Zweitbatteriespannung

aktueller Austausch, T4 bezogen

Moderatoren: gvz, tce, Staff

christuspi
Mit-Leser
BeitrÀge: 5
Registriert: 03.07.2017, 08:36
Modell: T4
Aufbauart/Ausstattung: California
Leistung: 120 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1

Zweitbatteriespannung

Beitragvon christuspi » 03.07.2017, 15:54

Moin Moin,

ich hÀtte da ein Anliegen, was mir aufgrund mangelnden technischen Knowhows etwas zu denken gibt.

Ich habe im Herbst einen T4 California in ziemlich guten Zustand gekauft, der dann aufgrund verschiedenster Ursachen den Winter ĂŒber zwar bei angenehmen 10° in einer Gemeinschaftsgarage verbracht hat, aber nur sehr selten gefahren wurde. Im MĂ€rz wurde dann die Zweitbatterie notgedrungen ausgetauscht und seitdem wird er regelmĂ€ĂŸig im 1-2 wöchigen Rhythmus hin und wieder Gassigefahren (ca. 1 h)..

Mich irritiert derzeit nur, dass die Spannungsanzeige vorne im Display nun nach und nach sinkt. Nicht schnell oder ruckartig, aber wir sind jetzt nach und nach bei inzwischen 11,7V gelandet. Nach der letzten 3-stĂŒndigen Tour war die Anzeige bei 11,8V und sie stieg im Rahmen der Fahrt auch nicht an.

Sehe ich das falsch oder sollte die Spannung, sobald die Starterbatterie wÀhrend der Fahrt aufgeladen ist, nicht wieder ansteigen? Wir wollen demnÀchst die erste Tour mit dem Bulli machen und da möchte ich ein böses Erwachen im Sinne einer leeren Zweitbatterie gerne vermeiden.

Beste GrĂŒĂŸe,
Christian

nomansland
Stammposter
BeitrÀge: 823
Registriert: 22.09.2008, 14:39
Modell: T4
Aufbauart/Ausstattung: California Exclusive
Motorkennbuchstabe: ACV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Rhein-Main Gebiet

Re: Zweitbatteriespannung

Beitragvon nomansland » 03.07.2017, 18:28

Hallo!

Ja, die Spannung sollte wĂ€hrend dem fahren StĂŒck fĂŒr StĂŒck auf 13,8v steigen.
Entweder dein trennrelais ist defekt oder die Ansteuerung. Das trennrelais befindet sich beim Original Cali unter der KĂŒhlbox.
Was macht das LadegerÀt (230V)? Funktioniert das noch? Falls ja solltest du die 2.batterie so schnell wie möglich voll laden, bevor sie dauerhaft geschÀdigt ist - falls das nicht schon der Fall ist...

Gutes gelingen,

Olaf
.

Bild

christuspi
Mit-Leser
BeitrÀge: 5
Registriert: 03.07.2017, 08:36
Modell: T4
Aufbauart/Ausstattung: California
Leistung: 120 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1

Re: Zweitbatteriespannung

Beitragvon christuspi » 12.07.2017, 10:07

Moin,

vielen Dank fĂŒr die schnelle Antwort.

Die Frage, die ich mir aber die ganze Zeit stelle ist folgende: Angenommen das Trennrelais ist kaputt, mĂŒsste die Zweitbatterie doch in den letzten 3 Monaten bei 0 V gelandet sein, oder? Bei sonem Relais gibt es doch kein halb- oder fast kaputt, sondern entweder das Relais greift oder es greift nicht?

Die Spannung steht jetzt seit einiger Zeit bei 11,6-11,8 V. Und jetzt noch ne Frage von einem Noch-Laien: bei einer 12 V-Batterie ist die Schlussspannung trotzdem > 12V? :mrgreen:


Bin letztens wieder 1-2 h rumgefahren und die Spannung steht bei 11,6 V.


Meine Frau hat den schlauen Gedanken: sobald man den Bulli ans Kabel hÀngt, ist doch egal, ob die Spannung aktuell so oder so ist? Mit anderen Worten: solange man nicht auf Batterie angewiesen ist, weil man am Netz hÀngt, funktioniert doch alles?

Beste GrĂŒĂŸe und sorry fĂŒr die Laienfragen,
Christian

Benutzeravatar
neujoker
Antik-Inventar
BeitrÀge: 17541
Registriert: 05.10.2004, 23:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2WD Atlantic; 4WD MV
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: BA

Re: Zweitbatteriespannung

Beitragvon neujoker » 12.07.2017, 13:02

Eine nicht ganz tief entladener Blei-Akku hat auch mal nur eine Ruhespannung von 11,6 oder 11,7 V. Bei laufendem Motor und durchschaltendem Trennrelais sollte die Spannung schon zwischen 13,5 und 14 V liegen. Und du solltest einmal die Spannung ablesen, wenn das LadegerÀt mit 230V versorgt wird.
Du solltest das kurzfristig in Ordnung bringen (lassen), denn du investierst sonst sehr schnell in eine neue Batterie. Die deine hat sowieso schon in der Zeit deutlich gelitten, denn bei der Spannung sulfatiert die Batterie sehr schnell, was auch durch Laden nicht mehr richtig rĂŒckgĂ€ngig gemacht werden kann.
Ich wĂŒnsche allen unfall- und störungsfreie Fahrt mit dem VW-Bus
Joachim
Wann lernen Nutzer zu ihren Fragen auch vernĂŒnftige Angaben zu machen? :roll:
Irren ist menschlich; ich antworte nicht mehr auf PN, also nix mit Privatberatung, fragt im Forum

christuspi
Mit-Leser
BeitrÀge: 5
Registriert: 03.07.2017, 08:36
Modell: T4
Aufbauart/Ausstattung: California
Leistung: 120 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1

Re: Zweitbatteriespannung

Beitragvon christuspi » 12.07.2017, 14:35

Okay! Danke!

Aber ist es so, dass alles richtig funktioniert sobald ich den Bus ans Netz hÀnge?

Benutzeravatar
neujoker
Antik-Inventar
BeitrÀge: 17541
Registriert: 05.10.2004, 23:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2WD Atlantic; 4WD MV
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: BA

Re: Zweitbatteriespannung

Beitragvon neujoker » 12.07.2017, 14:36

Probier es halt aus. Es hÀngt immer davon ab, was da defekt ist.
Ich wĂŒnsche allen unfall- und störungsfreie Fahrt mit dem VW-Bus
Joachim
Wann lernen Nutzer zu ihren Fragen auch vernĂŒnftige Angaben zu machen? :roll:
Irren ist menschlich; ich antworte nicht mehr auf PN, also nix mit Privatberatung, fragt im Forum

christuspi
Mit-Leser
BeitrÀge: 5
Registriert: 03.07.2017, 08:36
Modell: T4
Aufbauart/Ausstattung: California
Leistung: 120 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1

Re: Zweitbatteriespannung

Beitragvon christuspi » 12.07.2017, 14:39

:mrgreen:

Batterie ist hinten links unterm Schrank oder?

Benutzeravatar
wodipo
Harter Kern
BeitrÀge: 1463
Registriert: 24.06.2010, 00:35
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: T3 Westfalia H-Zulas
Leistung: 70PS
Motorkennbuchstabe: CU
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Taunus

Re: Zweitbatteriespannung

Beitragvon wodipo » 12.07.2017, 14:59

In 3 Stunden bekommst du die Batterie(n) auch nicht voll. Da musst du schon mal um 20h, je nach externem LadegerÀt, Nachhilfe leisten. Ansonsten schÀdigst du die Batterien immer mehr.
Kann auch sein, dass du noch Ruhestrom hast, wenn die ZĂŒndung aus ist. Muss man mal messen mit Amperemeter in Serie zur Batterieleitung.
GrĂŒsse,
Dietmar

Um mein Wissen zu erweitern, teile ich meine Erfahrungen mit Interessierten.

Benutzeravatar
neujoker
Antik-Inventar
BeitrÀge: 17541
Registriert: 05.10.2004, 23:15
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: 2WD Atlantic; 4WD MV
Leistung: 70 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: BA

Re: Zweitbatteriespannung

Beitragvon neujoker » 12.07.2017, 16:32

christuspi hat geschrieben::mrgreen:

Batterie ist hinten links unterm Schrank oder?

HĂ€ngt vom Baujahr ab und kann auch unter der SpĂŒle sein.
Ihr solltet Autos immer etwas vollstÀndiger beschreiben.
Ich wĂŒnsche allen unfall- und störungsfreie Fahrt mit dem VW-Bus
Joachim
Wann lernen Nutzer zu ihren Fragen auch vernĂŒnftige Angaben zu machen? :roll:
Irren ist menschlich; ich antworte nicht mehr auf PN, also nix mit Privatberatung, fragt im Forum


ZurĂŒck zu „T4-Aktuell (BJ 1990 - 2003)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast