Gasumbau 89er WBX DG und unwissend

Hier geht es um Umbauten zum Betrieb benzingetriebener Motoren auf LPG/Erdgas

Moderator: Staff

quetschmu
Mit-Leser
Beiträge: 6
Registriert: 01.06.2010, 21:48
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camper
Leistung: 78 PS
Motorkennbuchstabe: DG
Anzahl der Busse: 0

Gasumbau 89er WBX DG und unwissend

Beitragvon quetschmu » 07.01.2012, 12:49

Schönen guten Tag allerseits,
ich les hier schon länger in diesem schönen Forum mit und nun ist es an der Zeit für ein paar Fragen.

Kurz zu mir: Ich bin Doktorand der Wirtschaftschemie, wohne seit kurzem in Bochum und besitze einen als Camper ausgebauten Hochdachbulli mit dem 78PS Wasserboxer (DG).
Leider frisst der mir mein kümmerliches Gehalt beinahe komplett auf, aber ich kann mich einfach nicht von ihm trennen. Zu viele schöne Erinnerungen an Fahrten nach Griechenland, in die Ukraine, durch Spanien,... Außerdem will ich das Gefühl des Bullifahrens nicht missen! 8-)

Deshalb denke ich ĂĽber einen Gasumbau nach, ohne allerdings wirklich Ahnung davon (oder von Autos im Allgemeinen) zu haben. Ich weiĂź, beides nicht die besten Vorraussetzungen fĂĽr dieses Fahrzeug, aber: wat mut, dat mut ;-)
So viel habe ich mittlerweile verstanden, dass ich mit dem Vergasermotor eine ungeregelte Venturi-Anlage einbauen muss.

- Ändert sich an dem Fakt was, wenn ich außerdem noch einen Kat nachrüsten (lassen) möchte? Wegen der Lambdasonde? Oder ist so eine neu hinzu kommende Motorsteuerung irrelevant?
- Kann mir jemand einen guten UmrĂĽster in der Gegend von Bochum nennen? Quasi den Preis-Leistungs-Sieger?
- Weiß jemand eine gute Werkstatt im Umkreis, bei der ich meinen Bulli vorher mal ordentlich durchchecken lassen kann? Ob sich vom Fahrwerk (könnte auf dem Weg in die Ukraine gelitten haben) und Rostzustand her die Hoffnung auf noch ein paar Jahre Bulli mit diesem Fahrzeug überhaupt durchführen lassen? Wie gesagt, hab da nicht so viel Ahnung von und auch nicht die Möglichkeiten, da mal vernünftig drunter zu gucken...

Ich bin fĂĽr jede (freundliche) Antwort dankbar!
GrĂĽĂźe,
Klaas

bastardop
Stammposter
Beiträge: 405
Registriert: 11.01.2011, 17:30
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Hubdach
Leistung: 78
Motorkennbuchstabe: DG
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: BS

Re: Gasumbau 89er WBX DG und unwissend

Beitragvon bastardop » 07.01.2012, 14:49

Hallo,

fals du wirklich einen KAT nachrüsten möchtest (die gibt es nur SEHR teuer, rund 1000€ für den DG leider und damit schaffst du auch nur EURO1) kannst du theoretisch und praktisch die ungeregelte Venturi behalten. Allerdings würde der Umbau auf eine geregelte Venturi en Verbrauch etwas verringern, da das Lambda Signal die Gas Menge etwas regeln kann.
Zum einen ist der umbau von ungeregelt auf geregelt nicht sonderlich wild, zum anderen muss man durch rechnen wei lange du fahren musst, damit sich dieser geringere Verbrauch rechnet.

MfG
BastardOp

quetschmu
Mit-Leser
Beiträge: 6
Registriert: 01.06.2010, 21:48
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camper
Leistung: 78 PS
Motorkennbuchstabe: DG
Anzahl der Busse: 0

Re: Gasumbau 89er WBX DG und unwissend

Beitragvon quetschmu » 07.01.2012, 16:13

Danke fĂĽr die Antwort!
Katalysatoren für den Motor habe ich auch erst ab knapp 800€ entdeckt. Da müsste schon irgendwo ein Gebrauchter her kommen, sonst lohnt sich das leider nicht so recht... Wenn das vom Verbrauch her nicht viel macht lass ich das wohl erstmal, vor allem, da eine Umrüstung einfach ist, wie du sagst.
GrĂĽĂźe,
Klaas

quetschmu
Mit-Leser
Beiträge: 6
Registriert: 01.06.2010, 21:48
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camper
Leistung: 78 PS
Motorkennbuchstabe: DG
Anzahl der Busse: 0

Re: Gasumbau 89er WBX DG und unwissend

Beitragvon quetschmu » 09.01.2012, 11:37

Kennt den jemand einen guten und bullierfahrenen Gasumbauer im weiteren Umkreis von Bochm? Oder eine gute Werkstatt, die sich mit Bullis auskennt, und der ich meine Rakete mal fĂĽr einen Check vorfĂĽhren kann?
GrĂĽĂźe,
Klaas

Benutzeravatar
svenwbx
Poster
Beiträge: 167
Registriert: 08.10.2004, 20:49
Modell: keinen
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 0
Wohnort: Bo

Re: Gasumbau 89er WBX DG und unwissend

Beitragvon svenwbx » 09.01.2012, 12:49

HUHU
Die ist klar das die Gasanlage auch ca.1500 Euro oder mehr kosten wird hier in der Gegend ?
Und den Kat brauchste auch um hier auch weiter fahren zu können nächstes Jahr...
Dieses Jahr gehts ja wohl noch bis zur Uni ohne Zone..
GruĂź
Sven
88er T3 WBX mit EJ22-Motor und Autogas
180 liter Gastank

quetschmu
Mit-Leser
Beiträge: 6
Registriert: 01.06.2010, 21:48
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camper
Leistung: 78 PS
Motorkennbuchstabe: DG
Anzahl der Busse: 0

Re: Gasumbau 89er WBX DG und unwissend

Beitragvon quetschmu » 10.01.2012, 09:35

Hey Sven,
ändert sich was bei den "Umwelt"zonen? Und wenn ja: allgemeine Bestimmungen (die mich überall ärgern können) oder nur die Ausdehnung innerhalb von Bochum? Hab da gar nichts mit bekommen. Falls es nur um die Fahrt zur Uni geht, ist mir das zum Glück relativ egal, da muss ich eh quasi nie hin 8-)

Was die Anlagenkosten angeht, ich habe im Netz 2 Anbieter gefunden, zu denen ich (auch) positive Meinungen gefunden habe:

http://www.autogas-rankers.de/Umr.ue.stkosten.htm
Dort gibt es eine OMVL Millenium für 1349 €. Weiß jemand was zu der Anlage oder dem Anbieter? Fehlt da irgendwas wichtiges bei dem Angebot? Was ist eine Minibetankung unter dem Tankdeckel?

http://www.euro-serwis.net/index.php?id=7
Dort gibt es eine halbautomatische Venturi-Anlage für 1299 €. Geht die bei mir denn überhaupt ohne Kat / Lambdasonde?

Die Anbieter sind in Krefeld / Köln, ich denke, dass in einem solchen Radius doch noch mehr bekannt sein sollten, oder?

GrĂĽĂźe,
Klaas

carawahnsinn
Poster
Beiträge: 146
Registriert: 10.08.2011, 12:32
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Doka
Leistung: 112
Motorkennbuchstabe: DJ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Potsdam Mittelmark

Re: Gasumbau 89er WBX DG und unwissend

Beitragvon carawahnsinn » 10.01.2012, 12:20

Den Jens Rankers kann ich nur empfehlen, kenne sene Beratungs- und Einbauqualität seit Jahren. Wenn du mit ihm Kontakt hast grüße ihn vom Olaf aus Berlin

Olaf

bastardop
Stammposter
Beiträge: 405
Registriert: 11.01.2011, 17:30
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Hubdach
Leistung: 78
Motorkennbuchstabe: DG
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: BS

Re: Gasumbau 89er WBX DG und unwissend

Beitragvon bastardop » 10.01.2012, 22:46

zur omvl millenium kann ich dir NOCh nicht viel sagen, die kommt bei mir auch rein, aber bei eine ungeregelten Venturi ist "die" imvl millenium ja eh nur der verdampfer. Ich würde darauf achten, das der Umbauer einen zum Fahrzeug passenden Mischer am besten direkt auf den Vergaser setzt. Die gibts für den Pierburg 2E Vergaser auch. Denn universal Mischer irgendwo im Ansaugtrakt ist nicht so gut weil der weg länger ist.

Mini Betankung unterm Tankdeckel ist an sich ein kleiner Tankanschlss, der nur mit adpater Betankt werden kann. Ist entweder an M10 Innengewinde oder wenns ein bessere Anschluss ist M16 AuĂźengewinde und M10 Innengewinde. Musst mal in meinen Thread oder bei Nico gucken, wir bauen auch beide den M16er Mini Tankanschluss ein.
Bei vielen Autos werden diese Anschlüsse hintem Tankdeckel versteckt weil se so klein sind. Das ist bei unseren Bussen nicht möglich, da wir keine Klappe habe. Also lässt sch der Anschluss ansich beliebig platzieren. Gibt paar stellen wo man ihn verstecken kann. Ich würde es auch immer von der position des Tanks abhängig machen, um die Betankungsleitung möglichst kurz zu halten.

1300 mit allem drum und drann ist schonmal nen preis mit dem man rechnen kann denke ich. kannst dich ja noch im etwas größerem Umfeld umschaun und sehen was sich auch inkl zusätzlicher fahrkosten rechnet. Aber sonst denke ich ist der Preis fair. Ich liege bei mir momentan grob geschätz bei 350€ Material kosten (hab nen paar teile für lau bekommen, deshalb nur geschätzer Preis. vielleicht sinds auch schon 400€ dazu kommt noch TÜV und GAP/GSP und mit gut 200€ und von irgednwas will der umrüster, welcher dir ja auch ne Garantie einräumt ja auch noch leben^^.

MfG
Bastadop

Benutzeravatar
zerschmetterling
Poster
Beiträge: 64
Registriert: 01.02.2011, 12:17
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Joker
Leistung: 78 PS
Motorkennbuchstabe: DG
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Grevenbroich

Re: Gasumbau 89er WBX DG und unwissend

Beitragvon zerschmetterling » 11.01.2012, 10:57

Hallo Klaas,

ich hab den Gasumbau hier http://www.zeitfuergas.eu/ machen lassen.
Bin zufrieden. Wir haben da inzwischen vier Gasanlagen in die versch. Fahrzeuge einbauen lassen, war immer alles in Ordnung.

GruĂź yvonne

bastardop
Stammposter
Beiträge: 405
Registriert: 11.01.2011, 17:30
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Hubdach
Leistung: 78
Motorkennbuchstabe: DG
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: BS

Re: Gasumbau 89er WBX DG und unwissend

Beitragvon bastardop » 11.01.2012, 12:34

@zerrschmetterling

kannst du vielelicht mal ein paar bilder aus eurem Motorraum posten? bzw genauer von dem Mischer? Läuft euer Bus auch im Benzinbetrieb einwandfrei oder sind da Lesitunsgverluste zu spüren?

Ich habe mit meinem Mischer im Moment noch ein paar probleme, weil er nicht saube rläuft.

MfG
BastardOp

quetschmu
Mit-Leser
Beiträge: 6
Registriert: 01.06.2010, 21:48
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camper
Leistung: 78 PS
Motorkennbuchstabe: DG
Anzahl der Busse: 0

Re: Gasumbau 89er WBX DG und unwissend

Beitragvon quetschmu » 12.01.2012, 13:25

Danke fĂĽr die vielen Antworten!
Ich werde in den nächsten Tagen 'mal bei einer Werkstatt vorbei schauen, mal sehen, was der zu meinem Auto sagt. Und dann telefonier ich mal die hier empfohlenen Umbauer an...
GrĂĽĂźe,
Klaas

Benutzeravatar
zerschmetterling
Poster
Beiträge: 64
Registriert: 01.02.2011, 12:17
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Joker
Leistung: 78 PS
Motorkennbuchstabe: DG
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Grevenbroich

Re: Gasumbau 89er WBX DG und unwissend

Beitragvon zerschmetterling » 13.01.2012, 09:18

...also es läuft alles einwandfrei bei gas und auch bei benzin, ich hab natürlich keine ahnung von technik im detail, kann nur sagen wie sich das fahren "anfühlt" und "anhört", wisst schon was ich mein ;-)
ich hab auch bei den weiteren touren nach/durch frankreich nie probleme gehabt, lief immer super und gas gab es auch ĂĽberall!
der zerschmetterling ist noch im winterschlaf, aber ich geh mal hin und schau ob ich ein paar fotos machen kann ohne groĂź alles andere umzurangieren :lol: !

gruĂź yvi

Benutzeravatar
LPG-Bulli
Stammposter
Beiträge: 750
Registriert: 14.01.2008, 22:38
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan&BGS
Leistung: 95 PS
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: 59597 Erwitte
Kontaktdaten:

Re: Gasumbau 89er WBX DG und unwissend

Beitragvon LPG-Bulli » 14.01.2012, 14:38

Mal so ganz ein anderer gedanke... bevor du richtig kohle in einen Kat und die gasanlage für den durstigen DG steckst, evtl findest du in deiner gegend jemanden der dir den Bus zb auf 2E umbaut,der bringt Euro 1 gleich mit. Den dann auch mit Gas-säuft sicher weniger säuft und ist nicht sooo viel teurer ist als nen nachrüstkatfür 1000 mücken da du ja im gegenwert den DG sicher gut verkauft bekommst an jemanden der auf Orginal abfährt...
87er NachrĂĽst-Multivan
MV, AGT, Emmegas LPG

88er BePo Bus im Aufbau

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten...

Benutzeravatar
zerschmetterling
Poster
Beiträge: 64
Registriert: 01.02.2011, 12:17
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Joker
Leistung: 78 PS
Motorkennbuchstabe: DG
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Grevenbroich

Re: Gasumbau 89er WBX DG und unwissend

Beitragvon zerschmetterling » 15.01.2012, 18:33

hier die fotos....
SDC10982.JPG
SDC10989.JPG
SDC10987.JPG
SDC10986.JPG
SDC10983.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

quetschmu
Mit-Leser
Beiträge: 6
Registriert: 01.06.2010, 21:48
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camper
Leistung: 78 PS
Motorkennbuchstabe: DG
Anzahl der Busse: 0

Re: Gasumbau 89er WBX DG und unwissend

Beitragvon quetschmu » 25.01.2012, 13:18

Hallöchen,
war ne Zeit nicht erreichbar, danke fĂĽr die Beitrage unterdessen!
Ich war mittlerweile bei einem KFZ-Meister, der sagte, dass die Substanz meines Bullis durchaus die Investition fĂĽr eine Gasanlage rechtfertigen wĂĽrde. Kein Rost unten, Fahrwerk super,... 2-3 Roststellen auĂźen bearbeiten und gut ist! Werde mich jetzt also mit den Gaseinbauern in Verbindung setzen, mal schauen, was die so sagen...

@ LPG-Bulli: Ich würde eigentlich gerne meinen wbx behalten, der ist so schön zuverlässig und klingt auch geil 8-) . Daher lass ich den Unfug mit dem Kat einfach erstmal weg...

GrĂĽĂźe,
Klaas


Zurück zu „Gasumbau“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast