Fahrgestellnummer

aktueller Austausch T1 bezogen

Moderatoren: tce, Staff

Benutzeravatar
Emil01
Mit-Leser
Beiträge: 3
Registriert: 15.01.2019, 08:22
Modell: T1
Aufbauart/Ausstattung: Camping
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: HO
Anzahl der Busse: 1

Fahrgestellnummer

Beitragvon Emil01 » 15.01.2019, 12:05

Hallo erstmal danke fĂĽr die schnelle Aufnahme . Super

Habe auch schon ein Problem wo ich eure Hilfe benötige .
Restauriere gerade mein 66 Bulli . Nach einem Jahr komplett schweisen habe ich gemekt das die Fahrgestellnummer der Arbeit zum Opfer gefallen ist .

Nun meine Frage .

Wie groĂź mĂĽssen die Schlagzahlen sein ?
Vor und nach der Nummer ist doch so ein komischer Stern ?!
Und wo ist die genaue Platzierung der Nummer finde nix im Netz.
Kann mir jemand da weiter helfen . am besten auch mit einem Bild von einer Nummer ( natĂĽrlich nicht die ganze )
vielen Dank schon mal

Benutzeravatar
neujoker
Antik-Inventar
Beiträge: 18675
Registriert: 05.10.2004, 23:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2WD Atlantic; 4WD MV
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: BA

Re: Fahrgestellnummer

Beitragvon neujoker » 15.01.2019, 13:04

Du hast hoffentlich deine Schrottbleche aufgehoben. Einfach so ohne Beleg einschlagen ist nämlich nicht.

Und bei T1 muss man immer das genaue Modelljahr angeben bzw. sich nach der Fahrgestellnummer orientieren, denn die Nummer ist "gewandert".

Zitat aus dem Ersatzteilkatalog fĂĽr den T1 Seite IV, den du auch bei VW Classic Parts lesen kannst:
Fahrgestellnummer :
Bis Fahrgestell-Nr. 20 - 117901 auf dem Typenschild an der hinteren Querwand im Motorraum,
ab Fahrgestell-Nr. 20 - 117902 bis 469505 ĂĽber bzw. unter dem Typenschild an der hinteren Querwand im Motorraum,
ab Fahrgestell-Nr. 469506 bis 1200097 auf dem Motorabdeckblech im Motorraum unten rechts,
ab Fahrgestell-Nr. 1 200 098 auf dem Typenschild am rechten Seitenteil des Luftkanals.
(also ab kurz nach Beginn des Modelljahr 1964)

Und zumindest bei US-Modellen ist sie auch weiterhin auf dem Motorabdeckblech im Motorraum unten rechts.

Damit sind auch die Zifferngrößen unterschiedlich.
Ich wünsche allen unfall- und störungsfreie Fahrt mit dem VW-Bus
Joachim
Wann lernen Nutzer zu ihren Fragen auch vernĂĽnftige Angaben zu machen? :roll:
Irren ist menschlich; ich antworte nicht mehr auf PN, also nix mit Privatberatung, fragt im Forum

Benutzeravatar
T2NJ
Stammposter
Beiträge: 742
Registriert: 11.09.2012, 22:15
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: AD
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Algermissen

Re: Fahrgestellnummer

Beitragvon T2NJ » 15.01.2019, 14:24

… vielleicht hilft das auch ein wenig weiter:
https://www.thesamba.com/vw/archives/info/id.php
… über die Größe kann ich leider auch keine Aussage treffen.
Freundliche Gruesse aus Algermissen
Norbert

Benutzeravatar
zwergnase
Stammposter
Beiträge: 254
Registriert: 26.08.2018, 06:07
Modell: T1
Aufbauart/Ausstattung: 64er Fensterbus
Leistung: 130 PS
Anzahl der Busse: 1

Re: Fahrgestellnummer

Beitragvon zwergnase » 15.01.2019, 19:44

Hab gerade 3 T1 da stehen,

einen 58er der hat die Nummer auf der Beifahrerseite hinter der Sitzlehne, ca. 12mm hoch, ohne Sterne,
mein 64er, der hat die Nummer im Motorraum rechts auf dem Motorabdeckblech ca. 12mm hoch ohne Sterne
rechts auf dem LĂĽftungskanal unterm Dach ist das Typenschild mit Nummer und auf der M-Plakette auf der
Beifahrerseite hinter der Sitzlehne steht sie auch drauf.
Und einen 66er Samba, der hat die Nummern an exakt den gleichen Stellen, wie der 64er, nur daĂź die Nummer
im Motorraum nur ca. 8-9mm hoch ist und vorne und hinten einen Stern stehen hat.

Für die Orginalitäten der Nummern kann ich nicht gerade stehen, aber es hat bisher noch keinen Tüvler interessiert.
Alle sind problemlos durch den TĂśV gekommen.

GruĂź
Martin

Benutzeravatar
Emil01
Mit-Leser
Beiträge: 3
Registriert: 15.01.2019, 08:22
Modell: T1
Aufbauart/Ausstattung: Camping
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: HO
Anzahl der Busse: 1

Re: Fahrgestellnummer

Beitragvon Emil01 » 16.01.2019, 12:35

Hallo Danke fĂĽr die schnelle Antwort . TOP
Leider ist das alte Blech mit dem anderen rausgeflogen . :-(
Aber habe gester in einer VW Werkstatt angerufen die auch einen 66 haben. Die haben mir sogar ein Foto der Nummer von ihrem 66 T1 geschickt und ausgemessen . Zahlen sind auf dem hinteren rechten Motorblech 8 mm hoch auf eine länge von 6 cm und vorn und hinten einen Stern ( Stern wegen illegaler Erweiterung ) so sagten sie . Kann sogar ihre Schlagzahlen ausleihen .

Spricht da was dagegen das ich sie selber reinhaue ? Mach ja nichts illegales ? oder ?

Benutzeravatar
zwergnase
Stammposter
Beiträge: 254
Registriert: 26.08.2018, 06:07
Modell: T1
Aufbauart/Ausstattung: 64er Fensterbus
Leistung: 130 PS
Anzahl der Busse: 1

Re: Fahrgestellnummer

Beitragvon zwergnase » 16.01.2019, 12:48

Ich wĂĽrd sie selbst reinhauen, wen soll das auffallen :gr

GruĂź
Martin

Benutzeravatar
Emil01
Mit-Leser
Beiträge: 3
Registriert: 15.01.2019, 08:22
Modell: T1
Aufbauart/Ausstattung: Camping
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: HO
Anzahl der Busse: 1

Re: Fahrgestellnummer

Beitragvon Emil01 » 16.01.2019, 12:53

Sehe das auch so 8-)

Lackmeister
Poster
Beiträge: 188
Registriert: 22.01.2017, 23:27
Modell: T1
Aufbauart/Ausstattung: Kombi
Leistung: 40 PS
Motorkennbuchstabe: L0.
Anzahl der Busse: 1

Re: Fahrgestellnummer

Beitragvon Lackmeister » 17.01.2019, 09:36

Seh ich genauso.
Neue einschlagen, fertig!
Bei meinem 67er war es im Motorraum auf dem Blech eingestanzt.
Einfach neu machen und drĂĽberlackieren, fertig!
Bild


Zurück zu „T1-Aktuell (BJ 1950 - 1967)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast