Gastank unter der Schiebet├╝r

aktueller Austausch T 2 bezogen
(T2a/T2 08/1967-07/1972)
(T2b 08/1972-08/1979)

Moderatoren: gvz, tce, Staff

St├╝rmer
Mit-Leser
Beitr├Ąge: 4
Registriert: 15.08.2016, 09:57
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia/Berlin
Leistung: 78PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1

Gastank unter der Schiebet├╝r

Beitragvon St├╝rmer » 06.09.2016, 19:24

Servus zusammen,

Ich habe mir vor ein paar Wochen einen VW T2b mit Berlin Ausstattung gekauft, der Bus wurde im April aus California importiert.

Hier meine Frage:
Ich w├╝rde gerne den Tank unter der Schiebet├╝r demontieren ( hat amerikanischen Ventile) und den Gastank mit einer 3kg Gasflasche in den Innenraum austauschen. Was muss ich da bei der Montage beachten und muss ich dann trotzdem die j├Ąhrlich gaspr├╝fung machen ?


Mit freundlichen Gr├╝├čen
Florian St├╝rmer

Lupao
Stammposter
Beitr├Ąge: 480
Registriert: 17.08.2010, 03:14
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camper
Leistung: 115
Motorkennbuchstabe: ADY
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Pfalz-Kurpfalz

Re: Gastank unter der Schiebet├╝r

Beitragvon Lupao » 06.09.2016, 20:39

Hallo Florian,

willkommen im Forum.

Wenn du fest installierte Gasger├Ąte wie K├╝hlschrank oder Kochstelle hast mu├čt du immer eine Gaspr├╝fung machen.
Die Vorschriften kannst du z.B. bei Reimo (oder in Wohnmobil Aus-Umbau Foren) die notwendigen Vorschriften finden.
Soweit ich wei├č ben├Âtigst du einen abgedichteten Kasten mit einer ├ľffnung nach unten da das Gas schwerer als Luft ist.
Wie die Abdichtung und die ├ľffnung genau beschaffen sein m├╝ssen kann ich Dir nicht sagen.
Ein guter Tipp w├Ąre neben den oben genannten Quellen auch ein lokaler Betrieb der die Gaspr├╝fung machen darf, die kennen die genauen Vorschriften.
Viele Gr├╝├če
R├╝diger

Benutzeravatar
T2NJ
Stammposter
Beitr├Ąge: 516
Registriert: 11.09.2012, 22:15
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: AD
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Algermissen

Re: Gastank unter der Schiebet├╝r

Beitragvon T2NJ » 06.09.2016, 23:23

Hallo Florian,
St├╝rmer hat geschrieben:Ich w├╝rde gerne den Tank unter der Schiebet├╝r demontieren...

Ja, macht echt Sinn, mit dem amerikanischen Tank bekommst Du hier ohnehin keine Zulassung.
St├╝rmer hat geschrieben:... und den Gastank mit einer 3kg Gasflasche in den Innenraum austauschen.

Macht Sinn. Der Hinweis mit dem ├Ârtlichen Gasdienst wurde ja bereits gegeben, das mit der 3 kg Gasflasche w├╝rde ich mit demjenigen besprechen.
St├╝rmer hat geschrieben:...und muss ich dann trotzdem die j├Ąhrlich Gaspr├╝fung machen ?

Gaspr├╝fung alle 2 Jahre (am besten vor dem T├ťV) beim Gasdienst Deines Vertrauens.
Im ├ťbrigen muss auch Deine Kochstelle ├╝ber eine Z├╝ndsicherung verf├╝gen, was bei den AMIS wohl nicht Vorschrift ist/war und das bedeutet wom├Âglich Austausch des Kochherdes.
Lupao hat geschrieben:Wie die Abdichtung und die ├ľffnung genau beschaffen sein m├╝ssen kann ich Dir nicht sagen.

Boden├Âffnung 10 x 10 cm, Abdichtung zum Innenraum total.
Lupao hat geschrieben:Ein guter Tipp w├Ąre neben den oben genannten Quellen auch ein lokaler Betrieb der die Gaspr├╝fung machen darf, die kennen die genauen Vorschriften.

Ja, guter Tipp, da gibt es schlichtweg keine Alternative. T├ťV ist eher etwas zum Haare raufen, mit einem ├Ârtlichen Gasbetrieb d├╝rfte eine zulassungsf├Ąhige Umr├╝stung entspannter ablaufen.
Freundliche Gruesse aus Algermissen
Norbert

St├╝rmer
Mit-Leser
Beitr├Ąge: 4
Registriert: 15.08.2016, 09:57
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia/Berlin
Leistung: 78PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1

Re: Gastank unter der Schiebet├╝r

Beitragvon St├╝rmer » 19.09.2016, 21:31

Danke f├╝r eure Hilfe :bier

Ich werde jetzt folgendes machen, habe mal mit jemandem vom T├ťV S├╝d gesprochen und seine Idee ist echt gut.
Werde mir jetzt eine 3kg Gasflasche in den Inneraum stellen ( nicht angeschlossen) und die Leitung des Herdanschlusses bis unter die Schiebet├╝r verlegen.
So muss ich nur beim Camping die Gasflasche raus stellen, anschlie├čen und schon kann der Spa├č losgehen.

Grus Flo

Benutzeravatar
wodipo
Stammposter
Beitr├Ąge: 981
Registriert: 24.06.2010, 00:35
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: T3 Westfalia H-Zulas
Leistung: 70PS
Motorkennbuchstabe: CU
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Taunus

Re: Gastank unter der Schiebet├╝r

Beitragvon wodipo » 22.09.2016, 23:52

Dann keine Gaspr├╝fungsgemecker? Ohne Gasabnahme?
Hast du einen K├╝hlschrank?

Bei H-Abnahme reicht f├╝r ein Womo mit Kochgelegenheit, mit-ohne Gas, auch eine elektrische Kochplatte .
Gr├╝sse,
Dietmar

Um mein Wissen zu erweitern, teile ich meine Erfahrungen mit Interessierten.

St├╝rmer
Mit-Leser
Beitr├Ąge: 4
Registriert: 15.08.2016, 09:57
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia/Berlin
Leistung: 78PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1

Re: Gastank unter der Schiebet├╝r

Beitragvon St├╝rmer » 06.10.2016, 18:47

Hallo Dietmar,

Laut dem T├ťV-S├╝d soll ich am besten alles in einer Wohnmobil Werkstatt machen lassen, da die dann auch gleich die Gasabnahme mit machen k├Ânnen.

Die Gaspr├╝fung muss trotzdem alle 2 Jahre gemacht werden.

Gru├č Flo

luckypunk
Inventar
Beitr├Ąge: 3280
Registriert: 24.01.2010, 20:57
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Womo
Leistung: 115 PS
Motorkennbuchstabe: 2E
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Erlangen

Re: Gastank unter der Schiebet├╝r

Beitragvon luckypunk » 07.10.2016, 09:30

St├╝rmer hat geschrieben:Danke f├╝r eure Hilfe :bier

Ich werde jetzt folgendes machen, habe mal mit jemandem vom T├ťV S├╝d gesprochen und seine Idee ist echt gut.
Werde mir jetzt eine 3kg Gasflasche in den Inneraum stellen ( nicht angeschlossen) und die Leitung des Herdanschlusses bis unter die Schiebet├╝r verlegen.
So muss ich nur beim Camping die Gasflasche raus stellen, anschlie├čen und schon kann der Spa├č losgehen.

Grus Flo


H├Ą? Ich dachte immer eine Gasflasche muss immer festgeschnallt in einem entsprechenden Gaskasten (nach innen dicht, nach aussen bel├╝ftet) transportiert werden, wenn sie sich im Fahrgastraum befindet. Anders bei nem Handwerker-Bulli, da reicht es wenn die Flasche festgeschnallt ist und der bel├╝ftete Laderaum vom Fahrgastraum getrennt.

(In beiden F├Ąllen muss sie auch verdrehsicher festgeschnallt sein, wenn an der Flasche w├Ąhrend der Fahrt ein Schlauch angeschlossen sein.)

Ich glaub da ja nich so dran was der T├╝ver da erz├Ąhlt...

Btw. ich w├╝rde das gleich richtig machen, das kannst Du alles selber machen, bzw einen grossen Teil davon, kostet nicht viel und gut is.
Also Gasstaukasten und ab da feste Leitung, (evtl Verteiler falls doch mal was noch dazu kommt), und gut is.

Flasche unterm Bus und da ne Leitung, die st├Ąndig Dreck und Spritzwasser ausgesetzt is?
Und letztendlich musst Du die Installation immer abnehmen lassen, sobald ein Gasverbraucher fest eingebaut is...egal wo die Flasche steht. Ist wie mit Sprit-Standheizungen: is sie defekt, muss sie repariert werden oder raus, abklemmen reicht nicht. Wird zwar meist nicht verlangt aber theoretisch is das so. Hatte ne Bekannte von mir, die musste die Diesel-Ebersb├Ącher rausbauen..
2E Luftansaug im rechten Ohr http://www.bulliforum.com/viewtopic.php?f=75&t=81806

"Mir kommt kein Auto ins Haus in dem man nicht Kacken, Schlafen, Kochen und mit soviel Gep├Ąck reisen kann!"



Zur├╝ck zu ÔÇ×T2-Aktuell (BJ 08/1967 - 07/1979)ÔÇť

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast