SchiebetĂŒr ausgehĂ€ngt

aktueller Austausch vor dem Posten ruhig mal die SUCHE benutzen!

Moderatoren: gvz, jany, tce, Staff

Benutzeravatar
bogues
Stammposter
BeitrÀge: 583
Registriert: 06.07.2011, 11:41
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Transporter
Leistung: 75 PS
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 1

SchiebetĂŒr ausgehĂ€ngt

Beitragvon bogues » 09.10.2017, 13:40

Hallo.
Heute frĂŒh kam meiner Frau die komplette SchiebetĂŒr entgegen geflogen. Irgendwie hat die sich hinten ausgehĂ€ngt, in der Schiene lag nur eine große Beilagscheibe.. Ich bekomme aber das Blech hinten nicht raus. Die Schrauben habe ich schon raus. Kann ich das mit einem Gummihammer nach oben ausklopfen?

Vielen Dank!

Benutzeravatar
burger
Harter Kern
BeitrÀge: 1674
Registriert: 06.10.2014, 09:12
Modell: keinen
Aufbauart/Ausstattung: -
Leistung: 70-112
Motorkennbuchstabe: XYZ
Anzahl der Busse: 0

Re: SchiebetĂŒr ausgehĂ€ngt

Beitragvon burger » 09.10.2017, 13:43

bogues hat geschrieben:Kann ich das mit einem Gummihammer nach oben ausklopfen?

Ja! Vielleicht noch ein StĂŒck Holz zwischen legen, damit es keine Beulen gibt.
Gruß aus OWL,
Markus

Benutzeravatar
TottiP
Harte Nuss
BeitrÀge: 9430
Registriert: 11.09.2008, 20:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Totti Spezial
Leistung: genug
Motorkennbuchstabe: ???
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Landkreis PAF
Kontaktdaten:

Re: SchiebetĂŒr ausgehĂ€ngt

Beitragvon TottiP » 09.10.2017, 14:40

Die Beilagscheibe wird die eine HĂ€lfte der Tragrolle sein.
Gruß, Totti
Tell me and I forget. Teach me and I remember. Involve me and I learn

http://www.bulli-totti.de Bild

Ich reagiere auf PNÂŽs nur noch wenn eine Rufnummer angegeben wird!
:g5

Benutzeravatar
neujoker
Antik-Inventar
BeitrÀge: 18557
Registriert: 05.10.2004, 23:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2WD Atlantic; 4WD MV
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: BA

Re: SchiebetĂŒr ausgehĂ€ngt

Beitragvon neujoker » 09.10.2017, 15:34

Die SchiebetĂŒre bringt man auch mit neuer Tragrolle ohne Abnehmen des Bleches wieder in die Schiene. Die Stelle zum EinhĂ€ngen ist bei etwas aufgeschobener TĂŒre erreicht. Die Unterkante des Bleches bei entfernten Schrauben (mindestens die vordere) mittels eines Holzkeiles oder Ă€hnlichem (Putzlappenkneuel) etwas von der Karosse wegspreizen. Dann geht das EinhĂ€ngen.
Hatte ich selber auch schon nötig wegen verschlissener Tragrolle.
Ich wĂŒnsche allen unfall- und störungsfreie Fahrt mit dem VW-Bus
Joachim
Wann lernen Nutzer zu ihren Fragen auch vernĂŒnftige Angaben zu machen? :roll:
Irren ist menschlich; ich antworte nicht mehr auf PN, also nix mit Privatberatung, fragt im Forum

Benutzeravatar
bogues
Stammposter
BeitrÀge: 583
Registriert: 06.07.2011, 11:41
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Transporter
Leistung: 75 PS
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 1

Re: SchiebetĂŒr ausgehĂ€ngt

Beitragvon bogues » 09.10.2017, 16:11

Das heißt ich brauche eine neue Tragrolle? [emoji51] Wo bekomme ich die her?

Benutzeravatar
neujoker
Antik-Inventar
BeitrÀge: 18557
Registriert: 05.10.2004, 23:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2WD Atlantic; 4WD MV
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: BA

Re: SchiebetĂŒr ausgehĂ€ngt

Beitragvon neujoker » 09.10.2017, 16:24

Ich wĂŒnsche allen unfall- und störungsfreie Fahrt mit dem VW-Bus
Joachim
Wann lernen Nutzer zu ihren Fragen auch vernĂŒnftige Angaben zu machen? :roll:
Irren ist menschlich; ich antworte nicht mehr auf PN, also nix mit Privatberatung, fragt im Forum

Benutzeravatar
Q-Master
Inventar
BeitrÀge: 4082
Registriert: 02.06.2007, 22:27
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Caravelle + Kasten
Leistung: 92 PS
Motorkennbuchstabe: SS
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: 31028 Gronau (Leine)

Re: SchiebetĂŒr ausgehĂ€ngt

Beitragvon Q-Master » 12.10.2017, 20:36

Und das Abdeckblech der SchiebetĂŒrschiene bekommt man nach Jahren/Jahrzehnten des "nichtbewegens" nur raus, wenn man die Dichtung/Kederleiste am oberen Rand (die schwarze Gummikante zur Karosse) zerstört.
Wenn man den Wulst der oben raus schaut mit einen scharfen Cuttermesser abschneidet, dann lÀsst sich das Blech recht einfach nach oben herausnehmen (Schrauben unten nicht vergessen los zu machen :mrgreen: )

Zumindest war das bei meinen Bussen bisher so.
Zwischen Blech und der Karosse/Abdeckblech sammelt sich Dreck, der verhindert das man das abdeckblech nach oben rausschieben kann.
Mit intakter Kederleiste ging das Abdeckblech bei mir nie raus.
Nach dem "Freischneiden" braucht es nicht mal Werkzeug, nur ein paar SchlÀge mit der Hand.
Handshuhe sind zu empfehlen :-bla dann bleiben die Fingerchen auch heile :mrgreen:
Gruß Stephan,
der jetzt auch als "RĂŒckwĂ€rtsfahrer" unterwegs ist (T5GP)

****
"Some cause happiness wherever they go; others whenever they go."
(Oscar Wilde; 1854-1900; Irisch poet, playwright, novelist, and critic)

MichaKinne
Stammposter
BeitrÀge: 487
Registriert: 23.12.2011, 12:07
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 115
Motorkennbuchstabe: ADY
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Braunschweig

Re: SchiebetĂŒr ausgehĂ€ngt

Beitragvon MichaKinne » 13.10.2017, 06:58

Q-Master hat geschrieben:Und das Abdeckblech der SchiebetĂŒrschiene bekommt man nach Jahren/Jahrzehnten des "nichtbewegens" nur raus, wenn man die Dichtung/Kederleiste am oberen Rand (die schwarze Gummikante zur Karosse) zerstört.
Wenn man den Wulst der oben raus schaut mit einen scharfen Cuttermesser abschneidet, dann lÀsst sich das Blech recht einfach nach oben herausnehmen (Schrauben unten nicht vergessen los zu machen :mrgreen: )

Zumindest war das bei meinen Bussen bisher so.
Zwischen Blech und der Karosse/Abdeckblech sammelt sich Dreck, der verhindert das man das abdeckblech nach oben rausschieben kann.
Mit intakter Kederleiste ging das Abdeckblech bei mir nie raus.
Nach dem "Freischneiden" braucht es nicht mal Werkzeug, nur ein paar SchlÀge mit der Hand.
Handshuhe sind zu empfehlen :-bla dann bleiben die Fingerchen auch heile :mrgreen:



Hierzu habe ich bei meinem Bus an der Blechunterkante eine Latte senkrecht nach unten gegengehalten. Das andere Ende der Latte habe ich auf einen Wagenheber gestĂŒtzt.
Dann ganz langsam und mit GefĂŒhl den Wagenheber nach oben pumpen.
Das Blech drĂŒckt sich dann heraus und ich konnte den Keder wieder verwenden.
Man sollte aber schon genau hingucken, ob sich das Blech auch nicht verbiegt. Sonst lieber abbrechen.
VW T3 Multivan, marsalarot, Aufstelldach, AGG/ADY, 3H Getriebe mit 0,74 5. Gang, 215R65 Bereifung
Bild

Benutzeravatar
bogues
Stammposter
BeitrÀge: 583
Registriert: 06.07.2011, 11:41
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Transporter
Leistung: 75 PS
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 1

Re: SchiebetĂŒr ausgehĂ€ngt

Beitragvon bogues » 13.10.2017, 13:19

Ich habe von unten einen langen Schraubenzieher rein u es vorsichtig nach oben rausgeklopft. Ging gut u blieb heile. TĂŒr geht auch wieder. Vielen Dank!


ZurĂŒck zu „T3-Aktuell (BJ 1979 - 1992)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Fredd, pepso85 und 3 GĂ€ste