Gasumbau oder Kat?

Hier geht es um Umbauten zum Betrieb benzingetriebener Motoren auf LPG/Erdgas

Moderator: Staff

quiknik
Poster
BeitrÀge: 101
Registriert: 21.09.2009, 11:41
Modell: keinen
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0
Wohnort: Ravensburg

Gasumbau oder Kat?

Beitragvon quiknik » 03.02.2010, 15:23

Hei Leute,

hab einen T3 Camper Nordlicht, Bj. 88, Typ 251, 1,9l WassergekĂŒhlten BoxerBenziner 57kW

jetzt mach ich mir gedanken wie ich mit dem guten stĂŒck etwas geld einsparen kann.

Kann man sich einfach einen universellen kat einbauen oder brauch man einen bestimmten? wenn ja wo gibtÂŽs den?

dann ĂŒberleg ich mir schon seit lĂ€ngerm ob ich nicht gleich eine gasanlage einbauen soll?! is halt schon immer so ne sache so viel geld in so en alten bock zu investieren und ich bin halt student von dem her sitzen die flocken nicht ganz so locker!

danke fĂŒr eure tips.

gruß nik

Benutzeravatar
Philippe
Poster
BeitrÀge: 125
Registriert: 24.03.2008, 15:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Lkw als Womo
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: CT
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Ahlen

Re: Gasumbau oder Kat?

Beitragvon Philippe » 03.02.2010, 21:24

Hallöchen!
Zum Kat kann ich keine aussage machen
Aber zu dem LPG einbau.
Gibt ganz viele Rechner im netz die dir ausrechnen ab wann sich so eine anlage amortisiert.

Ich lasse mir jetzt eine bei Autogas Rheinland einbauen und habe sie sehr schnell rausgefahren.

Nen Kat bringt ne gewisse steuer ersparnis mehr aber nicht.Die GAs anlage bringt glaube ich ein großere ersparnis
WĂŒrde also zum LPG einbau raten.
Gruss
Fips

quiknik
Poster
BeitrÀge: 101
Registriert: 21.09.2009, 11:41
Modell: keinen
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0
Wohnort: Ravensburg

Re: Gasumbau oder Kat?

Beitragvon quiknik » 04.02.2010, 12:28

Servus,

hmm ja ich bin halt in einem zwiespalt, einerseits möchte ich ihn ja behalten und noch ne weile fahren andererseits wenn wir ehrlich sind, sind solche autos wie wir sie fahren nicht gerade umweltfreundlich. wir könnten uns locker en bus zulegen der a weniger verbraucht und b allgemein wirtschaftlicher ist.... aber wo bleibt dann der flair!?!?!

was bezahlst du denn jetzt fĂŒr deinen gas umbau all-inclusive. hab letztens gehört das man mit der anlage jedes jahr zum tĂŒv muss um die zu kontrollieren und das kostet wohljĂ€hrlich so 50 Euro, stimmt das?

Gruß

Benutzeravatar
Philippe
Poster
BeitrÀge: 125
Registriert: 24.03.2008, 15:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Lkw als Womo
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: CT
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Ahlen

Re: Gasumbau oder Kat?

Beitragvon Philippe » 04.02.2010, 22:07

Die Gasanlage wird in die papiere eingetragen und bedarf dann keiner extraĂŒberprĂŒfung beim tĂŒv jedes jahr.
Ist ja auch nicht so das die jedes mal ein fahrwerk erneut prĂŒfen wenn das auto tiefergelgt ist ;-)

BEzahle mit allem drum und dran 999. habe aber auch die einfachste Version da ich einen luftgekĂŒhlten Bulli fahre mit vergaser...

Und seien wir ehrlich: das Bus feeling hat man nur im bus ;-) mit 60 km/h ĂŒber den brennerpaß macht einfach spass

swanangel
Mit-Leser
BeitrÀge: 40
Registriert: 04.06.2008, 11:17
Modell: keinen
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0
Wohnort: Saarlouis

Re: Gasumbau oder Kat?

Beitragvon swanangel » 06.02.2010, 13:03

Fahre mit dem gleichen Motor eine alte Venturi-Gasanlage. Gas ist schon ewig in dem Blli eingebaut und lĂ€uft immer noch ohne Probleme. Karrosse hat ĂŒber 350000km.
Umbau in Deutschland wird wohl nicht mehr wie 1400€ kosten.
Also Entscheidung relativ einfach

viele GrĂŒĂŸe
Peter
URL=http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/272573.html] Bild[/URL

Benutzeravatar
LPG-Bulli
Stammposter
BeitrÀge: 750
Registriert: 14.01.2008, 22:38
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan&BGS
Leistung: 95 PS
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: 59597 Erwitte
Kontaktdaten:

Re: Gasumbau oder Kat?

Beitragvon LPG-Bulli » 06.02.2010, 13:46

Philippe hat geschrieben:Die Gasanlage wird in die papiere eingetragen und bedarf dann keiner extraĂŒberprĂŒfung beim tĂŒv jedes jahr.


Das ist nicht so ganz richtig...
Man braucht bei der TĂŒv Abnahme eine gĂŒltige GAP (GasAnlagenPrĂŒfung)
Die kann dir der TĂŒver aber auch mit machen alle 2 Jahre. Kostet 46 Euro glaube ich.

swanangel hat geschrieben:Fahre mit dem gleichen Motor eine alte Venturi-Gasanlage. Gas ist schon ewig in dem Blli eingebaut und lÀuft immer noch ohne Probleme.


Womit wird denn der Verdampfer aufgeheizt? Eigentlich macht man das mit KĂŒhlwasser.
Evtl mit Motoröl?? So hab ich das mal bei nem Trike mit LPG gesehen.
87er NachrĂŒst-Multivan
MV, AGT, Emmegas LPG

88er BePo Bus im Aufbau

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten...

Benutzeravatar
DaBen
Stammposter
BeitrÀge: 673
Registriert: 23.11.2009, 17:54
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: CaravelleGL
Leistung: ~100PS
Motorkennbuchstabe: MJ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: DoubleD

Re: Gasumbau oder Kat?

Beitragvon DaBen » 06.02.2010, 13:47

Generell ist ein Bus mitnichten umweltschaedlich. Selbst wenn er 15L verbrennt. Die Umweltbelastung bei Flugzeug ist pro Passagier deutlich hoeher und alleine verbrennt man die 15l ja auch nicht. Mein Bus ist in der Regel mit mindestens 5 Personen besetzt. Macht 3l/Person. Ein Klasse Wert wie ich finde. Die meisten Autos fahren trotz 5-7l Verbrauch nur eine Person durch die Gegend. Ausserdem faehrst du den Bus ja (v.a. im Urlaub) nur Langstrecke. Das schaedliche Warmfahren (da verbaucht ein modernes Auto auch mal so seine 15+ Liter) reduzierst du auf ein Minimum. Und zu guter Letzt: Die Kiste ist alt. Ein neues Auto kostet in der Herstellung auch Energie. Und davon nicht wenig. Dieser kleine Kommentar bei Spiegel-Online hat mir damals gut gefallen. Also - auch wenn ich gerade sehr OT bin: dein Dicker ist keine gruselige Umweltbelastung wie man es dir glauben machen moechte. Und nur weil man bei neuen Autos keine Auspueffe mehr sieht kommt trotzdem noch Dreck raus.

Ben
Bild

Benutzeravatar
Philippe
Poster
BeitrÀge: 125
Registriert: 24.03.2008, 15:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Lkw als Womo
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: CT
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Ahlen

Re: Gasumbau oder Kat?

Beitragvon Philippe » 07.02.2010, 11:08

"Das ist nicht so ganz richtig...
Man braucht bei der TĂŒv Abnahme eine gĂŒltige GAP (GasAnlagenPrĂŒfung)
Die kann dir der TĂŒver aber auch mit machen alle 2 Jahre. Kostet 46 Euro glaube ich."

habe da mal ein schönen text zu herausgesucht:

http://www.kfzgas.de/lpg_gap.htm

Benutzeravatar
LPG-Bulli
Stammposter
BeitrÀge: 750
Registriert: 14.01.2008, 22:38
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan&BGS
Leistung: 95 PS
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: 59597 Erwitte
Kontaktdaten:

Re: Gasumbau oder Kat?

Beitragvon LPG-Bulli » 07.02.2010, 13:03

Ja das ist doch das was ich meinte.
Gut-kostet nur 26 Euro-umso besser.
87er NachrĂŒst-Multivan
MV, AGT, Emmegas LPG

88er BePo Bus im Aufbau

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten...

quiknik
Poster
BeitrÀge: 101
Registriert: 21.09.2009, 11:41
Modell: keinen
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0
Wohnort: Ravensburg

Re: Gasumbau oder Kat?

Beitragvon quiknik » 07.02.2010, 14:12

DaBen hat geschrieben:Generell ist ein Bus mitnichten umweltschaedlich. Selbst wenn er 15L verbrennt. Die Umweltbelastung bei Flugzeug....

Ben


also bei aller liebe zum bus, das ist schön-rederei! die flugzeuge fliegen trotzdem, auch wenn ich mit meinem bus fahre und du kannst ja kein apfel mit ner apfelsaft-abfĂŒll-anlage vergleichen. wenn das flugzeug bis nach kapstadt fliegt dann ist das immer noch umweltfreundlicher als wenn ich mit dem wb-bus hinfahre ;-) und mit meinem bus fahr ich auch mal kurzstrecke und meistens bin ich dann allein. gut wenn ich einmal im monat ne grĂ¶ĂŸere tour unternehm ist meine freundin dabei und dann hab ich auch höchstens einmal im monat den bus mit 4 leuten voll (weil es ein 4sitzer ist!) aber es ist nicht so wie du sagst, jedesmal wenn ich den bus anmache sitzen mir 4 leute im nacken!
natĂŒrlich kommt immer noch dreck aus den neuen autos aber du willst dir doch nicht wirklich einreden dass dein bus immer noch umweltfreundlicher ist wie ein VW Lupo mit 1,2l hubraum!?!? also bei aller liebe!!!

@ philippe: ja genau das hab ich gemeint! OK dann sind es halt nur 46€ alle zwei jahre (oder 26€ ;-) ) aber es sind zusĂ€tzliche kosten! aber ja, die hat man ja auch bald wieder drinne. aber hast schon recht, denn brenner mit 60km/h zu meistern is schon en feeling fĂŒr sich (aber ab und an wĂ€r doch so en porsche motor im Bus au net schlecht oder?! )

stimmt es eig. dass der bus dann noch mehr verbraucht?!? das ist ja auch etwas wo man berĂŒcksichtigen muss!

ich sollte wohl dazu sagen dass ich höchstens 15000 km im jahr fahre. :mrgreen:

gruß nik

swanangel
Mit-Leser
BeitrÀge: 40
Registriert: 04.06.2008, 11:17
Modell: keinen
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0
Wohnort: Saarlouis

Re: Gasumbau oder Kat?

Beitragvon swanangel » 07.02.2010, 18:45

Hallo ,
wir brauchen wohl hier keine Diskussion,wie umweltfreundlich ein Bully ist oder nicht. Das gibt es schon oft genug.
Anzumerken ist, dass der Bus, so er ein H erhÀlt- bei mir in 3 Jahren- ein erhaltenswertes Kulturgut ist.
Allerdings ihn mit einem Lupo zu vergleichen... Im Lupo habe ich wie in meinem Fall wichtig noch keinen elektrischen Rollstuhl gesehen.
Der DG Motor ist , wie in der Eröffnung geschrieben ein Wasserboxer und mit dem KĂŒhlkreislauf an den Verdampfer angeschlossen. Immerhin seit 1990.
Geh doch mal auf die seite von gaskutsche. Da gibt es einiges an INFO zum Gas-Bus
mfg
Peter
URL=http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/272573.html] Bild[/URL

quiknik
Poster
BeitrÀge: 101
Registriert: 21.09.2009, 11:41
Modell: keinen
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0
Wohnort: Ravensburg

Re: Gasumbau oder Kat?

Beitragvon quiknik » 07.02.2010, 21:23

swanangel hat geschrieben:Hallo ,
wir brauchen wohl hier keine Diskussion,wie umweltfreundlich ein Bully ist oder nicht.
Allerdings ihn mit einem Lupo zu vergleichen...
Peter


nö brauchen wir nicht aber wenn mir jemand erzĂ€hlen will das ein VW-Bus umweltfreundlich ist dann muss ich einfach was dazu sagen. es ist einfach ne drecksschleuder, dass kann man nicht schönreden. Kulturgut hin oder her, da ist mir mein Planet doch wichtiger! und dass sollte er euch eig. auch sein. Ich bin echt kein Öko-typ oder so, ganz und gar nicht aber man sollte manche dinge einfach höher stellen wie nostalgie... davon haben eure kinder spĂ€ter auch nichts!
"hey der planet ist am arsch, aber frĂŒher hat mein dad einen vw-bus gefahren... cool!" das interessiert dann auch niemanden mehr...
mit der aussage werd ich mir hier bestimmt nicht viele freunde machen aber das ist mir wurscht!

den vergleich mit dem lupo hab ich nur gebracht weil es ja geheißen hat die herstellung von neuen autos kostet energie... und dazu möchte ich noch anmerken dass die herstellung eines vw-buses auch energie gekostet hat... doppelt so viel wie bei einem lupo. es sollte quasi nur ein extremes gegenbeispiel darstellen.
ja gut, in nen vw-bus passt en rollstuhl aber der passt auch in andere autos. renault kangoo z.b. (die schönheit dieses autos sei mal dahingestellt) aber es gibt genug umweltfreundlichere autos wo auch ein rollstuhl rein passt ;-)

danke fĂŒr den tip!

gruß Nik

Benutzeravatar
Vinreeb
Inventar
BeitrÀge: 2993
Registriert: 26.05.2009, 21:39
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: BW-Gammelmultivan
Leistung: 115
Motorkennbuchstabe: AGG
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Erlangen

Re: Gasumbau oder Kat?

Beitragvon Vinreeb » 08.02.2010, 14:35

:tl :tl :tl
So lustig :mrgreen:
Ne sorry, der VW-Bus ist keine Dreckschleuder, nicht mehr als die neueren Autos auch, das ist schon richtig ;-)

Man sollte nicht jeden Mist glauben, den die Regierung und die Automobilhersteller erzÀhlen.
Siehe zum Beispiel Umweltzonen.

Jedes Fahrzeug stĂ¶ĂŸt Umweltgifte aus, wenn dich das stört, solltest du Laufen oder Fahrrad fahren.
Ganz egal wo du die energie hernimmst, beim E-Auto aus dem Kraftwerk, beim Ottomotor aus dem Sprit.
Sauber sind die alle nicht.
Und die tollen Normen, die die neuen Fahrzeuge einhalten, gelten nur fĂŒr ein bestimmtes Fahrprofil mit ganz wenig Last.

Insgesammt kann man den schadstoffausstoß direkt am Verbrauch festmachen, seit der EinfĂŒhrung der G-Kat hat sich der Ausstoß nur im Promillebereich geĂ€ndert.
Ergo ist ein Auto mit euro 1 unterm Strich genauso sauber wie ein Auto mit euro5 die VerÀnderung ist gaaanz weit hinter der Kommastelle.

Kleine Tipp:
Fahr nen Bus, fahr gemĂŒtlich und nutze wo möglich(auf langen Strecken) Mitfahrgelegenheiten,
Fahre kurze Strecken mit dem Fahrrad!
Aber komm nicht auf die Idee dir n neues Auto zu kaufen, denn was alleine schon an Schadstoffen fĂŒr die Herstellung des neuen und das Abwraken des alten Fahrzeuges entsteht wĂŒrde dir n grĂŒnes Gesicht zaubern. :-bla

Gruß,
Thibaut
Panzertape ist "Die Macht" ... es hat eine helle und eine dunkle Seite und es hÀlt das Universum zusammen

Benutzeravatar
Domi
Inventar
BeitrÀge: 3916
Registriert: 11.10.2007, 21:45
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Bus
Leistung: 50
Motorkennbuchstabe: CS
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Kuchen

Re: Gasumbau oder Kat?

Beitragvon Domi » 08.02.2010, 16:35

quiknik hat geschrieben:
swanangel hat geschrieben:Hallo ,
wir brauchen wohl hier keine Diskussion,wie umweltfreundlich ein Bully ist oder nicht.
Allerdings ihn mit einem Lupo zu vergleichen...
Peter


nö brauchen wir nicht aber wenn mir jemand erzĂ€hlen will das ein VW-Bus umweltfreundlich ist dann muss ich einfach was dazu sagen. es ist einfach ne drecksschleuder, dass kann man nicht schönreden. Kulturgut hin oder her, da ist mir mein Planet doch wichtiger! und dass sollte er euch eig. auch sein. Ich bin echt kein Öko-typ oder so, ganz und gar nicht aber man sollte manche dinge einfach höher stellen wie nostalgie... davon haben eure kinder spĂ€ter auch nichts!
"hey der planet ist am arsch, aber frĂŒher hat mein dad einen vw-bus gefahren... cool!" das interessiert dann auch niemanden mehr...
mit der aussage werd ich mir hier bestimmt nicht viele freunde machen aber das ist mir wurscht!

den vergleich mit dem lupo hab ich nur gebracht weil es ja geheißen hat die herstellung von neuen autos kostet energie... und dazu möchte ich noch anmerken dass die herstellung eines vw-buses auch energie gekostet hat... doppelt so viel wie bei einem lupo. es sollte quasi nur ein extremes gegenbeispiel darstellen.
ja gut, in nen vw-bus passt en rollstuhl aber der passt auch in andere autos. renault kangoo z.b. (die schönheit dieses autos sei mal dahingestellt) aber es gibt genug umweltfreundlichere autos wo auch ein rollstuhl rein passt ;-)

danke fĂŒr den tip!

gruß Nik




Ich unterschreibe zwar nicht was du da geschrieben hast ;-) aber ich finde gut, dass du den Fehler bei dir suchst, ihn eingestehst (ob in dem Umfang zutreffend wie du beschreibst mag dahingestellt sein) und nicht auf andere schiebst. DafĂŒr >Daumen hoch.


und jetzt setz dich in deinen Bulli und fahr ne Runde, das Beruhigt
___________________________________________
GrĂŒĂŸe: Domi
85er CS Ex BW

quiknik
Poster
BeitrÀge: 101
Registriert: 21.09.2009, 11:41
Modell: keinen
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0
Wohnort: Ravensburg

Re: Gasumbau oder Kat?

Beitragvon quiknik » 09.02.2010, 10:39

Vinreeb hat geschrieben::tl :tl :tl
So lustig :mrgreen:
Ne sorry, der VW-Bus ist keine Dreckschleuder, nicht mehr als die neueren Autos auch, das ist schon richtig ;-)

Man sollte nicht jeden Mist glauben, den die Regierung und die Automobilhersteller erzÀhlen.
Siehe zum Beispiel Umweltzonen.


ach nööö jetzt kommt der mir wieder mit regierung und umweltzonen! ich glaubs ja gar nicht! Das Umweltzonen absoluter mist sind wissen wir alle. Ich hab auch nie ein Wort ĂŒber Umweltzonen verloren, oder doch?!?

Also OK, jetzt arbeiten wir das von ganz unten auf. Du willst mir wirklich erzĂ€hlen dass wenn man einen VW-Bus und BEISPIELSWEISE einen VW-Lupo oder ein anderes VW-Bus Ă€hnliches Auto dass nach 2005 gebaut wurde nebeneinader stellst, beide startest und dann den Kohlendioxidaustoß messen wĂŒrdest dann hĂ€tten beide die gleichen werte oder der VW-Bus T3 ohne Kat hat wahrscheinlich noch bessere werte!??!?!? ja ne is klar! :mrgreen: Kat und sowas is ja im grunde nur ein durchgehendes rohr... Rußpartikelfilter kann man im grunde verwenden um Kaffee zu filtern aber nicht um die Abgase zu reduzieren... neenee is klar! Du hast recht, die Autoindustrie hat uns dass eingeredet!!! :bet
und als nÀchstes willst mir erzÀhlen dass windrÀder die luft verpesten weil sie dreck aufwirbeln oder wie?!?!?! na dann gn8
es gibt ja auch noch nicht solche sachen wie solarenergieanlagen, wasserkraftwerke, biogasanlagen... neeeeeee gibts nicht!!!! sowas hat uns auch nur die regierung erzÀhlt!

wilkommen in der vergangenheit!

gruß Nik

Benutzeravatar
Domi
Inventar
BeitrÀge: 3916
Registriert: 11.10.2007, 21:45
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Bus
Leistung: 50
Motorkennbuchstabe: CS
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Kuchen

Re: Gasumbau oder Kat?

Beitragvon Domi » 09.02.2010, 10:51

Ich hab ja oben geschrieben, ich finds gut dass du zugibst Fehler zu machen (indem du nen alten Bus fÀhrst) und so weiter.


Aber jetzt bringst du was durcheinander: Moderne Autos stoßen genausoviel co2 aus wie alte Autos, im Zweifelsfall sogar MEHR!! Und das ist keine einfache Behauptung sondern einfache Chemie ;-)

CO2 Entsteht bei der Verbrennung von Benzin/Diesel. Und zwar immer XXg CO2 pro verbranntem Liter Sprit. CO2 Ausstoß ist also nur AbhĂ€ngig vom >Spritverbrauch und sonst von absolut ĂŒberhaupt garnix.

Das ein Bulli mehr sÀuft wie ein Lupo ist klar, wÀre schlimm wenn nicht. Lupo und Bulli kann man aber nur dann vergleichen wenn beide gleich genutzt werden:
Wenn beide Autos im Stadtverkehr genutzt werden, mit einer Person besetzt dann gewinnt natĂŒrlich der Lupo. Aber Mit nem Lupo kann ich nicht Campen, kann nicht 8 Leute mitnehmen usw. Was ich sagen will: nicht Äpfel mit Birnen Vergleichen.

Besseres Vergleichsbeispiel: Meinen Dieselbulli fahr ich zwischen 7 und 8,5 Litern, Kollege hat nen T5 TDI 174PS Automatik als GeschĂ€ftswagen, der kommt nur MĂŒhsam unter 10 Liter. Wer stĂ¶ĂŸt nun mehr CO2 aus? sicher nicht mein alter.
Manche wĂŒrden jetzt anfĂŒhren das seiner ja 124PS mehr hat und auf die Leistung gesehen den Sprit besser ausnutzt. Tut er ja auch, nur ist das dem CO2 ausstoß egal, der hĂ€ngt nunmal nur von der verbrauchten Spritmenge ab.


Wenn du aber so ein reines Umweltgewissen hast/haben willst, warum stellst du dir dann die Frage ob Gasumbau oder Kat? Die Frage beantwortet sich doch aus deinen vorherigen BeitrĂ€gen: du kaufst NatĂŒrlich nen Kat.
___________________________________________
GrĂŒĂŸe: Domi
85er CS Ex BW

stoppelhopser
Harter Kern
BeitrÀge: 1656
Registriert: 25.08.2009, 10:58
Modell: T1
Aufbauart/Ausstattung: Mercedes
Leistung: 105
Motorkennbuchstabe: M10
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Neunkirchen-Seelscheid

Re: Gasumbau oder Kat?

Beitragvon stoppelhopser » 09.02.2010, 11:18

Nur mal so ein link zum Thema altes Auto:

http://hmva.de/archiv/09/archiv0109.html

Gruß, Michael

PS: Wenn ich mir jetzt einen neuen Lupo kaufe muß der auch erstmal gebaut werden....
Ein altes Auto lange zu nutzen heißt "verantwortungsvoller Umgang mit Recourcen".
Some people are like slinkies, not really good for much, but they bring a smile to your face when pushed down the stairs.

quiknik
Poster
BeitrÀge: 101
Registriert: 21.09.2009, 11:41
Modell: keinen
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0
Wohnort: Ravensburg

Re: Gasumbau oder Kat?

Beitragvon quiknik » 09.02.2010, 14:00

stoppelhopser hat geschrieben:Nur mal so ein link zum Thema altes Auto:

http://hmva.de/archiv/09/archiv0109.html


"Abschließend noch eine weitere Betrachtung: funktionierende Altfahrzeuge werden ja (zum GlĂŒck) nicht gleich verschrottet, wenn sie nun durch pofelbeladene Neukarossen ersetzt werden; nein sie werden in die dritte Welt verfrachtet und exportieren somit ihr Emissionspotential in diese LĂ€nder.
Die Abgase, die in Ghana, Indien oder sonst wo aus dem Oldieauspuff geblasen werden,..."

mit diesem Schlußsatz revidiert er ja quasi alles was er zuvor gesagt hat und wenn wir ehrlich sind ist der gute Peter nicht gerade unvoreingenommen.

Aber es ist ein sehr interessanter text. Außerdem war ja nie die rede von einem "Neuwagen" sondern nur von einem neueren modell. ganz ehrlich, ich wĂŒrd mir nie en neuwagen kaufen, schon allein aus dem grund dass er 3000 euro wertverlust hat sobald ich vom werksgelĂ€nde fahr. Da mĂŒsste4 er schon mit luft und liebe fahren können!


Domi hat geschrieben:war immer XXg CO2 pro verbranntem Liter Sprit. CO2 Ausstoß ist also nur AbhĂ€ngig vom >Spritverbrauch und sonst von absolut ĂŒberhaupt garnix.


Also gut, einfaches beispiel: VW-Bus T3 80 PS Benziner, Verbrauch auf 100km 15L
VW-Bus T4 88 PS Benziner, Verbrauch auf 100km 10L

schwierige frage, welcher VW-Bus stĂ¶ĂŸt mehr CO2 aus?! Und wie Du schon selber zugegeben hast Du kannst auch keine 60PS mit 174PS vergleichen. klar stĂ¶ĂŸt der mit 174PS mehr aus. dann ich genauso sagen, OK stellst en 174 PS BMW daneben der brauch dann 25L! ja klar, um so mehr ps um so mehr verbaucht er natĂŒrlich auch. deshalb musst du ja gleiche bedingungen schaffen und die sind einfach fakt wenn du zwei autos nebeneinader stellt, beide mit gleicher ps zahl aber 20 Baujahre unterschied dann ist der neuere einfach suaberer, da kannst mir erzĂ€hlen was de willst! also ich verstehe nicht dass ihr euch das so schön reden wollt!
außerdem kan ich in meinem vw-camper auch keine 8 leute mitnehmen. da dĂŒrfen sogar nur 4 leute drinne sein.


Und leute mir ist sehr wohl klar dass die industrien die Hauptumweltverschmutzer sind aber gibt dass uns das recht noch mehr dreck in die luft zu blasen? wenn ich meinen teil zu einer saubereren welt beitragen kann dann werde ich das auch tun. natĂŒrlich Ă€rgert mich die tatsache dass unnötig neuwagen produziert werden und mich Ă€rgert auch die tatsache das wir technisch schon in der lage sind saubere und wirtschaftlichere autos zu bauen aber dies nicht tun. und warum ist das so?! weil dass einfach so hingenommen wird! natĂŒrlich fĂ€hrt der alte vw-bus noch und natĂŒrlich fĂ€hrt er noch ne weile und natĂŒrlich werde ich ihn nicht verschrotten weil er funktioniert und seinen dienst tut und zur familie gehört aber es sollte jedes möglich potential in angriff genommen werden dass uns hilft alles ein bisschen besser und sauberer zu machen!

von dem her werd ich wohl en gasumbau in anriff nehmen.

Benutzeravatar
Domi
Inventar
BeitrÀge: 3916
Registriert: 11.10.2007, 21:45
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Bus
Leistung: 50
Motorkennbuchstabe: CS
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Kuchen

Re: Gasumbau oder Kat?

Beitragvon Domi » 10.02.2010, 02:18

quiknik hat geschrieben:
stoppelhopser hat geschrieben:Nur mal so ein link zum Thema altes Auto:

http://hmva.de/archiv/09/archiv0109.html


"Abschließend noch eine weitere Betrachtung: funktionierende Altfahrzeuge werden ja (zum GlĂŒck) nicht gleich verschrottet, wenn sie nun durch pofelbeladene Neukarossen ersetzt werden; nein sie werden in die dritte Welt verfrachtet und exportieren somit ihr Emissionspotential in diese LĂ€nder.
Die Abgase, die in Ghana, Indien oder sonst wo aus dem Oldieauspuff geblasen werden,..."

mit diesem Schlußsatz revidiert er ja quasi alles was er zuvor gesagt hat und wenn wir ehrlich sind ist der gute Peter nicht gerade unvoreingenommen.

Aber es ist ein sehr interessanter text. Außerdem war ja nie die rede von einem "Neuwagen" sondern nur von einem neueren modell. ganz ehrlich, ich wĂŒrd mir nie en neuwagen kaufen, schon allein aus dem grund dass er 3000 euro wertverlust hat sobald ich vom werksgelĂ€nde fahr. Da mĂŒsste4 er schon mit luft und liebe fahren können!


Domi hat geschrieben:war immer XXg CO2 pro verbranntem Liter Sprit. CO2 Ausstoß ist also nur AbhĂ€ngig vom >Spritverbrauch und sonst von absolut ĂŒberhaupt garnix.


Also gut, einfaches beispiel: VW-Bus T3 80 PS Benziner, Verbrauch auf 100km 15L
VW-Bus T4 88 PS Benziner, Verbrauch auf 100km 10L

schwierige frage, welcher VW-Bus stĂ¶ĂŸt mehr CO2 aus?! Und wie Du schon selber zugegeben hast Du kannst auch keine 60PS mit 174PS vergleichen. klar stĂ¶ĂŸt der mit 174PS mehr aus. dann ich genauso sagen, OK stellst en 174 PS BMW daneben der brauch dann 25L! ja klar, um so mehr ps um so mehr verbaucht er natĂŒrlich auch. deshalb musst du ja gleiche bedingungen schaffen und die sind einfach fakt wenn du zwei autos nebeneinader stellt, beide mit gleicher ps zahl aber 20 Baujahre unterschied dann ist der neuere einfach suaberer, da kannst mir erzĂ€hlen was de willst! also ich verstehe nicht dass ihr euch das so schön reden wollt!
außerdem kan ich in meinem vw-camper auch keine 8 leute mitnehmen. da dĂŒrfen sogar nur 4 leute drinne sein.


Und leute mir ist sehr wohl klar dass die industrien die Hauptumweltverschmutzer sind aber gibt dass uns das recht noch mehr dreck in die luft zu blasen? wenn ich meinen teil zu einer saubereren welt beitragen kann dann werde ich das auch tun. natĂŒrlich Ă€rgert mich die tatsache dass unnötig neuwagen produziert werden und mich Ă€rgert auch die tatsache das wir technisch schon in der lage sind saubere und wirtschaftlichere autos zu bauen aber dies nicht tun. und warum ist das so?! weil dass einfach so hingenommen wird! natĂŒrlich fĂ€hrt der alte vw-bus noch und natĂŒrlich fĂ€hrt er noch ne weile und natĂŒrlich werde ich ihn nicht verschrotten weil er funktioniert und seinen dienst tut und zur familie gehört aber es sollte jedes möglich potential in angriff genommen werden dass uns hilft alles ein bisschen besser und sauberer zu machen!

von dem her werd ich wohl en gasumbau in anriff nehmen.


In deinem Beispiel mit dem T4 Benziner geb ich dir recht.

Der Vergleich mit dem 174Ps Bus kam daher, weil ich von dem die Werte kenne. Ich kann ja nru vergleichen was ich kenne. Andererseits finde ich den Vergleich nicht ganz abwegig, denn er zeigt eines: Wir wollen immer mehr Leistung im Auto. Die bekommen wir auch, aber erkauft durch mehr Verbrauch und dadurch mehr CO2 Ausstoß (ich kann diese unsĂ€gliche Buchstabenkombination ĂŒbrigens langsam nicht mehr sehen). Es gibt nunmal keinen Bus meh rmit 50PS. GĂ€be es den und ohne dn ganzen ElektronikmĂŒll der heutzutage Spazierengefahren wird, wĂ€re der sicher sparsamer als mein alter. Fakt ist, soetwas will niemand fahren also wird es von der Industrie nicht angeboten. Überspitzt gesagt kann ich sehr wohl nen 50PS bulli mit einem mit 174PS vergleichen, und zwar dann wenn die Mehrzahl der Busse eben diese Leistung hat, weil der BĂŒrger es so haben will.

Und nicht dass ich Falsch verstanden werde: Mir liegt die Umwelt sehr wohl am Herzen, das Klima auch (auch wenn ich glaube dass wir sehr viel weniger Einfluss drauf haben als uns weisgemacht wird) Und ich verteufle auch keinen der Auto mit Leistung fĂ€hrt. HĂ€tte ich die Kohle wĂŒrd ich auch nen Porschebulli fahren, weils einfach geil ist.

Was ich nicht ganz verstehe, wenn du so erpicht darauf bist die Umwelt zu schonen, warum baust du ne Gasanlage ien und keinen Kat? Die Schadstoffreduzierung von €nix auf €1 ist schon gewaltig, könntest also da einen Beitrag leisten zum Umweltschutz/nicht verwechseln mit Klimaschutz.

Da mich eine Diskussion um so ein Thema schon einmal um einen schönen Abend gebracht hat weil meine gegenĂŒber nicht einsichtig war :mrgreen: (ja, ich auch nicht ;-) ) Enthalte ich mich von jetzt an. Dieses wird mien letzter Beitrag in dem Thread hier sein.
___________________________________________
GrĂŒĂŸe: Domi
85er CS Ex BW

quiknik
Poster
BeitrÀge: 101
Registriert: 21.09.2009, 11:41
Modell: keinen
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0
Wohnort: Ravensburg

Re: Gasumbau oder Kat?

Beitragvon quiknik » 10.02.2010, 12:23

[/quote] In deinem Beispiel mit dem T4 Benziner geb ich dir recht.
Da mich eine Diskussion um so ein Thema schon einmal um einen schönen Abend gebracht hat weil meine gegenĂŒber nicht einsichtig war :mrgreen: (ja, ich auch nicht ;-) ) Enthalte ich mich von jetzt an. Dieses wird mien letzter Beitrag in dem Thread hier sein.[/quote]

aber lesen wirst diesen beitrag trotzdem :lol: stimmts, stimmts!!!? :mrgreen:

dass hat ja nichts mit einsicht zu tun sondern mit meinungen und in der heutigen zeit Ă€ndert doch eh niemand mehr seine meinung geschweigedenn lĂ€sst sich von nem gegenteil ĂŒberzeugen. ;-)

Das es die neueren autos nur noch in höherer ps-zahl gibt da muss ich dir recht geben. wenn man sieht dass der neue T5 erst ab 96KW angeboten wird stellen sich mir die nackenhaare hoch. aber ab sich hat die autoindustrie ja nicht viel bis gar nichts von einem höheren verbrauch. aber es gibt ja schon einen gegenwind, der dacia logan z.b. kein großen elektronik schnick schnack nur dass nötigste... aber naja ist halt en dacia logan :-) damit will ich nur sagen, es gibt ja schon was in ne andere richtung. ein bekannter von mir hat sich diesen kastenwagen von denen gekauft und en spannungswandler, matratze, herd und en paar aufbewahrungsmöglichkeiten gebaut. der ist sehr zufrieden mit dem auto. wartungsarm, zuverlĂ€ssig und sparsam! der hat den 1,5L dCI mit 86PS und der verbraucht bei normaler fahrweise 5L. Also möglichkeiten gĂ€be es schon! und die 86PS sind mehr als ausreichend.

hmm klar viel. ist der beitrag eines einzelnen nur ein torpfen auf dem heißen stein, aber viele tropfen zusammen machen auch einen regen. ich möchte spĂ€ter einfach nicht zurĂŒckblicken und sagen, wieso hab ich nicht mein möglichstes getan.

Thread ENDE!

Gruß Nik


ZurĂŒck zu „Gasumbau“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 GĂ€ste