T2a wird zu warm

aktueller Austausch T 2 bezogen
(T2a/T2 08/1967-07/1972)
(T2b 08/1972-08/1979)

Moderatoren: gvz, tce, Staff

Emret2a
Mit-Leser
Beiträge: 39
Registriert: 11.08.2018, 20:00
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: A
Leistung: 34
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1

T2a wird zu warm

Beitragvon Emret2a » 14.10.2018, 01:32

Guten Tag,

Ich weiß, dieses Thema wurde schon öfter besprochen.
Nachdem ich meinen t2a bj 70 fahrtauglich gemacht habe ging heute die erste Ausfahrt los.
Nach circa 15km wurde der Motor ziemlich warm und hatte keine Leistung mehr.
Der L√ľfter dreht. Es handelt sich um einen 34Ps Motor.
Auf volllast habe ich gerade mal 40km/h geschafft.
Habe angehalten und den Motor erst mal abk√ľhlen lassen.
Im warmen Zustand sprang er auch sehr schwer an.
Nun sind meine Fragen, soll ich in den motorraum einen zus√§tzlichen L√ľfter verbauen oder einen externen √Ėlk√ľhler?
Ich fahre derzeit 20w50 und der vergaser wurde soweit eingestellt.
Dateianhänge
2E351345-10CD-4FEF-BBDA-B28824845247.jpeg

Benutzeravatar
zwergnase
Poster
Beiträge: 63
Registriert: 26.08.2018, 06:07
Modell: T1
Aufbauart/Ausstattung: 64er Fensterbus
Leistung: 130 PS
Anzahl der Busse: 1

Re: T2a wird zu warm

Beitragvon zwergnase » 14.10.2018, 06:55

Hast Du was am Motor gemacht, als Du ihn fahrtauglich gemacht hast?

Meist sind die K√ľhlrippen mit Dreck und √Ėlschmodder zu, oft auch der √Ėlk√ľhler.

Ich w√ľrd mal als erstes die Verblechung abbauen und alles gr√ľndlich reinigen.
Evtl. ist auch Dein Thermostat oder die Klappenmechanik hin√ľber, und er l√§uft st√§ndig in der
Warmlaufphase.

Das ist wenig Aufwand und w√ľrd ich als erstes testen.
Daß er warm schlecht anspringt, liegt daran, daß das Saugrohr zu heiß wird, und
der Sprit im Vergaser verdampft. Hier helfen Isolierflansche zwischen Saugrohr und Vergaser.

Gruß
Martin

Benutzeravatar
neujoker
Antik-Inventar
Beiträge: 17575
Registriert: 05.10.2004, 23:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2WD Atlantic; 4WD MV
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: BA

Re: T2a wird zu warm

Beitragvon neujoker » 14.10.2018, 09:51

Und wie sind die Ventile eingestellt? Bei normalen Ventilen Ein- und Auslass 0,15 mm, bei natriumgef√ľllten 0,20mm jeweils bei kaltem Motor.

Und bevor du irgend welche Zusatzeinbauten machst, bringe erst mal den Wagen so richtig zum Laufen. Die liefen Tausende Kilometer im Seriensetup um die Welt.
Ich w√ľnsche allen unfall- und st√∂rungsfreie Fahrt mit dem VW-Bus
Joachim
Wann lernen Nutzer zu ihren Fragen auch vern√ľnftige Angaben zu machen? :roll:
Irren ist menschlich; ich antworte nicht mehr auf PN, also nix mit Privatberatung, fragt im Forum

Benutzeravatar
burger
Harter Kern
Beiträge: 1485
Registriert: 06.10.2014, 09:12
Modell: keinen
Aufbauart/Ausstattung: -
Leistung: 112 PS
Motorkennbuchstabe: DJ
Anzahl der Busse: 0

Re: T2a wird zu warm

Beitragvon burger » 15.10.2018, 09:32

Kann viele Gr√ľnde haben. Wenn du es bis nach mir schaffst kann ich mal gucken- man findet immer was :g5
Aber ein 1200er hat auch im Bulli eigentlich nix zu suchen. Willst du den da auf Dauer drin lassen? Ein vern√ľnftiger Motor sorgt schon f√ľr einigen Fahrspa√ü- der originale 1600er B-Motor der da rein geh√∂rt ist ein super Motor wenn alles funktioniert.
Gruß aus OWL,
Markus

Benutzeravatar
neujoker
Antik-Inventar
Beiträge: 17575
Registriert: 05.10.2004, 23:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2WD Atlantic; 4WD MV
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: BA

Re: T2a wird zu warm

Beitragvon neujoker » 15.10.2018, 10:51

Ein 1200er wurde von VW bei Produktion in Deutschland meines Wissens im T2a nicht geliefert.
F√ľr Italien wurde als M252 ein 1300er mit 44 PS geliefert, aber meines Wissens erst ab Jan. 1971, also nicht im T2a.

Trotzdem d√ľrfte der 1200er nicht √ľberhitzen. Das Leistungsverhalten ist halt katastrophal.
Ich w√ľnsche allen unfall- und st√∂rungsfreie Fahrt mit dem VW-Bus
Joachim
Wann lernen Nutzer zu ihren Fragen auch vern√ľnftige Angaben zu machen? :roll:
Irren ist menschlich; ich antworte nicht mehr auf PN, also nix mit Privatberatung, fragt im Forum

Emret2a
Mit-Leser
Beiträge: 39
Registriert: 11.08.2018, 20:00
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: A
Leistung: 34
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1

Re: T2a wird zu warm

Beitragvon Emret2a » 15.10.2018, 14:16

Ich danke f√ľr die Antworten. Ich werde erst mal den k√ľhler und Motor auf √Ėl und dreck untersuchen.
Am Motor habe ich soweit nichts gemacht.
Nur √Ėl und Deckel Dichtungen gewechselt. Auf dem Motor befindet sich auch kein kennbuchstabe, in den Papieren habe ich soweit auch nichts ratvolles gefunden zu der leistungsangabe.

Über einen stärken Motor habe ich mir auch Gedanken gemacht.
Habe den Bulli nur einen Tag mit roten schildern bewegt und Danke f√ľr das Angebot burger. Falls ich das Problem nicht finden sollte melde ich mich gerne.
Wo aus owl stammst du?

In der Innenstadt zb lief er ohne Probleme, sobald ein l√§ngeres St√ľck war wo ich auf volllast fuhr kam das Problem

Emret2a
Mit-Leser
Beiträge: 39
Registriert: 11.08.2018, 20:00
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: A
Leistung: 34
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1

Re: T2a wird zu warm

Beitragvon Emret2a » 15.10.2018, 14:20

Achja, bei dem bis handelt es sich auch aus einem Import aus der USA

Benutzeravatar
burger
Harter Kern
Beiträge: 1485
Registriert: 06.10.2014, 09:12
Modell: keinen
Aufbauart/Ausstattung: -
Leistung: 112 PS
Motorkennbuchstabe: DJ
Anzahl der Busse: 0

Re: T2a wird zu warm

Beitragvon burger » 15.10.2018, 14:56

Wie wärs mal mit einem Bild des Motors? Auf einem 34PS Motor befindet sich der Kennbuchstabe unterhalb des Lichtmaschinen-Halters.
Die ganz alte Generation Motoren 30PS und weniger hatte keinen Kennbuchstaben- daf√ľr eine angegossenen Lima-Halter.
Und die Luftklappen/das Thermostat pr√ľfen!
Gruß aus OWL,
Markus

Benutzeravatar
neujoker
Antik-Inventar
Beiträge: 17575
Registriert: 05.10.2004, 23:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2WD Atlantic; 4WD MV
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: BA

Re: T2a wird zu warm

Beitragvon neujoker » 15.10.2018, 15:16

Dann hast du aber eine US-Bastelbude ergattert, denn auch in USA wurde der T2a nicht mit 1200er geliefert.
Ich w√ľnsche allen unfall- und st√∂rungsfreie Fahrt mit dem VW-Bus
Joachim
Wann lernen Nutzer zu ihren Fragen auch vern√ľnftige Angaben zu machen? :roll:
Irren ist menschlich; ich antworte nicht mehr auf PN, also nix mit Privatberatung, fragt im Forum

Benutzeravatar
burger
Harter Kern
Beiträge: 1485
Registriert: 06.10.2014, 09:12
Modell: keinen
Aufbauart/Ausstattung: -
Leistung: 112 PS
Motorkennbuchstabe: DJ
Anzahl der Busse: 0

Re: T2a wird zu warm

Beitragvon burger » 15.10.2018, 15:30

Nat√ľrlich gibt es den T2 nicht mit einem 1200er Motor. Der 1300er f√ľr Italien war schon grenzwertig und das hatte ja nur steuerliche Gr√ľnde. Ansonsten fing es mit 1600ccm an. Die 34PS K√§fer-Motoren sind nat√ľrlich die billigsten die es gibt (Das der aus dem K√§fer stammt sieht man ja schon am Auspuff)- das d√ľrfte in den Staaten auch nicht anders sein. Aber ein Foto w√ľrde mich wie erw√§hnt mal interessieren. Ich w√ľrde √ľber die M√∂hre gar nicht weiter nachdenken und den richtigen Motor da rein bauen: B-Motor 1600ccm Einkanal mit 47PS. Bester Motor den es gab (Drehmoment) :bet
Gruß aus OWL,
Markus

Emret2a
Mit-Leser
Beiträge: 39
Registriert: 11.08.2018, 20:00
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: A
Leistung: 34
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1

Re: T2a wird zu warm

Beitragvon Emret2a » 15.10.2018, 16:19

Vielleicht erkennt ihr Kenner mehr als ich. Dies ist der verbaute Motor.
Dateianhänge
34AD70E3-0B8D-4A3C-8979-05A7161467B5.jpeg

Benutzeravatar
neujoker
Antik-Inventar
Beiträge: 17575
Registriert: 05.10.2004, 23:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2WD Atlantic; 4WD MV
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: BA

Re: T2a wird zu warm

Beitragvon neujoker » 15.10.2018, 17:16

Das ist ein Motor mit Käferauspuff und Ansaugvorwärmung ist nicht richtig verbaut.
Ich w√ľnsche allen unfall- und st√∂rungsfreie Fahrt mit dem VW-Bus
Joachim
Wann lernen Nutzer zu ihren Fragen auch vern√ľnftige Angaben zu machen? :roll:
Irren ist menschlich; ich antworte nicht mehr auf PN, also nix mit Privatberatung, fragt im Forum

Emret2a
Mit-Leser
Beiträge: 39
Registriert: 11.08.2018, 20:00
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: A
Leistung: 34
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1

Re: T2a wird zu warm

Beitragvon Emret2a » 16.10.2018, 00:52

Wie meinst du das, die ist nicht richtig verbaut?
Habe mit diesen Motoren leider keinerlei Erfahrung

Benutzeravatar
T2NJ
Stammposter
Beiträge: 684
Registriert: 11.09.2012, 22:15
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: AD
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Algermissen

Re: T2a wird zu warm

Beitragvon T2NJ » 16.10.2018, 13:07

Emret2a hat geschrieben:… die ist nicht richtig verbaut?

Der Pappschlauch ist normalerweise auf das das metallene Rohr gesteckt, was senkrecht aus der Motorverblechung nach oben zeigt.
Bilder sagen mehr als Worte, hier allerdings bei einem der letzten T2 a mit 50 PS-Maschine:
Y_7num-6.jpg

Außerdem fehlt der Bowdenzug, der die Umschaltung der Ansaugluft vornimmt.
Denn wenn der Motor warm ist und das Thermostat auf ist, wird nur noch die Ansaugluft √ľber den metallenen Ansaugtrichter vorgenommen (dieser befindet sich √ľber dem Anschluss f√ľr das Papprohr).
Des Weiteren ist mir aufgefallen:

1. Das gr√ľne Kabel vom Verteiler muss auf die Klemme 1 der Z√ľndspule gehen. Normalerweise ist die Z√ľndspule so eingebaut, dass die Klemme 1 (bzw. mit Minus gekennzeichnet ) nach oben zeigt. Der untere Anschluss w√§re dann die Klemme 15, wo der geschaltete Plus (schwarzes Kabel) aufgesteckt ist. Vielleicht ist das bei Deinem Motor trotzdem richtig angesteckt und die Z√ľndspule nur verdreht eingebaut. Bitte √ľberpr√ľfen.

2. Das Spritfilter gehört nicht in den Motorraum sondern unterhalb des Tanks gleich nach dem Ablauf.

3. Die R√ľckholfeder f√ľr den Gaszug hat ja eine seltsame Neigung. Normalerweise steht die senkrecht nach oben, wo sie am Vergaser eingeh√§ngt ist.

4. Die Z√ľndkabel sind nicht richtig verlegt, was ich nur f√ľr die linke Seite ausmachen kann. Normalerweise gibt es da einen Plastikhalter, der in eine Bohrung im K√ľhlluftgeh√§use eingesetzt ist. Dieser Halter nimmt 3 Leitungen auf. Oben f√ľr Z√ľndkabel 3, dann Z√ľndkabel f√ľr den 4. Zylinder und unten f√ľr die metallene Spritleitung.
Händlerbeispiel: https://www.wagenteile.de/shop_de/90545 ... 5451a.html
F√ľr die Z√ľndkabel der rechten Seite sollte es 2 Plastikhalter mit jeweils doppelter Aufnahme geben.

5. Identifiziere bitte einmal die VW- sowie Boschnummer des Z√ľndverteilers. Das ist schon wichtig um zu wissen, wie der Z√ľndzeitpunkt richtig einzustellen einstellen ist. N√§here Angaben √ľber den Vergaser w√§ren zudem auch hilfreich. Bitte auch den √Ąnderungszustand vom Vergaser angeben. Das ist die eingepr√§gte Nummer am linken Vergaserfu√ü unterhalb der Drosselklappenwelle (z.B. VW, 2-3Zahlen, Minuszeichen,Zahl).

6. Der nicht ben√∂tigte Anschluss f√ľr den Bremskraftverst√§rker (unterhalb des Vergasers am Ansauggeweih) sollte sauber verschlossen sein, Schlauchschellen vermisse ich da. Schlie√ülich ist sicherzustellen, dass es da nicht zu Falschluft kommt.

Fazit: Ich sehe das auch als sinnvoll an, dass sich jemand mit genauen T2a Kenntnissen das Fahrzeug einmal genauer anschaut.
Freundliche Gruesse aus Algermissen
Norbert

Emret2a
Mit-Leser
Beiträge: 39
Registriert: 11.08.2018, 20:00
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: A
Leistung: 34
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1

Re: T2a wird zu warm

Beitragvon Emret2a » 16.10.2018, 15:37

Wow, ich h√§tte niemals gedacht dass man so viel an dem Motor falsch machen kann. Ich arbeite das schritt f√ľr schritt ab.

Den Motor habe ich in diesem Zustand mit dem Bus bekommen. Ich habe lediglich Grundaufgaben wie neue Kerzen, √Ėl etc vorgenommen.
Es war mir nicht bewusst wie sowas richtig aussieht da man so ein Fahrzeug auch nicht an jeder Ecke findet.

Ich danke dem Forum! Hier gibt es noch Leute die sachlich antworten ohne sich lustig zu machen

Paul S.
Harter Kern
Beiträge: 1318
Registriert: 15.01.2013, 09:10
Aufbauart/Ausstattung: T3

Re: T2a wird zu warm

Beitragvon Paul S. » 16.10.2018, 15:55

Ist das wirklich ein34PS? Gab's den mit Bremskraftverstärker?
Mein T3 Fuhrpark:
90er Kommunaldoka, JX mit vinreeb-WLLK
90er Doka, DJ

Benutzeravatar
burger
Harter Kern
Beiträge: 1485
Registriert: 06.10.2014, 09:12
Modell: keinen
Aufbauart/Ausstattung: -
Leistung: 112 PS
Motorkennbuchstabe: DJ
Anzahl der Busse: 0

Re: T2a wird zu warm

Beitragvon burger » 17.10.2018, 11:04

Der T2a mit Trommeln hatte auch nur selten einen BKV, was spielt das f√ľr eine Rolle?
Es ist ein 1200er (da war der Verk√§ufer scheinbar wenigstens ehrlich) den ich fr√ľher oder sp√§ter durch einen 1600er ersetzen w√ľrde.
Alles andere ist Murks.
Gruß aus OWL,
Markus

Paul S.
Harter Kern
Beiträge: 1318
Registriert: 15.01.2013, 09:10
Aufbauart/Ausstattung: T3

Re: T2a wird zu warm

Beitragvon Paul S. » 17.10.2018, 11:49

Meine Frage bezog sich nicht darauf ob es den T2a mit BKV gab, sondern ob es den 34PS Motor √ľberhaupt in irgend einem Auto mit BKV gab.
Mein T3 Fuhrpark:
90er Kommunaldoka, JX mit vinreeb-WLLK
90er Doka, DJ

Benutzeravatar
T2NJ
Stammposter
Beiträge: 684
Registriert: 11.09.2012, 22:15
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: AD
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Algermissen

Re: T2a wird zu warm

Beitragvon T2NJ » 17.10.2018, 12:31

Paul S. hat geschrieben:sondern ob es den 34PS Motor √ľberhaupt in irgend einem Auto mit BKV gab.

Kenne ich eigentlich nicht und ist mir auch noch nicht begegnet.
Das mit der 34 PS Maschine erscheint mir auch noch nicht wirklich gesichert. Deswegen meine Frage nach Verteilernummer sowie Vergaserdaten:
T2NJ hat geschrieben:5. Identifiziere bitte einmal die VW- sowie Boschnummer des Z√ľndverteilers. Das ist schon wichtig um zu wissen, wie der Z√ľndzeitpunkt richtig einzustellen einstellen ist. N√§here Angaben √ľber den Vergaser w√§ren zudem auch hilfreich. Bitte auch den √Ąnderungszustand vom Vergaser angeben. Das ist die eingepr√§gte Nummer am linken Vergaserfu√ü unterhalb der Drosselklappenwelle (z.B. VW, 2-3Zahlen, Minuszeichen,Zahl).

Ich hab schon Busse mit originalem Motor gesehen, da hatte man nur einen K√§ferauspuff montiert (aus welchen Gr√ľnden auch immer).
Ich meine mich auch daran erinnern zu k√∂nnen, dass die Anschl√ľsse f√ľr den Auspuff am Zylinderkopf eine unterschiedliche Breite hatten, also bei der 1200 Maschine schmaler als bei den gr√∂√üeren Maschinen.
K√§fermotoren haben auch nur h√∂chst selten die Bohrungen mit Gewinde f√ľr die Motortraverse. Da w√§re auch noch ein Blick darauf zu werfen, wie die Traverse befestigt ist. Es gibt f√ľr Bastler aber auch einen Adapter, der mit dem √Ėlpumpendeckel verschraubt wird und die besagte Anschlussm√∂glichkeit herstellt.
Freundliche Gruesse aus Algermissen
Norbert

Paul S.
Harter Kern
Beiträge: 1318
Registriert: 15.01.2013, 09:10
Aufbauart/Ausstattung: T3

Re: T2a wird zu warm

Beitragvon Paul S. » 17.10.2018, 13:16

Bingo.
Ich glaub irgendwie nicht ganz, daß das wirklich ein 34PS ist. Ich meine mich daran zu erinnern, daß das Saugrohr der 34PS Motoren horizontal in den Zylinderkopf geht, ab 1300 aufwärts nicht, sprich da ist das Saugrohr an den Enden weiter als 90 Grad gebogen.
Da m√ľsste man halt Mal hin schauen.
Vergaser wäre auch ein Indiz, PICT 28 ist auf dem 34PS, 1600er hat den 30er, 1500 gab's beide.
Mein T3 Fuhrpark:
90er Kommunaldoka, JX mit vinreeb-WLLK
90er Doka, DJ

Benutzeravatar
burger
Harter Kern
Beiträge: 1485
Registriert: 06.10.2014, 09:12
Modell: keinen
Aufbauart/Ausstattung: -
Leistung: 112 PS
Motorkennbuchstabe: DJ
Anzahl der Busse: 0

Re: T2a wird zu warm

Beitragvon burger » 17.10.2018, 14:03

am sichersten w√§re die Teilenummer der Zylinderk√∂pfe, dazu m√ľsste man nur mal einen Deckel abnehmen.
Gruß aus OWL,
Markus

Paul S.
Harter Kern
Beiträge: 1318
Registriert: 15.01.2013, 09:10
Aufbauart/Ausstattung: T3

Re: T2a wird zu warm

Beitragvon Paul S. » 17.10.2018, 14:14

Und die wäre?
Mein T3 Fuhrpark:
90er Kommunaldoka, JX mit vinreeb-WLLK
90er Doka, DJ

Benutzeravatar
burger
Harter Kern
Beiträge: 1485
Registriert: 06.10.2014, 09:12
Modell: keinen
Aufbauart/Ausstattung: -
Leistung: 112 PS
Motorkennbuchstabe: DJ
Anzahl der Busse: 0

Re: T2a wird zu warm

Beitragvon burger » 17.10.2018, 14:51

Es gibt irgendwo eine Aufstellung aller Nummern, finde ich gerade nicht.
Hier eine kleine Auswahl:
http://www.king-kaefers.de/technik/97-z ... epfe-typ-1
Da sind leider keine 1200er Köpfe mit aufgelistet.
M√ľssen ja eine ganz andere Nummer haben, die sind ja auch v√∂llig unterschiedlich schon allein wegen der Bohrung aber auch was die Ventilgr√∂√üe angeht.
Aber eine Nahaufnahme der Motornummer wäre nochmal gut, irgendein Gekritzel ist dort doch zu erkennen wenn ich mich nicht täusche..
Gruß aus OWL,
Markus

Emret2a
Mit-Leser
Beiträge: 39
Registriert: 11.08.2018, 20:00
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: A
Leistung: 34
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1

Re: T2a wird zu warm

Beitragvon Emret2a » 17.10.2018, 15:48

Ich kann die Nummer auf dem Kopf erst am Wochenende durch schauen.
Der Vergaser ist auf jeden fall ein 28 Pict.

Mit der Fahrgestellnummer kann man nicht weiter kommen oder?
Zumindest raus finden wie er ausgeliefert wurde. Alle Seiten wo ich geschaut habe verlangten eine 11Stellige Nummer, meine ist jedoch k√ľrzer.

Das ist ärgerlich nicht zu wissen was verbaut ist auf Grund Pfusch von anderen.

Emret2a
Mit-Leser
Beiträge: 39
Registriert: 11.08.2018, 20:00
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: A
Leistung: 34
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1

Re: T2a wird zu warm

Beitragvon Emret2a » 17.10.2018, 15:56

Ein zwei eventuell hilfreiche Bilder habe ich noch gefunden
Dateianhänge
IMG_E0022.JPG
IMG_9443.JPG
IMG_0156.JPG

Benutzeravatar
burger
Harter Kern
Beiträge: 1485
Registriert: 06.10.2014, 09:12
Modell: keinen
Aufbauart/Ausstattung: -
Leistung: 112 PS
Motorkennbuchstabe: DJ
Anzahl der Busse: 0

Re: T2a wird zu warm

Beitragvon burger » 17.10.2018, 15:58

Du hast einen T2a mit 205er Lochkreis bis BJ 08/70 (oder √§hnlich). Also geh√∂rt in dieses Auto wie bereits erw√§hnt ein Motor mit der Kennung "B", also ein 1600er mit 30 PICT-2 Vergaser, Einkanal-K√∂pfen und 47PS. Eine andere M√∂glichkeit gibt es nicht, da der Bus scheinbar aus √úbersee kommt kann es auch nicht der 1300er Steuersparmotor sein den is nur f√ľr Italien gab. Wenn du noch mehr √ľber dein Auto wissen m√∂chtest w√ľrde ich zun√§chst mal die M-Plakette entschl√ľsseln und/oder ein Zertifikat von VW beantragen.
Gruß aus OWL,
Markus

Benutzeravatar
neujoker
Antik-Inventar
Beiträge: 17575
Registriert: 05.10.2004, 23:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2WD Atlantic; 4WD MV
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: BA

Re: T2a wird zu warm

Beitragvon neujoker » 17.10.2018, 16:20

Das ist dein Bus decodiert:

M-Plate content
Model Type 2 (T2) mod. 221(1) :
- Microbus
- 7 seater (arrangement 2-2-3)
- Sliding door right
- LHD
Chassis number 2202230493
Serial number 230 493
Modelyear 1970
Planned production date
Friday, 12 June 1970
Number for production planning
(temporary serial number) 7998
Type of engine Type 1 (B5) - 1584cc, 35 kW (47 bhp DIN)
Type of transmission Manual 4-speed gearbox
Paint color
Color upper part : L581 - Cloud White
Color lower part : L610 - Delta Green

Interior color (doorpanels and seats) 33 - Light Grey/Medium Grey Leatherette

Destination USA, San Francisco





M-CODES


M-CODE Description Concerned models From chassis number To chassis number
026 With activated carbon container for absorbing fuel vapour 211-274, California
2x2 2 300 000
026 With activated carbon container for absorbing fuel vapour 211-234, Japan
2x6 2 120 000
026 With activated carbon container for absorbing fuel vapour 211-234, Autralia
2x6 2 120 000
128 Whitewall tyres (1968-1971) 261
264
2x8 000 001 2x1 2 300 000
508 With vent wing in passenger compartment opposite sliding door 221-244
2x1 2 300 000
508 With vent wing in sliding door and in all windows in the opposite side panel 221-244
2x2 2 000 001 2x7 2 300 000
508 Sliding window in the side panel opposite the sliding door 271
274
2x2 2 000 001
508 With vent wing in the Double Cab door and in the opposite side panel 265-268
2x2 2 000 001
697 "Continental" tyres 21-26

D25 Specifications for the USA
Collection of M-codes: M 020/089/102/206/507/511/521/524/525 (1970) - 2x0 2 000 001 2x0 2 300 000
020 Speedometer and odometer in Miles 211-274

089 Laminated windscreen (1969-1979) - 2x9 000 001 2x9 2 300 000
102 Rear-window defogger 211-268

206 Inner rear-view mirror, anti-dazzle -
507 Vent wings in cab doors 211-235
261-274

511 Padded instrument panel (LHD only) 211-271

521 With additional chrome trim and sun visor with mirror 221-228
2x9 300 000
521 With additional chrome trim 221-228
2x0 2 000 001
524 Sealed beam headlamps, dual circuit brake control, back-up light and side marker reflectors (LHD) without emergency light system 211, USA, Canada
241, USA, Canada
265, USA, Canada
2x9 000 001 2x9 999 999
524 Sealed beam headlamps, dual circuit brake control, back-up light and side marker reflectors (LHD) with buzzer for ignition-starter switch 211, USA, Canada
241, USA, Canada
265, USA, Canada
2x0 2 000 001 2x2 2 000 000
524 Sealed beam headlamps, dual circuit brake control, back-up light and side marker reflectors (LHD) 211, USA, Canada
241, USA, Canada
265, USA, Canada
2x2 2 000 001
525 Three-point safety belts front, left and right and lap belts in passenger compartment 211-265, USA, Canada
Ich w√ľnsche allen unfall- und st√∂rungsfreie Fahrt mit dem VW-Bus
Joachim
Wann lernen Nutzer zu ihren Fragen auch vern√ľnftige Angaben zu machen? :roll:
Irren ist menschlich; ich antworte nicht mehr auf PN, also nix mit Privatberatung, fragt im Forum

Benutzeravatar
zwergnase
Poster
Beiträge: 63
Registriert: 26.08.2018, 06:07
Modell: T1
Aufbauart/Ausstattung: 64er Fensterbus
Leistung: 130 PS
Anzahl der Busse: 1

Re: T2a wird zu warm

Beitragvon zwergnase » 17.10.2018, 16:38

Ungestempelten Block gab es von VW nie, selbst Austauschmotore hatten zumindes eine Nummer eingeschlagen,
manche Tuner haben die Motornummer rausgeschliffen und ihr eigenes K√ľrzel eingeschlagen.
Kleiner Tip, schau mal oben auf der mittigen Trennnaht vom Block, wenn dort eine Nummer eingeschlagen ist,
gib die mal an. K√∂nnte ein Typ3 Block sein, die hatten die Aufnahme f√ľr die Traverse, die Nummer oben
mittig auf der Naht, und ein √Ėleinf√ľllrohr rechts neben der √Ėlpumpe.
Die gab es als Einkanalmotor mit 1500 und 1600 ccm.

Was sonst auf dem Block verbaut ist, sagt eigentlich null √ľber den Motor aus, k√∂nnen x-beliebige Teile drangeschraubt
worden sein. Das bringt eigentlich nur was, wenn Du sicher bist, daß der Motor im Originalzustand ist.

Gruß
Martin

Emret2a
Mit-Leser
Beiträge: 39
Registriert: 11.08.2018, 20:00
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: A
Leistung: 34
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1

Re: T2a wird zu warm

Beitragvon Emret2a » 17.10.2018, 18:40

neujoker hat geschrieben:Das ist dein Bus decodiert:

M-Plate content
Model Type 2 (T2) mod. 221(1) :
- Microbus
- 7 seater (arrangement 2-2-3)
- Sliding door right
- LHD
Chassis number 2202230493
Serial number 230 493
Modelyear 1970
Planned production date
Friday, 12 June 1970
Number for production planning
(temporary serial number) 7998
Type of engine Type 1 (B5) - 1584cc, 35 kW (47 bhp DIN)
Type of transmission Manual 4-speed gearbox
Paint color
Color upper part : L581 - Cloud White
Color lower part : L610 - Delta Green

Interior color (doorpanels and seats) 33 - Light Grey/Medium Grey Leatherette

Destination USA, San Francisco





M-CODES


M-CODE Description Concerned models From chassis number To chassis number
026 With activated carbon container for absorbing fuel vapour 211-274, California
2x2 2 300 000
026 With activated carbon container for absorbing fuel vapour 211-234, Japan
2x6 2 120 000
026 With activated carbon container for absorbing fuel vapour 211-234, Autralia
2x6 2 120 000
128 Whitewall tyres (1968-1971) 261
264
2x8 000 001 2x1 2 300 000
508 With vent wing in passenger compartment opposite sliding door 221-244
2x1 2 300 000
508 With vent wing in sliding door and in all windows in the opposite side panel 221-244
2x2 2 000 001 2x7 2 300 000
508 Sliding window in the side panel opposite the sliding door 271
274
2x2 2 000 001
508 With vent wing in the Double Cab door and in the opposite side panel 265-268
2x2 2 000 001
697 "Continental" tyres 21-26

D25 Specifications for the USA
Collection of M-codes: M 020/089/102/206/507/511/521/524/525 (1970) - 2x0 2 000 001 2x0 2 300 000
020 Speedometer and odometer in Miles 211-274

089 Laminated windscreen (1969-1979) - 2x9 000 001 2x9 2 300 000
102 Rear-window defogger 211-268

206 Inner rear-view mirror, anti-dazzle -
507 Vent wings in cab doors 211-235
261-274

511 Padded instrument panel (LHD only) 211-271

521 With additional chrome trim and sun visor with mirror 221-228
2x9 300 000
521 With additional chrome trim 221-228
2x0 2 000 001
524 Sealed beam headlamps, dual circuit brake control, back-up light and side marker reflectors (LHD) without emergency light system 211, USA, Canada
241, USA, Canada
265, USA, Canada
2x9 000 001 2x9 999 999
524 Sealed beam headlamps, dual circuit brake control, back-up light and side marker reflectors (LHD) with buzzer for ignition-starter switch 211, USA, Canada
241, USA, Canada
265, USA, Canada
2x0 2 000 001 2x2 2 000 000
524 Sealed beam headlamps, dual circuit brake control, back-up light and side marker reflectors (LHD) 211, USA, Canada
241, USA, Canada
265, USA, Canada
2x2 2 000 001
525 Three-point safety belts front, left and right and lap belts in passenger compartment 211-265, USA, Canada


Hammer! Das ist gerade Wahnsinn f√ľr mich alles zu erfahren.
Ich habe zwar auch ein Serviceheft im Bus gefunden aber nur zu einer gewissen Anzahl von Meilen.

Zwergnase, wo genau soll diese Naht sein? Ich werde sofort morgen schauen.
Mir kam es auch komisch vor einen Motor ohne Kennung zu sehen. Normalerweise stehen dort Ja die K√ľrzel.

Eine Frage habe ich noch, ich lese im Netz öfter Matching Number, was hat es damit auf sich?

Paul S.
Harter Kern
Beiträge: 1318
Registriert: 15.01.2013, 09:10
Aufbauart/Ausstattung: T3

Re: T2a wird zu warm

Beitragvon Paul S. » 17.10.2018, 20:05

Jetzt schau halt mal wie das Saugrohr in den Kopf geht... horizontal oder ganz leicht schräg zur Motormitte hin. Kostet einen Blick...
Matching Numbers gibt's es beim Bus wohl so gut wie gar nicht...was da an AT Motoren durchgejagt wurde...

Google weiss alles...matching Numbers http://www.mantzel.de/classic/matching-number/
Mein T3 Fuhrpark:
90er Kommunaldoka, JX mit vinreeb-WLLK
90er Doka, DJ

Benutzeravatar
zwergnase
Poster
Beiträge: 63
Registriert: 26.08.2018, 06:07
Modell: T1
Aufbauart/Ausstattung: 64er Fensterbus
Leistung: 130 PS
Anzahl der Busse: 1

Re: T2a wird zu warm

Beitragvon zwergnase » 17.10.2018, 20:29

Matching Numbers heißt, das Fahrzeug hat noch den gleichen Motor und Getriebe, wie bei der Auslieferung.

Ich meine die Naht, wo der Block mittig getrennt ist. Da ist halt bl√∂derweise beim Typ1 der L√ľfterkasten dr√ľber,
aber wenn Du die Verblechung wegbaust zur Reinigung, dann kann man die Nummer erkennen.

Ich hau mal ein paar Bilder von einem Typ3 Block rein:

k-P1300880.JPG

k-P1300881.JPG

k-P1300883.JPG


Gruß
Martin

Paul S.
Harter Kern
Beiträge: 1318
Registriert: 15.01.2013, 09:10
Aufbauart/Ausstattung: T3

Re: T2a wird zu warm

Beitragvon Paul S. » 17.10.2018, 21:11

Die Vorschläge werden immer komplizierter...du kannst auch die Kurbelwelle ausbauen, den Hub messen und die Zylinder auslitern :mrgreen:
Ein Typ3 Motor wäre jedenfalls schon mal kein 1200er.
Mein T3 Fuhrpark:
90er Kommunaldoka, JX mit vinreeb-WLLK
90er Doka, DJ

Benutzeravatar
zwergnase
Poster
Beiträge: 63
Registriert: 26.08.2018, 06:07
Modell: T1
Aufbauart/Ausstattung: 64er Fensterbus
Leistung: 130 PS
Anzahl der Busse: 1

Re: T2a wird zu warm

Beitragvon zwergnase » 17.10.2018, 21:22

Warum, er wollte doch eh √Ėlk√ľhler und K√ľhlrippen s√§ubern, dazu mu√ü der L√ľfterkasten inkl. Verblechung eh runter.
Sein Hauptproblem war doch, daß der Haufen zu warm wurde :gr

Gruß
Martin

Emret2a
Mit-Leser
Beiträge: 39
Registriert: 11.08.2018, 20:00
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: A
Leistung: 34
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1

Re: T2a wird zu warm

Beitragvon Emret2a » 17.10.2018, 22:11

Werde den Bock denke ich mal einfach ausbauen. Soweit ich gesehen habe ich das kein Hexenwerk. Somit kann ich im Zuge alles s√§ubern und √ľberpr√ľfen.

Der Bus war aber ziemlich verdreckt beim Kauf.
Die verblechung habe ich Dummer weise nicht demontiert
Dateianhänge
954217D4-6026-4742-A1DE-A6F648A6FAF6.jpeg

Benutzeravatar
burger
Harter Kern
Beiträge: 1485
Registriert: 06.10.2014, 09:12
Modell: keinen
Aufbauart/Ausstattung: -
Leistung: 112 PS
Motorkennbuchstabe: DJ
Anzahl der Busse: 0

Re: T2a wird zu warm

Beitragvon burger » 18.10.2018, 09:05

zwergnase hat geschrieben:Sein Hauptproblem war doch, daß der Haufen zu warm wurde :gr

Nö. sein Hauptproblem ist das er einen völlig ungeeigneten Motor drin hat :mrgreen:
Gruß aus OWL,
Markus

Paul S.
Harter Kern
Beiträge: 1318
Registriert: 15.01.2013, 09:10
Aufbauart/Ausstattung: T3

Re: T2a wird zu warm

Beitragvon Paul S. » 18.10.2018, 10:52

burger hat geschrieben:
zwergnase hat geschrieben:Sein Hauptproblem war doch, daß der Haufen zu warm wurde :gr

Nö. sein Hauptproblem ist das er einen völlig ungeeigneten Motor drin hat :mrgreen:


Wobei das Rätsel aber noch nicht final gelöst ist!

Am Rande: Definiere "zu warm". Die Frage hat noch keiner gestellt. Wenn nicht grad ein Lappen im K√ľhlgebl√§se steckt oder die thermostatbet√§tigten Klappen klemmen, muss das ausreichend k√ľhlen. Gibt millionenfache Erfahrung in allen Klimazonen...
Wenn warm, dann hat der keine Leistung mehr. Kann viele Ursachen haben!
Mein T3 Fuhrpark:
90er Kommunaldoka, JX mit vinreeb-WLLK
90er Doka, DJ

Benutzeravatar
burger
Harter Kern
Beiträge: 1485
Registriert: 06.10.2014, 09:12
Modell: keinen
Aufbauart/Ausstattung: -
Leistung: 112 PS
Motorkennbuchstabe: DJ
Anzahl der Busse: 0

Re: T2a wird zu warm

Beitragvon burger » 18.10.2018, 10:57

Da hast du vollkommen Recht. Ich schreibe das ja auch nur immer wieder weil der Threadersteller ja scheinbar kein Problem mit dem Motor hat.
Deswegen versuche ich ihn andauernd daf√ľr zu sensibilisieren das er besser in einen passenden Motor investiert- vorausgesetzt es ist der falsche. Warten wir mal auf die Teilenummern.
Man kauft sich doch einen T2 weil man damt fahren will und da erwartet man doch auch "Fahrspa√ü", das kann mit einem 34PS Motor im heutigen Verkehr meiner Ansicht nach nicht funktionieren. Der Verk√§ufer wird den bestimmt nur eingebaut haben damit √ľberhaupt einer drin ist. Und so "l√§uft" er ja auch anscheinend.
Gruß aus OWL,
Markus

Emret2a
Mit-Leser
Beiträge: 39
Registriert: 11.08.2018, 20:00
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: A
Leistung: 34
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1

Re: T2a wird zu warm

Beitragvon Emret2a » 18.10.2018, 16:59

Das ist es, laut Teilenummer f√ľr 1300 1600
Dateianhänge
5B4BE0C1-01D5-4130-8A1D-8311D6EC50D7.jpeg
A75A4F5C-512E-4209-A74B-C1D5280063C3.jpeg

Benutzeravatar
neujoker
Antik-Inventar
Beiträge: 17575
Registriert: 05.10.2004, 23:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2WD Atlantic; 4WD MV
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: BA

Re: T2a wird zu warm

Beitragvon neujoker » 18.10.2018, 17:10

Und das da jemand kW und PS verwechselt hat? :roll:
Nur mal so als Idee.
Ich w√ľnsche allen unfall- und st√∂rungsfreie Fahrt mit dem VW-Bus
Joachim
Wann lernen Nutzer zu ihren Fragen auch vern√ľnftige Angaben zu machen? :roll:
Irren ist menschlich; ich antworte nicht mehr auf PN, also nix mit Privatberatung, fragt im Forum

Emret2a
Mit-Leser
Beiträge: 39
Registriert: 11.08.2018, 20:00
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: A
Leistung: 34
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1

Re: T2a wird zu warm

Beitragvon Emret2a » 18.10.2018, 17:38

neujoker hat geschrieben:Und das da jemand kW und PS verwechselt hat?



Das w√ľrde mich nat√ľrlich erfreuen :D
Ich bin total ratlos mit diesen Bauarten von Autos. Bekommen die Motoren die Frischluft nur hinten durch die √Ėffnungen?

Fragen √ľber Fragen :D

Benutzeravatar
zwergnase
Poster
Beiträge: 63
Registriert: 26.08.2018, 06:07
Modell: T1
Aufbauart/Ausstattung: 64er Fensterbus
Leistung: 130 PS
Anzahl der Busse: 1

Re: T2a wird zu warm

Beitragvon zwergnase » 18.10.2018, 19:57

Ja, angesaugt wird durch die √Ėffnung hinten im L√ľfterkasten,
das reicht aber sogar f√ľr meinen 2,3L Typ1 locker aus,
allerdings mit angepasstem Typ4 L√ľfterrad, Typ3 Idiotenblechen und
Formel V-Ventildeckeln mit zus√§tzlichen K√ľhlrippen.

Gruß
Martin

Benutzeravatar
T2NJ
Stammposter
Beiträge: 684
Registriert: 11.09.2012, 22:15
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: AD
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Algermissen

Re: T2a wird zu warm

Beitragvon T2NJ » 18.10.2018, 20:16

Emret2a hat geschrieben:Bekommen die Motoren die Frischluft nur hinten durch die √Ėffnungen?

Ja, hinten √ľber die "Ohren". Schlie√ülich haben wir aber eine Gebl√§sek√ľhlung (Lichtmaschine mit L√ľfterrad).
Damit keine Warmluft angesaugt wird, muss die Motorverblechung nach unten aber vollständig vorhanden und auch geschlossen sein, sonst gibt es einen Wärmekurzschluss.
Emret2a hat geschrieben:Ich bin total ratlos mit diesen Bauarten von Autos

F√ľr's n√§chste Mal anheben mit einer Hebeb√ľhne: https://sowirdsgemacht.com/band17/VW-Bus.html#!12
Die Zuordnung vom Ansaugrohr sehe ich auch so, der 28er Vergaser w√ľrde aber nach meinem Kenntnisstand aber nicht dazu passen.
(Bastelbude?)
In Amerika sind ungestempelte Motorblöcke aufgetaucht, wie ich im "Thesamba-Forum nachlesen konnte.
Es mag somit auch sein, dass man gar keine Motornummer ausfindig machen kann.
Es gab (und gibt es immer noch) auch Motorblöcke als Universalblöcke, die kann man dann je nach Bedarf im Käfer Bus und Typ 3 einbauen.
Man erkennt diese Blöcke an dieser Bohrung, die bei Bus sowie Käfer mit einer Abdeckplatte zu versehen ist:
Y_Uni.jpg
Freundliche Gruesse aus Algermissen
Norbert

Benutzeravatar
burger
Harter Kern
Beiträge: 1485
Registriert: 06.10.2014, 09:12
Modell: keinen
Aufbauart/Ausstattung: -
Leistung: 112 PS
Motorkennbuchstabe: DJ
Anzahl der Busse: 0

Re: T2a wird zu warm

Beitragvon burger » 19.10.2018, 09:16

Dann jetzt noch die Teilenummer der Zylinderköpfe dann sollte das Rätsel gelöst sein :-bla
Gruß aus OWL,
Markus

Paul S.
Harter Kern
Beiträge: 1318
Registriert: 15.01.2013, 09:10
Aufbauart/Ausstattung: T3

Re: T2a wird zu warm

Beitragvon Paul S. » 19.10.2018, 09:46

Emret2a hat geschrieben:Das ist es, laut Teilenummer f√ľr 1300 1600


Das Saugrohr geht schräg in den Kopf :sun
Jetzt isses schon mal mindestens ein 1300er - 40PS :sun

Hätte mich auch sehr gewundert wenn das ein 1200er gewesen wäre.
Mein T3 Fuhrpark:
90er Kommunaldoka, JX mit vinreeb-WLLK
90er Doka, DJ

Benutzeravatar
burger
Harter Kern
Beiträge: 1485
Registriert: 06.10.2014, 09:12
Modell: keinen
Aufbauart/Ausstattung: -
Leistung: 112 PS
Motorkennbuchstabe: DJ
Anzahl der Busse: 0

Re: T2a wird zu warm

Beitragvon burger » 19.10.2018, 10:01

neujoker hat geschrieben:Und das da jemand kW und PS verwechselt hat? :roll:
Nur mal so als Idee.

Stimmt, das passt ja sogar :muaha
Der 47PS Motor hatte offiziell 34,5kw, in den Papieren wurde dann auf 34 abgerundet.
Gruß aus OWL,
Markus

Emret2a
Mit-Leser
Beiträge: 39
Registriert: 11.08.2018, 20:00
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: A
Leistung: 34
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1

Re: T2a wird zu warm

Beitragvon Emret2a » 19.10.2018, 19:54

Ich werde den Motor morgen ausbauen, soweit ich gesehen habe wäre dies ja nur am getriebehalter lösen, Antriebswellen lösen, beide Motorlager, Benzinschlauch und die zwei Kabel am Generator.

Benutzeravatar
T2NJ
Stammposter
Beiträge: 684
Registriert: 11.09.2012, 22:15
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: AD
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Algermissen

Re: T2a wird zu warm

Beitragvon T2NJ » 19.10.2018, 20:25

Oh weih,
die Kurzversion h√∂rt sich f√ľr mich etwas abenteuerlich an, wenn ich das einmal so wertfrei anmerken darf.
Da hat leider schon so manch einer Kernschrott fabriziert.
… man kann aber inzwischen alles nachlesen dank Internet.
https://forum.bulli.org/forum/viewtopic.php?t=24248
http://www.michaelknappmann.de/bulli/mi ... frame.html
‚Ķ nun soll es Deine Entscheidung sein, Motor und Getriebe gleichzeitig auszubauen, oder eben nur den Motor, was ich eigentlich f√ľr sinnvoll erachte.
Ich k√∂nnte mir jetzt nicht vorstellen, dass Du auch gleich eine Aufnahme mit dem gefordertem Ausgleich des Schwerpunktes f√ľr einen Rangierwagenheber zur Verf√ľgung h√§ttest.
F√ľr den Motor allein, w√§re der Schwerpunkt direkt unter dem √Ėlsiebdeckel.
‚Ķ das gibt es auch noch: Gaszug, Heizungsz√ľge sowie Heizschl√§uche und eben alle elektrische Anschl√ľsse, auch Kabel 15 (das schwarze Kabel , was zur Z√ľndspule geht), Kabel zum √Ėldruckschalter. Vielleicht hab ich jetzt noch in der Eile noch etwas vergessen :gr .
Freundliche Gruesse aus Algermissen
Norbert

Emret2a
Mit-Leser
Beiträge: 39
Registriert: 11.08.2018, 20:00
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: A
Leistung: 34
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1

Re: T2a wird zu warm

Beitragvon Emret2a » 20.10.2018, 00:21

W√ľrde es in Ruhe auf der B√ľhne erledigen. Mache n√§mlich in dem Zug auch den Simmerring im Getriebe neu plus die Kupplung und das Ausr√ľcklager. M√∂chte mit dem Bus kommendes Jahr weitere Fahrten auf mich nehmen, deswegen lieber ein mal und dann richtig. Werkzeug zum st√ľtzen ist genug da, ich habe das Gl√ľck das Auto kn der KFZ Werkstatt meines Onkels stehen zu haben.

Benutzeravatar
T2NJ
Stammposter
Beiträge: 684
Registriert: 11.09.2012, 22:15
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: AD
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Algermissen

Re: T2a wird zu warm

Beitragvon T2NJ » 21.10.2018, 01:04

Emret2a hat geschrieben: Möchte mit dem Bus kommendes Jahr weitere Fahrten auf mich nehmen, deswegen lieber ein mal und dann richtig.

Ja, dann auch bitte nicht den Tank (insbesondere Sieb am Auslauf) sowie den Einf√ľllstutzen und die Entl√ľftungsleitung unber√ľcksichtigt lassen.
Es gibt leider noch weitere "Knackpunkte", hätte da eine Checkliste auf Anfrage parat … :-)
Freundliche Gruesse aus Algermissen
Norbert

Emret2a
Mit-Leser
Beiträge: 39
Registriert: 11.08.2018, 20:00
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: A
Leistung: 34
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1

Re: T2a wird zu warm

Beitragvon Emret2a » 07.11.2018, 19:14

Kurze R√ľckmeldung von mir. Ich habe heute damit begonnen den Motor auszubauen. Ich habe mich doch daf√ľr entschieden das Getriebe verbaut zu lassen. Im Motorraum wurde soweit alles abgeklemmt. Unterm Bus habe ich vom Motor 3 Schrauben und die 4 von den Motorlagern gel√∂st. Im Netz steht √ľberall, dass der Motor mit 4 Schrauben befestigt ist, oben zwei, unten zwei. Bei mir ist jedoch √ľber dem Anlasser eine Art Bolzen, ist das normal?
Den Motor habe ich mit Bewegungen nicht raus bekommen (Richting Heckklappe).

Emret2a
Mit-Leser
Beiträge: 39
Registriert: 11.08.2018, 20:00
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: A
Leistung: 34
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1

Re: T2a wird zu warm

Beitragvon Emret2a » 07.11.2018, 19:17

Dateisnhang
Dateianhänge
25C44C39-F721-4BC6-B209-35D3EC945F84.png

Benutzeravatar
zwergnase
Poster
Beiträge: 63
Registriert: 26.08.2018, 06:07
Modell: T1
Aufbauart/Ausstattung: 64er Fensterbus
Leistung: 130 PS
Anzahl der Busse: 1

Re: T2a wird zu warm

Beitragvon zwergnase » 07.11.2018, 20:21

Der Bolzen passt schon so, Du mußt die Mutter des Bolzens vom Motorraum aus lösen.
Die sitzt hinter dem L√ľfterkasten, ist aber (am besten mit einem Ratschen-Ringschl√ľssel)
gut zu erreichen.

Gruß
Martin

Emret2a
Mit-Leser
Beiträge: 39
Registriert: 11.08.2018, 20:00
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: A
Leistung: 34
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1

Re: T2a wird zu warm

Beitragvon Emret2a » 07.11.2018, 22:53

Ach ich blindkopf. Dank dir, ich werde mich da morgen dran begeben. Gut dass ich gerade alles kontrolliere, die benzinleitung war am Ende und ist nach leichter Ber√ľhrung gebrochen.

Emret2a
Mit-Leser
Beiträge: 39
Registriert: 11.08.2018, 20:00
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: A
Leistung: 34
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1

Re: T2a wird zu warm

Beitragvon Emret2a » 08.11.2018, 19:28

Na wer sagt’s denn..
Dateianhänge
681BF7C8-9703-46F6-862C-20EB12635A45.jpeg

Benutzeravatar
zwergnase
Poster
Beiträge: 63
Registriert: 26.08.2018, 06:07
Modell: T1
Aufbauart/Ausstattung: 64er Fensterbus
Leistung: 130 PS
Anzahl der Busse: 1

Re: T2a wird zu warm

Beitragvon zwergnase » 08.11.2018, 19:44

Bravo, erste H√ľrde geschafft :g5

Gruß
Martin

Emret2a
Mit-Leser
Beiträge: 39
Registriert: 11.08.2018, 20:00
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: A
Leistung: 34
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1

Re: T2a wird zu warm

Beitragvon Emret2a » 08.11.2018, 20:37

Ohne deinen Tipp mit dem Bolzen w√ľrde ich immer noch suchen, die Mutter sa√ü echt ziemlich versteckt aber mit der 17er Ratsche ging es fix.
Morgen fange ich mal damit an die Anbauteile abzubauen, mal schauen ob ich irgendwo eine Nummer oder Kennbuchstaben finde. Falls der Motor mehr leistung haben sollte als erwartet beginnt neu Neuaufbau.

Ich habe oft gelesen, dass das zusammenbauen der zwei H√§lften oft kompliziert ist da sich das Material verzieht und nie wieder f√ľr Dichtigkeit sorgt, hat damit jemand Erfahrungen? Mein Gedanke war ein kompletter Dichtsatz.

Benutzeravatar
T2NJ
Stammposter
Beiträge: 684
Registriert: 11.09.2012, 22:15
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: AD
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Algermissen

Re: T2a wird zu warm

Beitragvon T2NJ » 09.11.2018, 01:10

Hallo Emret2a,
Emret2a hat geschrieben:Ich habe oft gelesen, dass das zusammenbauen der zwei H√§lften oft kompliziert ist da sich das Material verzieht und nie wieder f√ľr Dichtigkeit sorgt, hat damit jemand Erfahrungen?

Willst Du den Motor spalten? Ansonsten brauchen wir uns √ľber die 2. H√§lfte ja nicht zu unterhalten.
Mit dem richtigen Dichtungsmittel (z.B. Loctite 574) habe ich zumindest alles wieder dicht bekommen.
Emret2a hat geschrieben:Mein Gedanke war ein kompletter Dichtsatz.

Ja, ist nicht verkehrt, Simmerring (Schwungscheibe Motorgeh√§use) und den O-Ring in dem Schwungrad (so denn vorhanden) sollte man wohl extra bestellen, da in dem Dichtsatz nicht ber√ľcksichtigt.
Die Zylinderfu√üdichtungen aus Dichtungspapier geh√∂ren gleich in den M√ľll, also nicht verbauen, sondern nur Geh√§usedichtmittel (bzw. Dirko HT einsetzen). Kolbenr√ľckstand sowie insgesamt die Verdichtung ermitteln und dann ggf. entsprechende Ausgleichsscheiben f√ľr den Zylinderfu√ü bestimmen.
Hier findest Du entsprechende Reparaturleitfäden: http://www.michaelknappmann.de/bulli/mi ... parat0.htm
Gutes Gelingen!
Freundliche Gruesse aus Algermissen
Norbert

Benutzeravatar
zwergnase
Poster
Beiträge: 63
Registriert: 26.08.2018, 06:07
Modell: T1
Aufbauart/Ausstattung: 64er Fensterbus
Leistung: 130 PS
Anzahl der Busse: 1

Re: T2a wird zu warm

Beitragvon zwergnase » 09.11.2018, 06:22

Wenn Du den Block spaltest und einen Neuaufbau planst, hier noch ein paar Tips:

Auf jeden Fall den BLock, KW und NW vermessen lassen. Lagergasse und Zylinderauflagen haben
meist bei alten Motoren eine Bearbeitung nötig.
Beim Zusammenbau werden dann entsprechende Übermaß/-Untermaßlager verbaut.
KW und Schwung werden vor dem Zusammenbau erst einzeln gewuchtet und anschließend
zusammengebaut, mit Riemenscheibe und Druckplatte nochmal zusammen gewuchtet.
Pleuel neu buchsen und winkeln lasssen. Zylinderköpfe auf Risse untersuchen,
Ausla√üventile auf jeden Fall neu machen, evtl. auch die Einla√üventile. Ventilsitze und Ventilf√ľhrungen
w√ľrd ich auch immer neu machen. Zylinder hohnen und Kolbenringe neu machen.
Kipphebelwelle w√ľrd ich gleich auf geschraubt umbauen, mir ist mal eine Feder gebrochen,
da ist dann der Kipphebel am wandern und zerstört das Ventil.
Stößelstangen auf Glasplatte rollen, ob die noch gerade sind. Stößel und Nocken der NW auf
Verschlei√ü pr√ľfen, auch pr√ľfen, ob das St√∂√üelspiel im Block nicht zu gro√ü ist.
√Ėlpumpenspiel pr√ľfen, ganz wichtig ist, beim √Ėlpumpendeckel kommt nur eine hauchd√ľnne
Dichtung rein, ansonsten gibts hinterher Probleme mit dem √Ėldruck.
In qualitativ guten Dichtsätzen (z.B. bei CSP) legen die mittlerweile die richtige Dichtung
mit rein. √Ėldruckregelkolben w√ľrd ich auch noch auf Spiel pr√ľfen und mit neuen Federn versehen.

Und zur Dichtigkeit sei soviel gesagt. Der Typ1 Motor dehnt sich bei Wärme nicht unwesentlich aus,
da kann es selbst bei neu abgedichteten Motoren schon mal das ein oder andere Tröpfen geben.
Oftmals sind die auch erst nach kurzer Einfahrphase dicht, hatte aber auch schon Motore,
die von Anfang an dicht sind. Also, wenn das nur sproadisch mal ein Tröpfchen ist, mach Dir keinen
Kopf, das ist konstruktionsbedingt.

Gutes Gelingen,

Gruß
Martin

Benutzeravatar
burger
Harter Kern
Beiträge: 1485
Registriert: 06.10.2014, 09:12
Modell: keinen
Aufbauart/Ausstattung: -
Leistung: 112 PS
Motorkennbuchstabe: DJ
Anzahl der Busse: 0

Re: T2a wird zu warm

Beitragvon burger » 09.11.2018, 12:05

Deine Vorgehensweise ist f√ľr Hobbyschrauber ja typisch und soweit auch nachvollziehbar aber:
Einfach erstmal drauf los schrauben und wenn du nicht weiter weißt jemanden fragen wird spätestens bei so einer komplexen Sachen wie die Überholung eines Boxermotors kein gutes Ende nehmen. Daher mein Rat:
Besorge dir erstmal vern√ľnftige Dokumentation und lies dich ein bevor du den Schraubenschl√ľssel schwingst .
Da w√§r f√ľr so einfache Dinge wie einen Motor ausbauen erstmal ein normales Werkstatthandbuch ala Jetzt helfe ich mir selbst oder die Dokus oben im Link von Norbert. Wenns komplexer wird gibt es die VW Leitf√§den die du dir bei VW √ľber Erwin herunterladen kannst.
Fragen kannst du nat√ľrlich hier immer aber manche Dinge sollte man wissen bevor man loslegt. Das geht schon bei der Demontage des Motors los bei der du gewisse Dinge markieren solltest damit sie hinterher wieder an der richtigen Stelle verbaut werden.
Gruß aus OWL,
Markus

Emret2a
Mit-Leser
Beiträge: 39
Registriert: 11.08.2018, 20:00
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: A
Leistung: 34
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1

Re: T2a wird zu warm

Beitragvon Emret2a » 09.11.2018, 15:37

Die Überholung wird definitiv nach Leitfaden passieren. Ich glaube jetzt habe ich das Rätsel.
Dies m√ľsste ein 50Ps Motor sein wenn ich richtig kombiniere
Dateianhänge
081FBE2B-C908-4221-B2A8-D888919C8CAD.jpeg

Benutzeravatar
burger
Harter Kern
Beiträge: 1485
Registriert: 06.10.2014, 09:12
Modell: keinen
Aufbauart/Ausstattung: -
Leistung: 112 PS
Motorkennbuchstabe: DJ
Anzahl der Busse: 0

Re: T2a wird zu warm

Beitragvon burger » 09.11.2018, 15:41

Nö, das Gehäuse sagt nichts aus. Der 50PS Motor hatte immer Doppelkanal-Köpfe.
Eigentlich hatten wir das Rätsel doch gelöst-- es ist der originale 47 PS Motor.
1600ccm mit Einkanal-K√∂pfen, das hat der Paul richtig an der Biegung der Ansaugkr√ľmmer erkannt.
Gruß aus OWL,
Markus

Emret2a
Mit-Leser
Beiträge: 39
Registriert: 11.08.2018, 20:00
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: A
Leistung: 34
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1

Re: T2a wird zu warm

Beitragvon Emret2a » 09.11.2018, 16:43

Bildanhänge
Dateianhänge
F331818E-5B19-4924-8A80-B70991A55CAC.jpeg
EA91D0B1-3D64-401F-A296-8299836FF270.jpeg
BD504308-86F4-48A6-AEFC-D2110F5E7526.jpeg

Emret2a
Mit-Leser
Beiträge: 39
Registriert: 11.08.2018, 20:00
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: A
Leistung: 34
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1

Re: T2a wird zu warm

Beitragvon Emret2a » 09.11.2018, 18:57

Stimmt Burger, entschuldige.
Dann ist der aktuell verbaute Vergaser ja doch der falsche. Der Motor ist auf jeden Fall ziemlich verdreckt. Ich habe soweit alle √Ėffnungen mit Lappen gestopft und werde ihn die Tage erstmal mit einem Hochdruckreiniger abstrahlen. Der Gedanke ihn zu spalten lag nur daran, weil er minimal tropft..
Meinem T√ľv-Pr√ľfer w√§re das in erster Hinsicht egal sagte er, ich m√∂chte nur nicht √Ėl-Flecken hinterlassen. Das Getriebe sieht soweit ziemlich trocken aus.
Zudem ist mir aufgefallen, dass alle Schrauben die etwas schwerer zu erreichen waren alle kaum fest waren. Einer der W√§rmetauscher hat ein kleines Loch, die komplette Verrohrung sa√ü nicht wie sie sollte. In den Gummist√ľcken nach den W√§rmetauschern sa√ü Dreck. ich denke mal das sind schon ziemlich viele Anzeichen auf das zu warm werden. Was w√ľrdet Ihr mir raten?
Wenn w√ľrde ich den Motor einem Motorenbauer abgeben der sich mit der Materie auskennt.

Benutzeravatar
zwergnase
Poster
Beiträge: 63
Registriert: 26.08.2018, 06:07
Modell: T1
Aufbauart/Ausstattung: 64er Fensterbus
Leistung: 130 PS
Anzahl der Busse: 1

Re: T2a wird zu warm

Beitragvon zwergnase » 09.11.2018, 20:12

La√ü ihn √ľberholen, kostet bei einem originalen Motor nicht die Welt, und Du hast erst mal eine Zeit lang Ruhe.

Gruß
Martin

Benutzeravatar
burger
Harter Kern
Beiträge: 1485
Registriert: 06.10.2014, 09:12
Modell: keinen
Aufbauart/Ausstattung: -
Leistung: 112 PS
Motorkennbuchstabe: DJ
Anzahl der Busse: 0

Re: T2a wird zu warm

Beitragvon burger » 10.11.2018, 08:56

Wenn du ihm abstrahlst kommt immer etwas Wasser rein. Wenn du ihn danach zerlegt oder wieder einbaust und f√§hrst kein Problem. Nur liegen lassen w√ľrde ich ihn dann nicht lange. Und das er tropft liegt bestimmt nicht an der Trennfuge. Aber wie Martin schon sagt es gibt Leute die das besser k√∂nnen als man selbst. Falls du eine komplette √úberholung anstrebst.
Gruß aus OWL,
Markus

Benutzeravatar
burger
Harter Kern
Beiträge: 1485
Registriert: 06.10.2014, 09:12
Modell: keinen
Aufbauart/Ausstattung: -
Leistung: 112 PS
Motorkennbuchstabe: DJ
Anzahl der Busse: 0

Re: T2a wird zu warm

Beitragvon burger » 11.11.2018, 12:08

Achso wie Paul sagte könnte es auch ein 1300er sein, letzte Gewissheit bringt hier evtt die Teilenummer der Zylinderköpfe
Gruß aus OWL,
Markus

Emret2a
Mit-Leser
Beiträge: 39
Registriert: 11.08.2018, 20:00
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: A
Leistung: 34
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1

Re: T2a wird zu warm

Beitragvon Emret2a » 11.11.2018, 15:12

Ich werde morgen mal die Ventildeckel abbauen. Soweit ich weiß steht die VW-Nummer dort auf den Köpfen.

Falls es wirklich ein 1600er sein sollte, wie ich hoffe, werde ich ihn auf jeden Fall √ľberholen lassen.
Neue Zylinder und Kolben gibts ja im Netz von Mahle schon ab 250‚ā¨. Ich denke da werde ich noch etwas Geld in die Hand nehmen m√ľssen um am Ende Ruhe zu haben.
Schade dass ich davon kein Foto habe, die Deckeldichtungen habe ich n√§mlich schon neu gemacht, da h√§tte ich drauf achten m√ľssen.

Emret2a
Mit-Leser
Beiträge: 39
Registriert: 11.08.2018, 20:00
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: A
Leistung: 34
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1

Re: T2a wird zu warm

Beitragvon Emret2a » 12.11.2018, 13:57

Teilenummer der Zylinderköpfe
113.101.373B
M√ľssten die 1300er K√∂pfe sein. Was w√ľrdet ihr mir raten? Zylinder und Kolben w√ľrde ich eh neue holen.

Bin bei Den Motoren echt ein Neuling.
Zylinder, Kolben und Zylinderk√∂pfe k√∂nnte man ja soweit vom 1600er √ľbernehmen. Dann bleibt ja die Kurbelwelle mit den Pleul im Geh√§use. W√§re das dann nicht im Endeffekt ein 1600er Motor?
Jetzt habe ich einkanslköpfe und doppelkanal 1600er gesehen, macht es da mehr Sinn einen fertig revidierten zu kaufen?

Habe den ölverlust gefunden, er lag am Simmerring
Dateianhänge
C43954B2-8D93-4D49-BEE2-0FE6C8CE347E.jpeg
Zuletzt geändert von Emret2a am 12.11.2018, 18:20, insgesamt 1-mal geändert.

Emret2a
Mit-Leser
Beiträge: 39
Registriert: 11.08.2018, 20:00
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: A
Leistung: 34
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1

Re: T2a wird zu warm

Beitragvon Emret2a » 12.11.2018, 17:45

Die erste frage hat sich erledigt, auf den Motorblock passen die Kolben wegen der Bohrung nicht..

Benutzeravatar
burger
Harter Kern
Beiträge: 1485
Registriert: 06.10.2014, 09:12
Modell: keinen
Aufbauart/Ausstattung: -
Leistung: 112 PS
Motorkennbuchstabe: DJ
Anzahl der Busse: 0

Re: T2a wird zu warm

Beitragvon burger » 12.11.2018, 19:56

Doch ich meine das Bohrmaß ist das gleiche. Beim AB weiss ich es genau und es ist auch ein 1300er, beim F Motor bin ich mir nicht sicher.
Ich kenne die Ventilbest√ľckung vom 1300er Einkanal nicht aber wenn es auch 35/32 ist reicht es auch wenn du die K√∂pfe auf das gr√∂√üere Ma√ü aufdrehst. Am besten mal einen Kopf abnehmen dann wei√üt du mehr.
Zuletzt geändert von burger am 13.11.2018, 00:33, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß aus OWL,
Markus

Benutzeravatar
T2NJ
Stammposter
Beiträge: 684
Registriert: 11.09.2012, 22:15
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: AD
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Algermissen

Re: T2a wird zu warm

Beitragvon T2NJ » 12.11.2018, 21:02

Emret2a hat geschrieben:Die erste frage hat sich erledigt, auf den Motorblock passen die Kolben wegen der Bohrung nicht..

Hm, im Nachbarforum einmal vorbeischauen?:
https://www.motor-talk.de/forum/auf-aus ... 56079.html
Ansonsten K√∂pfe und Zylinder abnehmen und nachmessen, denn F-Motoren gab es √ľber l√§ngere Zeit, nicht dass da zwischenzeitlich etwas ge√§ndert wurde.
Freundliche Gruesse aus Algermissen
Norbert

Emret2a
Mit-Leser
Beiträge: 39
Registriert: 11.08.2018, 20:00
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: A
Leistung: 34
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1

Re: T2a wird zu warm

Beitragvon Emret2a » 12.11.2018, 22:32

Ich habe mal im Forum den Thread durchgelesen, der F Motor soll wohl ungeeignet zum tunen sein. Mir geht es ja nicht darum viel Leistung in dem Bus zu haben.
Ich möchte nur gerne Roadtrips ohne sorgen und nicht unbedingt mit 70Km/h auf der Bahn absolvieren.
Ich werde das mal morgen nachmessen, der Motor ist ja eh teilzerlegt.

Bei Kleinanzeigen habe ich einen AS Motor gefunden, welcher mal √ľberholt wurde und dann circa 14 Jahre in einer Scheune lag, der Motor l√§sst sich drehen, Laufleistung und was √ľberholt wurde ist unbekannt, er ist auf jeden Fall trocken. Preislich liegt er bei 500‚ā¨ eventuell 400, die Frage ist nur ob sich das lohnt, wenn ich diesen auch revidieren muss..
Dateianhänge
08FD2AAD-AC82-4FA2-BC3A-FE983D1939E6.png

Benutzeravatar
T2NJ
Stammposter
Beiträge: 684
Registriert: 11.09.2012, 22:15
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: AD
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Algermissen

Re: T2a wird zu warm

Beitragvon T2NJ » 12.11.2018, 23:05

Emret2a hat geschrieben:Ich habe mal im Forum den Thread durchgelesen, der F Motor soll wohl ungeeignet zum tunen sein.

M.E. nach f√§llt leichtes Tuning aber nicht darunter. Soweit ich das in Erinnerung habe, ist der Guss f√ľr das Motorgeh√§use der Grund.
https://bugfans.de/forum/motor-typ1/mot ... t7718.html
Emret2a hat geschrieben:Bei Kleinanzeigen habe ich einen AS Motor gefunden… die Frage ist nur ob sich das lohnt, wenn ich diesen auch revidieren muss..

… da kann man schlecht etwas dazu sagen. Schlimmstenfalls hast Du dann 2 Baustellen ohne entsprechenden Erfolg.
Freundliche Gruesse aus Algermissen
Norbert

Emret2a
Mit-Leser
Beiträge: 39
Registriert: 11.08.2018, 20:00
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: A
Leistung: 34
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1

Re: T2a wird zu warm

Beitragvon Emret2a » 12.11.2018, 23:22

T2NJ hat geschrieben:https://bugfans.de/forum/motor-typ1/motor-frisieren-t7718.html


Laut dieser Seite m√ľssen Kolben, Zylinder und Zylinderk√∂pfe getauscht werden, das w√§re ja an sich kein Hexenwerk.

Also lieber doch den Motor behalten und auf 1600 aufbauen? Kolben und Zylinder w√ľrde ich neue kaufen, liegen bei 259‚ā¨ und die K√∂pfe w√ľrde ich nach gebrauchten schauen, da bei den mir bekannten Seiten nur Doppelkanalk√∂pfe im Sortiment sind.
Im netz finde ich nur 1600er mit Doppelkanal, gibts da bezugsseiten f√ľr einkan√§lige?

Oder wozu w√ľrdest du mir raten Norbert?
Wie gesagt, ich hoffe hier nicht gesteinigt zu werden f√ľr die Ungewissheit, nur wenn man von VW Motoren wir 1.8L GTI und 2.9L Vr6 auf so etwas wechselt ist das total Neuland.

Benutzeravatar
burger
Harter Kern
Beiträge: 1485
Registriert: 06.10.2014, 09:12
Modell: keinen
Aufbauart/Ausstattung: -
Leistung: 112 PS
Motorkennbuchstabe: DJ
Anzahl der Busse: 0

Re: T2a wird zu warm

Beitragvon burger » 13.11.2018, 00:25

Bei Ahnendorp gibt es auch Einkanal K√∂pfe neu. Der F-Motor wurde lange gebaut anfangs mit kleinen und sp√§ter mit gro√üen √Ėlkan√§len. Ich meine auf einem Bild gro√üe Kan√§le gesehen zu haben also alles gut. Dazu geh√∂ren dann auch zwei √Ėldruck Regelkolbem das ist es was man unter guten Voraussetzung zum Tuning meint.
Zuletzt geändert von burger am 13.11.2018, 00:40, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß aus OWL,
Markus

Benutzeravatar
T2NJ
Stammposter
Beiträge: 684
Registriert: 11.09.2012, 22:15
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: AD
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Algermissen

Re: T2a wird zu warm

Beitragvon T2NJ » 13.11.2018, 00:34

‚Ķ also wenn das mein Motor w√§re (und ich auch √ľber das Geld nachdenke, was ich lieber f√ľr Urlaub und Fahrten ausgebe), w√ľrde ich den bestehenden Motor nur auf 1600cc bringen wollen (was dann einem B-Motor entsprechen w√ľrde, der da eigentlich ins Fahrzeug hineinpasst). Die K√∂pfe, so sie dann noch brauchbar sind, halt keine Risse und intakte Kerzengewinde haben, w√ľrde ich f√ľr die 1600er Zylinder anpassen lassen. Sollte wohl gehen, haben andere auch schon gemacht (Manche haben sogar die Zylinder oben abdrehen lassen, was ich pers√∂nlich f√ľr unsinnig halte, da wird halt die Auflagefl√§che doch ein wenig zu knapp).
Neue Ventile sollten aber immer obligatorisch sein, ev. auch neue F√ľhrungen spendieren, so die alten dann verschlissen sein sollten, ev. dann alles vom Motorenbauer machen lassen bzw. dort beauftragen.

Insgesamt kommt es aber auf den Zustand des Blocks an. Wenn das Innenleben schon viel hinter sich hat, macht ein "neu außenherum" wenig Sinn.
Die Checkliste meiner gesammelten Erfahrungen hast Du sicherlich gelesen, zum Verstehen wird es erfahrungsgemäß noch etwas Zeit brauchen.

Wie ist denn Dein Axialspiel der Kurbelwelle, das w√§re ein erster Anhaltspunkt, um etwas √ľber die Laufleistung des Motors absch√§tzen zu k√∂nnen.
Den √Ėldruckregelkolben ausbauen, auf einen Innenabzieher spannen und in die Bohrung von unten bis oben "f√ľhlen". Wenn Du obenherum mehr Spiel als unten hast, w√§re das auch schon verd√§chtig.

Die Pleuelaugen lassen sich bei abgenommenen Kolben auch gut pr√ľfen. Einge√∂lte Kolbenbolzen sollte man mit leichtem Daumendruck durchdr√ľcken k√∂nnen. Dann w√ľrde das wohl dem ben√∂tigtem Spiel von etwa 2 hundertstel mm entsprechen. Bei 4 hundertstel w√§re gar die Verschlei√ügrenze erreicht. Das w√ľrde des Weiteren bedeuten, dass man dem Innenleben auch nicht mehr allzu viel zutrauen k√∂nnte und ein Inspizieren / Spalten angebracht w√§re. Von "au√üen" l√§sst sich auch die Nockenwelle pr√ľfen, ob da √ľberall noch der gleiche Hub vorhanden ist.
… sicherlich gibt es noch mehr und ich habe etwas vergessen, das sollte aber erst einmal grob ausreichen, andere können gern ihren Senf noch dazu geben.

Die mir bekannten Werkstatthandb√ľcher f√ľr den T2, beschreiben aber leider nichts √ľber den einzustellenden Kolbenr√ľckstand, was ja letztendlich wegen der zu erzielenden Verdichtung zu ber√ľcksichtigen ist.
Auch ein vorschriftsm√§√üiger Einbau des Simmerrings f√ľr die Schwungscheibe wird m.E. nach stiefm√ľtterlich behandelt, da hilft nur das Wissen der alten Schrauber: https://forum.bulli.org/forum/viewtopic ... 71#p226565

‚Ķ und noch etwas f√§llt mir ein, ich w√ľrde auf den versetzten √Ėlk√ľhler umbauen. Siehe Seite 37:
http://www.ralfs-vw-teile.de/pdf/Teile_Bus_T2.pdf

Edit:
burger hat geschrieben:Der F-Motor wurde lange gebaut anfangs mit kleinen und sp√§ter mit gro√üen √Ėlkan√§len.

‚Ķ mit den gro√üen √Ėlkan√§len m.W. nach nur im letzten MJ, also wohl '71.
burger hat geschrieben:Ich kenne die Ventilbest√ľckung vom 1300er Einkanal nicht aber wenn es auch 35/32 ist reicht es auch wenn du die K√∂pfe auf das gr√∂√üere Ma√ü aufdrehst.

Die Ventilbest√ľckung vom 1300er Einkanal "113.101.373 B" F-Motor sollte wohl 8 x 33 EV, sowie 8 x 30 AV sein. M.E. aber noch v√∂llig ausreichend f√ľr einen gut fahrbaren (Drehmoment-) Busmotor.
Freundliche Gruesse aus Algermissen
Norbert

Emret2a
Mit-Leser
Beiträge: 39
Registriert: 11.08.2018, 20:00
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: A
Leistung: 34
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1

Re: T2a wird zu warm

Beitragvon Emret2a » 13.11.2018, 17:19

Ich habe heute beim Motorenbauer in der Gegend angerufen.
Sein Name lautet Herr Linse, er ist was diese Motoren angeht sehr bekannt und hat auch viele Videos dazu auf YouTube.

Der nette herr sagte mir, meinen Block auf 1600er, eine komplette Grunderneuerung des Motor mit neuen Zylinderk√∂pfen etc liegt bei 2500‚ā¨. Innenleben wird komplett √ľberholt und teils erneuert. Er sagte der Motor ist im Prinzip dann wie neu.
Was sagt ihr zu dem Preis? Ich finde das schon gerechtfertigt.

Benutzeravatar
zwergnase
Poster
Beiträge: 63
Registriert: 26.08.2018, 06:07
Modell: T1
Aufbauart/Ausstattung: 64er Fensterbus
Leistung: 130 PS
Anzahl der Busse: 1

Re: T2a wird zu warm

Beitragvon zwergnase » 13.11.2018, 19:21

Kommt halt drauf an, was alles neu muß, und wie intensiv die Überholung ist.
Wenn wirklich alles am Rumpf gemacht wird, dann ist das absolut ok.

Gruß
Martin

Benutzeravatar
burger
Harter Kern
Beiträge: 1485
Registriert: 06.10.2014, 09:12
Modell: keinen
Aufbauart/Ausstattung: -
Leistung: 112 PS
Motorkennbuchstabe: DJ
Anzahl der Busse: 0

Re: T2a wird zu warm

Beitragvon burger » 13.11.2018, 19:59

Der Linse ist wohl ganz ok. Her aber scheinbar angezogen mit den Preisen. Du solltest aber vorher wissen ob du den original Einkan√§ler beibehalten willst. Ich w√ľrde nicht auch Doppelkanal gehen, der 47PS Motor ist vom Drehmomentverlauf her das beste was damals gebaut wurde und dazu noch original. Nur die K√∂pfe wesentlich teurer und man braucht den passenden Vergaser das Saugrohr etc. Oder war der Kostenvoranschlag schon f√ľr einen Einkan√§ler?
Ich war heute mit meinem 1915er Einkan√§ler auf dem Pr√ľfstand, 90PS :sun
Gruß aus OWL,
Markus

Emret2a
Mit-Leser
Beiträge: 39
Registriert: 11.08.2018, 20:00
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: A
Leistung: 34
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1

Re: T2a wird zu warm

Beitragvon Emret2a » 13.11.2018, 20:47

Im Rumpf w√ľrde er alles neu machen. Habe s√§mtliche Videos von Ihm geschaut wo er das Axialspiel zB. einstellt mit √úberma√ü-Ringen.


https://luftgekuhlte-motoren-mechanisch ... ness.site/

Ich denke mal da sind ein paar Jahre Ahnung am Werk..
Genau, der Preis bezog sich schon auf die Einkan√§ligen, Doppelkanal w√§re mir nicht n√∂tig, da diese ja auch laut Foren anf√§lliger sind f√ľr Risse..

90PS? :g5
Wie hast du das denn angestellt?

Benutzeravatar
burger
Harter Kern
Beiträge: 1485
Registriert: 06.10.2014, 09:12
Modell: keinen
Aufbauart/Ausstattung: -
Leistung: 112 PS
Motorkennbuchstabe: DJ
Anzahl der Busse: 0

Re: T2a wird zu warm

Beitragvon burger » 14.11.2018, 08:35

Was man halt so macht im Tuning-Bereich. 90PS gehen dann aber nicht mehr mit Zentralvergaser.
Gruß aus OWL,
Markus

Emret2a
Mit-Leser
Beiträge: 39
Registriert: 11.08.2018, 20:00
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: A
Leistung: 34
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1

Re: T2a wird zu warm

Beitragvon Emret2a » 14.11.2018, 16:03

Ich kam heute dazu, die Zylinderköpfe zu demontieren um das Maß zu messen.
Das letzte Bild ist die Bohrung im Rumpf.
Der Rumpf hat zwei √Ėldruckregelkolben, Axialspiel ist deutlich vorhanden.
Ein zweites Angebot habe ich eingeholt, dies beläuft sich auf 2000 und bei der Firma alt&ölig liegt es bei 2200
Dateianhänge
B4771C50-4963-4065-9D61-3CCD9CFF6A60.jpeg
40003E73-CE22-4855-AF6A-7B17E2569853.jpeg
50B96DC6-DE78-4738-B606-8731676174F9.jpeg
26093959-4B89-42C5-B26E-CF73EAAD495C.jpeg
6549E34E-0A21-4D26-AB87-5601B32D70C8.jpeg
1D337799-8A4A-4A7F-A712-E1DB1E0ACEFC.jpeg

Benutzeravatar
T2NJ
Stammposter
Beiträge: 684
Registriert: 11.09.2012, 22:15
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: AD
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Algermissen

Re: T2a wird zu warm

Beitragvon T2NJ » 14.11.2018, 19:14

Emret2a hat geschrieben:… die Zylinderköpfe zu demontieren um das Maß zu messen.

… dann hast Du offensichtlich schon einen 1600er Motor. Hab ich das richtig gesehen, Bohrung 85,5 mm, Gehäusebohrung 90 mm, Hub sollte ja 69 mm sein.
Emret2a hat geschrieben: … Axialspiel ist deutlich vorhanden.

Hast Du das mit angebauter oder abgenommener Schwungscheibe gemessen. Bei abgebauter SW w√ľrdest Du leider eine Fahrkarte gemessen haben.
Emret2a hat geschrieben:Der Rumpf hat zwei √Ėldruckregelkolben

Wie sehen die aus, Riefen? … und die Bohrungen dazu?
Emret2a hat geschrieben:dies beläuft sich auf 2000

Dazu kann ich kaum Stellung nehmen, erscheint mir fast zu wenig, … aber wer weiß.
Freundliche Gruesse aus Algermissen
Norbert

Benutzeravatar
burger
Harter Kern
Beiträge: 1485
Registriert: 06.10.2014, 09:12
Modell: keinen
Aufbauart/Ausstattung: -
Leistung: 112 PS
Motorkennbuchstabe: DJ
Anzahl der Busse: 0

Re: T2a wird zu warm

Beitragvon burger » 15.11.2018, 01:50

Doppelpost..
Zuletzt geändert von burger am 15.11.2018, 01:54, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß aus OWL,
Markus

Benutzeravatar
burger
Harter Kern
Beiträge: 1485
Registriert: 06.10.2014, 09:12
Modell: keinen
Aufbauart/Ausstattung: -
Leistung: 112 PS
Motorkennbuchstabe: DJ
Anzahl der Busse: 0

Re: T2a wird zu warm

Beitragvon burger » 15.11.2018, 01:53

Wahrscheinlich ist der Motor gar nicht so schlecht. Richtig seri√∂s w√§re es wenn der Motorenbauer sagt komm vorbei wir zerlegen den Motor gucken was gemacht werden muss und ich mache dir dann einen Preis. Man wei√ü doch gar nicht ob man bspw KW, Zylinderk√∂pfe etc noch verwenden kann. So habe ich das fr√ľher jedenfalls gemacht :-bla
Mit alt und ölig verbinde ich nichts Gutes..
Gruß aus OWL,
Markus

Benutzeravatar
T2NJ
Stammposter
Beiträge: 684
Registriert: 11.09.2012, 22:15
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: AD
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Algermissen

Re: T2a wird zu warm

Beitragvon T2NJ » 15.11.2018, 12:38

burger hat geschrieben:Richtig seriös wäre es wenn der Motorenbauer sagt komm vorbei wir zerlegen den Motor gucken was gemacht werden muss und ich mache dir dann einen Preis.

Ja, oder man fragt ausdr√ľcklich diese Option an. Allerdings sollte man den Motor vorher gereinigt haben (zerlegen, Einzelteile reinigen und trocknen, alles wieder grob zusammen stecken).
Zur Kurbelwelle: Da sollte man m.E. nach schon darauf achten, dass da eine kreuzgebohrte zum Einsatz kommt.
… andere mögen eine andere Meinung vertreten.
Freundliche Gruesse aus Algermissen
Norbert

Benutzeravatar
burger
Harter Kern
Beiträge: 1485
Registriert: 06.10.2014, 09:12
Modell: keinen
Aufbauart/Ausstattung: -
Leistung: 112 PS
Motorkennbuchstabe: DJ
Anzahl der Busse: 0

Re: T2a wird zu warm

Beitragvon burger » 15.11.2018, 12:46

Und genau das ist das Problem mit den "Billig-Instandsetzern" Da muss zwangsl√§ufig an der Qualit√§t der Teile gespart werden. Die meisten Motoren √ľberstehen gerade so die Gew√§hrleistungsfrist. Laufen tun die alle.
Gruß aus OWL,
Markus

Emret2a
Mit-Leser
Beiträge: 39
Registriert: 11.08.2018, 20:00
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: A
Leistung: 34
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1

Re: T2a wird zu warm

Beitragvon Emret2a » 15.11.2018, 22:20

Also er sagte mir er w√ľrde den Rumpf auch zu ahnendorp senden f√ľr die Arbeiten am Rumpf. Den Rest macht er soweit. Wenn ich das Geh√§use von innen und au√üen s√§ubern wird es 120‚ā¨ g√ľnstiger. Die kurbelwelle soll ich verbaut lassen.

Morgen werde ich mal die √∂ldruckregelkolben abbauen, ich habe jetzt √ľber Nacht das √Ėl abtropfen lassen.

Also nur damit ich das richtig verstehe, ich habe von der Bohrung einen 1600ccm Block, nur die Zylinderköpfe sind vom 1300er?

Benutzeravatar
burger
Harter Kern
Beiträge: 1485
Registriert: 06.10.2014, 09:12
Modell: keinen
Aufbauart/Ausstattung: -
Leistung: 112 PS
Motorkennbuchstabe: DJ
Anzahl der Busse: 0

Re: T2a wird zu warm

Beitragvon burger » 16.11.2018, 06:01

Mess doch mal die Ventilgr√∂√üe dann wei√üt du es genau mit den K√∂pfen. Bei den R√ľmpfen gab es zwischen 1300 und 1600 keine Unterschiede.
Und zum Rest: Auch die Kurbelwelle geh√∂rt penibel gepr√ľft auf Schlag, auf Abrieb , Lagersch√§den. Wer von vorn herein davon ausgeht eine KW so wieder einzubauen... naja. Aber vielleicht habe ich das auch nicht richtig verstanden.
Gruß aus OWL,
Markus


Zur√ľck zu ‚ÄěT2-Aktuell (BJ 08/1967 - 07/1979)‚Äú

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 42 Gäste