T5 Automatik?

aktueller Austausch, T5 bezogen

Moderatoren: gvz, tce, Staff

mtz80
Mit-Leser
Beiträge: 6
Registriert: 22.03.2011, 21:22
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Transporter
Leistung: 57 PS
Motorkennbuchstabe: KY
Anzahl der Busse: 1

T5 Automatik?

Beitragvon mtz80 » 08.02.2019, 10:10

Hallo zusammen,

leider muss ich mich aus gesundheitlichen GrĂĽnden von meinem langjahrigen T3 trennen und auf ein Automatik-Fahrzeug wechseln.
So wird wieder ein T3 frei: schöner Fensterbus, weitgehend Originallack kein Sickenrost, KY Diesel. Aber das ist ein anderes Thema... : (

Da ich wieder einen Bus haben möchte interessiere ich mich für T5 Automatik - Diesel.
Worauf ist unbedingt zu achten? Getriebe-Art, Baujahr etc.

Wie diffizil sind die technisch? Ist das ein Groschengrab?
Ich fahre nicht sonderlich viel, und will auch keine Anhänger ziehen etc. Auch die Super-Sportlichkeit hab ich mir mit meinem T3 ja
nicht angewöhnen können :)

Mir geht es eher um Zuverlässigkeit und Kosten. Da bin ich vom T3 sehr verwöhnt...!

Danke fĂĽr Hinweise und Tipps!
Mattes

Benutzeravatar
Q-Master
Inventar
Beiträge: 4072
Registriert: 02.06.2007, 22:27
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Caravelle + Kasten
Leistung: 92 PS
Motorkennbuchstabe: SS
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: 31028 Gronau (Leine)

Re: T5 Automatik?

Beitragvon Q-Master » 08.02.2019, 22:58

Deine Fragen hängen sehr stark am Budget.
Denn so ein T5 ist sowohl in der Anschaffung als auch im Unterhalt kein Kleinwagen.
Aber ein Geldvernichter oder Groschengrab auch nicht.
Man muss sich beim T5 halt mit anderen Sachen (Elektronik, Kabel, Schläuche,...) als beim T3 (Gammel, feste Schrauben,...j beschäftigen.
Aber machbar ist das auch.
Der Vorteil ist halt, das fast jede Werkstatt sich damit aus kennt.
Muss man zwar bezahlen, aber wenigstens hat man jemanden der es macht.
Beim T3 kann das ja schon mal ausarten......

Die Wandlerautomatik am 5 Zylinder Diesel haben nicht den besten Ruf, was noch nichts heiĂźen muss.
Bei den DSG in den neueren Modellen hört man nicht Bus spezielles, nur die üblichen DSG klagen.

Fahren tut beides gut :mrgreen:
Wenn so ein Automatikgetriebe defekt ist wird es logischer Weise teuer, da nicht so einfach gebraucht verfĂĽgbar, aber auch das ist nix spezielles vom Bus.

Eine angenehm zu fahrende und recht sparsame Variante ist der 2.0l TDI mit DSG und 140PS.
Gibt es ab MJ 2009
Aber auch ein 2.5l 5 Zylinder Diesel (131 PS) mit Automatik ist mit nicht zu hohem Kilometerstand eine schöne Kombination.
Bei den 5 Zylindern bitte nur ab MJ 2007, vorher hatten die Motoren diverse Probleme.
Meiden sollte man immer die größten Motoren (Bi-Turbo) mit ca. 180 PS.

Mein Favorit wäre tatsächlich der 2.0 TDI mit 140 PS und DSG.
An Austattung muss zwingend E-Spiegel dran sein, denn ohne kannst du den rechten Spiegel auch gleich abbauen, weil vernĂĽftig eingestellt bekommt man den nicht von Hand.
Alles andere ist dann Geschmacksache und eine Frage des Geldbeutels.
Beliebt sind natĂĽrlich immer Klimanalage, Armlehnensitze, Zuheizer / Standheizung.
Und jemehr dran ist, desto mehr kann auch kaputt gehen :-bla

Hier https://tx-board.de gibt es reichlich Infos und Hilfe, denn ohne eine Auslesegerät für die Steuergeräte (VCDS) kommt man im Fehlerfall nicht weit.
Findest mich dort auch unter dem gleichen Namen.

P.S.: Langer Radstand (LR) ist wirklich lang und fährt sich ganz anders als der Kurze (KR). Ich würde immer den kurzen bevorzugen.
GruĂź Stephan,
der jetzt auch als "Rückwärtsfahrer" unterwegs ist (T5GP)

****
"Some cause happiness wherever they go; others whenever they go."
(Oscar Wilde; 1854-1900; Irisch poet, playwright, novelist, and critic)

mtz80
Mit-Leser
Beiträge: 6
Registriert: 22.03.2011, 21:22
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Transporter
Leistung: 57 PS
Motorkennbuchstabe: KY
Anzahl der Busse: 1

Re: T5 Automatik?

Beitragvon mtz80 » 09.02.2019, 20:58

Danke fĂĽr die ausfĂĽhrliche Info. Mein Budget ist leider begrenzt, und nach dem ich mal so das Angebot gecheckt habe, bin ich ein bisschen frustriert ;)
Mehr als 7000 kann ich leider zur Zeit nicht in die Hand nehmen.
Du schreibst, bei den Automatik (Wandler) kommt es auf die Laufleistung an. Stimmen die 150tkm laufleistung die man so liest?

Hohe Unterhaltkosten an Autos find ich sehr unsympatisch. Mein T3 hat 8 Jahre lang nur Diesel ein bisschen Ă–l und nen Zahnriemen gebraucht. Das war toll!

Möglicherweise werde ich suchen müssen, oder schauen ob ich einen anderen Automatik-Bus suchen muss.
Das Angebot ist ja leider nicht so gross. Eine Vito will ich net.

Danke und viele GrĂĽĂźe,
Mattes

Benutzeravatar
Oldesloer
Poster
Beiträge: 136
Registriert: 16.01.2018, 22:13
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 116 ps
Motorkennbuchstabe: Ady
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Bad oldesloe

Re: T5 Automatik?

Beitragvon Oldesloer » 10.02.2019, 11:59

Ich fahre den 2.5er axe mit 174 ps als Automaten und bin ziemlich zufrieden ausser das mein Getriebe mir einmal um die Ohren geflogen ist
Habe es aber privat für 1700 überholen lassen inkl verstärkten körben lamellen usw
Allerdings kamen dann noch ca 100 fĂĽr Ă–l
100 fĂĽr spur einstellen und glaube 90 fĂĽr versand des getriebes dazu
Aber ansonsten wĂĽrde ich ihn immer wieder kaufen sogar als Automaten

Benutzeravatar
zwergnase
Stammposter
Beiträge: 200
Registriert: 26.08.2018, 06:07
Modell: T1
Aufbauart/Ausstattung: 64er Fensterbus
Leistung: 130 PS
Anzahl der Busse: 1

Re: T5 Automatik?

Beitragvon zwergnase » 10.02.2019, 12:58

Hatte auch bereits zwei T5, allerdings keinen mit Automatik.
Ich wĂĽrde allerdings immer zum Vorfacelift mit dem 2,5er Diesel raten,
der 2,0er ist eine Luftpumpe und sogar als 180PS fĂĽr meine BedĂĽrfnisse eher
untermotorisiert. Mit 2,5 to am Haken ist mein 180PS 2,0L T5 am Berg
gnadenlos verhungert, während der vorige 2,5er viel besser durchgezogen ist.

Aber grundsätzlich ist der VW Bus für das was er bietet neu, sowie gebraucht viel zu teuer,
zumal er ja auch nicht gerade frei von Rost, Elektronikproblemen oder sonstigen kleinen
Kinderkrankheiten ist. Ich wĂĽrd mich da eher bei der Konkurenz umschauen.
Nicht daß ich grundsätzlich was gegen den T5 hab, er sieht gut aus, ist praktisch und schön zu fahren,
aber die Preise sind in meinen Augen nicht gerechtfertigt.

GruĂź
Martin

Benutzeravatar
Q-Master
Inventar
Beiträge: 4072
Registriert: 02.06.2007, 22:27
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Caravelle + Kasten
Leistung: 92 PS
Motorkennbuchstabe: SS
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: 31028 Gronau (Leine)

Re: T5 Automatik?

Beitragvon Q-Master » 11.02.2019, 19:46

Um dauerhaft schwere Hänger zu ziehen taugt der 2.0l nicht besonders, da hast du sicher recht.
Für schwere Hänger gibt es bessere Fahrzeuge als einen T5

Die Anforderung des Threadstarters waren aber andere.
Zum gemĂĽtlichen Dahinfahren mit fast leerem Bus taugt der 2.0l selbst mit dem 102PS als 2WD hervorragend.
Den gibt es aber nicht mit Automatik.
Und gegen einen KY T3 ist das Ding ein echter Rennwagen :mrgreen: :tl
Bei KY Tempo laufen da dann auch nur 6l/100km durch die Leitung.

Hohe Unterhaltskosten wĂĽrde ich dem T5 auch nicht gerade bescheinigen.
Braucht halt Ă–l und das was kaputt geht.
Selbstschrauben geht aber auch problemlos beim T5.
Wenn es mal zickt, hilft halt so ein VCDS ungemein bei der Fehlersuche. Das kann man sich aber auch bei dem netten Buskollegen nebenan leihen, meins ist auch gerade unterwegs.

P.S.: 7000€ plus deinen Bus oder Inclu?
GruĂź Stephan,
der jetzt auch als "Rückwärtsfahrer" unterwegs ist (T5GP)

****
"Some cause happiness wherever they go; others whenever they go."
(Oscar Wilde; 1854-1900; Irisch poet, playwright, novelist, and critic)

mtz80
Mit-Leser
Beiträge: 6
Registriert: 22.03.2011, 21:22
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Transporter
Leistung: 57 PS
Motorkennbuchstabe: KY
Anzahl der Busse: 1

Re: T5 Automatik?

Beitragvon mtz80 » 11.02.2019, 21:00

Q-Master hat geschrieben:Um dauerhaft schwere Hänger zu ziehen taugt der 2.0l nicht besonders, da hast du sicher recht.
Für schwere Hänger gibt es bessere Fahrzeuge als einen T5

Die Anforderung des Threadstarters waren aber andere.
Zum gemĂĽtlichen Dahinfahren mit fast leerem Bus taugt der 2.0l selbst mit dem 102PS als 2WD hervorragend.
Den gibt es aber nicht mit Automatik.
Und gegen einen KY T3 ist das Ding ein echter Rennwagen :mrgreen: :tl
Bei KY Tempo laufen da dann auch nur 6l/100km durch die Leitung.

Hohe Unterhaltskosten wĂĽrde ich dem T5 auch nicht gerade bescheinigen.
Braucht halt Ă–l und das was kaputt geht.
Selbstschrauben geht aber auch problemlos beim T5.
Wenn es mal zickt, hilft halt so ein VCDS ungemein bei der Fehlersuche. Das kann man sich aber auch bei dem netten Buskollegen nebenan leihen, meins ist auch gerade unterwegs.

P.S.: 7000€ plus deinen Bus oder Inclu?


Ganze 7 Riesen kann ich auf meinen Bus nicht drauf legen, sonst bleibt ja nichts mehr fĂĽr die Reisekasse :sun
Wenn du Interesse hast, kann ich ein paar Fotos und Infos per PN schicken falls das hier geht...

Benutzeravatar
schmierwurst
Poster
Beiträge: 162
Registriert: 03.09.2008, 18:26
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 62PS
Motorkennbuchstabe: CA
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Köln

Re: T5 Automatik?

Beitragvon schmierwurst » 15.02.2019, 09:17

moin, ich fahre einen t5 ,bj 2005, tdi mit 131ps und automatikgetriebe.
leider kann ich dir aus persönlicher erfahrung nur vom automatik abraten, obwohl es tierisch spass macht so entspannt zu fahren.
die automatik getriebe (wandler) im t5 sind bis auf ein paar ausreisser fĂĽr max 120000-150000 km ausgelegt, sie sind einfach zu schwach gebaut ( platzmangel).
meins ist bei 120000km hops gegangen, bei vw bist du bei ca.8000 euro kosten dabei, ich habe fĂĽr ein austauschgetriebe 4500 inkl ein/ausbau bezahlt.
schau dich mal im tx forum um, gib mal t5 automatikgetriebe probleme ein, dort findest du genug leidensgenossen.
gruĂź detlef

Benutzeravatar
Oldesloer
Poster
Beiträge: 136
Registriert: 16.01.2018, 22:13
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 116 ps
Motorkennbuchstabe: Ady
Anzahl der Busse: 2
Wohnort: Bad oldesloe

Re: T5 Automatik?

Beitragvon Oldesloer » 15.02.2019, 09:21

Geht allerdings auch wesentlich gĂĽnstiger als 4500 habe mein allerdings selbst eingebaut und bin bei 2000

Benutzeravatar
schmierwurst
Poster
Beiträge: 162
Registriert: 03.09.2008, 18:26
Modell: T2
Aufbauart/Ausstattung: Westfalia
Leistung: 62PS
Motorkennbuchstabe: CA
Anzahl der Busse: 3
Wohnort: Köln

Re: T5 Automatik?

Beitragvon schmierwurst » 15.02.2019, 10:41

Oldesloer hat geschrieben:Geht allerdings auch wesentlich gĂĽnstiger als 4500 habe mein allerdings selbst eingebaut und bin bei 2000


das ändert aber nix an der anfälligkeit des getriebes.
du bekommst 2 jahre gewährleistung beim fachbetrieb, je nachdem wie viel km du im jahr fährst könnte das sich rechnen.
gruĂź

mtz80
Mit-Leser
Beiträge: 6
Registriert: 22.03.2011, 21:22
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Transporter
Leistung: 57 PS
Motorkennbuchstabe: KY
Anzahl der Busse: 1

Re: T5 Automatik?

Beitragvon mtz80 » 19.02.2019, 21:35

ja schätze ein t5 wirds nicht werden, da mir neueren DSGs zu teuer sind.

Wenn es ein Bulli werden soll, könnte ich mir noch den großen Benziner im t4 vorstellen.

Die sind aber im soliden zustand rar.

Ich will am WE ein paar Fotos und Infos von meinem t3 machen und hier in die verkaufen ecke stellen.

Vielleicht gibt es ja hier einen Tipp und vielleicht ein Kopplungsgeschäft o.ä .

Danke fĂĽr die Infos!


Zurück zu „T5-Aktuell (BJ ab 2003)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast