T3 DJ Gasumbau

Hier geht es um Umbauten zum Betrieb benzingetriebener Motoren auf LPG/Erdgas

Moderator: Staff

T3jackson
Poster
Beiträge: 179
Registriert: 29.04.2010, 21:29
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Motorkennbuchstabe: SS
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Weimar / ThĂĽringen

T3 DJ Gasumbau

Beitragvon T3jackson » 09.07.2011, 20:49

Hallo allerseits,
obwohl ich nur 10 TKM im Jahr fahre denke ich jetzt ĂĽber einen Gasumbau nach.
Leider wird mir für den 2.1 DJ Motor vom Umrüster nur Venturi angeboten; der DJ hat doch aber eine Multipoint Einspritzung und sollte daher eigentlich auch vollsequentielle Gasanlagen "vertragen" oder? Ich mache dann aus einem relativ modern gesteuertem Motor wieder eine Vergaser-Technik durch die Venturi, oder lässt sich das nicht vergleichen?
Ausserdem finde ich den Preis von 2000,- etwas heftig fĂĽr die Venturi. kennt jemand in ThĂĽringen / Sachsen gute und preiswerte UmrĂĽster?
Den Tank möchte ich möglichst in der Reserveradmulde unterbringen, öfter tanken stört mich nicht (habe bei Stadt-/Autobahnverkehr mit Benzin auch nur 400 km Reichweite).
Danke
88er Multivan flach, 2.1 SS, 325 TKM, Servo, el. FH, Glashubdach, Standheizung, Originalfahrwerk, ZV geht momentan nur noch an der BeifahrertĂĽr, Frontgas vollsequentielle LPG Gas-Anlage, ĂĽberholter Motor mit ca. 150 TKM

Benutzeravatar
Fred82
Harter Kern
Beiträge: 1086
Registriert: 17.05.2010, 09:54
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: ExKTW 4WD Doka 2WD
Leistung: 95/115
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Kreis Korschenbroich

Re: T3 DJ Gasumbau

Beitragvon Fred82 » 10.07.2011, 19:24

Also ne Venturi fĂĽr 2 Scheine find ich auch n bissl heftig.
Ich hab mir auch kürzlich eine vollsequentielle Anlage von Prins einbauen lassen. Die ersten Umrüster mit denen ich gesprochen hab, meinten auch beim MV käme nur eine Venturi in Frage. Das ist natürlich blödsinn. Und dasselbe gilt wohl beim DJ auch. Also ich würde da mal nach einem kompetenten Umrüster suchen.
Ich denke bis ins tiefste Rheinland wirst Du nicht unbedingt fahren wollen, sonst wĂĽrd ich Dir meinen UmrĂĽster empfehlen...

GruĂź,
Christian

stoppelhopser
Harter Kern
Beiträge: 1656
Registriert: 25.08.2009, 10:58
Modell: T1
Aufbauart/Ausstattung: Mercedes
Leistung: 105
Motorkennbuchstabe: M10
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Neunkirchen-Seelscheid

Re: T3 DJ Gasumbau

Beitragvon stoppelhopser » 11.07.2011, 07:59

Bei welchem UmrĂĽster warst Du denn?

GruĂź, Michael
Some people are like slinkies, not really good for much, but they bring a smile to your face when pushed down the stairs.

carawahnsinn
Poster
Beiträge: 146
Registriert: 10.08.2011, 12:32
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Doka
Leistung: 112
Motorkennbuchstabe: DJ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Potsdam Mittelmark

Re: T3 DJ Gasumbau

Beitragvon carawahnsinn » 19.12.2011, 13:14

2.000 € für ne Venturi finde ich vollfett, zudem würde ich mir nie eine Venturi einbauen lassen, das System ist absolut überholt, gerade für die Vergaser und ungeregelten Einspritzeranlagen gibt es bedeutend bessere Systeme. Ich verbaue auf meinem DJ auch eine vollsequentielle und der läuft sehr gut damit

Olaf

Benutzeravatar
Fred82
Harter Kern
Beiträge: 1086
Registriert: 17.05.2010, 09:54
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: ExKTW 4WD Doka 2WD
Leistung: 95/115
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Kreis Korschenbroich

Re: T3 DJ Gasumbau

Beitragvon Fred82 » 19.12.2011, 13:23

stoppelhopser hat geschrieben:Bei welchem UmrĂĽster warst Du denn?

GruĂź, Michael


Ist zwar jetzt schon ne Weile her, aber war Deine Frage an mich gerichtet?

GruĂź,
Christian

bastardop
Stammposter
Beiträge: 405
Registriert: 11.01.2011, 17:30
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Hubdach
Leistung: 78
Motorkennbuchstabe: DG
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: BS

Re: T3 DJ Gasumbau

Beitragvon bastardop » 19.12.2011, 14:14

carawahnsinn hat geschrieben:2.000 € für ne Venturi finde ich vollfett, zudem würde ich mir nie eine Venturi einbauen lassen, das System ist absolut überholt, gerade für die Vergaser und ungeregelten Einspritzeranlagen gibt es bedeutend bessere Systeme. Ich verbaue auf meinem DJ auch eine vollsequentielle und der läuft sehr gut damit

Olaf



Kannst du mir erklären warum gerade für einen Vergaser eine Venturi nicht geeigent sein soll bzw was es da besseres geben soll? Da der T3 Vergaser in meinem Fall ein DG sowieso keinerlei Steuergeräte hat wäre mir jetzt nur eine ungeregelte Venturi bekannt (ohne Lambda Sonde lässt sich ja auch nichts regeln)

MfG

Benutzeravatar
Nico*
Poster
Beiträge: 169
Registriert: 13.09.2010, 19:36
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Jubiläums Joker
Leistung: 90 PS
Motorkennbuchstabe: GW
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Passau / MĂĽnchen

Re: T3 DJ Gasumbau

Beitragvon Nico* » 19.12.2011, 15:21

carawahnsinn hat geschrieben:2.000 € für ne Venturi finde ich vollfett, zudem würde ich mir nie eine Venturi einbauen lassen, das System ist absolut überholt, gerade für die Vergaser und ungeregelten Einspritzeranlagen gibt es bedeutend bessere Systeme. Ich verbaue auf meinem DJ auch eine vollsequentielle und der läuft sehr gut damit

Olaf



Das wĂĽrd mich aber jetzt auch mal interessieren, was es bei einem Vergaser fĂĽr Alternativen zur Venturi gibt??? :gr

Vergaser und Venturi laufen nach dem gleichen Prinzip.

DJ ist kein Vergaser.... sondern Einspritzer --> da ist eine vollsequentielle Anlage empfehlenswert.

GruĂź
Nico

bastardop
Stammposter
Beiträge: 405
Registriert: 11.01.2011, 17:30
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Hubdach
Leistung: 78
Motorkennbuchstabe: DG
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: BS

Re: T3 DJ Gasumbau

Beitragvon bastardop » 19.12.2011, 16:04

bim DJ bietet sich aber auch die NachrĂĽstung einer Lambdasonde an soweit ich weiĂź oder?

Achso und 2000€ für ne Venturi ist echt mal ne Hausnummer. ich bin jetzt für meine Venturi mit Selbsteinbau bei etwa 300 inkl Material für den Unterfahrschutz, aber noch ohne TÜV

MfG

Benutzeravatar
69vwfreak69
Poster
Beiträge: 82
Registriert: 21.09.2011, 20:33
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Camper
Leistung: 112PS
Motorkennbuchstabe: DJ
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Salzgitter

Re: T3 DJ Gasumbau

Beitragvon 69vwfreak69 » 27.02.2012, 18:52

hallo

also ich habe mir letztes jahr im sommer eine prins anlage einbauen lassen , ich fahre auch nur um die 10tkm im jahr max , der wagen läuft super , probleme hatte ich BIS JETZT :dance noch keine , mein motor hatte zum umbauzeitpunkt um die 280tkm runter.
preislich musste ich 2100euronen da lassen.
der tank 63L wurde vorne an der stelle des reserverades untergebracht.

mfg sascha
Nur wer Abends ins Bett geht kann morgens verschlafen.

MFG Sascha

Benutzeravatar
Nico*
Poster
Beiträge: 169
Registriert: 13.09.2010, 19:36
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Jubiläums Joker
Leistung: 90 PS
Motorkennbuchstabe: GW
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Passau / MĂĽnchen

Re: T3 DJ Gasumbau

Beitragvon Nico* » 27.02.2012, 19:07

69vwfreak69 hat geschrieben:hallo

also ich habe mir letztes jahr im sommer eine prins anlage einbauen lassen , ich fahre auch nur um die 10tkm im jahr max , der wagen läuft super , probleme hatte ich BIS JETZT :dance noch keine , mein motor hatte zum umbauzeitpunkt um die 280tkm runter.
preislich musste ich 2100euronen da lassen.
der tank 63L wurde vorne an der stelle des reserverades untergebracht.

mfg sascha


Hallo,

wie viel Liter Gas kannst du ca. tanken? 50 Liter?

GrĂĽĂźe
Nico

Benutzeravatar
69vwfreak69
Poster
Beiträge: 82
Registriert: 21.09.2011, 20:33
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Camper
Leistung: 112PS
Motorkennbuchstabe: DJ
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Salzgitter

Re: T3 DJ Gasumbau

Beitragvon 69vwfreak69 » 05.03.2012, 17:03

hey

ja wenn er ganz leer ist um die 50L.
der tank sitzt bei mir leicht geneigt drunter , probleme hatte ich aber bis jetzt keine.
reichweite habe ich um die 300km, mal auch bisschen mehr.

mfg sascha
Nur wer Abends ins Bett geht kann morgens verschlafen.

MFG Sascha

carawahnsinn
Poster
Beiträge: 146
Registriert: 10.08.2011, 12:32
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Doka
Leistung: 112
Motorkennbuchstabe: DJ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Potsdam Mittelmark

Re: T3 DJ Gasumbau

Beitragvon carawahnsinn » 05.03.2012, 23:23

Soryy das ich erst jetzt auf die Fragen zur Venturialternative antworte, habe die Nachfragen nicht bemerkt.

Auf der Suche nach einer anderen Lösung als Venturi sind wir schon lange auf die teilsequenten Anlagen, hier vor allem die Landi Renzo IGS, gestossen. Diese Anlagen haben Vorteil das sie selbständig arbeitende Rechner die abhängig einer Lamdasonde das Gemisch bestimmen können.

Somit laufen diese Anlagen im Gegensatz zu sequentiellen und geregelten Venturis absolut selbständig und sind deshalb prädisteniert bei Vergasermodellen und älteren, auch ungeregelten Einspritzanlagen.

Ein weiterer Vorteil ist das diese Anlagen aufgrund der Lambdasonde und mehreren Stellmotoren permanent ihr Gemisch regulieren und auf den eigentlichen Bedarf abstimmt, genau das macht eine Venturi nicht, die bläst, auch bei Stellmotoren, immer so ein wie die das Motorsteuergerät, wenn vorhanden, ein. Ebenso auch die sequentiellen Anlagen, die spielen ihre Möglichkeiten nur aus bei fahrzeugen deren Motorsteuerung schon Verbrauchsoptimiert entwickelt worden. Und da bei den alten Einspritzanlagen selten eine Verbrauchsoptimierung sondern eher eine leistungssteigerung im Vordergrund stand wird hier kräftig Treibstoff, egal ob Benzin oder Gas vergeudet.

Im Ergebnis und das ist bei Gasfahrzeugen ein absolutes Novum und nur bei diesen Anlagen real, entsteht hier dann auch noch ein bedeutend geringerer Verbrauch von LPG in Litern zu Benzin, eben weil der Autogasbetrieb nun Abgas- und Verbrauchsorientiert gestaltet wird.

Anlagen dieser Art werden auch bei Motorsteuerungen verwendet die zwar geregelt (Lambda) sind aber nicht ĂĽber elektronisch gesteuerte Einspritzventile verfĂĽgen wie die K-Jetronic oder bei Motorsteuerungen die ĂĽber niederohmige EinspritzdĂĽsen verfĂĽgen wie eine Digifant Einspritzung, mit denen kommen die vollsequentiellen Anlagen nicht klar.

Der einzige Nachteil dieser Anlage ist der Preis, der sich oberhalb einer "günstige" vollsequentielle Anlage wie KME und knapp unter einer Prins VSI verläuft

Wenn man jedoch die teilweise hohen Verbrauchsunterschiede sieht rechnet sich so eine Analge relativ schnell

Olaf

T3jackson
Poster
Beiträge: 179
Registriert: 29.04.2010, 21:29
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Motorkennbuchstabe: SS
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Weimar / ThĂĽringen

Re: T3 DJ Gasumbau

Beitragvon T3jackson » 11.03.2012, 15:08

Hallo mal wieder.
Da mein guter alter DJ sich jetzt nur noch als Ersatzteilspender eignet, und ich hier eine 2.1 Liter Maschine (SS) inklusive Gasanlage gefunden habe, kommt bei mir nun auch demnächst Gas. Nächste Woche aber erstmal Motorwechsel inkl. Steuerung.
Muss mal schauen welche Gasanlage das ist, werde ich noch posten.
Wie ist es nun mit diesen teuren angeblich Ventil-schonenden Additiven? Braucht man die?
GrĂĽsse
Jackson
88er Multivan flach, 2.1 SS, 325 TKM, Servo, el. FH, Glashubdach, Standheizung, Originalfahrwerk, ZV geht momentan nur noch an der BeifahrertĂĽr, Frontgas vollsequentielle LPG Gas-Anlage, ĂĽberholter Motor mit ca. 150 TKM

carawahnsinn
Poster
Beiträge: 146
Registriert: 10.08.2011, 12:32
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Doka
Leistung: 112
Motorkennbuchstabe: DJ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Potsdam Mittelmark

Re: T3 DJ Gasumbau

Beitragvon carawahnsinn » 12.03.2012, 00:15

Wie ist es nun mit diesen teuren angeblich Ventil-schonenden Additiven? Braucht man die?


eher nicht, hatte das spenderfahrzeug denn was drin?

Olaf

T3jackson
Poster
Beiträge: 179
Registriert: 29.04.2010, 21:29
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Motorkennbuchstabe: SS
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Weimar / ThĂĽringen

Re: T3 DJ Gasumbau

Beitragvon T3jackson » 13.03.2012, 13:56

Ja,
das Spenderfahrzeug ist mit Flashlube 74 Tkm mit Gas nach der MotorĂĽberholung gefahren.
Habe gerade Motor bekommen und verschaffe mir einen Überblick ... Hat der SS denn den KAT serienmässig oder sind das nachgerüstete?
GrĂĽsse
88er Multivan flach, 2.1 SS, 325 TKM, Servo, el. FH, Glashubdach, Standheizung, Originalfahrwerk, ZV geht momentan nur noch an der BeifahrertĂĽr, Frontgas vollsequentielle LPG Gas-Anlage, ĂĽberholter Motor mit ca. 150 TKM

Benutzeravatar
69vwfreak69
Poster
Beiträge: 82
Registriert: 21.09.2011, 20:33
Modell: T3 Syncro
Aufbauart/Ausstattung: Camper
Leistung: 112PS
Motorkennbuchstabe: DJ
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Salzgitter

Re: T3 DJ Gasumbau

Beitragvon 69vwfreak69 » 13.03.2012, 22:56

nabend

also im t3 brauchst de es nicht fahre den DJ mit 112PS und auch da ohne , ich sachs mal leichtverständlich 8-) , die alten motoren egal welcher marke vertragen autogas meist besser als die neuen und zicken weniger rum , im T5 hab ich weit mehr probleme.
kurz lass weg läuft auch so , nur fahr ihn nicht längere strecken unter vollgas mit gas. heißt mal kasslerberge auf gas, das mag der dann doch nicht so , da gas trockener vebrennt.

mfg sascha
Nur wer Abends ins Bett geht kann morgens verschlafen.

MFG Sascha

T3jackson
Poster
Beiträge: 179
Registriert: 29.04.2010, 21:29
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Motorkennbuchstabe: SS
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Weimar / ThĂĽringen

Re: T3 DJ Gasumbau

Beitragvon T3jackson » 15.03.2012, 09:17

P.s. es ist eine "Frontgas" Anlage.
GrĂĽsse
88er Multivan flach, 2.1 SS, 325 TKM, Servo, el. FH, Glashubdach, Standheizung, Originalfahrwerk, ZV geht momentan nur noch an der BeifahrertĂĽr, Frontgas vollsequentielle LPG Gas-Anlage, ĂĽberholter Motor mit ca. 150 TKM

Benutzeravatar
humanchu
Poster
Beiträge: 180
Registriert: 06.06.2011, 22:45
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: WeiĂźstern
Leistung: 92
Motorkennbuchstabe: SS
Anzahl der Busse: 1

Re: T3 DJ Gasumbau

Beitragvon humanchu » 15.03.2012, 21:19

Bei meinem SS haben mir die Umrüster gesagt, dass mein Motor bereits "gehärtete Ventilsitze" hätte und daher flash lube o.ä. Ncht erforderlich sei...Gucken die anhand der seriennummer des motors in einer datenbank nach..
KLR - grüne Plakette, 150 tax, LPG @ KME Diego, ~12,5€/100 herrlich
Bild +1,1 l Benzin

carawahnsinn
Poster
Beiträge: 146
Registriert: 10.08.2011, 12:32
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Doka
Leistung: 112
Motorkennbuchstabe: DJ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Potsdam Mittelmark

Re: T3 DJ Gasumbau

Beitragvon carawahnsinn » 16.03.2012, 08:05

DJ/SS brauchen keine Additive

Mal zu diesem Additivzeugs, es gibt leute die schwören drauf, es gibt aber auch welche die sagen das wäre nur Alibi. Oft werden die Gasanlagen dann so programmiert, dass sie nur bis zu einer bestimmten UPM laufen und darüber auf Benzin umschalten. Die kritiker von den Additiven meinen das der Motor das verträgt liegt eher an der Begrenzung. Ich stehe dem Zeugs auch nicht gerade positiv gegenüber, jedenfalls nicht wenn es noch das alte System ist

Fakt ist das FL oder andere wirksam sein können wenn sie richtig eingespeist werden.

Die älteren Systeme ziehen das Additiv über ein Unterdruckverfahren in den Ansaugbereich, das ist absolut unsinnig, denn je höher die Drehzahl um so geringer der Unterdruck. Ergo bei Vollastfahrten kommt weniger Additiv ins Spiel, und gerade da braucht der Motor das Zeugs.

Neuere Syteme arbeiten als elektr. Zusatzeinspritzung und bringen das Zeug bei Jeder Drehzahl in ausreichender Menge in den Ansaugbereich. Vorteil ist auch, das sie die Gasanlage abschalten wenn der Tank leer ist.

Ganz anders bei Tunap das wird das Additiv im Tank zugemischt, musst aber alle 10tkm zum UmrĂĽster nachfĂĽllen

Olaf


Zurück zu „Gasumbau“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast