noch dass im normalen Zustand, der Geber nicht von den 10V vom Kunstanter versorgt wird sondern von vom den 12 oder mehr Volt aus dem Bordnetz, dann flie├čt nat├╝rlich etwas mehr Strom und die Anzeige zeigt mehr an.
Genaues Instrument war bei der Konstruktion wohl auch nie angedacht, selbst die Skalen von VDO etc. Zusatzinstrumenten sind ja nicht so toll.
Im Prinzip ist es mir ja v├Âllig egal ob eine echte Temperatur von z.B. 95 Grad als 90, 92, 95, oder 98 Grad angezeigt wird. Wichtig ist, dass der Zeiger kurz vorm Kochen deutlich am rechten Rand steht und vor allem die rote LED rechtzeitig korrekt blinkt.
Unter anderem d├╝rften wohl ehr genauso kritisch wie die Wassertemperatur die ├ľltemperatur und der ├ľldruck sein. D.h. wer seine Motor wirklich ├╝berwachen will, sollte 3 zus├Ątzlich Instrumente haben, ├ľl- und Wassertemperatur sowie ├ľldruck.

Gru├č

Rainer

Benutzeravatar
neujoker
Antik-Inventar
Beitr├Ąge: 18136
Registriert: 05.10.2004, 23:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2WD Atlantic; 4WD MV
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: BA

Re: Kennlinie Temperaturgeber K├╝hlmittelanzeige

Beitragvon neujoker » 15.11.2013, 09:06

Wenn nicht beide Geber im gleichen Stutzen stecken, dann vergleicht man ├äpfel mit Birnen. Und welche Leitungsf├╝hrung f├╝r deine Messungen hattest du gew├Ąhlt?
Ich w├╝nsche allen unfall- und st├Ârungsfreie Fahrt mit dem VW-Bus
Joachim
Wann lernen Nutzer zu ihren Fragen auch vern├╝nftige Angaben zu machen? :roll:
Irren ist menschlich; ich antworte nicht mehr auf PN, also nix mit Privatberatung, fragt im Forum

Benutzeravatar
yamsun
Inventar
Beitr├Ąge: 3225
Registriert: 04.06.2011, 12:37
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: WoMo
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: 88271

Re: Kennlinie Temperaturgeber K├╝hlmittelanzeige

Beitragvon yamsun » 15.11.2013, 10:32

Guten Morgen!

also die Spannung hinten an dem Geber hatte ich mehrmals gemessen, liegt immer bei 10,1V.

Die Messleitung um w├Ąhrend der Fahrt zu messen ist ein zweiadriges Lautsprecherkabel mit ca. 0,5qmm. Ich weiss, das ist eventuell etwas d├╝nn, aber wenn ich mit dem Multimeter direkt hinten an den Gebern messe, habe ich die selben Werte wie vorne mit dem Kabel.

Nat├╝rlich habe ich beide Geber auch direkt nacheinander ohne weitere Kabel dazwischen gemessen als ich gestern auf den Autobahnparkplatz gefahren bin um genau diese "├äpfel und Birnen-Problematik" auszuschlie├čen, die Geber haben vergleichbare Werte auch wenn sie in zwei unterschiedlichen Stutzen sitzen.

Aber wahrscheinlich ist es tats├Ąchlich einfach ein elektrisches Problem welches ich noch nicht gefunden habe, denn als ich die Messleitung nach Vorne gelegt hatte, habe ich die Masse der Einfachheit halber zuerst an der Batterie abgegriffen, was aber zu Fantasiewerten mit zu hohem Widerstand f├╝hrte. Daraufhin habe ich die Masse direkt am Sechskant des F├╝hlers abgenommen und eine zus├Ątzliche 35qmm Verbindung vom Zylinderkopf zur Karosserie gelegt.

Das seltsame ist halt, dass die Anzeige zu viel anzeigt, nicht zu wenig.

Oder war der Trimmpoti um die Anzeige zu pr├╝fen ungeeignet? Vielleicht kann das noch mal jemand gegenchecken.


Danke & Gr├╝├če!
Bild

mpisch
Poster
Beitr├Ąge: 93
Registriert: 04.01.2013, 20:49
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Schreinerausbau
Leistung: 57 PS
Motorkennbuchstabe: KY
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Gauting

Re: Kennlinie Temperaturgeber K├╝hlmittelanzeige

Beitragvon mpisch » 13.06.2014, 10:53

Moinmoin,

ich will den Thread noch einmal wiederbeleben, da ich ebenfalls bzgl. Temperatursensoren die letzten Tage bisserl was gemacht hab - allerdings f├╝r ein anderes Projekt:

Trotzdem passt das Teilproblem besser hier her; danke an der Stelle an yamsun: Deine Werte habe ich gut gebrauchen k├Ânnen und sie mit meinen eigenen Messwerten als Grundlage verwendet.

Ich hab damit bisserl rumgespielt und empirisch eine Formel gebastelt. Die werkelt bei mir im Boardcomputer, vielleicht kann aber deine Eine oder Andere mal was damit anfangen:

T = 29 * ln(10000/(5*R))

Es ergibt sich rechnerisch:

R in Ohm ; T in ┬░ C
1000 ; 20,1
800 ; 26,6
700 ; 30,4
502 ; 40,1
425 ; 44,9
350 ; 50,5
300 ; 55,0
250 ; 60,3
212 ; 65,1
180 ; 69,8
150 ; 75,1
125 ; 80,4
107 ; 84,9
89 ; 90,3
75 ; 95,2
60 ; 101,7
53 ; 105,3
45 ; 110,0
38 ; 114,9
32 ; 119,9
26,8 ; 125,1

Quick and dirty - aber sie funktioiert f├╝r meine Anspr├╝che gerade ganz gut und deckt sich mit den gemessenen Werte ausreichend genau. Wer nicht den Wassersensor sondern den ├ľlsensor (-150 ┬░) verwendet kann den Kuvenradius und Offset recht einfach durch die Parameter anpassen.

Gr├╝├če
Markus

Benutzeravatar
bullimarin
Stammposter
Beitr├Ąge: 689
Registriert: 26.11.2012, 17:01
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan / Caravelle
Anzahl der Busse: 3

Re: Kennlinie Temperaturgeber K├╝hlmittelanzeige

Beitragvon bullimarin » 29.06.2015, 19:49

Ich traue unserer Temperaturanzeige auch nicht so wirklich und habe gerade die Spannung gemessen, die am Temperaturf├╝hler anliegt und bin bei laufendem Motor auf 4,8 V gekommen. Ist das so korrekt? M├╝ssten hier nicht 10 V sein oder habe ich das mit den 10 V hinter dem Konstanter falsch verstanden?

Benutzeravatar
BennoR
Harter Kern
Beitr├Ąge: 2094
Registriert: 16.11.2011, 21:26
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Vanagon California
Leistung: 83 PS
Motorkennbuchstabe: DH
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: "WS"

Re: Kennlinie Temperaturgeber K├╝hlmittelanzeige

Beitragvon BennoR » 29.06.2015, 19:59

Bez├╝glich des Ph├Ąnomens hier noch ein Tip

l├Ąuft der Motor fliesst ein hoffentlich nicht unerheblicher Strom ├╝ber die Masse in Richtung Batterie.
Hast Du auch noch Licht oder andere Verbraucher angehabt?
Obwohl der Geber nicht niederohmiger ist an sich stellt sich eine andere Bilanz zur Masseleitung ein.

Den gleichen Effekt habe ich bei eingeschaltetem Licht, dann geht die anzeige gute 2mm h├Âher, erstmal erschrocken, wenn man es weiss alles kein Thema.

Benutzeravatar
yamsun
Inventar
Beitr├Ąge: 3225
Registriert: 04.06.2011, 12:37
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: WoMo
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: 88271

Re: Kennlinie Temperaturgeber K├╝hlmittelanzeige

Beitragvon yamsun » 29.06.2015, 20:02

Hi, m├Âglicherweise hast du das Kabel vom Vorgl├╝hrelais erwischt? Das gibt um die 5V raus.
Oder hast du bei aufgestecktem Kabel gemessen?

Am Kabel der Temp-Anzeige sollten bei abgezogenem Stecker ziemlich genau 10V anliegen, das hast du schon richtig verstanden.

Den richtigen Stecker findest du, indem du ihn kurz an Masse h├Ąlst, wenn daraufhin sofort die Temp-LED blinkt, hast du den richtigen erwischt. ;-)
Bild

Benutzeravatar
yamsun
Inventar
Beitr├Ąge: 3225
Registriert: 04.06.2011, 12:37
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: WoMo
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: 88271

Re: Kennlinie Temperaturgeber K├╝hlmittelanzeige

Beitragvon yamsun » 29.06.2015, 20:04

@BennoR: wie w├Ąrs mal mit Massekontakte s├Ąubern :roll: ;-) Das von dir beschriebene ist nicht das normale Verhalten der Anzeige...
Bild

Benutzeravatar
neujoker
Antik-Inventar
Beitr├Ąge: 18136
Registriert: 05.10.2004, 23:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2WD Atlantic; 4WD MV
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: BA

Re: Kennlinie Temperaturgeber K├╝hlmittelanzeige

Beitragvon neujoker » 29.06.2015, 20:19

Aus VW Selbststudienprogramm 77 zum Digifant das Bild der Kurve "Widerstand ├╝ber der Temperatur" mit Streubereich.
Und die anh├Ąngende PDF zeigt die Kurven f├╝r einen 150┬░C- und einen 120┬░C-VDO-Geber.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianh├Ąnge dieses Beitrags anzusehen.
Ich w├╝nsche allen unfall- und st├Ârungsfreie Fahrt mit dem VW-Bus
Joachim
Wann lernen Nutzer zu ihren Fragen auch vern├╝nftige Angaben zu machen? :roll:
Irren ist menschlich; ich antworte nicht mehr auf PN, also nix mit Privatberatung, fragt im Forum

Benutzeravatar
yamsun
Inventar
Beitr├Ąge: 3225
Registriert: 04.06.2011, 12:37
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: WoMo
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: 88271

Re: Kennlinie Temperaturgeber K├╝hlmittelanzeige

Beitragvon yamsun » 29.06.2015, 20:25

neujoker hat geschrieben:Aus VW Selbststudienprogramm 77 zum Digifant die Kurve "Widerstand ├╝ber der Temperatur" mit Streubereich

Hast du zuf├Ąllig f├╝r den Geber der Temp-Anzeige auch noch so ein sch├Ânes Diagramm?
Bild

Benutzeravatar
bullimarin
Stammposter
Beitr├Ąge: 689
Registriert: 26.11.2012, 17:01
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan / Caravelle
Anzahl der Busse: 3

Re: Kennlinie Temperaturgeber K├╝hlmittelanzeige

Beitragvon bullimarin » 29.06.2015, 20:49

@yamsun: Stimmt, falsches Kabel :) Danke mal wieder f├╝r auf-die-Spr├╝nge-helfen
Das andere hat akurat 10,1 V. Jetzt werde ich morgen mal den Widerstand beim Warmfahren messen und sehen, ob beide F├╝hler die gleichen Wert rausgeben.

Bullfred
Antik-Inventar
Beitr├Ąge: 6695
Registriert: 03.03.2012, 11:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Doka
Leistung: 120Ps
Motorkennbuchstabe: DJ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: leicht s├╝dlich von Berlin

Re: Kennlinie Temperaturgeber K├╝hlmittelanzeige

Beitragvon Bullfred » 29.06.2015, 21:01

:shock:
Ihr habt Sorgen.... :gr
Wird der warm? Ja? Kocht der? Nee? Nadel im gr├╝nen Bereich? Ja?
Wozu dann...? :gr
:bier

Benutzeravatar
BennoR
Harter Kern
Beitr├Ąge: 2094
Registriert: 16.11.2011, 21:26
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Vanagon California
Leistung: 83 PS
Motorkennbuchstabe: DH
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: "WS"

Re: Kennlinie Temperaturgeber K├╝hlmittelanzeige

Beitragvon BennoR » 29.06.2015, 21:14

.... meine Massekontakte sind nicht nur sauber sondern allesamt neu :). Gepflegter Zustand nennt man das ...

Bei der alten Elektrik mit Torpedosicherungen ist trotz 14,8V Regler eine gewaltige Reihenschaltung unter Last am Werke.

Gruss
BR

Benutzeravatar
Limiter
Stammposter
Beitr├Ąge: 261
Registriert: 07.04.2012, 22:39
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: LLE
Leistung: 110 PS
Motorkennbuchstabe: AFN
Anzahl der Busse: 1

Re: Kennlinie Temperaturgeber K├╝hlmittelanzeige

Beitragvon Limiter » 29.07.2015, 14:50

xfranzx hat geschrieben:[...]
Beim TDI - soll angeblich die gleiche Kurve haben - steht der Zeiger direkt nach der LED bei 90┬░ lt. VAG-Com.
[...]
Gru├č, Franz


Ich kram das Thema hier gerade aus...
Hat der Temperaturgeber G2 wirklich die gleiche Kennlinie wie der Tempgeber im JX ?
Das w├Ąre ja klasse.

Weiss das einer ?

Benutzeravatar
Behni
Stammposter
Beitr├Ąge: 471
Registriert: 22.08.2007, 18:43
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Caravelle C
Leistung: 78 PS
Motorkennbuchstabe: DG
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Ludwigslust

Re: Kennlinie Temperaturgeber K├╝hlmittelanzeige

Beitragvon Behni » 29.07.2015, 15:00

hatte mehrfach den schwarzen falsch gekauft... beim wbx, Kumpel hatte nen Diesel caddy stehen, den habe ich verbaut und passte, durch das Zubeh├Ârteil zeigte die Anzeige zu viel an... hatte vor Schreck damals die Wasserpumpe und L├╝fterschalter erneuert... so wird man Geld los :gr :tl :mrgreen:

naja daf├╝r NEU die Teile... Golf 2 gibt es ja auch viel verschiedene.....
MfG Andreas

in Rust we Trust

der mit den Pinken Felgen.... Verkehrspurpur

Benutzeravatar
Neuling86
Stammposter
Beitr├Ąge: 653
Registriert: 08.02.2012, 20:09
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camper
Leistung: 75 PS
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Ingelheim bei Mainz

Re: Kennlinie Temperaturgeber K├╝hlmittelanzeige

Beitragvon Neuling86 » 29.07.2015, 15:29

Gut zu wissen meiner zeigt auch mehr an. Also irgendwo einen alten ausbauen aus den Golf 2 oder so?
Gru├č Lukas

Benutzeravatar
stegges
Mit-Leser
Beitr├Ąge: 11
Registriert: 15.04.2015, 14:50
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Caravelle
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: In der N├Ąhe von Calw

Re: Kennlinie Temperaturgeber K├╝hlmittelanzeige

Beitragvon stegges » 27.04.2016, 11:00

Alter Thread aber immer wieder aktuell. Gibt es hier neue Erkenntnisse.
Habe auch nach Zylinderkopfwechsel eine Temperaturanzeige zwischen LED und Max.
Widerstandswert des Gebers ist 132 Ohm also ca 75 - 80 Grad nach obiger Tabelle. Gemessene Spannung 10,1 Volt. ├ľlk├╝hler ist vorhanden, ├ľltemperatur zeigt ca. 90 Grad. Komplettes Anzeigekombi getauscht. Gleiches Ergebnis. Bin ratlos???
21 ist nur die halbe Wahrheit

Benutzeravatar
yamsun
Inventar
Beitr├Ąge: 3225
Registriert: 04.06.2011, 12:37
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: WoMo
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: 88271

Re: Kennlinie Temperaturgeber K├╝hlmittelanzeige

Beitragvon yamsun » 28.04.2016, 08:05

Hi,

was da helfen kann, ist mit einem Infrarot-Thermometer erstmal die tats├Ąchliche Wassertemp zu ermitteln.
Die Teile gibts ab 20ÔéČ und sind eine sinnvolle Investition, da es am Bus doch st├Ąndig was zu messen gibt ;-)

Hast du mit dem neuen Kopf auch einen neuen Geber verbaut?

Gr├╝├če!
Bild

Benutzeravatar
stegges
Mit-Leser
Beitr├Ąge: 11
Registriert: 15.04.2015, 14:50
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Caravelle
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: In der N├Ąhe von Calw

Re: Kennlinie Temperaturgeber K├╝hlmittelanzeige

Beitragvon stegges » 01.05.2016, 10:13

So, alten Geber wieder eingebaut. Zeigt jetzt wieder Temperatur 2mm links von Diode an. :looser
21 ist nur die halbe Wahrheit

Benutzeravatar
yamsun
Inventar
Beitr├Ąge: 3225
Registriert: 04.06.2011, 12:37
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: WoMo
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: 88271

Re: Kennlinie Temperaturgeber K├╝hlmittelanzeige

Beitragvon yamsun » 01.05.2016, 10:33

Manchmal ist das Absenken der Wassertemp auch schnell erledigt... ;-)
Bild

Benutzeravatar
Neuling86
Stammposter
Beitr├Ąge: 653
Registriert: 08.02.2012, 20:09
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camper
Leistung: 75 PS
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Ingelheim bei Mainz

Re: Kennlinie Temperaturgeber K├╝hlmittelanzeige

Beitragvon Neuling86 » 01.05.2016, 10:44

Ist links von der Diode bei dir Richtung hei├č oder kalt? ;)
Gru├č Lukas

Benutzeravatar
TottiP
Harte Nuss
Beitr├Ąge: 9095
Registriert: 11.09.2008, 20:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Totti Spezial
Leistung: genug
Motorkennbuchstabe: ???
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Landkreis PAF
Kontaktdaten:

Re: Kennlinie Temperaturgeber K├╝hlmittelanzeige

Beitragvon TottiP » 01.05.2016, 12:25

Kalt, was auch sonst?
Gru├č, Totti
Tell me and I forget. Teach me and I remember. Involve me and I learn

http://www.bulli-totti.de Bild

Ich reagiere auf PN┬┤s nur noch wenn eine Rufnummer angegeben wird!
:g5

Benutzeravatar
Neuling86
Stammposter
Beitr├Ąge: 653
Registriert: 08.02.2012, 20:09
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camper
Leistung: 75 PS
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Ingelheim bei Mainz

Re: Kennlinie Temperaturgeber K├╝hlmittelanzeige

Beitragvon Neuling86 » 01.05.2016, 12:47

Hei├č wenn es ein tacho mit dzm ist
Gru├č Lukas

Benutzeravatar
yamsun
Inventar
Beitr├Ąge: 3225
Registriert: 04.06.2011, 12:37
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: WoMo
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: 88271

Re: Kennlinie Temperaturgeber K├╝hlmittelanzeige

Beitragvon yamsun » 01.05.2016, 14:23

Mal wieder eine Frage der Sichtweise und des Tachos...
Eindeutig wird die Beschreibung, wenn man z. B. sagt: zwischen Diode und hei├č, oder zwischen Diode und kalt...

Gr├╝├če
Bild

Benutzeravatar
Neuling86
Stammposter
Beitr├Ąge: 653
Registriert: 08.02.2012, 20:09
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camper
Leistung: 75 PS
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Ingelheim bei Mainz

Re: Kennlinie Temperaturgeber K├╝hlmittelanzeige

Beitragvon Neuling86 » 20.06.2016, 21:40

Bild
So ist es bei mir im Sommer auf der Bahn bei 90 mit 80 Grad Thermostat ├ľlk├╝hler und neuem wasserk├╝hler
Gru├č Lukas

Bullfred
Antik-Inventar
Beitr├Ąge: 6695
Registriert: 03.03.2012, 11:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Doka
Leistung: 120Ps
Motorkennbuchstabe: DJ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: leicht s├╝dlich von Berlin

Re: Kennlinie Temperaturgeber K├╝hlmittelanzeige

Beitragvon Bullfred » 20.06.2016, 21:45

:gr
und nu?
:bier

Benutzeravatar
Neuling86
Stammposter
Beitr├Ąge: 653
Registriert: 08.02.2012, 20:09
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camper
Leistung: 75 PS
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Ingelheim bei Mainz

Re: Kennlinie Temperaturgeber K├╝hlmittelanzeige

Beitragvon Neuling86 » 20.06.2016, 21:48

Auch leicht erh├Âht habe es auf die neuen F├╝hler geschoben
Gru├č Lukas

tomsegler
Mit-Leser
Beitr├Ąge: 7
Registriert: 21.08.2016, 10:52
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Joker
Leistung: 120
Motorkennbuchstabe: AHU
Anzahl der Busse: 4

Re: Kennlinie Temperaturgeber K├╝hlmittelanzeige

Beitragvon tomsegler » 20.10.2016, 09:41

Hallo

Also eigentlich lassen sich die Temperaturen mechanisch justieren. Das hei├čt bei gleichem Widerstandswert kann man den Zeiger auch vor die Lampe einstellen!!!
:-bla
Also messt nicht so wild durch die Gegend die anzeigen lassen sich einstellen.......

bullicamper84
Mit-Leser
Beitr├Ąge: 2
Registriert: 15.06.2017, 10:32
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camper Hochdach
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: CS
Anzahl der Busse: 1

Re: Kennlinie Temperaturgeber K├╝hlmittelanzeige

Beitragvon bullicamper84 » 15.06.2017, 13:52

Hallo zusammen,

ich fahre einen CS 1,6 Diesel von 84 und hab ├Ąhnliche Probleme mit meiner Temperaturanzeige. Bei mir liegen hinten am Sensor am Stecker beim Vorgl├╝hvorgang 10V an, alles also soweit richtig. Sobald das Relais im Motorraum das Vorgl├╝hen beendet (h├Ârbar mit einem klicken) sinkt die Spannung am Stecker jedoch auf ca 8,5V ab. Alle Messungen nat├╝rlich bei abgezogenem Stecker.

Ich habe den Spannungskonstanten im Cockpit bereits gewechselt und auch durchgemessen. Der ist in Ordnung. Ich habe alle Anschl├╝sse an der Leiterfolie ges├Ąubert, hat auch keine Ver├Ąnderung gebracht. Meine Massesterne sind ebenfalls in Ordnung.

Interessanterweise funktioniert die Anzeige w├Ąhrend dem Vorgl├╝hen wie sie soll. Dannach sinkt sowohl Temperatur als auch Tankanzeige ab, was das absinken der 10V auf 8,5V sein werden. Auf das einschalten des Abblendlichtes reagiert die Anzeige ebenfalls und steigt an.

Kann das am Vorgl├╝hrelais liegen? Oder ist vielleicht die Temperaturanzeige selber defekt? Bei Massekontakt des Steckers zum Temperatursensor blinkt die Anzeige wie sie soll und schl├Ągt voll aus. Hat vielleicht jemand eine Idee?

Erdschluss
Stammposter
Beitr├Ąge: 218
Registriert: 26.02.2017, 12:40
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: ex-KY+Reimohochdach
Leistung: 115 PS
Motorkennbuchstabe: ADY
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: 542**

Re: Kennlinie Temperaturgeber K├╝hlmittelanzeige

Beitragvon Erdschluss » 15.06.2017, 19:09

bullicamper84 hat geschrieben: Ich habe alle Anschl├╝sse an der Leiterfolie ges├Ąubert, hat auch keine Ver├Ąnderung gebracht. Meine Massesterne sind ebenfalls in Ordnung.

Interessanterweise funktioniert die Anzeige w├Ąhrend dem Vorgl├╝hen wie sie soll. Dannach sinkt sowohl Temperatur als auch Tankanzeige ab, was das absinken der 10V auf 8,5V sein werden. Auf das einschalten des Abblendlichtes reagiert die Anzeige ebenfalls und steigt an.

Hast du mal die Spannung direkt am Spannungsregler gemessen?
Also direkt an dessen Anschl├╝ssen, nicht an der Leiterfolie.

Wo wohnst du?
Erst KY+ALD, dann JX+ABH, nach Motorschaden SB, dann SB+ASS, jetzt ADY+ASS

Benutzeravatar
neujoker
Antik-Inventar
Beitr├Ąge: 18136
Registriert: 05.10.2004, 23:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2WD Atlantic; 4WD MV
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: BA

Re: Kennlinie Temperaturgeber K├╝hlmittelanzeige

Beitragvon neujoker » 15.06.2017, 19:32

Wenn man am Instrumententr├Ąger bzw. an den Massesternen hinter der Zentralelektrik Masseprobleme hat, f├╝hrt das auch zu Problemen mit den Anzeigen, denn dann kann der Spannungsregler gar nicht richtig regeln. Dessen gelieferte Spannung stellt immer nur die ca. 10 V gegen├╝ber seinem Massepotential dar. Zus├Ątzlich sollte man bei Dieseln im T3 vielleicht auf den Masseanschluss zwischen Karosse und Getriebe achten. Bei den Benzinern "pr├╝ft" man diesen Anschluss ja bei jedem Startvorgang auf Funktion.
Ich w├╝nsche allen unfall- und st├Ârungsfreie Fahrt mit dem VW-Bus
Joachim
Wann lernen Nutzer zu ihren Fragen auch vern├╝nftige Angaben zu machen? :roll:
Irren ist menschlich; ich antworte nicht mehr auf PN, also nix mit Privatberatung, fragt im Forum

Benutzeravatar
yamsun
Inventar
Beitr├Ąge: 3225
Registriert: 04.06.2011, 12:37
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: WoMo
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: 88271

Kennlinie Temperaturgeber K├╝hlmittelanzeige

Beitragvon yamsun » 16.06.2017, 06:25

Moin,

ich w├╝rde auch als erstes nach der Masse schauen.

Einmal das Masseband zwischen Karosserie und Getriebe und dann nat├╝rlich auch noch mal die Masse des Kombiinstruments.
Du kannst auch mal mit dem Multimeter die Masse des KI bei laufendem Motor, also wenn der Fehler auftritt, messen.
Die Temp-Anzeige ist ja mit drei kleinen Stehbolzen verschraubt, einer davon ist Masse. Von diesem misst du bei Motor an einmal die Spannung zur Karosserie, dann mit einem langen Kabel (z.B. Starthilfekabel) zum Motorblock und dann zur Batterie. Es darf hier so gut wie keine Spannung messbar sein.
W├Ąhrend des Messens auch mal Abblendlicht und Innenrauml├╝fter anschalten und beobachten, ob sich was ver├Ąndert.

Gr├╝├če
Bild

bullicamper84
Mit-Leser
Beitr├Ąge: 2
Registriert: 15.06.2017, 10:32
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camper Hochdach
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: CS
Anzahl der Busse: 1

Re: Kennlinie Temperaturgeber K├╝hlmittelanzeige

Beitragvon bullicamper84 » 16.06.2017, 18:00

Vielen vielen Dank f├╝r die Tipps und Ideen. Ich glaube ich hab die L├Âsung des Problems gefunden. :-)

Ich habe heute mal die Messungen durchgef├╝hrt, die ihr vorgeschlagen habt und auch alle Anzeigeinstrumente einzeln ausgebaut und wieder mit der Folie verbunden um Defekte auszuschlie├čen.

Dabei bricht die Spannung genau dann ein, wenn die Masse der Temperaturanzeige mit der Folie verbunden wird. Vorher immer durchgehend 10V. Also scheinbar echt ein Masseproblem.

Auch am Spannungskonstanten direkt war die Spannung zu niedrig, lag bei ca 7,4V trotz normaler Eingangsspannung von 12,5V.

Die Messung von Masse Kombinstrument zur Batteriemasse hat 0,14V beim Vorgl├╝hen ergeben. Habe dann das Masseband begutachtet, zwar nicht mehr das sch├Ânste, aber ich habe immer gedacht, dass das noch gut aussieht.

Ich habe dann mit einem Starterkabel nochmal Masse an die Karrosserie gelegt, was die Spannung im Cockpit deutlich verbessert hat.
Habe dann noch ein Kabel direkt vom Masseanschluss der Temperaturanzeige an die Massesterne gelegt, weil an dieser Verbindung auch immer der Spannungseinbruch her kam.

Jetzt liegen 9,5V am Spannungskonstanten an. Interessanterweise musste ich die Verbindung zur Leiterfolie komplett unterbrechen, weil sonst die Spannung wieder abfiel. Keine Ahnung warum, doppelt Masse m├╝sste ja eigentlich besser sein. Aber mit den 9,5V kann ich erstmal leben, bis ich das Masseband am Getriebe austausche bzw. im Motorraum eins verbaue (wo es meiner Meinung nach eigentlich besser aufgehoben w├Ąre).

Gleichzeitig habt ihr auch das Mysterium gel├Âst, warum meine Zweitbatterie trotz dicken Pluskabeln und sauberen Kontakten enormen Spannungsabfall zur Startbatterie hatte und daher nie wirklich voll wurde. Ein neues Masseband wirdÔÇÖs hoffentlich richten :dance

Benutzeravatar
wodipo
Harter Kern
Beitr├Ąge: 1463
Registriert: 24.06.2010, 00:35
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: T3 Westfalia H-Zulas
Leistung: 70PS
Motorkennbuchstabe: CU
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Taunus

Re: Kennlinie Temperaturgeber K├╝hlmittelanzeige

Beitragvon wodipo » 17.06.2017, 23:09

Mein lieber Scholli, da habt ihr ja geforscht.
"Anstatt gleich" mit Poti (Poti ist Poti, da gibt es keine Unterschiede, aussser in der m├Âglichen Belastbarkeit) die Werte extern zu simulieren, die Massen zu checken, und besonders wichtig, die Anzeigenverh├Ąltnisse erneut zu messen, wenn anderer Betriebsstrom dazu kommt.

Ich hatte mal den Effekt bei meinem ├ľlthermometer, dass wenn ich den 4. Gang eingelegt habe, die angezeigte Temperatur um 10┬░C hoch ging.
Logisch oder ;)
Ursache war nicht das Masseband am Getriebe, sondern die Getriebeverschraubung. Der vordere Teil des Getriebes zur Getriebeglocke, was ja alles Masse sein sollte, es aber nicht gen├╝gend ist, wenn es etwas hochohmig ist und zB der Z├╝ndungsstrom dazu kam.Oder gar der 4-Gang den Widerstand erh├Âht ├╝ber die ausgeschlagenen Synchronringe ;)
Abhilfe: zweites Masseband vom Masseband zur Anlasserbefestigung. Ab da ging alles, die BAtterie wurde mit h├Âherer Spannung geladen, der Anlasser drehte sich endlich z├╝gig und der Motor wurde gar nicht so "heiss", wie ich immer dachte.

Also bei sowas alle m├Âglichen Verbraucher anschalten und mit einem vierstelligen Digitalvoltmeter die Spannungsabf├Ąlle im Millivolt-Bereich von Masse zu Masse messen und eliminieren.
Ohmsches Gesetz , fliesst kein weiterer Fremdstrom, misst man falsch, wenn ein leichter ├ťbergangswiderstand vorhanden ist.
Gr├╝sse,
Dietmar

Um mein Wissen zu erweitern, teile ich meine Erfahrungen mit Interessierten.


Zur├╝ck zu ÔÇ×T3-Aktuell (BJ 1979 - 1992)ÔÇť

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: CBSnake, theuri und 7 G├Ąste