Statik Problem T1

aktueller Austausch T1 bezogen

Moderatoren: tce, Staff

Dave_Hell
Mit-Leser
BeitrÀge: 9
Registriert: 15.10.2018, 10:26
Modell: T1
Aufbauart/Ausstattung: 1963
Leistung: 44 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1

Statik Problem T1

Beitragvon Dave_Hell » 03.12.2018, 12:03

Hallo an alle,

folgendes Problem.
Ich bin gerade dabei meinen T1 komplett zu zerlegen um mit den Sandstrahlarbeiten/Schweißarbeiten starten zu können. Ich habe nur folgendes Problem. Die beiden vorderen Teile meines LĂ€ngstrĂ€gers sind durchgerostet (quasi der schrĂ€ge Teil hinter der Vorderachse). Hier ist das Blech nahezu weg, also wirklich komplett durch. Beginnen möchte ich natĂŒrlich damit, dass ich den Unterboden strahlen lasse und die HaupttrĂ€ger mal vernĂŒnftig instand setzen. Das kann ich aber nur machen, wenn ich den Bus irgendwie auf die Seite positioniere.
GrundsĂ€tzlich wollte ich mir ein Drehgestell basteln (als Schlosser natĂŒrlich kein Problem), aber da ist jetzt halt die Sache wie ich dieses Gestell am Bus fixiere. Auf der Achsaufnahme vorne wird ein Problem, weil ich dem LĂ€ngstrĂ€gern in der Festigkeit nicht wirklich vertraue.

Welche Möglichkeiten gibt es, den Bus auf die Seite zu bekommen? Kann ich das Ding auch einfach so auf Matratzen auf die Seite legen? Da ist aber wieder die Frage ob die SeitenwĂ€nde usw. das aushalten. Wie wĂŒrdet ihr vorgehen?

WĂ€re ĂŒber jeden Tipp dankbar. Fotos vom Zustand des Fahrzeugs findet ihr unten:

Liebe GrĂŒĂŸe aus Österreich,
David


https://picload.org/view/dcllcprd/foto02.12.18151943.jpg.html

https://picload.org/view/dcllcpgi/foto02.12.18151658.jpg.html

https://picload.org/view/dcllcpgp/foto02.12.18151716.jpg.html

https://picload.org/view/dcllcpgw/foto02.12.18151723.jpg.html

https://picload.org/view/dcllcprg/foto25.11.18113619.jpg.html

https://picload.org/view/dcllcprr/foto02.12.18151816.jpg.html

Benutzeravatar
burger
Harter Kern
BeitrÀge: 1510
Registriert: 06.10.2014, 09:12
Modell: keinen
Aufbauart/Ausstattung: -
Leistung: 112 PS
Motorkennbuchstabe: DJ
Anzahl der Busse: 0

Re: Statik Problem T1

Beitragvon burger » 03.12.2018, 14:42

Oha wo hast du den denn ausgebuddelt? Lohnt sich der Aufwand? Falls du es durchziehen willst sehe ich wie du auch in der Statik das grĂ¶ĂŸte Problem.
Klar kann man einen Bulli auf die Seite legen mit Matrazen etc aber wenn ich mir die morschen Seiten ansehe wird auch das zum Risiko. Kann die Front drinbleiben oder muss die auch gewechselt werden? Falls die oder zumindest der untere Teil raus muss wĂŒrde ich vorne alles wegschneiden (so wie es aussieht ist das auch nötig) und dann die TrĂ€ger von vorne ersetzen und den Rest nach vorne wieder StĂŒck fĂŒr StĂŒck aufbauen. Und bei allem was du machst (als nĂ€chstes KniestĂŒcke etc) wĂŒrde ich das Fahrzeug auf RĂ€dern bei gleichem Reifendruck stehen lassen, nicht irgendwo anheben. Viel GlĂŒck :bumsfreunde
Gruß aus OWL,
Markus

Lackmeister
Poster
BeitrÀge: 176
Registriert: 22.01.2017, 23:27
Modell: T1
Aufbauart/Ausstattung: Kombi
Leistung: 40 PS
Motorkennbuchstabe: L0.
Anzahl der Busse: 1

Re: Statik Problem T1

Beitragvon Lackmeister » 03.12.2018, 16:57

Der sieht schon richtig böse aus, da hast Du Dir was vorgenommen!
Bild

Benutzeravatar
zwergnase
Poster
BeitrÀge: 89
Registriert: 26.08.2018, 06:07
Modell: T1
Aufbauart/Ausstattung: 64er Fensterbus
Leistung: 130 PS
Anzahl der Busse: 1

Re: Statik Problem T1

Beitragvon zwergnase » 03.12.2018, 18:33

Ganz schön knusprig, aber machbar.

Ich wĂŒrd ihn auch auf die Seite legen, Matratzen sind schon in Ordnung, wenn man ihn vorsichtig auf die Seite legt.
Allerdings wĂŒrd ich ihn auf die komplette LĂ€nge an der Dachrinne mit einem Holzbalken unterbauen, daß er zumindest
einigermaßen stabil liegt.
Dann erst eine Seite die LÀngstrÀger machen, dann auf die andere Seite legen und die anderen LÀngstrÀger machen.
anschließend ĂŒber die Achsaufnahmen vorne und Getriebegabel oder Achsrohr hinten eine Aufnahme bauen fĂŒr eine
Kippvorrichtung. QuertrĂ€ger wĂŒrd ich StĂŒck fĂŒr StĂŒck machen, dann bewegt sich in der Karosse am wenigsten,
FronttrĂ€ger auch seperat machen. Wenn das untere GerĂŒst mal komplett neu ist, ist die Karosse so stabil, daß sich
nicht mehr viel bewegt.

Ich hab das mal probiert, beim TĂŒren einpassen, da war der Bus noch an der Kippvorrichtung fixiert, nach Einbau der
KlapptĂŒren hab ich mal die Vorrichtung von allen Seiten einseitig unterlegt, da hat sich so gut wie nichts mehr bewegt.
War sehr starr das Ganze. Hab dann alle TĂŒren und Klappen eingepasst, als die KippbĂŒhne noch montiert war, beim
Zusammenbau nach der Lackierung hat alles gut gepasst. Zu Anfang der Resto hab ich den Wagen auch mal an allen
Ecken angehoben, da war das nicht so stabil, da sind die Spaltmaße schon ein bisschen gewandert. Ist aber auch kein
Wunder, meine LÀngstrÀger waren auch ziemlich morsch an den Achsaufnahmen.

Gutes Gelingen
Gruß
Martin

Benutzeravatar
samba.t1
Stammposter
BeitrÀge: 293
Registriert: 10.10.2013, 23:34
Modell: T1
Aufbauart/Ausstattung: Samba
Leistung: 50+ PS
Motorkennbuchstabe: ??
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Schalchen, Oberösterreich

Re: Statik Problem T1

Beitragvon samba.t1 » 04.12.2018, 10:25

Hallo David,

ui, ui , ui! Da schaut's aber aus.
Da hab ich ja noch GlĂŒck gehabt.

Statik ist eine Sache. Wichtig ist, dass Du x-mal misst, bevor Du die Karre beim Einschweißen "schief" versteifst.
Wenn Du jetzt noch die Möglichkeit hast Maße zu nehmen, dann mach das. Alle LĂ€ngen, Diagonalen, etc.

Ein Tipp um Fotos anzuhÀngen:
Wenn Du einen Beitrag erfasst, dann scroll einfach ein StĂŒck nach unten. Dort findest Du dann die Registerkarte "DateianhĂ€nge" und da kannst Du Deine Fotos an den Beitrag anhĂ€ngen, bzw. auch direkt in den Text an der Stelle des Cursors einbetten (Nach dem Upload auf "Im Beitrag anzeigen" und danach wieder auf "Datei löschen" klicken, sonst siehst Du die Bilder 1mal im Text und 1mal als Anhang). Die max. GrĂ¶ĂŸe weiß ich jetzt leider nicht, aber wird Dir ohnehin dann angezeigt, falls des Bild zu groß ist.
.
LG Ewald
.
Hier geht's > zum Sinn des Lebens!

"Ein Auto kann man nicht behandeln wie ein menschliches Wesen... Ein Auto braucht Liebe."
(Walter Röhrl)

Getriebekiller
Stammposter
BeitrÀge: 373
Registriert: 27.11.2015, 21:46
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Reimo Selbstausbau
Leistung: 75
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: MĂŒnster

Re: Statik Problem T1

Beitragvon Getriebekiller » 04.12.2018, 12:02

Messe den Bus jetzt einmal durch! Dann schweiße ihm Streben aus irgendeinem Vierkantrohr ein, bevor der gestrahlt wird. Quasi eine Art KĂ€fig wie bei Rennwagen, der dir alle wichtigen Maße erhĂ€lt. Und hinterher Bau dir eine stabile Baulehre, wo du immer schön in Waage messen kannst, dann ist spĂ€ter auch der Tausch von TrĂ€gern kein Problem.

Das hier dĂŒrfte fĂŒr dich Ă€ußerst interessant werden: https://www.thesamba.com/vw/archives/manuals/split_bus_dimensions/split_bus_dimensions.pdf

Dave_Hell
Mit-Leser
BeitrÀge: 9
Registriert: 15.10.2018, 10:26
Modell: T1
Aufbauart/Ausstattung: 1963
Leistung: 44 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1

Re: Statik Problem T1

Beitragvon Dave_Hell » 05.12.2018, 11:23

Hallo,

vielen Dank fĂŒr eure Antworten. Ihr habt mir wirklich weitergeholfen.
Ein GerĂŒst werde ich auf alle FĂ€lle bauen mĂŒssen, da die B SĂ€ule nicht mehr mit dem Seitenschweller verbunden ist, bzw auch der Seitenschweller komplett weg ist.
Ich denke es ist am besten, zumindest den Hauptrahmen und Frontrahmen vor dem Strahlen zu schweißen, damit ich ihn fĂŒrs Strahlen auf ein GerĂŒst bekomme.

Danke euch vielmals und lieben Gruß.
David

Dave_Hell
Mit-Leser
BeitrÀge: 9
Registriert: 15.10.2018, 10:26
Modell: T1
Aufbauart/Ausstattung: 1963
Leistung: 44 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1

Re: Statik Problem T1

Beitragvon Dave_Hell » 06.12.2018, 09:51

samba.t1 hat geschrieben:
Ein Tipp um Fotos anzuhÀngen:
Wenn Du einen Beitrag erfasst, dann scroll einfach ein StĂŒck nach unten. Dort findest Du dann die Registerkarte "DateianhĂ€nge" und da kannst Du Deine Fotos an den Beitrag anhĂ€ngen, bzw. auch direkt in den Text an der Stelle des Cursors einbetten (Nach dem Upload auf "Im Beitrag anzeigen" und danach wieder auf "Datei löschen" klicken, sonst siehst Du die Bilder 1mal im Text und 1mal als Anhang). Die max. GrĂ¶ĂŸe weiß ich jetzt leider nicht, aber wird Dir ohnehin dann angezeigt, falls des Bild zu groß ist.



Vielen Dank fĂŒr den Tipp, das wusste ich nicht. :)

LG
David


ZurĂŒck zu „T1-Aktuell (BJ 1950 - 1967)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast