tank voll poel, jetzt esp undicht und eine esd am lecken

Rund um Pflanzenöl im Tank geht es hier: Umbau, Verwertung, Rechtliches

Moderatoren: jany, Falko, Staff

koschu
Mit-Leser
Beiträge: 37
Registriert: 25.01.2007, 12:59
Modell: keinen
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0
Wohnort: Berlin

tank voll poel, jetzt esp undicht und eine esd am lecken

Beitragvon koschu » 04.08.2007, 14:00

habe hier in portugal im urlaub mich entschlossen, kraftstoffpreise einzusparen und angefangen poel beizumischen. seit nun ca. 50 km ist ausschliesslich noch poel im tank.
erst lief es verhaeltnismaessig gut. nagelte etwas, wenn er noch kalt war und stottertte im kalten zustand und niedriger umdrehung auch sehr, was sich aber nach einigen minuten des seichten einfahrens einstellte.

heute der schock: es tropft poel aus der esp an der unteren seite. ziemlich viel: bei laufendem warmen motor ca. 3 tropfen pro zwei sekunden. ebenfalls die 3. esd (gezaehlt vom heck) ist "verpoelt".
bekomme ich das wieder weg, wenn ich wieder diesel beimische, bzw. nur noch diesel tanke oder habe ich jetzt die esp geschrottet? faehrt sich super. nur dass es halt tropft. mache mir jetzt etwas sorgen, gerade wegen der 3000 km heimfahrt.
achso, es handelt sich um einen 86er 1,6l td. waere dankbar fuer tipps und ratschlaege

Christianus
Ehemaliger Benutzer
Beiträge: 3668
Registriert: 22.09.2004, 11:15
Modell: keinen
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0
Wohnort: mĂĽnchen

Beitragvon Christianus » 04.08.2007, 14:17

:gr
Damit hast du jetzt ein größeres Problem.
PÖL hat deine Dichtungen in der ESP aufquellen lassen und zerstört.
Du kannst in Lissabon nach einem Boschdienst suchen der die ESP ausbaut, neu abdichtet, einbaut und wieder einstellt.


Das war wohl nix mit Sparen

koschu
Mit-Leser
Beiträge: 37
Registriert: 25.01.2007, 12:59
Modell: keinen
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0
Wohnort: Berlin

Beitragvon koschu » 04.08.2007, 14:22

so ein schiet. weisst du, was das ca. kosten koennte? ich kenne hier jemanden mit einem t3 wrack, allerdings saugdiesel. koennte ich seine esp evtl umbauen?

Christianus
Ehemaliger Benutzer
Beiträge: 3668
Registriert: 22.09.2004, 11:15
Modell: keinen
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0
Wohnort: mĂĽnchen

Beitragvon Christianus » 04.08.2007, 14:41

Was nĂĽtz die eine alte Saugerpumpe die schon xx Jahre rumsteht ?

Hier kostet der Dichtsatz bei Bosch, RME fest um 30 zuzĂĽglich 4-5 Stunden fĂĽrs abdichten und Einstellen und zuzĂĽglich etwa 3 Stunden fĂĽr Ein und Ausbau und Einstellen des Spritzbeginns, was an den DĂĽsen oder Leitung ist kommt noch dazu.

Hoffentlich hast du wenigstens einen Auslands Schutzbrief

Tiwi

Beitragvon Tiwi » 04.08.2007, 18:43

Hey Koschu,

Dumm gelaufen, Kommentare wie "Geizpölen lohnt sich nicht" erspare ich mir, denn sie sind kaum hilfreich.
In diesem Thread hab ich ein ähnliches Problem gehabt.
Meine ESP tropfte zwar noch nicht, aber sie schwitzte schon. Allerdings erst nach 25,000km pölen. 88er, 1,7 KY.
Neuer Dichtsatz (20,-) inkl. Einbau, Dichten, Ausbau hat mich 3,5 Stunden schrauben lassen.
Wenn Du jemand an der Hand hast, der Dir beim abdichten helfen kann ist gut, wenn nicht - schei**e.
Nach dem Wiedereinbau hab ich dann noch eine Stelle wo es ab Halbgas raussiffe, ich hab da vergessen eine neue Dichtung reinzumachen. Mit Loctite hab ich dem Problem Abhilfe schaffen können.
Vielleicht kommst Du an die undichte Stelle und kannst dort abdichten?

Wo sifft die ESD? Oben, am Geweiheingang (keine Ahnung wie das Ding heisst) oder unten am Block?
Stark oder "schwitzt" sie nur?
Hilft nachziehen? Aber vorsicht, nach fest kommt ab.

Die ESP aus dem Schrotterbulli kannst höchstens als Vorlage nehmen um Deine ESP wieder zusammenzukriegen.

Viel Erfolg!
Gruss Tiwi

Benutzeravatar
maddevil
Stammposter
Beiträge: 263
Registriert: 28.06.2007, 20:50
Modell: keinen
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0
Wohnort: berlin

Beitragvon maddevil » 05.08.2007, 11:40

was kann das sein, wenn eine esd undicht ist und nachziehen nicht hilft? bei mir kommt auch einer dĂĽse leicht diesel raus (ich fahre kein poel). also der diesel kommt zwischen ober und unterteil der dĂĽse raus.

gruĂź maddevil
meine fahrzeuge:
T3 ex telekom bj 12/91 Bild
jetta I bj 02/80 noch im rohbau
Mini Cooper S alltagsauto
kawasaki zx7r bj 07/97
HONDA CBR 400 RR Fireblade
...mal sehen was als nächstes dazu kommt :-)

Christianus
Ehemaliger Benutzer
Beiträge: 3668
Registriert: 22.09.2004, 11:15
Modell: keinen
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0
Wohnort: mĂĽnchen

Beitragvon Christianus » 05.08.2007, 11:51

Die DĂĽse ist dort verschraubt, das kommt schon vor das sie da undicht werden.
Die DĂĽse muss zerlegt mit Schraubensicherung zusammengeschraubt und vor allem neu eingestellt werden, dazu brauch man ein Werkzeug das um die 200 kostet, also jemanden suchen der das hat und kann.

Benutzeravatar
maddevil
Stammposter
Beiträge: 263
Registriert: 28.06.2007, 20:50
Modell: keinen
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0
Wohnort: berlin

Beitragvon maddevil » 05.08.2007, 12:11

aha, was muss denn da eingestellt werden? im "wie mach ichs mir selbst" steht man soll die mit 70mn zusammenschrauben...
meine fahrzeuge:

T3 ex telekom bj 12/91 Bild

jetta I bj 02/80 noch im rohbau

Mini Cooper S alltagsauto

kawasaki zx7r bj 07/97

HONDA CBR 400 RR Fireblade

...mal sehen was als nächstes dazu kommt :-)

Christianus
Ehemaliger Benutzer
Beiträge: 3668
Registriert: 22.09.2004, 11:15
Modell: keinen
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0
Wohnort: mĂĽnchen

Beitragvon Christianus » 05.08.2007, 12:21

:-bla Eine Düse, wird mittels Plättchen und mehr oder weniger zusammenschrauben auf den genauen Einspritzdruck eingestellt.

Wenn du es dir selber machen willst
Kauf das hier, kostet derzeit 216.-
Bild und ein par Einstellplättchen, dann gehts.

Mit der Kneifzange gehts nicht.

Benutzeravatar
maddevil
Stammposter
Beiträge: 263
Registriert: 28.06.2007, 20:50
Modell: keinen
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0
Wohnort: berlin

Beitragvon maddevil » 05.08.2007, 12:26

aha, aber warum braucht man plättchen, wenn sich an der düse nichts verändert hat?
meine fahrzeuge:

T3 ex telekom bj 12/91 Bild

jetta I bj 02/80 noch im rohbau

Mini Cooper S alltagsauto

kawasaki zx7r bj 07/97

HONDA CBR 400 RR Fireblade

...mal sehen was als nächstes dazu kommt :-)

Benutzeravatar
maddevil
Stammposter
Beiträge: 263
Registriert: 28.06.2007, 20:50
Modell: keinen
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0
Wohnort: berlin

Beitragvon maddevil » 05.08.2007, 14:03

geht sowas kurzfristig beim boschdienst? was ist denn gĂĽnstiger, mit dem wagen hinfahren und die bauen die aus und ein oder mit den ausgebauten dĂĽsen hingehen?

gruĂź maddevil
meine fahrzeuge:

T3 ex telekom bj 12/91 Bild

jetta I bj 02/80 noch im rohbau

Mini Cooper S alltagsauto

kawasaki zx7r bj 07/97

HONDA CBR 400 RR Fireblade

...mal sehen was als nächstes dazu kommt :-)

koschu
Mit-Leser
Beiträge: 37
Registriert: 25.01.2007, 12:59
Modell: keinen
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0
Wohnort: Berlin

Beitragvon koschu » 05.08.2007, 14:32

hi tiwi,
danke fuer dein verstaendnis und fuer den hilfreichen thread. bei mir sifft es zwischen dem "Block"(?) und dem Hochdruck-Teil. leider nicht an der sichtbaren ecke (wie bei dir auf dem foto), sondern an der ecke, die sich unterhalb befindet. es trat ploetzlich auf, und suppt sehr stark. es tropft bestaendig. zum glueck habe ich hier einen mechaniker aufgetrieben, der mir den wahrscheinlich teuren, boschdienst erspart und auch die 300km nach lissabon.
kurzum, es handelt sich bei mir wahrscheinlich auch um o-ringdichtung.
leider bin ich hier auf internet-cafe angewiesen, wo ein datenaustausch leider nicht moeglich ist, sonst wuerde ich mir die verlinkte fotostory runterladen und als vorlage nutzen und die pumpe selbst ausbauen und abdichten.
ich werde mal behutsam versuchen die eine schraube etwas fester zu ziehen. (ich habe auch schoin oefters erfahren, das nach fest loose kommt)
aber wahrscheinlich laeft es auf eine werkstattarbei raus, bei der ich dann vielleicht bei bedarf den zahnriemen wechseln lasse.
brauch man fuer poel eigentlich spezielle dichtungen, oder lag es an altersschwaeche meiner dichtungen?
vielen dank nochmal fuer die raschen antworten, die mich hier in der ferne etwas beruhigten.
viele gruesse
koschu

Christianus
Ehemaliger Benutzer
Beiträge: 3668
Registriert: 22.09.2004, 11:15
Modell: keinen
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0
Wohnort: mĂĽnchen

Beitragvon Christianus » 05.08.2007, 14:42

schrauben anziehen bringt da rein gar nichts !

Tiwi

Beitragvon Tiwi » 05.08.2007, 15:24

Hey Koschu,

Wie Christian schon schreibt, nachziehen wird wohl kaum den erwĂĽnschten Effekt bringen.
Also ich hab bei Dieselend.de diesen Dichtsatz besorgt.
Der entspricht dem BOSCH mit der Teilenummer 1 467 010 059.
Vielleicht hilft Dir die dortige Explosionszeichnung ein bisschen weiter.
Bei Dichtung 12 und 1 musst Du mit einem scharfen Skalpell die Noppen abschneiden, sonst passt die nicht in die Deckeldichtungen rein.
Frag aber besser Deinen Schrauber, wieviel er fĂĽr das Gesamtpaket verlangt.
Denn ESP ausbauen, Dichten, neues GummischnĂĽrl (Zahnriemen), einbauen und einstellen wird in D richtig teuer gemacht.
Achja, wie schon im anderen Thread geschrieben, wenn die ESP schon draussen ist, mach gleich die GlĂĽhkerzen raus und prĂĽfe die schnell durch, ob noch alle tun.
Einfach Starterkabel an Plus, anderes Ende an die Kerze und das ganz mal an das Heckklappenschloss gehalten.

ABER ACHTUNG!!!
DANACH NICHT ANFASSEN!!! DIE DINGER HEISSEN NICHT UMSONST GLĂśHKERZEN UND SIND SAUHEISS - VERBRENNUNGSGEFAHR!!!

Wenn er's aber drauf hat, dann lass ihn machen und Du hast für die nahe Zukunft (hoffentlich) Ruhe. Das weiss man allerdings bei unseren Böcken nie.

Viel Erfolg und noch einen schönen Urlaub!

GrĂĽsse Tiwi

koschu
Mit-Leser
Beiträge: 37
Registriert: 25.01.2007, 12:59
Modell: keinen
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0
Wohnort: Berlin

Beitragvon koschu » 06.08.2007, 11:08

hi tiwi,
danke fuer die antwort.
Denn ESP ausbauen, Dichten, neues GummischnĂĽrl (Zahnriemen), einbauen und einstellen wird in D richtig teuer gemacht.

was meinst du, bei welchem preis ich spaetestens ablehnen sollte? (nur fuer die dichtung zwischen hd-teil und block und ohne zahnriemenwechsel.)
mein schrauber erkundigt sich gerade nach den dichtungen und lieferzeit... wollte mir heute trotzdem noch einen anderen preisvorschlag einholen.
viele gruesse
koschu

Tiwi

Beitragvon Tiwi » 06.08.2007, 12:25

Moin,

hmm, ich glaube, dass eine ESP abdichten hier nicht unter 250,- kostet. Die geben dann noch Garantie drauf.
Zahnriemelwechsel kostet glaub auch um die 500,-.

Was meint Ihr anderen zu den Preisen?
Ich bin mir da echt nicht sicher, denn ich hab das nie machen lassen, war aber der Meinung sowas gehört zu haben.

Sagt mal ihr was dazu!

Gruss Tiwi

Christianus
Ehemaliger Benutzer
Beiträge: 3668
Registriert: 22.09.2004, 11:15
Modell: keinen
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0
Wohnort: mĂĽnchen

Beitragvon Christianus » 06.08.2007, 12:31

Bosch verlangt fĂĽr Abdichten 800 Euretten.
Nur Abdichten und Pumpe auf dem PrĂĽfstand schmeissen !!!!

koschu
Mit-Leser
Beiträge: 37
Registriert: 25.01.2007, 12:59
Modell: keinen
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0
Wohnort: Berlin

Beitragvon koschu » 07.08.2007, 19:05

hi an alle, danke nochmals fuer die antworten.
der schrauber hat sich leider als niete erwiesen. meinte nach zwei tagen, dass er die pumpe zwar ausbauen und abdichten kann, aber nicht einstellen....
ESP abdichten hier nicht unter 250,-

habe jetzt ne werkstatt aufgetrieben die nix anderes macht, als dieselpumpen zu ueberholen. am telefon meinte er, es koenne bis zu 300 kosten. also weitestgehend im rahmen. oder was meint ihr? bringe die karre morgen frueh hin. mittlerweile quillt das poel an drei ecken raus.


Bosch verlangt fĂĽr Abdichten 800 Euretten.

das waere dann mein ende und das ende des urlaubs. und die karre muesste hier bei nem kumpel bleiben...

hoffe es haut alles hin. muss naemlich am 19.8. schon wieder zur maloche in berlin antreten. er meinte am telefon es dauere bis zu zwei tagen.
meint ihr ich solle es in zukunft lieber lassen mit dem poel, oder kann ich es bedenkenlos weiternutzen, wenn die pumpe neu abgedichtet ist? gibt es fuer poel spezialdichtungen? sollte ich lieber eine diesel-poel-mischung nehmen? fragen ueber fragen...
viele gruesse erstmal aus der algarve

Christianus
Ehemaliger Benutzer
Beiträge: 3668
Registriert: 22.09.2004, 11:15
Modell: keinen
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0
Wohnort: mĂĽnchen

Beitragvon Christianus » 07.08.2007, 19:25

Wegen der Algarve beneide ich dich.
Im Sommer ohne Umbau kannst du schon 50/50 fahren, die Pumpe ist ja neu gedichtet.
Was auf der Heimfahrt kommen wird, ist Filterdicht, also besorg dir 5-6 Dieselfilter mit Dichtungen, Berlin - Sagres ist ja eine gute Strecke.
Es gibt keine pölbeständigen Dichtungen, es gibt nur RME beständige, die reichen aber.

Auch wenn das Spezialisten sind, sag ihnen sie sollen die Rollen im Rollenkäfig nicht in der Position vertauschen und sie sollen alle Dichtungen tauschen, auch den Simering an der Hauptwelle.

300 ist OK

Christianus
Ehemaliger Benutzer
Beiträge: 3668
Registriert: 22.09.2004, 11:15
Modell: keinen
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0
Wohnort: mĂĽnchen

Beitragvon Christianus » 07.08.2007, 19:26

und laĂź die Finger vom Medronho :hehe

koschu
Mit-Leser
Beiträge: 37
Registriert: 25.01.2007, 12:59
Modell: keinen
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0
Wohnort: Berlin

Beitragvon koschu » 07.08.2007, 19:33

danke fuer die antwort. medronho habe ich mir mittlerweile schon ne ganze flasche reingefuellt. wird wahrscheinlich noch mehr werden :hehe
das mit den filtern werde ich mir zu herzen nehmen, wie auch den hinweis mit den rollen gegenueber den spezialisten. er hatte mir schon gesagt, dass er, wenn die pumpe einmal raus ist "selbstverstaendlich" alle dichtungen ersetzt.
50/50 muesste also gehen. vielleicht lasse ich auf der rueckfahrt aber lieber ganz die finger von der fritte. danke rstmal und :sun gruesse aus tavira

Christianus
Ehemaliger Benutzer
Beiträge: 3668
Registriert: 22.09.2004, 11:15
Modell: keinen
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0
Wohnort: mĂĽnchen

Beitragvon Christianus » 07.08.2007, 19:36

Hoffentlich bist du kein Taucher
Von dem Saft hab ich voll durch den Schnorchel gek.... :tl

koschu
Mit-Leser
Beiträge: 37
Registriert: 25.01.2007, 12:59
Modell: keinen
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0
Wohnort: Berlin

Beitragvon koschu » 07.08.2007, 19:41

zum glueck nicht. an besagtem abend war ich eher trinker und am tag drauf eher bettlieger :suff


Zurück zu „Pöler-Ecke“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast