Projekt: T3/Bulli Reparaturkarte

Hier sollen Werkstätten die von USERN als gut befunden wurden aufgelistet werden.
Eigenwerbung wird sofort gelöscht.

Moderatoren: tce, Staff

maalik
Stammposter
Beiträge: 312
Registriert: 26.05.2017, 18:11
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Wohnmobil
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1

Projekt: T3/Bulli Reparaturkarte

Beitragvon maalik » 13.08.2019, 23:23

Hallo zusammen,

nachdem ich jetzt schon einiges zusammengeschrieben und mir Gedanken gemacht und wollte mal das erste Grundger√ľst meines Projekts der Bulli/T3-Reparatur-Karte vorstellen:

Ziel ist es, eine Auflistung von Werkst√§tten und Privatpersonen auf einer √ľbersichtlichen Karte zu erzeugen. Wenn man also in Oberunter-Hintertupfingen mit seinem JX liegen bleibt, kann man die Webseite √∂ffnen und sieht sofort: Aha, einmal Werke XYZ ist in der N√§he als auch die Privatperson Mustermann, die laut Angaben auch mit diversen Ersatzteilen oder Hebeb√ľhne dienen kann.

Das ganze basiert auf OpenLayers, also einer Javascript Architektur und nutzt OpenStreetMap-Daten als Hintergrundkarte.

Hier geht es zur aktuellen Projektseite mit ein paar Beispieldaten:
https://t3.maalik.net/


Was sind die nächsten Schritte?
  • Eine √ľbersichtliche "Contribute"-Seite erstellen, die erkl√§rt was das alles soll, wie man mithelfen kann, usw.
  • Kontaktformular f√ľr die Webseite und f√ľr die einzelnen Privatpersonen erstellen.
  • Einen Namen und optionalerweise eine eigene Domain erwerben. Ob das per Subdomain laufen soll, wei√ü ich noch nicht. Ist halt nicht so einpr√§gsam.
  • Dann m√ľssen nat√ľrlich noch flei√üig Daten gesammelt werden
  • Internationalisieren?

Was k√∂nnte f√ľr das Projekt hinderlich sein?
Aktuell sehe ich hier nur den Datenschutz. Zum einen bin ich mir nicht sicher, ob f√ľr eine Werkstatt, die nicht genannt werden m√∂chte, eine Opt-out L√∂sung ausreicht, oder ob bei ungewollter Nennung direkt ne Abmahnung ins Haus fliegen kann. Unwahrscheinlich, aber solche Werkst√§tten gibt es zum Teil.
Bei Privatpersonen nat√ľrlich das gleiche Problem. F√ľr E-Mails ist das kein Problem, da kann ich die E-Mail hinter einem Kontaktformular verbergen, aber die Adresse und Telefonnummer hat nicht jeder √∂ffentlich.
F√ľr die Adresse habe ich daher bisher so geplant, dass nur das Postleitzahlgebiet angezeigt wird und man dann per Telefon/Mail Kontakt aufnehmen muss.
M√∂glich w√§re f√ľr Telegram-Nutzer auch eine Verlinkung des Telegram-Namen per URL (z.B. t.me/t3-nutzer-xyz). Dann kann direkt an diese Person geschrieben werden.


So viel von mir.
  • Habt ihr Ideen? Anregungen? Vorschl√§ge?
  • Projekt k√∂nnte was werden? Lass es lieber sein?
  • Ich w√ľrde definitiv mitmachen! Kannst auch meine Handynummer hinzuf√ľgen, das st√∂rt mich nicht.
  • Ich w√ľrde gerne mitmachen, aber hab noch Bedenken wegen meiner Daten (Ideen hierzu?)
  • T3-Karte klingt doof? Bulli-Karte ist besser?

Kleiner Hinweis am Rande: Ich bin ab 15. August f√ľr 3-4 Wochen im Urlaub und kann in dieser Zeit nur begrenzt hier antworten. Werde aber, sofern ich wieder daheim bin, alle Fragen zur Gen√ľge beantworten.
Und zur Sicherheit auch noch: Ich sammle auf der Webseite keinerlei Daten von Euch. Weder IP noch sonstwas. Die angefragte Geo-Position wird alleine zur Anzeige eines Positionsmarkers genutzt.

Benutzeravatar
TottiP
Harte Nuss
Beiträge: 9629
Registriert: 11.09.2008, 20:20
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Totti Spezial
Leistung: genug
Motorkennbuchstabe: ???
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Landkreis PAF
Kontaktdaten:

Re: Projekt: T3/Bulli Reparaturkarte

Beitragvon TottiP » 14.08.2019, 06:32

Gute Idee, vor allem vor dem Hintergrund, dass ich gestern einen Bus da hatte, frisch aus einer Fachwerkstatt und keiner Leistung (wie vorher) aber einem 15 Jahre altem Luftfilter...

Wie ist es angedacht? √Ąhnlich einer Mitgliedschaft / Zugeh√∂rigkeit wie bei den Bekannten Automobilclubs? Also Anmelden, registrieren und dann ist die Karte einsehbar?
International w√ľrde Sinn machen, es dreht sich ja zu einem gro√üen Prozentsatz um Reisemobile.
Datenschutz - ja nun, es kann sich ja ein jeder, der hier mit machen m√∂chte, eine beliebige Mail Addy zulegen, die nur f√ľr diesen Zweck bestimmt ist. W√§re f√ľr mich der sicherste Weg der Kontaktaufnahme (um solch V√∂geln vorzubeugen, die mich am 24.12. anrufen mit dem Auftrag "Ey, Du mu√üt mal eben zur Autobahn kommen, mir ist der Sprit ausgegangen!" Habe ich tats√§chlich schon erlebt) In die Mail dann die eigene Rufnummer und ich w√ľrde mich melden.
Ich w√ľrde mit der Karte tats√§chlich nur die Heckmotorfraktion ansprechen wollen, ab T4 kommen normale Pannendienste/Werkst√§tten f√ľr gew√∂hnlich noch ganz gut klar mit.

Nur: braucht es das? Im Prinzip l√§uft es hier doch schon so: ein Auto macht die Gr√§tsche, hier wird um Hilfe ersucht und f√ľr gew√∂hnlich meldet sich einer, der einen kennt, der einen kennt... Und da ich hier schon mit mache, w√ľrde ich es nat√ľrlich auch auf der Heckmotor-Bus-Rescue-Seite tun.

:bumsfreunde
Gruß, Totti
Tell me and I forget. Teach me and I remember. Involve me and I learn

http://www.bulli-totti.de Bild

Ich reagiere auf PN¬īs nur noch wenn eine Rufnummer angegeben wird!
:g5

maalik
Stammposter
Beiträge: 312
Registriert: 26.05.2017, 18:11
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Wohnmobil
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1

Re: Projekt: T3/Bulli Reparaturkarte

Beitragvon maalik » 14.08.2019, 10:10

Moin Totti,

Wie ist es angedacht? √Ąhnlich einer Mitgliedschaft / Zugeh√∂rigkeit wie bei den Bekannten Automobilclubs? Also Anmelden, registrieren und dann ist die Karte einsehbar?

N√∂, offen und frei f√ľr jedermann. So wie es derzeit ist. Keine Anmeldung, keine Mitgliedschaft.
Wenn du teilnehmen m√∂chtest schickst du mir ne Mail mit den von dir gew√ľnschten Kontaktm√∂glichkeiten und die sind dann auf der Seite ersichtlich.

eine beliebige Mail Addy zulegen

Das ist nicht mal notwendig. Wie gesagt, die private E-Mail wird hinter einem Kontaktformular verborgen. Ansonsten kann ich auch eine Mail √† la totti@maalik.net erstellen die auf deine private weiterleitet, da muss ich derzeit aber noch etwas dr√ľber nachdenken was das Mailaufkommen angeht und ob das √ľberhaupt Mehrwert hat.

Nur: braucht es das?

Nein, brauchen tut es das nicht. Auch das bulliforum braucht es nicht. Aber es hilft ungemein. Und ja, auch bisher funktioniert das erstaunlich gut. Aber eben auch nicht immer. Und wenn jetzt bei jeder 3. Panne jemand nicht helfen kann und bei jeder nicht geholfenen Panne in 1/3 der F√§lle die Karte geholfen h√§tte, weil nicht out-of-date, gesammelte Liste der Werkst√§tten UND Privatpersonen, o.√§., dann habe ich schonmal 10% Erfolgsquote. F√ľr mich ausreichend das Projekt durchzuf√ľhren.

Was meinst du denn zum Domainnamen? bulli-repair-map.com? bulli-map.com? bulli-repair.com?


LG
Felix

Benutzeravatar
metallikart
Stammposter
Beiträge: 228
Registriert: 11.01.2019, 13:27
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Doka
Leistung: 115
Motorkennbuchstabe: 2e
Anzahl der Busse: 1

Re: Projekt: T3/Bulli Reparaturkarte

Beitragvon metallikart » 14.08.2019, 10:42

Moin,
ich finde das immer grenzwertig!
Man bietet √∂ffentlich als Privatperson technische Unterst√ľtzung an?
Rechtliche Grauzone!

Wenn das Ganze hier nicht als Teil des Forums läuft, kann jeder Nichtangemeldete darauf zugreifen.
Dann ist das wieder eine zusätzliche Seite, auf der ich meine Daten angeben muss.
Woher weiss ich, ob das Ganze nicht auch einen kommerziellen Hintergrund bekommt?
Rein theoretisch k√∂nnte der Betreiber der Seite auch Geld von den Kommerziellen verlangen, damit sie auf der Seite auftauchen d√ľrfen....

Lieder einmal zu viel skeptisch, als ......

Gruss, Christian

maalik
Stammposter
Beiträge: 312
Registriert: 26.05.2017, 18:11
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Wohnmobil
Leistung: 69 PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1

Re: Projekt: T3/Bulli Reparaturkarte

Beitragvon maalik » 14.08.2019, 10:49

Moin Christian,

Man bietet √∂ffentlich als Privatperson technische Unterst√ľtzung an? Rechtliche Grauzone!

Was soll hier eine Grauzone sein? Ich darf meine Unterst√ľtzung √∂ffentlich anbieten und auch mitteilen, dass ich mit a oder b helfen kann.
Keine Werkstatt hat ein Recht darauf, dass man nicht auch als Privatperson an seinem oder anderen Autos schraubt. Nat√ľrlich nur solange es unentgeltlich ist, aber das steht hier ja au√üer Frage.

Wenn das Ganze hier nicht als Teil des Forums läuft, kann jeder Nichtangemeldete darauf zugreifen.

Korrekt, das ist ja der Plan. Dass eben nicht jedes Forum, jede Facebook-Gruppe, jeder Privatmann seine eigene Sammlung an Listen hat, sondern dass das f√ľr jedermann √∂ffentlich ist.

auf der ich meine Daten angeben muss.

Du MUSST gar nichts angeben. Die Teilnahme ist ja freiwillig. Ansonsten habe ich oben ja Optionen genannt, wie es auch ohne direkte Angabe der privaten Daten geht.

Rein theoretisch k√∂nnte der Betreiber der Seite auch Geld von den Kommerziellen verlangen, damit sie auf der Seite auftauchen d√ľrfen....

Daran habe ich kein Interesse und werde sowas, sofern gew√ľnscht, auch ins Impressum/sonstwo schreiben. Als jemand der beruflich im Bereich Open-Source, Crowd-Sourcing etc. unterwegs ist, sind mir solche kommerzielle Gedanken zuwider.

Lieder einmal zu viel skeptisch, als ......

Daher beantworte ich ja alle Fragen ;)


Zur√ľck zu ‚ÄěWerkst√§tten‚Äú

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast