Elekt. Ausfälle nerven.

aktueller Austausch, T5 bezogen

Moderatoren: gvz, tce, Staff

Freetimer
Poster
Beiträge: 57
Registriert: 09.10.2016, 22:51
Modell: T5
Aufbauart/Ausstattung: California
Leistung: 174
Motorkennbuchstabe: VW
Anzahl der Busse: 1

Elekt. Ausfälle nerven.

Beitragvon Freetimer » 11.04.2018, 10:24

Hätte ich nicht den Bulli-Virus wäre der Bulli schon längst verkauft worden.
Als ich heute morgen in mein Fahrzeug stieg waren folgende Teile ausgefallen.
1. Radio ausgefallen ( dadurch auch keine RĂĽckfahrcamera) obwohl die Rote LED anzeigte das das Radio mit Strom versorgt wird.
2. Beim fahren fiel mir auf, Blinker ausgefallen.
3. Display ( Armaturenbrett) fĂĽr Heizung LĂĽfter ausgefallen.
4. Warnpiepser (fĂĽr Licht ist noch eingeschaltet) ausgefallen.
Das war aber nur das was mir auffiel.
Starterbatterie ist neu.

FrĂĽher schaltete die Innenraumbeleuchtung ( Vorne Frontscheibe) auch mal ab, obwohl die FahrertĂĽr offen war.
Der Fehler trat frĂĽher schon einmal auf. Da genĂĽgte es kurz die ZĂĽndung auszuschalten, ZĂĽndung wieder ein und alles war wieder da.
Doch diesmal brauchte es länger. Mehrere Minuten bis nach einschalten der Zündung wieder tadellos funktionierte.
Ich vermute das ein Bauteil fĂĽr alle Fehler verantwortlich ist. Was sozusagen nach einem Reset
( ZĂĽndung aus und wieder ein ) wieder funktioniert.
Ich geb die Hoffnung nicht auf, das mein Bulli irgendwann mal zufriedenstellend läuft.
Danke im Voraus…freetimer

puckel0114
Inventar
Beiträge: 4411
Registriert: 14.12.2008, 12:06
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 110 PS
Motorkennbuchstabe: AFN
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Re: Elekt. Ausfälle nerven.

Beitragvon puckel0114 » 11.04.2018, 13:09

Auslesen.
Eventuell hat das Bordnetz Steuergerät ne Macke.
GruĂź aus Bielefeld
Volkmar

bullifried
Harter Kern
Beiträge: 1565
Registriert: 11.07.2016, 20:52
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Doka
Leistung: 112Ps
Motorkennbuchstabe: DJ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: etwas sĂĽdl. von Berlin

Re: Elekt. Ausfälle nerven.

Beitragvon bullifried » 20.04.2018, 20:11

Moin,
nach einigermassen langer Zeit hat mich mal ein Werkstattmeister angequatscht und gefragt: Hast Du Deinen alten Bulli noch? Ich sagte : ja, schon 22 Jahre. Dann sagte er: behalte den bloss. Die Autos die jetzt rein kommen, haben nur Elektronikprobleme.
Unsere Franzosenbetriebskarren melden immer: Motor überprüfen lassen! Airbagprobleme! Motoröl fehlt! Und alles son Quatsch.
Ich liebe alte Autos! :g5
:bier

nomansland
Stammposter
Beiträge: 823
Registriert: 22.09.2008, 14:39
Modell: T4
Aufbauart/Ausstattung: California Exclusive
Motorkennbuchstabe: ACV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Rhein-Main Gebiet

Re: Elekt. Ausfälle nerven.

Beitragvon nomansland » 19.05.2018, 13:35

bullifried hat geschrieben:Moin,
nach einigermassen langer Zeit hat mich mal ein Werkstattmeister angequatscht und gefragt: Hast Du Deinen alten Bulli noch? Ich sagte : ja, schon 22 Jahre. Dann sagte er: behalte den bloss. Die Autos die jetzt rein kommen, haben nur Elektronikprobleme.
Unsere Franzosenbetriebskarren melden immer: Motor überprüfen lassen! Airbagprobleme! Motoröl fehlt! Und alles son Quatsch.
Ich liebe alte Autos! :g5
:bier



was ein dummgesabbel...
Habe auch einen "Italienerkarre" mit massig Elektronik - hatte noch nie so ein zuverlässiges Fahrzeug. Seit 4 Jahren und 65Tkm -->Null Ausfälle!
.

Bild

Benutzeravatar
BUSbahnhof
Harter Kern
Beiträge: 1497
Registriert: 20.06.2016, 19:28
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Reimo Camper
Leistung: 50 PS
Motorkennbuchstabe: CS
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Teltow

Re: Elekt. Ausfälle nerven.

Beitragvon BUSbahnhof » 19.05.2018, 14:26

Mal sehen wie es nach 22 Jahren aussieht....
Hauptsache ausfallend werden :roll:
Bullige GrĂĽĂźe vom Micky
Lieber Rost statt Plastik!
Bild Bild

bullifried
Harter Kern
Beiträge: 1565
Registriert: 11.07.2016, 20:52
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Doka
Leistung: 112Ps
Motorkennbuchstabe: DJ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: etwas sĂĽdl. von Berlin

Re: Elekt. Ausfälle nerven.

Beitragvon bullifried » 19.05.2018, 20:05

Ach lass nur Micky,
da hat mal eener einen GlĂĽcksgriff....
Wenn der meint, Beobachtungen und Erfahrungen anderer Menschen seien Dummgequatsche, isses sein Problem. :kp
Er wollte ja ooch nur was los werden. Was auch immer. :mrgreen:
:bier
Die Franzmannkarren haben ĂĽbrigens fĂĽnf Jahre uffn Buckel und ca. 35.000 Km runter.

Benutzeravatar
Q-Master
Inventar
Beiträge: 4014
Registriert: 02.06.2007, 22:27
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Caravelle + Kasten
Leistung: 92 PS
Motorkennbuchstabe: SS
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: 31039 Rheden / Wallenstedt

Re: Elekt. Ausfälle nerven.

Beitragvon Q-Master » 20.05.2018, 11:50

Das Thema gab es so ähnlich schon mal als die ersten Fahrzeuge mit Einspritzung auftauchten.

Da war der Tenor auch: „Das kann doch keiner reparieren, Vergaser sit viel besser“

Heutzutage hat man echte Probleme jemanden zu finden der einen Vergaser reparieren kann, frĂĽher hat das jede kleine Dorfwerkstatt gemacht.

Man braucht halt anderes „Werkzeug“ heute.
Ohne vernüftige Auslesesoftware und einen Laptop sowie die Kenntnisse zu Schaltpläner und Elektrik ist heute halt recht wenig auszurichten.
Und natĂĽrlich kostet diese Software und ein Laptop Geld, genau so wie anderes Werkzeug.

Und das Elektronik recht lange halten kann sieht man an den Digijet/Digifant Steuergeräten in den T3.
GruĂź Stephan,
der jetzt auch als "Rückwärtsfahrer" unterwegs ist (T5GP)

****
"Some cause happiness wherever they go; others whenever they go."
(Oscar Wilde; 1854-1900; Irisch poet, playwright, novelist, and critic)

Netsrac
Poster
Beiträge: 67
Registriert: 03.04.2016, 21:06
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Camping
Leistung: 76PS
Motorkennbuchstabe: JX
Anzahl der Busse: 1

Re: Elekt. Ausfälle nerven.

Beitragvon Netsrac » 20.05.2018, 14:29

Hallo,

ich kann jedem nur empfehlen, der solche Elektronikprobleme auf einmal bekommt, mal die Lichtmaschine zu tauschen. Bei meinem e39 ist z.b. zweimal der Igel abgeraucht bevor sich die Lichtmaschine verabschiedet hatte (350 tkm!). Nach dem LM tausch keine Probleme mehr. Ich gehe davon aus das die älteren LM Spannungspitzen produzieren. Früher ist halt mal ein Birnchen durchgebrannt. Heute hängen da empfindliche Steuergeräte dran.


Zurück zu „T5-Aktuell (BJ ab 2003)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast