Automatikgangeinstellung bzw. Display defekt

aktueller Austausch, T4 bezogen

Moderatoren: tce, gvz, Staff

Benutzeravatar
owoz
Poster
BeitrÀge: 131
Registriert: 13.10.2010, 19:19
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: T3 Vanagon und T4
Leistung: 83
Motorkennbuchstabe: DH
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Dortmund

Automatikgangeinstellung bzw. Display defekt

Beitragvon owoz » 18.10.2017, 19:42

Hallo!

Ich fahre einen T4 mit 110 PS, Bj. 1994, Benzin, 2,5 Liter, Automatik. Km Stand 170.000.
Der Anlasser war defekt. Ich drehte nĂ€mlich den ZĂŒndschlĂŒssel und nichts passierte. Der Anlasser wurde heute erneuert.

Zudem sagt es aber auch immer KLACK beim Drehen des ZĂŒndschlĂŒssels. Dies ist in diesem Fall nicht der Magnetschalter. Es kommt aus dem Bereich des AutomatikwĂ€hlhebelkastens.

Außerdem zeigt das Display im Cockpit nicht mehr den eingelegten Gang an.
Wenn bisher das Display hell war und der eingelegte Gang dunkel markiert war (so ist es korrekt), ist jetzt alles dunkel im Display markiert und man kann nicht mehr sehen, welcher Gang eingelegt ist.

Im Forum konnte ich nicht danach suchen, weil ich gar nicht weiß, mit welchem Suchbegriff ich suchen soll. Das Problem ist mir völlig unbekannt.

Meine Theorie: Ein defekter Anlasser zieht viel Strom, ggf. ist hierdurch ein elektr. Teil im AutomatikwÀhlhebelkasten kaputt gegangen, was das Signal an das Display gibt ??

Kann mir jemand helfen?
Vielen Dank!

Gruß Oliver
Bild

Gast

Re: Automatikgangeinstellung bzw. Display defekt

Beitragvon Gast » 19.10.2017, 14:15

Moin,
wurde der defekte Anlasser schon ersetzt?
Bist du mit dem neuen Anlasser schon gefahren?

Benutzeravatar
mowagman
Stammposter
BeitrÀge: 731
Registriert: 03.06.2008, 13:46
Modell: keinen
Aufbauart/Ausstattung: Holiday Rambler
Leistung: 125 kW
Motorkennbuchstabe: V8
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Nordheide

Re: Automatikgangeinstellung bzw. Display defekt

Beitragvon mowagman » 19.10.2017, 14:15

Moin,
wurde der defekte Anlasser schon ersetzt?
Bist du mit dem neuen Anlasser schon gefahren?
Gruss aus dem Wald

Florian
------
Niveau ist keine Handcreme - und auch nicht fĂŒr Geld zu bekommen

Benutzeravatar
owoz
Poster
BeitrÀge: 131
Registriert: 13.10.2010, 19:19
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: T3 Vanagon und T4
Leistung: 83
Motorkennbuchstabe: DH
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Dortmund

Re: Automatikgangeinstellung bzw. Display defekt

Beitragvon owoz » 19.10.2017, 14:31

Der Anlasser wurde ersetzt, der T4 springt wieder an.
Nach weiterer Recherche kann es sein, dass der Multifunktionsschalter defekt ist. Der sitzt am Getriebe und kann fĂŒr die beschriebenen AusfĂ€lle sorgen.
Bild

Benutzeravatar
owoz
Poster
BeitrÀge: 131
Registriert: 13.10.2010, 19:19
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: T3 Vanagon und T4
Leistung: 83
Motorkennbuchstabe: DH
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Dortmund

Re: Automatikgangeinstellung bzw. Display defekt

Beitragvon owoz » 21.10.2017, 09:57

Der Tausch des Multifunktionsschalters hat nichts gebracht. Beim Drehen des ZĂŒndschlĂŒssels sagt es immer noch KLACK. Das GerĂ€usch kommt weiterhin aus dem Bereich zwischen Fahrer- und Beifahrersitz, aus dem Bereich des AutomatikwĂ€hlhebelkastens. Und das Display fĂŒr die Ganganzeige ist immer noch dunkel.

Weiß jemand, was da passiert ist? Wie gesagt, dass Problem besteht erst seitdem der Anlasser defekt war. Jetzt ist er neu, aber es klackt immer noch.

Danke:-)
Bild

Benutzeravatar
mowagman
Stammposter
BeitrÀge: 731
Registriert: 03.06.2008, 13:46
Modell: keinen
Aufbauart/Ausstattung: Holiday Rambler
Leistung: 125 kW
Motorkennbuchstabe: V8
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Nordheide

Re: Automatikgangeinstellung bzw. Display defekt

Beitragvon mowagman » 21.10.2017, 11:07

FÀhrt der Bus, d.h. lÀsst sich eine Fahrstufe einlegen?
Gruss aus dem Wald

Florian
------
Niveau ist keine Handcreme - und auch nicht fĂŒr Geld zu bekommen

Benutzeravatar
owoz
Poster
BeitrÀge: 131
Registriert: 13.10.2010, 19:19
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: T3 Vanagon und T4
Leistung: 83
Motorkennbuchstabe: DH
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Dortmund

Re: Automatikgangeinstellung bzw. Display defekt

Beitragvon owoz » 21.10.2017, 11:24

Ja, das klappt jetz nach Tausch des Multifunktionsschalters
Bild

MichaKinne
Stammposter
BeitrÀge: 447
Registriert: 23.12.2011, 12:07
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 115
Motorkennbuchstabe: ADY
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Braunschweig

Re: Automatikgangeinstellung bzw. Display defekt

Beitragvon MichaKinne » 21.10.2017, 11:36

Ich verstehe es so, dass das LCD Display im stromlosen Zustand neutral ist. Wenn die ZĂŒndung an geht wird es schwarz bzw. komplett eingefĂ€rbt. Du siehst also keine Buchstaben mehr?
Und das war vor dem defekten Anlasser noch nicht?
Gibt es dazwischen vielleicht noch ein SteuergerĂ€t, was ĂŒber den Weg einen Fehler anzeigen möchte? Kann man mit dem Laptop was auslesen?
VW T3 Multivan, marsalarot, Aufstelldach, AGG/ADY, 3H Getriebe mit 0,74 5. Gang, 215R65 Bereifung

Benutzeravatar
owoz
Poster
BeitrÀge: 131
Registriert: 13.10.2010, 19:19
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: T3 Vanagon und T4
Leistung: 83
Motorkennbuchstabe: DH
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Dortmund

Re: Automatikgangeinstellung bzw. Display defekt

Beitragvon owoz » 21.10.2017, 13:05

Bei ZĂŒndung wird das Display bzw. die Displayfarbe dunkel, man sieht aber noch P R N 1 2 3 in der Anzeige.

Normal ist sie ja hell und die Buchstaben sind dunkel und der eingelegte Gang ist markiert. Das ist jetzt nicht mehr so.

Bisher war immer alles völlig ok. Erst seitdem der Anlasser defekt war, ist das so. Es trat zeitgleich auf.

Das Auslesen des Fehlerspechers machen wir als nÀchstes.
Bild

Benutzeravatar
owoz
Poster
BeitrÀge: 131
Registriert: 13.10.2010, 19:19
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: T3 Vanagon und T4
Leistung: 83
Motorkennbuchstabe: DH
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Dortmund

Re: Automatikgangeinstellung bzw. Display defekt

Beitragvon owoz » 24.10.2017, 15:01

Der Fehlerspeicher lĂ€sst sich fĂŒr den Getriebebereich nicht auslesen. Weder bei meiner freien Werkstatt noch bei VW hat das geklappt. Laut VW ist das bei den frĂŒhen Baujahren normal. Insofern kamen wir damit nicht weiter.

Aber: Wenn man das GetriebesteuergerÀt abklemmt, ist das KLACKEN weg.
Das KLACKEN kam definitiv von der Magnetsperre im WĂ€hlhebelkasten.
Normal ist es ja so, dass wenn die ZĂŒndung aus ist, der WĂ€hlhebel nicht verstellbar ist. Erst mit Drehen der ZĂŒndung kann man ihn verstellen. Da es beim Drehen der ZĂŒndung KLACK macht, scheint es ein falsches Signal vom GetriebesteuergerĂ€t zu geben.

Frage: Kann man das GetriebesteuergerĂ€t neu booten oder sollte ich doch lieber ein gebrauchtes bei ebay fĂŒr rund 100 Euro kaufen?

Oder habt Ihr noch einen anderen PrĂŒfansatz?

Vielen Dank!
Bild

Benutzeravatar
owoz
Poster
BeitrÀge: 131
Registriert: 13.10.2010, 19:19
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: T3 Vanagon und T4
Leistung: 83
Motorkennbuchstabe: DH
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Dortmund

Fehlerspeicher auslesen und Fehler löschen

Beitragvon owoz » 24.10.2017, 21:30

Ich bleib mal hier in diesem Forumsbeitrag, aber ein neuer wÀre auch ggf. sinnvoll.
Hab recherchiert, dass das Display nicht defekt ist, sondern invertiert, wenn ein Fehler im Fehlerspeicher ist.
Wollte ihn auslesen, doch bei einem 1994er T4 kann man den Getriebebereich im Fehlerspeicher nicht auslesen. Hat meine Werkstatt und auch VW bestĂ€tigt. Doch wie kann ich dann den gespeicherten Fehler löschen? Schließlich möchte ich, dass die Displayanzeige wieder normal funktioniert.

Hat jemand eine Idee? Danke:-)
Bild

Getriebekiller
Stammposter
BeitrÀge: 221
Registriert: 27.11.2015, 21:46
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camper
Leistung: 70PS
Wohnort: NRW

Re: Automatikgangeinstellung bzw. Display defekt

Beitragvon Getriebekiller » 24.10.2017, 22:25

Ohne Ahnung zu haben, wie die Geschichte bei deinem VW aussieht, ist ja allgemein ein Speicher strombetrieben. Manchmal reicht es, den Strom lĂ€nger zu klauen, um so eine Einheit auf Null zu bringen. Zumindest bei vielen digitalgesteuerten Werkzeugmaschinen und bei vielen Fahrzeugen mit 90er/2000er Toyota- Technik wirkt das aus meiner Erfahrung nach Wunder. Bei den Japanern reicht es z.B. einfach, fĂŒr etwa eine Stunde die Batterie abzuklemmen.

Gruß Jan

Benutzeravatar
owoz
Poster
BeitrÀge: 131
Registriert: 13.10.2010, 19:19
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: T3 Vanagon und T4
Leistung: 83
Motorkennbuchstabe: DH
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Dortmund

Re: Automatikgangeinstellung bzw. Display defekt

Beitragvon owoz » 24.10.2017, 22:32

Hatten wir schon probiert. Klappte leider nicht.
Bild

Benutzeravatar
corley
Stammposter
BeitrÀge: 386
Registriert: 02.11.2007, 18:14
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Hochdachkombi
Leistung: 115 PS
Motorkennbuchstabe: 2E
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Freie und Hansestadt Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Automatikgangeinstellung bzw. Display defekt

Beitragvon corley » 25.10.2017, 23:46

Moin,

eigentlich sollte das GetriebesteuergerÀt diagnosefÀhig sein.

Es passiert gern mal, dass die SteuergerÀte absaufen, meist ist ein undichter Rahmen der Frontscheibe die Ursache.
Das SteuergerĂ€t sitzt auf der rechten Seite im Fußraum an der A-SĂ€ule unten. LĂ€sst sich ziemlich einfach ausbauen.
PrĂŒf dort mal die SteckanschlĂŒsse, ob die nass geworden sind. Im ungĂŒnstigsten Fall hat das SteuergerĂ€t nen Knacks.

Die zweite Möglichkeit wĂ€re ein Zubehörradio. Die VW-seitige Diagnoseleitung am Radio wird dann auf Masse gezogen und verhindert so den Zugriff auf das eine oder andere SteuergerĂ€t. Aber ich glaube dazu ist Deiner eigentlich zu alt, der dĂŒrfte die besagte Leitung nicht haben.

Gruß
Ralf
Durst wird durch Bier erst schön! (Verfasser unbekannt)

Benutzeravatar
owoz
Poster
BeitrÀge: 131
Registriert: 13.10.2010, 19:19
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: T3 Vanagon und T4
Leistung: 83
Motorkennbuchstabe: DH
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Dortmund

Re: Automatikgangeinstellung bzw. Display defekt

Beitragvon owoz » 14.11.2017, 20:29

Problem gelöst!!!

Ein neues gebrauchtes GetriebesteuergerÀt ist verbaut. Seitdem funktioniert im GetriebewÀhlkasten wieder alles wie es soll.
Und: Das invertierte Display im Armaturenbrett (Gangwahlanzeige) hat wieder die korrekten Farben und funktioniert:-)
Es muss also gar kein Fehlerspeicher ausgelesen und gelöscht werden.
Es reichte das Tauschen des GetriebesteuergerÀtes. Supi:-)

Ursache von alle dem war der defekte Anlasser und meine Versuche, den Wagen zu starten. Es gab eine Stromspitze, die den Salat anrichtete.
Bild

Hannes
Harter Kern
BeitrÀge: 1390
Registriert: 28.03.2010, 17:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Bundesheer-Hochdach
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1

Re: Automatikgangeinstellung bzw. Display defekt

Beitragvon Hannes » 15.11.2017, 09:01

Starthilfe bei moderneren Autos ist halt nicht mehr so einfach.

Es gibt heutzutage spezielle Starterkabel mit einem Widerstand(?), die Stromspitzen vermeiden sollen.
Aber es ist auf alle FÀlle empfehlenswert, beim gestarteten Fahrzeug vor dem Abnehmen der Starterkabel alles aufzudrehen: Heckscheibenheizung, GeblÀse, Licht und dann erst das Kabel abnehmen.


ZurĂŒck zu „T4-Aktuell (BJ 1990 - 2003)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 GĂ€ste