Vergammelte Zugstrebengummis

Moderatoren: PHo, Staff

Benutzeravatar
PHo
Westdeutscher
Beiträge: 4901
Registriert: 19.07.2007, 13:31
Modell: T4
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 84 PS
Motorkennbuchstabe: AAC
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Niederrhein

Vergammelte Zugstrebengummis

Beitragvon PHo » 22.12.2012, 21:58

Dieses Schadensbild stellte uns *Christian* zur VerfĂĽgung.

Trotz äußerlich gar nicht mal sooo schlechtem Zustand, kamen die Zugstrebengummis beim Federwechsel gleich mit neu... Ich habe nicht schlecht gestaunt :shock: Komischerweise hat nichts geklappert oder sonstige Geräusche gemacht. Sogar die Zugstrebe selbst war schon angegriffen. 21 Jahre und ne viertel Million km fordern ihren Tribut.

GruĂź Christian

GruĂź,
Peter

Der frühe Vogel fängt den Wurm, doch erst die zweite Maus bekommt den Käse!!!


Du kannst fĂĽr den Betrieb des Forums spenden.
Einfach den AMAZON-Link oben unter dem Logo nutzen.

Benutzeravatar
neujoker
Antik-Inventar
Beiträge: 17430
Registriert: 05.10.2004, 23:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2WD Atlantic; 4WD MV
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: BA

Re: Vergammelte Zugstrebengummis

Beitragvon neujoker » 22.12.2012, 22:14

Und wie sah das Loch am Chassis aus? Das war doch sicher auch schon aufgearbeitet.
Ich wünsche allen unfall- und störungsfreie Fahrt mit dem VW-Bus
Joachim
Wann lernen Nutzer zu ihren Fragen auch vernĂĽnftige Angaben zu machen? :roll:
Irren ist menschlich; ich antworte nicht mehr auf PN, also nix mit Privatberatung, fragt im Forum

Benutzeravatar
Heizöl Power
Stammposter
Beiträge: 647
Registriert: 25.05.2008, 12:49
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Kontaktdaten:

Re: Vergammelte Zugstrebengummis

Beitragvon Heizöl Power » 24.12.2012, 10:15

neujoker hat geschrieben:Und wie sah das Loch am Chassis aus? Das war doch sicher auch schon aufgearbeitet.


Gibts da Lösungen zu der Frage? :gr
GruĂź
Bild

Ein T3 verliert kein Ă–l- er markiert sein Revier!!!

www.bus-am-lech.de

Benutzeravatar
neujoker
Antik-Inventar
Beiträge: 17430
Registriert: 05.10.2004, 23:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2WD Atlantic; 4WD MV
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: BA

Re: Vergammelte Zugstrebengummis

Beitragvon neujoker » 24.12.2012, 11:16

Christian kann hier leider nicht antworten. aber ich habe eine Antwort von ihm:
" Von dem Chassis-Loch habe ich leider kein Bild gemacht... Ich habe damals als erstes den neuen Gummi mit Metallrand in das Loch gehalten, es war nur am unteren Ende (klar, wo sonst?) minimal in Mitleidenschaft gezogen, so dass ich das vernachlässigt habe. Hätte es schlimmer ausgesehen, hätte ich wohl das Schweißgerät anwerfen müssen.
Die Zugstrebe hatte ihr Gewinde an dieser Stelle weggescheuert und wurde ersetzt.
Mittlerweile habe ich fast 50 000km mehr auf dem Bus, an den Streben ist alles fest und es laufen trotz Ganzjahresbetrieb auch keine Rostschlieren mehr runter, also lebt und schubbert da auch nix..."
Ich wünsche allen unfall- und störungsfreie Fahrt mit dem VW-Bus
Joachim
Wann lernen Nutzer zu ihren Fragen auch vernĂĽnftige Angaben zu machen? :roll:
Irren ist menschlich; ich antworte nicht mehr auf PN, also nix mit Privatberatung, fragt im Forum

Benutzeravatar
neujoker
Antik-Inventar
Beiträge: 17430
Registriert: 05.10.2004, 23:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2WD Atlantic; 4WD MV
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: BA

Re: Vergammelte Zugstrebengummis

Beitragvon neujoker » 09.03.2014, 12:16

Für extreme Fälle: Austausch des Lagerbockes durch Neuteil von VW CP:
links 251 803 261 A Lagerbock Classic Part 54.09 €
rechts 251 803 262 A Lagerbock Classic Part 54.09 €

ansonsten AuftragsschweiĂźung oder "selbstgeschnitzte Reparaturbleche"
Ich wünsche allen unfall- und störungsfreie Fahrt mit dem VW-Bus
Joachim
Wann lernen Nutzer zu ihren Fragen auch vernĂĽnftige Angaben zu machen? :roll:
Irren ist menschlich; ich antworte nicht mehr auf PN, also nix mit Privatberatung, fragt im Forum


Zurück zu „typische Schadensbilder“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast