Motor läuft nicht mehr!

aktueller Austausch, T5 bezogen

Moderatoren: gvz, tce, Staff

HJWausOB
Mit-Leser
Beiträge: 20
Registriert: 22.06.2005, 13:26
Modell: T5
Aufbauart/Ausstattung: Multivan /highline
Leistung: 174 PS
Motorkennbuchstabe: AXE
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Oberhausen

Motor läuft nicht mehr!

Beitragvon HJWausOB » 22.02.2017, 16:15

Hallo in die Runde,

Folgendes Problem habe ich:
Seit einiger Zeit hatte mein Bulli Startprobleme. Das Auslesen beim Boschdienst ergab nichts konkretes. Es wurde die Batterie getauscht, weil sie nicht mehr genug Power haben sollte. Auch die brachte nichts. Wieder in die Werkstatt, es wurden die GlĂĽhkerzen und der Kurbelwellensensor gewechselt , auch dadurch keine Besserung !
Der Meister fuhr zum VW-Händler, es wurde eine neue Software aufgespielt, neu ausgelesen und wieder nichts konkretes! Nur der Hinweis, dass das PD-Element am 3. Zylinder nicht mehr ganz in Ordnung sei.
Auf Nachfrage wurde mir bestätigt, ich könne damit weiter fahren.
Am WE fuhr ich Richtung Norden, nach ca. 250 km in der Ausfahrt nahm der Motir unter Last kein Gas mehr an, bei getretener Kupplung drehte der Motor normal. Auf der LandstraĂźe nahm er unter Last kein Gas an, Drehzahl 2000 und nach ca. 2000 m ging der Motor aus und lieĂź sich nicht mehr starten.
Laut ADAC lässt sich das PD 3 Zylinder ansprechen.

Kann es sein dass der Motor deshalb nicht mehr startet?

Vor ca. 50000 wurde ein neuer Zylinderkopf und ein neues PD-Element im 3. Zylinder eingebaut!

Laufleistung bis jetzt 310000!

LG aus OB

Hajo Willsch
der Oberhausener Bulli-Fahrer

multivancfca
Mit-Leser
Beiträge: 3
Registriert: 18.10.2017, 00:37
Modell: T5
Aufbauart/Ausstattung: Multivan Comfortline
Leistung: 179 PS
Motorkennbuchstabe: CFC
Anzahl der Busse: 1

Re: Motor läuft nicht mehr!

Beitragvon multivancfca » 18.10.2017, 23:01

Hallo erstmal und ja ich weiĂź,Dein Beitrag ist vom Februar,was hast du in der Zwischenzeit heraus bekommen?Mich macht vor allem der Hinweis auf den 3.Zylinder in deiner Beschreibung stutzig!
Also kurz zu mir:
Bei meinem T5 Bj.2010 ( MKB CFCA ) mit einer Laufleistung von 157.200 km kam der Motortod recht plötzlich und absolut heftig,d.h.bei Volllastanforderung in der Beschleunigung und ca.160 km/h links auf der Autobahn ein aprupter Leistungsverlusst mit kurzzeitigem Notlauf bei ca.130 km /h, dann Reduzierung auf 60-80 km/h bis zum Motorhalt auf der Standspur!Anzeigen im MFA erst gar nicht,dann beim ausrollen gelbe Anzeige Motorstörung und nach Motoraus-und Neustart ein spürbares Zünden der einzelnen Zylinder,bis nur nur noch eine blau-graue Wolke am Heck aufstieg und der Motor keinen Mucks mehr tat.
Beim Motortest in der Werkstatt wurde eine fehlende Kompression am 3.!Zylinder festgestellt,was nach eingehender Untersuchung mit einem defekten Injektor begrĂĽndet wurde,der mir den Kolben hat schmelzen lassen,die Bilder darĂĽber sagen alles!!!
Nun habe ich einen neuen Motor drin und ich finde,er fährt zügiger,als mit dem alten!
P.S.der Ă–lverbrauch war m.E. kurz vorher schon heftig,obwohl den Motoren ja ein gewisser Ă–ldurst nachgesagt wird!
Ich wäre froh über deine Erfahrung und eine Antwort

LG vom multivancfca
(2010 er T5 Comfortline 132 kw )

multivancfca
Mit-Leser
Beiträge: 3
Registriert: 18.10.2017, 00:37
Modell: T5
Aufbauart/Ausstattung: Multivan Comfortline
Leistung: 179 PS
Motorkennbuchstabe: CFC
Anzahl der Busse: 1

Re: Motor läuft nicht mehr!

Beitragvon multivancfca » 18.10.2017, 23:08

P.S. er bekam bei km-Stand 120.000 eine neue Kopfdichtung von VAG!!!

Bus-Froind
Harter Kern
Beiträge: 1841
Registriert: 12.02.2013, 09:37
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Multivan
Leistung: 95 PS
Motorkennbuchstabe: MV
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: Wolfsburg

Re: Motor läuft nicht mehr!

Beitragvon Bus-Froind » 19.10.2017, 08:29

Ohne in die Details zu gehen, der Motor des TE ist ein 5-Zylinder-PD und deiner ein 4-Zyl.-CR.
Beide haben ihre Stärken und Schwächen, wobei erstere bei dem 132kW-Ölschlucker etwas weniger ausgeprägt sind. ;-)
Die PDEs der 5-Zylinder im T5 "lockern" sich bei manchen Autos und daraus entstehen andere Probleme als bei dir.
Gibt verschiedene Theorien und Ursachen zu den Defekten der BiTurbos im T5 GP, am Ende sind sie einfach ZU frĂĽh hin.

Ich glaube auch, dass in diesem Satz ein "nicht" fehlt, weil mir so wie es da steht etwas der Sinn fehlt.
HJWausOB hat geschrieben:Laut ADAC lässt sich das PD 3 Zylinder ansprechen.


Schöne Grüße
Burkhard

multivancfca
Mit-Leser
Beiträge: 3
Registriert: 18.10.2017, 00:37
Modell: T5
Aufbauart/Ausstattung: Multivan Comfortline
Leistung: 179 PS
Motorkennbuchstabe: CFC
Anzahl der Busse: 1

Re: Motor läuft nicht mehr!

Beitragvon multivancfca » 19.10.2017, 21:36

Danke @Burkhard,ich hatte das jetzt mit den 4 und 5 Zylindermotoren nicht mitbekommen,aber schön,wenn man immer wieder was neues erfahren kann,war nur ein kurzer Abriss meiner T5 Geschichte,in der Hoffnung,anderen bei ihrer Fahrzeugwahl helfen zu können!
Schönen Abend noch vom
Multivancfca

Getriebekiller
Stammposter
Beiträge: 377
Registriert: 27.11.2015, 21:46
Modell: T3
Aufbauart/Ausstattung: Reimo Selbstausbau
Leistung: 75
Motorkennbuchstabe: AAZ
Anzahl der Busse: 1
Wohnort: MĂĽnster

Re: Motor läuft nicht mehr!

Beitragvon Getriebekiller » 26.10.2017, 10:21

Solche Beiträge zum T5 lassen meine Fahrzeugwahl im Fall der Fälle auf Konkurrenzprodukte fallen... :mrgreen:


Zurück zu „T5-Aktuell (BJ ab 2003)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast