altpöl aufbereitung (bilder, auf vielfachen wunsch)

Rund um Pflanzenöl im Tank geht es hier: Umbau, Verwertung, Rechtliches

Moderatoren: jany, Falko, Staff

Benutzeravatar
jany
Administrator
Beiträge: 6261
Registriert: 07.10.2004, 22:21
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: ex-Bluestar
Leistung: 204 PS
Motorkennbuchstabe: AUE
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

altpöl aufbereitung (bilder, auf vielfachen wunsch)

Beitragvon jany » 08.11.2004, 14:34

hier nun die bilders...wie alles anfing und wie wir nun weiterentwickelt haben.... falko vergib mir....ich konnte diese betriebsgeheimnisse einfachnicht mehr zurĂĽckhalten....


hier der pöl-scheich (falko) von hannover, mit unseren ersten filterversuchen bei mir im keller: kaltes altpöl durch 5µm vlies, in die darunter stehende wanne.


"invent it here" nun gehts schon etwas knackiger voran die ersten 150 liter altpöl sind am start....und es kann richtig losgehen


so sieht das 5µm altpöl aus.


hier lasse ich nun die ersten liters in die zentrifuge, rein laufen...geht klasse...


zentrifuge mit ca 2000 1/min und 1µm filtertüte


hier kommt leicht aufgeschäumtes klares altpöl raus...

es sind immernoch leichte fett schlieren zu erkennen, die grossen sind rausgefiltert und werden im eimer mit alten brot zu schweinefutter verarbeitet.

:-5 jany
Dateianhänge
poel6.JPG
poel5.JPG
poel4.JPG
poel3.JPG
poel2.JPG
poel1.jpg

Christianus
Ehemaliger Benutzer
Beiträge: 3668
Registriert: 22.09.2004, 11:15
Modell: keinen
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0
Wohnort: mĂĽnchen

Beitragvon Christianus » 08.11.2004, 15:11

Huhu
Ein Bild hakt.....
Auf die Idee mit der Zentrifuge muss man erst mal kommen, Geil.

Benutzeravatar
Mr. Magnum
Moderator
Beiträge: 1116
Registriert: 05.11.2004, 14:53
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Joker
Leistung: 100 PS
Motorkennbuchstabe: CU
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Springe / Bennigsen

Beitragvon Mr. Magnum » 08.11.2004, 16:49

Sieht schon ziemlich Professionell aus!

arpit
Mit-Leser
Beiträge: 26
Registriert: 23.11.2004, 10:11
Modell: keinen
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0
Wohnort: 64658 FĂĽrth

Zentrifuge

Beitragvon arpit » 24.11.2004, 23:48

Habt Ihr das Pöl kalt gefiltert ?
Hat die Schleuder nicht ne ziemliche Unwucht ?

GruĂź Pit

Benutzeravatar
Falko
Moderator
Beiträge: 1004
Registriert: 07.10.2004, 22:45
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Syncro Joker
Leistung: 66kw
Motorkennbuchstabe: 1Z
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Beitragvon Falko » 25.11.2004, 01:02

bei den versuchen haben wir warm auf 5my und kalt durch die schleuder auf 1my gefiltert.
und ja das ding hat ne unwucht, was die schleuderei auch echt nervig machte, brauchte man schon en händchen für.
inzwischen wird nur noch per schwerkarft gefiltert, sicker duch verschieden filterstufen bis auf 1my.
wir wollen das jetzt noch automtisieren, da man nicht mehr su umpumpen muss.
Bild

Benutzeravatar
jany
Administrator
Beiträge: 6261
Registriert: 07.10.2004, 22:21
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: ex-Bluestar
Leistung: 204 PS
Motorkennbuchstabe: AUE
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: altpöl aufbereitung (bilder, auf vielfachen wunsch)

Beitragvon jany » 14.03.2010, 12:12

ach ja, das war ne geile zeit...
grĂĽĂźe jany ;-)

---------------------------------
my new motivation: http://www.youtube.com/watch?v=QE3vuT8QNOI

Bild

Benny2k03
Poster
Beiträge: 72
Registriert: 09.10.2009, 12:23
Modell: T3
Leistung: 71PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: LĂĽdenscheid

Re: altpöl aufbereitung (bilder, auf vielfachen wunsch)

Beitragvon Benny2k03 » 14.03.2010, 17:59

Hab mir vor einiger Zeit auch mal nen paar Gedanken gemacht wie man das Filtern nen bischen effizienter machen kann.
Hab bei mir im Betrieb eine Hydrauliköl-Filteranlage gefunden...wird nicht ehr benutzt und soll gegen einen gewissen Unkostenbeitrag abgeschrieben werden.
Das Dingen filtert in drei Stufen auf 5my runter...zuerst ĂĽber einen 20my Spaltfilter und dann ĂĽber zwei Feinfilter auf 5my...
Die Anlage kann auch zum Umpumpen eigesetzt werden...einfach nen Bypass öffnen und fertig.
mal schaun ob ich mir die angeln kann!

Wenn jemand nen bischen Geld ausgeben will...habe mal ein paar Skizzen für eine dreistufige Schwerkraftfilteranlage mit temperaturgeregelter Vorheizung, Pumpe, 5 Füllstandsgebern und einer Logo-Steuerung...bin insgesamt auf knappe 250 € gekommen. Wobei ich den Elektroteil günstig über die Firma beziehen kann.

Wobei es in der Bucht ja schon diese 3-fach Filterkartuschen gibt wo das Pöl über Druck durchgefiltert wird. Halt ich persönlich aber nicht viel von.

Wenn jemand Interesse an Pflanzenöl hat...hab ne Adresse in Dortmund wo man "frisches" Pflanzenöl abholen kann...man muss sich nur die passenden Gebinde mitbringen und bar bezahlen.
Hab mir da testweise mal 60L geholt...waren glaub ich 40€ oder so....

Benutzeravatar
puffin
Stammposter
Beiträge: 805
Registriert: 23.12.2008, 22:26
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan/BW-Doka
Leistung: 160
Motorkennbuchstabe: KY
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Bayern

Re: altpöl aufbereitung (bilder, auf vielfachen wunsch)

Beitragvon puffin » 17.03.2010, 10:18

Mensch Loide,
wollt ihr nicht gleich die OFD zu eurer Party einladen???
GruĂź Peter
_____________________________________

Bild

89er KY TD Doka
86er KY TD Multivan


Zurück zu „Pöler-Ecke“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast